Hornissen ....

Murmelchen

Murmelchen

Foren-Urgestein
....Nest im Garten.

Wir sind Zeuge eines echten Naturwunders. Seit mehreren Wochen beobachten wir den Bau eines Hornissennestes - in einem ursprünglich von Meisen bewohnten Luken.

018.jpg019.jpg

Das ist echt irre. Die Hornissen sind so akribisch und fleißig, dass man direkt beim Bau zuschauen kann. Manchmal stehe ich direkt darunter, um die Pflanzen zu wässern. Sie machen dann einen Bogen um mich, ohne zu drohen. Herrlich :)
 
  • Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    Das ist phantastisch, Murmelchen.
    Das sind ja auch liebe Tierchen, wenn man sie nicht aergert.
    Ich hatte sowas mal mit Baumhummeln in einem Meisenkasten,
    war echt interessant beim Bau und beim Luftfaecheln zuzusehen.
    Hab auch irgendwo noch ein Video davon ...
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Ja, es ist unglaublich, wie die Hornissen am Arbeiten sind. Wir schauen jeden Tag zu, wie sie mit mittlerweile immer mehr "Kumpels" ins Nest fliegen und dieses von Stunde auf Stunde vergrößern. Wahnsinn.
    Ich habe heute direkt darunter gefegt. Die sind brummend an mir vorbei geflogen zu ihrem Nest :)
     
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    Habt Ihr noch genug Trachtpflanzen, Murmelchen.
    Ich musste letztes Jahr mangels Blueten ein Schaelchen mit Honigwasser hinstellen.
    Wurde auch rege besucht.
    Die Apfelbluete ist ja dieses Jahr auch sehr duerftig ausgefallen,
    also muss man auch den Insekten etwas Gutes tun.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Hornissen sind in der Haupzsache Fleischfresser, d.h. sie jagen Insekten.
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    und mit vorliebe wespen :grins:
    wir durften das mal in einem ferienhaus beobachten, als unter einem vordach wespen gerade beginnen wollten, ein nest anzulegen. es hatten sich ca. 100 wespen gesammelt
    die wurden über drei tage systematisch von den hornissen gekillt, unser draußen-frühstück war gerettet. :D
    das tierische eiweiß muss sich übrigens bewegen, wurst ist denen auch egal. :d
    ich habe einen hornissenkasten an der seite meines giebels, den ich aber nicht einsehen kann, der aber benutzt wird. ich kanns hören und meine terrasse gehört zum überfluggebiet :D
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ey, wie schön ist das denn...? Ach herrlich, wenn es da Leute gibz, die die Tierchen machen lassen und nicht immer gleich die Nester zerstören.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    wobei ich durchaus auch schon von hornissen gestochen wurde: eine saß auf meiner terrasse (vielleicht schon zum sterben) und ich bin mit nackten füßen drauf gelatscht...
    die hornisse war natürlich irgendwie im recht ;).
    die stiche sind nicht schlimmer als wespenstiche und wenn man nicht allergisch ist wie ich, ist das ganze ja auch nur lästig (2 tage badeschlappen, ich kam in keinen anderen schuh :grins:) und ein bißchen schmerzhaft.
    aber teilweise ist es echt schon merkwürdig: hornissen werden ja leider stark vom licht angezogen und sind auch nachts noch aktiv und wenn ich mal gäste habe auf der terrasse und die außenbelichtung an, bricht bei manchen schiere hysterie aus...:schimpf:
    da kann man sich den mund fusselig reden, der abend ist gelaufen.
    dabei sind allergiker ja wirklich eher selten, ich kenne nur meine schwiemu und die hat natürlich ihr notfallset dabei und ist außerdem ziemlich gelassen, auch im umgang mit wespen.
    die weiß, das hornissen nicht angriffslustig sind und wesepen, wenn man sie nicht bedroht, eigentlich auch nicht.
    ihr größtes problem sind erdhummeln, das sind wirklich biester.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Aber gegen die Panik mancher Leute kommt man kaum an. Wenn ich dazwischen sitz und ganz ruhig "komm zu mir, Wespe, ich lass dich auch in Ruhe" sage, sind die Blicke immer so, als hätte ich den Verstand verloren.

    Ich finde, dass Hornissen, Wespen, Bienen und Hummeln faszinierende Tiere sind - auch mit Erdhummeln habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Klar sticht ein Tier, wenn man drauflatscht, aber da ist man ja quasi selber Schuld.


    Ich habe gerade googeln wollen, ob Hornissen als Volk überwintern (wie es Bienen tun) oder ob nur die Jungköniginnen überwintern (wie bei Wespen). Letzteres scheint der Fall zu sein.

    Diese Seite fand ich wirklich sehr informativ.

    Schade Murmelchen, dann wird dein tolles Hornissennest wohl nicht von Dauer sein. Aber vielleicht gefällt im Frühjahr ja einer jungen Hornissenkönigin der Standort wieder. Auf der Seite, die ich gefunden habe stand nur, dass alte Nester nicht wieder besiedelt werden - muss man dann wohl ein altes Hornissennest im Winter entfernen, damit im Frühjahr dort neu gebaut werden kann? Oder überwintert eine Königin im alten Nest?

