Hortensie angeknabbert

D

dancer1970

Mitglied
Hallo, wir haben im Frühjahr die Hortensien vom Balkon in den Garten gepflanzt. Nachdem der unerwartete späte Frost ihr ein wenig geschädigt hat, wurde sie jetzt von irgendeinem Tier angeknabbert. Ich hatte zunächst Schnecken im Verdacht, kann aber keine Schleimspuren entdecken? Ich konnte auch nur eine einzige Schnecke finden. Andere Tierchen konnte ich nicht entdecken, nur ein paar Ameisen. Was könnte die Pflanze so schädigen und was kann ich dagegegen tun. An allen umliegenden Pflanzen konnte ich keine Schäden entdecken? Habt ihr eine Idee? Danke Stefan
 

Anhänge

  • Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Ich denke schon, dass das Schnecken sind. So kleine, gemeine, eklige graue Nacktschnecklein, die im Morgengrauen aus der Erde kommen, keine Schleimspuren hinterlassen, und sich an den Pflanzen gütlich tun.
    So leid es mir tut ( oder auch nicht), es bleibt nur Schneckenkorn und keinesfalls am Abend giessen, damit der Boden nicht zu angenehm feucht ist für die Viecher.
     
    D

    dancer1970

    Mitglied
    Vielen Dank für die Antwort, dann lag ich doch nicht so falsch und muss nochmal in den Baumarkt.
    Stefan
     
    Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Kann ich mein Hortensienproblem hier anbringen, bitte?
    Meine noch kleine Hortensie blüht jedes Jahr, aber die Blüten bleiben so komisch stecken, praktisch sind die Stiele zu kurz. Sonst ist die Pflanze gesund. Sie steht im Halbschatten, denke nicht, dass der Standort nicht passt und sie wird auch ausreichend gegossen, meine ich.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Leonarda, vl braucht sie Dünger?

    Dancer, sehe es erst jetzt. Ich tippe eher auf Raupen, da Lochfraß. Schnecken fressen fast immer vom Rand her.
     
  • Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Dann gebe ich ihr eine Portion, vielen Dank.
     
  • Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Also, Ihr meint, dass die Versorgung nicht passt? Ich habe sie vorhin gleich noch gedüngt. Sie steht in Lehmerde mit reichlich Kompost. Das Blattwerk ist schön, nur eben die Blüten bleiben so komisch stecken.
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Hortensien brauchen saure Erde, Moorbeeterde.
    In deinem Boden gefällt es ihr nicht.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Meine Hortensien stehen auch in Lehmboden seit 20 Jahren. Sie sind nicht überaus groß und üppig aber ansehlich.
     
  • Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Hier haben viele Leute Hortensien, alles Lehmboden. Ich weiß aber nicht, was die so mit der Erde anstellen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Bei meinem Vater im Vorgarten steht eine Hortensie Endless Summer , definitiv im Lehmboden mit einer Humusschicht. Sie bekommt Wasser und Kompost, mehr nicht, wächst seit Jahren gut und blüht sogar weiterhin blau. Sie bekommt auch kein Hortensienblau, Alaun oder ähnliches.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Meine Hortensien stehen in normaler Gartenerde, werden mit Rhododendrondünger gedüngt, sonst mache ich außer gießen auch nichts.
    Meine blühen und wachsen heuer schöner denn je...
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom