Hortensie wird abgefressen - aber wer oder was war das?

  • Ersteller des Themas Mauerblümchen
  • Erstellungsdatum
Mauerblümchen

Mauerblümchen

Mitglied
Hallo ins Forum,

wer oder was könnte denn die Blätter einer Hortensie derart zurichten? Tiere sind keine zu sehen. Ist das eine Krankheit?

Danke für einen Tipp und eventuelle Abhilfe. :)
 

Anhänge

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Mauerblümchen!

    Auch, wenn du keine Tiere siehst, würde ich noch einmal gründlich nach Raupen suchen. An eine Krankheit glaube ich nicht.

    Aber was für eine Hortensie hat solche Blätter?

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Spannend, dass die Blätter der Ballhortensie so viel stärker gezahnt sind, als die Blätter meiner Kletterhortensie. :)
     
  • H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo ihr Lieben, da ihr Euch wundert, warum so viele Blätter von der Hortensie verschwunden sind, muß ich Euch etwas Erzählen, was mich selbst sehr verwundert hat. Bekannte von uns, denen ist es passiert. Sie standen eines Tages vor ihrem Hortensienstrauch und staunten, das viele Zweige und auch viele Blätter verschwunden waren. Inzwischen wurde bekannt, das man aus den Blättern (ob aus den Zweigen auch, das weiß ich nicht) man so etwas wie Rauschgift herstellen kann. Vielleicht könnt Ihr auf diesem Gebiet noch mehr erfahren (Internet).

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Moin Hakenlilie.

    Das ist, soweit ich weiß, eine Legende die zu viele Menschen glauben und anfangen Hortensien zu klauen.

    Drogenrausch aus dem Blumenbeet?

    Zumindest in diesem Artikel wird angegeben, dass es keine psychoaktiven Wirkstoffe in Hortensien gibt.
     
  • F

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich glaub dann hätt der auch das ganze Blatt genommen und nicht nur Löcher rausgezupft ..

    arg ich hab schon von viel gelesen, aber dass jemand Hortensien geraucht hat ...
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Gab's bei uns in der Ecke auch schon.
    Viel bohei.
    Die ganzen Muttis in Aufregung, dass ihre Bälger das falsche Kraut rauchen.

    Bis man morgens die Rehe dabei beobachtete, wie sie in die Gärten stiegen.
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    ach deshalb wackeln die Rehe so komisch durch die Gegend ... und ich dacht schon ich hätt zuviel in den Kanister geschaut ...
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich bin mir ja nicht sicher ob @Mauerblümchen hier nochmal rein schaut, aber ihr Problem hat ganz sicher nichts mit drogenverrückten Jugendlichen zu tun, die sich an den Hortensienblättern berauschen wollen....o_O
    (Die wären ja dann mit der Nagelschere unterwegs gewesen!)

    ...Mich erinnern die angefressenen Blätter an Raupenfrasspuren, vielleicht Dickmaulrüssler?!
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Die Ermittler gehen davon aus, dass nicht nur die getrockneten Blätter und Blüten der Hortensien, sondern auch die jetzt sprießenden jungen Triebe getrocknet und dann geraucht werden. Sie sollen eine ähnliche Wirkung erzeugen wie Haschisch oder Marihuana.
    Den Dieben sei möglicherweise aber überhaupt nicht klar, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie die Hortensien als Drogen missbrauchen, sagte LKA-Sprecher Frank Federau. Fachleute warnen nicht nur vor Schwindel, Beklemmungszuständen und zentralnervösen Störungen. Beim Rauchen könne zudem hochgiftige Blausäure freigesetzt werden.
    Anzeige

    Juristisch müssen die Hortensien-Konsumenten – abgesehen von den Folgen eines Diebstahls – keine Konsequenzen fürchten: Die Stoffe der Pflanze sind nicht im Betäubungsmittelgesetz erfasst. Der Verkauf oder der Handel ihrer Blüten und Blätter ist deshalb nicht strafbar.
    Hallo Baby Hübner, auch wenn man die Sache etwas Lächerlich dahin stellt, so ohne ist die Sache wohl doch nicht.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Wenn du magst, kannst du dir ja bei Zeiten die beiden Links die von @luise-ac und mir gepostet worden sind durchlesen.

