hortensie

M

michael93

Mitglied
Guten morgen,

ich würde gerne diese Hortensie im Garten umpflanzen. Leider finde ich keinen passenden halbschattigen Ort.

so würde ich die vorerst in einem Kübel umtopfen.

wäre das inordnung von Freiland zum Kübel ?

muss ich übern Winter iwas beachten weil die dann im Kübel sitzt ?

zusätzliche Frage : ich nehm an es ist eine bauerhortensie oder ?

geblüht hat sie letztes Jahr noch nicht.


mfG und schönen angenehmen sonntag
 

Anhänge

  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Michael,
    wenn Du Deine Hortensie mit soviel Erde rausnimmst, daß sie gar nicht merkt, daß ein Platzwechsel
    stattfindet, kannst Du das problemlos machen.
    Hauptsache, der Kübel ist groß genug. ( Löcher unten nicht vergessen , falls es ein Maurerkübel wird)
    Dem Kübel würde ich aber über Winter eine Luftpolsterfolie oder Kokosmatte gönnen,
    und die Hortensie mit einer dicken Laubschicht schützen.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Und falls es eine Bauernhortensie ist, dann blüht sie nur am letztjährigen Holz. Daß heißt, daß Du die Knospen schützen mußt, sonst blüht sie nicht. Ich hatte eine in einer Zinkwanne und nach 6 Jahren flog sie raus, weil sie durch Spätfröste nicht zuverlässig geblüht hat.

    LG Shantay
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Warum jetzt umpflanzen? Kann das nicht bis zum Frühling warten?
    Geht doch eh nicht mehr viel im Garten..
     
  • M

    michael93

    Mitglied
    also. ich habe sie jetzt sehr groß zügig aus der Erde geholt und mit de selbe Erde den Kübel befüllt.

    ich werde mal schauen wegen einer kokosmatte oder ähnlichem. was genau das sein soll weiss ich nicht. hab ich noch nie von gehört.


    soll ich die düngen mit Kompost oder hortensien dünger ? Oder erst in Frühjahr ?

    Warum jetzt umpflanzen? Kann das nicht bis zum Frühling warten?
    Geht doch eh nicht mehr viel im Garten..
    theoretisch schon. aber pflanzt man die nicht im Herbst um ? und noch ein Jahr wollte ich nicht warten..

    wieso wäre deiner Meinung nach der Frühling besser ?

    runter schneiden brauch ich die nicht ja? die ist eh noch ziemlich klein. 15 cm vielleicht .

    mfG
    und weiter einen schönen Rest Sonntag .
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Also düngen solltest Du jetzt nicht mehr. Das einzige, was ihr vielleicht gut tun würde, ist Patentkali. Das ist ein Dünger, der die Winterhärte der oberirdischen Triebe erhöht.

    Kokosmatten bekommst im Baumarkt, eBay oder Amazon etc. Damit solltest Du den Topf umwickeln, damit er nicht durchfriert. Alternativ kannst auch Luftpolsterfolie verwenden.

    Bei Frost solltest den oberirdischen Teil mit Vlies (z. B. Rosenhaube) schützen, damit er nicht erfriert (keine Luftpolsterfolie, die wirkt in der Sonne wie ein Brennglas!).

    Im Frühjahr kannst dann überlegen, ob Du die Hortensie im Kübel läßt oder ein Plätzchen im Garten findest. Hortensien sollten halbschattig stehen und brauchen bei Hitze sehr viel Wasser - im Kübel umsomehr. In meiner Zinkwanne steht mittlerweile eine "Endless Summer" Tellerhortensie und ich möchte sie nicht mehr missen. Ich könnte sie auch aussetzen, aber ich finde die Kombination Zinkwanne + Hortensie eben wunderschön ;-)

    Trotzdem: Wenn die Hortensie jetzt nicht unbedingt raus muß, dann laß sie bis zum Frühjahr an ihrem Platz. Da ist sie jetzt im Winter wesentlich besser geschützt als im Kübel. Und im Frühjahr überlegst Dir dann je nach Sonnenverhältnissen einen neuen Platz im Garten oder generell im Kübel. Die Hortensie ist noch so klein, daß Du sie problemlos im Frühjahr ausgraben kannst und die Gefahr, daß sie Dir im Winter evtl. erfriert, ist im Beet deutlich geringer als im Kübel.

    LG Shantay
     
  • Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Er hat doch schon umgepflanzt, @Shantay
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nunja...
    So eine kleine Pflanze hätte ich ja noch über den Winter in der Erde gelassen.

    Das Problem bei der Kübelhaltung, gerade auch bei frisch ausgetopften: dir wird was erfrieren.
    Die "Schutzsachen" sind vor allem eins-Geldmacherei für diejenigen die sie verkaufen.

    Und mal eine ganz ehrlich gemeinte Frage @michael93
    Wenn du keinen etwas geschützten (Sonnen-)Platz hast, wie willst du die nächsten Jahre mit der Pflanze umgehen?
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meine 6 Hortensien leben alle in Kübeln, weil sie den hiesigen Gartenboden nicht mögen.

    Im Winter rücke ich die Töpfe unter der Terrassenüberdachung dicht zusammen, dazu kommen die beiden Buddleja-Kübel, 2 Clematistöpfe und eine Rose und das war's. Die stehen dann beisammen wie ein Rudel. Bei mir reicht das als Schutz.