    Was ich beim googeln bedenklich fand war, dass ich, als ich erst "Hornissen" in das Suchfeld eingegeben habe, nur automatische Erweiterungen angezeigt wurden, die auf "Töten, bekämpfen, Gefahr für den Menschen" hinausliefen. Scheint leider immer noch häufiger gesucht zu werden, als dass jemand zum faszinierenden Leben dieser großen Insekten lesen möchte. :(
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich reinige meinen nistkasten jedes jahr.
    die altkönigin stirbt, die jungköniginnen verlassen das nest.
    ohne königinnen stirbt auch der rest.
    die jungköniginnen sind dieses jahr wohl bereits ausgeflogen, sie sind ja deutlich größer, ich habe schon zwei gesehen. vielleicht gibts noch junge königinnen drinne, vielleicht lebt auch die altkönigin noch....noch scheint mein volk zu existieren, jedenfalls sehe ich noch einzelne "brummer", aber das wird nur noch ein frage von wenigen tagen sein.
    leider war es ja auch kalt, voriges jahr war noch mitten im oktober leben in der bude.
    mein kasten wird aber auch jedes jahr wieder aufgesucht - es gab schon früher in der giebelwand des nachbarhauses immer ein volk, als das noch nicht saniert war (lehmfachwerk). als die saniert haben, habe ich an meinem giebel den kasten angebracht, er wurde sofort bezogen.
    die jungen königinnen scheinen eine art erinnerung zu haben.

    in italien, mein eindruck, geht man mit hornissen und auch wespen viel entspannter um.
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Hier herrscht noch reges Treiben. Das Nest quillt mittlerweile fast aus dem Loch.
    Heute habe ich eine fette tote Larve auf dem Boden gesehen. Rausgeschmissen? Nun ja, wir sind gespannt, wie lange es noch so weitergehen wird.
    Wespen haben wir auch kaum noch. Habe allerdings dieses Jahr keine Hornisse eine Wespe jagen gesehen. Was mich auch wundert, dass sie die Fliegen in ihr Nest lassen, die da sogar direkt hineingeflogen sind und auch unversehrt wieder herausflogen. Dachte, es wäre ein Leckerbissen ohne viel Arbeit, hmmm :rolleyes:
    Ich hoffe, dass ich die nächsten Tage noch mal ein vernünftiges Foto hinbekomme ;)
     
    Leopoldine

    Leopoldine

    Mitglied
    Hallo murmelchen,
    habe gerade zufällig Deinen Beitrag gefunden und habe eine Frage zu Deinem Foto: haben die Hornissen das Herzerl so weit ausgeschnitten???
    Ich habe bisher nur (verlassene) Wespennester an den unmöglichsten Stellen gefunden. Sie waren leicht wie Seidenpapier.
    Noch einen schönen Gartenherbst wünscht allen
    Leopoldine
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Hallo murmelchen,
    habe gerade zufällig Deinen Beitrag gefunden und habe eine Frage zu Deinem Foto: haben die Hornissen das Herzerl so weit ausgeschnitten???
    Ich habe bisher nur (verlassene) Wespennester an den unmöglichsten Stellen gefunden. Sie waren leicht wie Seidenpapier.
    Noch einen schönen Gartenherbst wünscht allen
    Leopoldine
    Hallo Leopoldine (was für ein niedlicher Name:))

    Nein, die Hornissen haben das Herz nicht so rund gemacht. Ich denke, es waren die Meisen, die dort auch schon einmal drin gebrütet haben :)

    Mittlerweile sind die Hornissen sehr schwach, es fliegen nur noch wenige ein uns aus.
    Gestern wäre ich beinahe auf eine getreten, die sich auf die überdachte Terrasse verirrt hat. Die geschwächten erkennt man jetzt an der bräunlichen Farbe. Sie sehen schon sehr mitgenommen aus :(

    Leider habe ich keine guten Aufnahmen mehr hinbekommen. Aber der Bau ist phänomenal.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    an meinem nest kann ich keine aktivität mehr feststellen - allerdings stehe ich nicht den ganzen tag auf der dachterrasse und selbst von da ist es an der seitlichen giebelwand für mich nur unter gefährlichen verrenkungen sichtbar.
    und hornissen sind auch auch gern im dunklen unterwegs...
    aber ich denke schon, dass das jahr dieses staates leider vorbei ist :(
    hoffen wir, dass auch nächstes frühjahr wieder eine königin zu mir findet..., ihr haus wird bereit sein, (anfang dezember kommt ein freund mit der hebebühne) :eek:

    @murmelchen

    tolles foto! mich erinnern die nester immer irgendwie an baumkuchen :D
     
    S

    Supergarten32

    Neuling
    Sehr interessant anzusehen wie sich ein Hornissennest entwickelt. Ich hatte nur mit Wespen das Vergnügen.
     
    E

    envy90

    Neuling
    Hah, hast die Hornisse da auf dem Bild im richtigen Moment gepackt! :cool:
     
  • Top Bottom