    Nur weil es jemand macht, muss da noch lange nichts dran sein.
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo Baby Hübner, glaubst Du wirklich, wenn sich Fachleute in dieser Branche damit beschäftigen, das sie den Leuten etwas vormachen, also es nicht ernst meinen ! Du hast doch gelesen, wenn man es raucht, was dann passieren kann und ist das nicht schlimm genug. Noch schlimmer ist es ja und das kann ich absolut nicht verstehen, wenn Leute ob Jung oder Alt, irgendwelche Rauschmittel nehmen, obwohl sie wissen, das diese abhängig machen, nur um eine Zeit lang in eine andere Welt unterzutauchen. Die Konsequenzen sind doch enorm für diese Menschen.
    Dein letzter Satz gibt mir zu denken, ich kann mir nicht vorstellen, das Du in dieser Beziehung so oberflächlich bist.
    Die beiden Links werde ich natürlich lesen.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Hortensien sind kein Rauschmittel.
    Bei 'Gras rauchen' geht auch niemand erst Rasen mähen.
    Das ist ja fast so schlimm wie Bananen spliffen...

    Was kostet eigentlich ein Gramm Hortensie gerade auf dem Markt.
    Gibt es einen Unterschied zwischen Kletterhortensie und Bauernhortensie?
    Sind die blauen schädlicher wegen des Alauns?

    #FRAGEN
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Ich habe den "Link" von Euch gelesen und muß sagen, das mir einige Sätze zu denken geben.
    Z.B. "; Bislang wurden in Hortensien noch keine Inhaltsstoffe gefunden, die für diese " Wunschwirkung " verantwortlich sein können. Das Blausäure enthalten ist, das ist jedoch seit langem schon bekannt. "
    Ich kann mir nicht vorstellen, das Blausäure gleich Apfelsaft ist. Jeder Körper reagiert verschieden. Bei einem wirkt Blausäure langsamer und beim anderen schneller. Es kommt ja auf die Dosis an und es wird ja geschrieben und abgeraten, das man die getrockneten Blätter der Hortensie nicht rauchen soll.
    Ist es nicht grausam, wenn Menschen, obwohl sie wissen, wenn sie bestimmte Rauschmittel konsumieren, dann abhängig werden und oft nicht mehr ins normale Leben zurückkehren können. Sollte man dann nicht vorher in sich gehen und sich fragen, welches Leben möchte ich wirklich leben ?

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Nein. Finde ich nicht. Jeder ist für seinen Rausch selbst verantwortlich und solange er niemandem zu Last fällt und anderen keinen Kummer bereitet, bin ich so liberal zu sagen "Mach doch was du willst!"

    Natürlich ist Blausäure kein Apfelsaft.
    Natürlich ist das ungesund.
    Das macht es aber nicht zu einem Rauschmittel.
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo Baby Hübner, ich kann es kaum glauben, das Du dieses ernste Thema so ins Lächerliche stellst.
    Man muß ja tatsächlich annehmen, das Du von der Blausäure genascht hast !
    So viel Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

    Gruß von Hakenlilie
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ich bin zutiefst getroffen ob deiner Anschuldigung.
    Bitte sag mir, wo du Blödsinn vermutest.
    Vielleicht bin ich ja in der Lage, zu verstehen
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ich finde auch, die Lage ist viel zu ernst, um es auf die Hortensie zu nehmen.
    Das hat kein Junk verdient.
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Man kann doch nicht einfache sagen " Mach doch was du willst ". Es stehen doch immer Menschen dahinter.
    Und wenn man diese Menschen davon abhalten kann, Rauschgift zu sich zu nehmen, dann muß man es mit aller Kraft versuchen und ihnen erklären, welches Leben sie erwartet.
    Es hört sich sehr unwissend an, wenn Du sagst, Blausäure ist " ungesund ". Blausäure ist ein starkes Gift !
    Du reittest auf das Wort " Rauschmittel " herum, Es ist ein starkes Gift und das genügt doch, nicht wahr !
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ich glaube, du bist hier ein wenig im falschen Forum. Also zumindest mit deiner Intention dieses Freds. Ansonsten, jo. Pflanzen eben.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Nein, es genügt mir nicht das in dieser Pflanze Blausäure enthalten ist.

    Was sollen wir nun tun?
    Sollen wir die Hortensien aus den Gärten holen, damit kognitiv eingeschränkte sich nicht mehr gefährden?
    Blausäure ist in Mandeln und Zigaretten genau so vorhanden.
    Möchtest du auch dort eine Aufklärung leisten?


    Was würde Jesus dazu sagen? Der machte aus Wasser Wein!
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Fügen wir noch Aprikose, Pfirsich und Kirsche dazu.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Apfelkerne haben wir auch vergessen zu erwähnen.


    Aber wir kommen vom Thema "Hortensien" ab.


    Festzustellen ist:

    @Supernovae tippt auf Dickmaulrüssler

    Verschiedenste Quellen sprechen von Hortensien als ungesund, wenn man sie raucht.

    Sie sind definitiv kein adäquates Mittel um sich zu berauschen.

    Wer Hortensien klaut ist dämlich.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Baby Hübner, glaubst Du wirklich, wenn sich Fachleute in dieser Branche damit beschäftigen, das sie den Leuten etwas vormachen, also es nicht ernst meinen ! Du hast doch gelesen, wenn man es raucht, was dann passieren kann und ist das nicht schlimm genug. Noch schlimmer ist es ja und das kann ich absolut nicht verstehen, wenn Leute ob Jung oder Alt, irgendwelche Rauschmittel nehmen, obwohl sie wissen, das diese abhängig machen, nur um eine Zeit lang in eine andere Welt unterzutauchen. Die Konsequenzen sind doch enorm für diese Menschen.
    Dein letzter Satz gibt mir zu denken, ich kann mir nicht vorstellen, das Du in dieser Beziehung so oberflächlich bist.
    Die beiden Links werde ich natürlich lesen.

    Liebe Grüße von Hakenlilie

    Liebe Hakenlilie, was möchtest du?

    Das Thema dieses Threads war eigendlich, herauszubekommen, wo die Löcher in den Hortensienblättern von Mauerblümchen herkamen. Von fehlenden kompletten Trieben etc, wie die Spuren von einem menschlichen Dieb sein müssten, hat Mauerblümchen nichts erzählt.

    Aber da du das Thema aufgebracht hast: Wie in den links von Luise und Baby Hübner noch einmal erklärt, so ist die berauschende Wirkung von gerauchter Hortensie einfach nur ein blödes Gerücht. Derjenige, der sie raucht, hätte aber gerne eine berauschende Wirkung, die ihm die Pflanze nicht liefert. Folglich sollte jeder, der noch über ein wenig Verstand verfügt, das Zeug nicht rauchen.

    Die enthaltene Blausäure ist dagegen ein Stoff,der erwiesenermaßen in der Hortensie drin ist. Ja und? Du kannst nicht alle Pflanzen auf der Erde, die irgendwelche Giftstoffe enthalten, verbieten. Du kannst versuchen, Menschen aufzuklären, aber eigendlich sollte jeder wissen, dass pflanzliche Stoffe nicht per se ungefährlich sind.
    Wir leben in einer freien Gesellschaft. Wenn sich ein erwachsener Mensch vergiften möchte, dann ist das seine Entscheidung, auch wenn ich das sehr bedaure.
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo Tichenfurz, ich glaube nicht, das ich im falschen Forum bin. In der heutigen Zeit ist es sogar von Nöten auch mal über solch ein Thema zu sprechen. Das in Obstkernen (die Kerne in der harten Schale) auch Blausäure ent-
    halten, ist ja allgemein bekannt, aber wer ißt sie denn schon!

    Gruß von Hakenlilie
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Naja, meiner 80 jährigen Schmiewu werde ich wohl kaum das Quarzen abgewöhnen. Auch nicht meinem Ex-Mann, der sich mit Marianne (uha) sein Leben ein bisschen leichter macht. Und hier, in diesem ehrenwerten Forum konsumieren nur Wenige, meiner Kenntnis nach. Man kann ja gerne drüber sprechen. Aber darüber hinaus wird das nix.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Marianne ist böse.
    Weil Marianne illegal ist.
    Frag Frau Mortler!
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Unglaublich spannend was hier besprochen wird!

    Um mal auf Mauerblümchens Ausgangsfrage einzugehen: Das Schadbild deutet auf eine kompromissbereite Population der gemeinen Nacktschnecke hin. Wenn bspw. die Tagetes im Nahfeld einer Hortensie abgeweidet ist, kommt es zu solchen untypischen Fressverfehlungen.

    Wirkungsvolle Gegenmaßnahmen: Der konzertierte Einsatz von ausgesetzten Tigerschnegeln.
    Das ist zwar nicht ganz billig, aber über die Jahre durchaus wirkungsvoll.

    Was die unterstellte, berauschende Wirkung von getrockneten und dann via Verschwelung konsumierten Hortensienblättern angeht, kann ich nur einwenden: Auch hier hat längst eine synthetische Droge für die ersehnte Erlangung des Erstickungsgefühls den Vorsprung.
    Das kaltgemahlene Granulat von Altreifen wirkt selbst in homöopathischen Mengen bei der Verschwelung effektiver, als die vergleichsweise größere Menge getrockneter Hortensienblätter.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Was raucht man heutzutage nicht? 😏
     
    U

    Undidesix

    Mitglied
    Vielleicht könnt Ihr auf diesem Gebiet noch mehr erfahren (Internet).
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Made my day:ROFLMAO:


    @Parzival
    Besteht ein Unterschied zwischen Lauffläche und Schulterstreifen?

    Sind Fahrradreifen gesünder?

    Rennreifen sind die Besten, dabei gibt es aber auch Unterschiede.
    Die Reifen der F3 sind nicht so gut wie die der F1, davon sind wieder die Slicks am
    besten.
    Ich würde den Teams raten, gut auf die Reifensätze aufzupassen, nicht dass am Ende
    keine mehr zum wechseln da sind - weil alle verraucht.
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    Für Hardcorefans empfehlen sich die Spikesreifen, die glühen länger

    Nicht für veganer sind die Kutschenreifen

    Und ob man auf der Milchstrasse auch laktosefreie Reifen bekommt?

    Pfooaa genau Feli jetz haben wir den Profi, mauerblümchen dachto doch glatt die infos bekommt man in einem Gartenforum, das Schusselchen 😅😅
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Auch hier hat längst eine synthetische Droge für die ersehnte Erlangung des Erstickungsgefühls den Vorsprung.
    Das kaltgemahlene Granulat von Altreifen wirkt selbst in homöopathischen Mengen bei der Verschwelung effektiver, als die vergleichsweise größere Menge getrockneter Hortensienblätter.
    Kaltgemahlen....oh Herr, ich kann nicht mehr....:grinsend::grinsend:

    Könnt ich bittschön ein wenig ausgewrungene KatzenfellEssenz haben, mich migränt ein wenig....aber das hier heitert wenigstens.
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo Mauerblümchen, ich habe noch mal nachgeschaut, wer die Löcher in dein Hortensienblatt rein gefressen hat.
    Das eigenartige ist wohl, das die Nacktschnecken nicht vom Rande her fressen, sondern immer in der Mitte des
    Blattes anfangen. So habe ich es gelesen.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Ich glaube aber, daß es Mauerblümchen nach 8 Monaten noch interessiert.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Mauerblümchen, ich habe noch mal nachgeschaut, wer die Löcher in dein Hortensienblatt rein gefressen hat.
    Das eigenartige ist wohl, das die Nacktschnecken nicht vom Rande her fressen, sondern immer in der Mitte des
    Blattes anfangen. So habe ich es gelesen.

    Liebe Grüße von Hakenlilie

    Und wie kommt die Schnecke in die Blattmitte?

    Ich habe durchaus schon Schnecken am Blattrand fressen sehen. ;)
     
    H

    Hakenlilie

    Mitglied
    Hallo Pyromella, da ich Dir noch eine Antwort schulde, werde ich es hiermit abarbeiten.
    Das Blatt von Mauerblümchen hat mich dazu gebracht, von der Geschichte von meinen Bekannten zu erzählen, bei denen der Hortensienstrauch halb geplündert wurde. Zu dem Zeitpunkt erzählte man sich, das getrocknete Hortensienblätter Menschen zu einem Rausch verhelfen könnten. Inzwischen haben wir alle ja gelesen, das dem nicht so ist. Die gefährliche Substanz ist die Blausäure. Wie hoch der Anteil der Blausäure in den Blättern ist , weiß ich nicht. Es kommt doch immer auf die Dosis an, auf die Menge an, die verkonsumiert wird. Stell Dir vor dein Freund will sich das Leben nehmen, weil er in seinem Leben keinen Sinn mehr sieht. Stehst du dann auch daneben und sagst: " Na und ? "
    Du glaubst gar nicht wie viele giftige Pflanzen es in den Gärten gibt. Ich könnte wetten, das es die wenigsten wissen. Natürlich kann man es den Leuten nicht verbieten die giftgen Pflanzen nicht in die Beete zu setzen, aber man kann sie aufklären, damit sie mit sorgfältiger mit ihnen umgehen können. und ihnen nichts passiert.
    Viele der giftigen Pflanzen sehen insgesamt fantastisch aus und sollen wir deshalb auf sie verzichten ! Wir müssen nur lernen mit ihnen sorgfältig umzugehen.
    Ich würde mir wünschen, das die Menschen sich untereinander besser verstehen und sich mehr helfen würden.
    Der Egoismus hat sich schnell ausgebreitet und er dient der Menschheit ganz gewiss nicht.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    das schaut mir eher nach einer Raupe aus

     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Raucht die Raupe da etwa Hortensienblätter?:eek:
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyromella, da ich Dir noch eine Antwort schulde, werde ich es hiermit abarbeiten.
    Das Blatt von Mauerblümchen hat mich dazu gebracht, von der Geschichte von meinen Bekannten zu erzählen, bei denen der Hortensienstrauch halb geplündert wurde. Zu dem Zeitpunkt erzählte man sich, das getrocknete Hortensienblätter Menschen zu einem Rausch verhelfen könnten. Inzwischen haben wir alle ja gelesen, das dem nicht so ist. Die gefährliche Substanz ist die Blausäure. Wie hoch der Anteil der Blausäure in den Blättern ist , weiß ich nicht. Es kommt doch immer auf die Dosis an, auf die Menge an, die verkonsumiert wird. Stell Dir vor dein Freund will sich das Leben nehmen, weil er in seinem Leben keinen Sinn mehr sieht. Stehst du dann auch daneben und sagst: " Na und ? "
    Du glaubst gar nicht wie viele giftige Pflanzen es in den Gärten gibt. Ich könnte wetten, das es die wenigsten wissen. Natürlich kann man es den Leuten nicht verbieten die giftgen Pflanzen nicht in die Beete zu setzen, aber man kann sie aufklären, damit sie mit sorgfältiger mit ihnen umgehen können. und ihnen nichts passiert.
    Viele der giftigen Pflanzen sehen insgesamt fantastisch aus und sollen wir deshalb auf sie verzichten ! Wir müssen nur lernen mit ihnen sorgfältig umzugehen.
    Ich würde mir wünschen, das die Menschen sich untereinander besser verstehen und sich mehr helfen würden.
    Der Egoismus hat sich schnell ausgebreitet und er dient der Menschheit ganz gewiss nicht.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
    Du bist ja süß.
    Kann ich dich für unseren Sing und Trommelkreis buchen?
    Es gibt auch Kekse.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ich würde auch backen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Pyromella, da ich Dir noch eine Antwort schulde, werde ich es hiermit abarbeiten.
    Das Blatt von Mauerblümchen hat mich dazu gebracht, von der Geschichte von meinen Bekannten zu erzählen, bei denen der Hortensienstrauch halb geplündert wurde. Zu dem Zeitpunkt erzählte man sich, das getrocknete Hortensienblätter Menschen zu einem Rausch verhelfen könnten. Inzwischen haben wir alle ja gelesen, das dem nicht so ist. Die gefährliche Substanz ist die Blausäure. Wie hoch der Anteil der Blausäure in den Blättern ist , weiß ich nicht. Es kommt doch immer auf die Dosis an, auf die Menge an, die verkonsumiert wird. Stell Dir vor dein Freund will sich das Leben nehmen, weil er in seinem Leben keinen Sinn mehr sieht. Stehst du dann auch daneben und sagst: " Na und ? "
    Du glaubst gar nicht wie viele giftige Pflanzen es in den Gärten gibt. Ich könnte wetten, das es die wenigsten wissen. Natürlich kann man es den Leuten nicht verbieten die giftgen Pflanzen nicht in die Beete zu setzen, aber man kann sie aufklären, damit sie mit sorgfältiger mit ihnen umgehen können. und ihnen nichts passiert.
    Viele der giftigen Pflanzen sehen insgesamt fantastisch aus und sollen wir deshalb auf sie verzichten ! Wir müssen nur lernen mit ihnen sorgfältig umzugehen.
    Ich würde mir wünschen, das die Menschen sich untereinander besser verstehen und sich mehr helfen würden.
    Der Egoismus hat sich schnell ausgebreitet und er dient der Menschheit ganz gewiss nicht.

    Liebe Grüße von Hakenlilie
    Hakenlilie, da ich in der Chemie arbeite, hat mir ein früherer Chef mal genau beschrieben, wie eine Blausäurevergiftung aussieht, und was das für ein schrecklicher Tod ist. Das wünscht man niemandem.

    Wenn sich ein Mensch das Leben nehmen will, wird er einen Weg finden. Bei einem Freund/einer Freundin würde ich eher Zeit und Energie investieren, ihn/sie von dem Plan abzubringen, als Giftpflanzen auszureißen.

    Ansonsten bekommen alle, die eine Pflanzenvergiftung sich als Unfall zuziehen würden, von mir das zu hören, was ich als Kind von meinen Eltern gelernt habe: Iss nur die Pflanzen, die du sicher bestimmen kannst und die du als ungiftig kennst. Wenn du unsicher bist, frag lieber. Und wenn niemand mit Ahnung zum fragen da ist, du dir nicht sicher bist, dass deine Bestimmung per Bestimmungsbuch richtig ist, dann lass die Pflanze stehen. Wenn irgendein Zweifel besteht, dann iss die Pflanze nicht.

    Lebensfrohe Grüße, Pyromella
     
  • Top Bottom