    Den Einpack- und Abdeck-Zauber kann man sich getrost sparen. Erfroren ist mir da noch nie was in 6 Jahren (bei bis zu -15°). Okay, dieses Jahr der erste Hortensien-Neuaustrieb, weil es so früh warm war und dann nochmal Frost kam. Den Hortensien hat das aber nichts ausgemacht, die haben einfach nochmal mit Neuaustrieb angefangen. Geblüht haben sie ganz normal.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    P.S. Michael, da du die Hortensie (etwas übereilt) schon ausgegraben und eingetopft hast: am besten du gräbst jetzt den Topf im ehemaligen Pflanzloch ein. Da kann sie am besten überwintern und ist gegen Durchfrieren der Wurzeln geschützt.
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Guten morgen erstmal alle zusammen.

    Nunja...
    So eine kleine Pflanze hätte ich ja noch über den Winter in der Erde gelassen.

    Das Problem bei der Kübelhaltung, gerade auch bei frisch ausgetopften: dir wird was erfrieren.
    Die "Schutzsachen" sind vor allem eins-Geldmacherei für diejenigen die sie verkaufen.

    Und mal eine ganz ehrlich gemeinte Frage @michael93
    Wenn du keinen etwas geschützten (Sonnen-)Platz hast, wie willst du die nächsten Jahre mit der Pflanze umgehen?
    ich hätte auch bis Frühling warten können dachte nur Herbst ist ja die meiste umpflanzzeit daher dachte ich mir das wäre bei der hortensien auch so.

    ehm raus sollte sie so oder so. finde ich nächstes Jahr keinen geeigneten Platz , lass ich die im Kübel.

    P.S. Michael, da du die Hortensie (etwas übereilt) schon ausgegraben und eingetopft hast: am besten du gräbst jetzt den Topf im ehemaligen Pflanzloch ein. Da kann sie am besten überwintern und ist gegen Durchfrieren der Wurzeln geschützt.
    den Kübel einpflanzen ? ... wie wäre es wenn ich den Kübel über Winter in der Laube abstelle ? dort ist es wärmer als draussen. habe eine sogenannte geschlossene Terasse.
     
    M

    michael93

    Mitglied
    muss ich im winter aber trotzde. mal rüber die zu gießen oder ? alle 2 Wochen ?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Gieße deine Hortensie, wenn die Erde trocken ist, nicht nach dem Kalender.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Rosabels Vorschlag ist doch gut und wirklich einfach zu bewältigen.

    Zu viel Wärme im Winterquartier ist auch nicht gut, kommt evtl. zum frühen Austrieb - und das Gießen, was die Hortensie (nomen est omen) eh braucht, entfällt dadurch auch ;)
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Also den gesamten Blumenkübel einpflanzen? , weiß nicht, vielleicht sickt das Wasser dann nicht ganz ab?
    Ich habe zwar 6 Löcher mit nen 8er Bohrer im Kübel gebohrt. Aber die können bestimmt durch viel Erde verstopfen... der Kübel ist ca. 40x40 cm.

    Rosabels Vorschlag ist doch gut und wirklich einfach zu bewältigen.

    Zu viel Wärme im Winterquartier ist auch nicht gut, kommt evtl. zum frühen Austrieb - und das Gießen, was die Hortensie (nomen est omen) eh braucht, entfällt dadurch auch ;)
    Also so Warm wird es nicht sein im überdachten und geschlossenen Terassenraum Kalt wird es trotzdem sein, aber nicht so wie halt draussen :D.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Verstopfen werden so kleine Löcher sowieso, wenn Du keine vernünftige Drainage hast und selbst damit wären mir die Löcher zu klein. Kauf Dir einen Kernbohrer, ca. 2,5 cm, gibt es in jedem gut sortieren Baumarkt oder Internet. Damit kannst Du Löcher in ausreichender Größe bohren.

    LG Shantay
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Hallo Michael,
    bei 6 Löchern mit 8 mm Durchmesser brauchst du keine Angst haben, dass das Wasser nicht abfließt. Da kann es höchstens sein, dass es außerhalb des Topfes nicht versickert.

    jomoal
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Es ist November! Da sehen Hortensien so aus. Was hast du denn erwartet, wie die jetzt aussehen müsste?

    Hast du ihr wenigstens saure Erde spendiert?
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    oder viel Kaffeesatz beigefügt?

    jomoal
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Guten Morgen,

    Nein ich habe den selben Boden genommen wo sie vorher drin war.

    Ich hatte gefragt ob ich die düngen soll. Kaffee zählt doch als Dünger oder irre ich mich?


    Ja ich meinte das die eine Hälfte so kahl ist, das die vorher auch schon so aussah . Mehr meinte ich mit der Aussage nicht.


    Mfg
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Hallo Michael,
    Kaffeesatz versauetert den Boden leicht und das mögen Hortensien, so viel ich weis. deshalb meine etwas "spitze" Bemerkung. Allzuviel Erfahrung mit Hortensien habe ich auch nicht, aber das ist mir eben eingefallen.

    jomoal
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Achso. Und wie kann man noch saure Erde spendieren?
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Indem man saure Erde (Rhododendron-Erde z. B. ) kauft :)

    LG Shantay
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Achso. Und wie kann man noch saure Erde spendieren?
    Ich verstehe es wirklich nicht: erst fragst du ob man die Pflanze aus dem Garten nehmen kann, dann schreibst du am selben Tag, dass du sie raus genommen hast und sieben Tage später fragst du wie du saure Erde hin bekommst?
    Das passt doch nicht zusammen!!!

    Mach mal easy im Garten und handele doch nicht so überstürzt!
    Da gewinnt doch niemand mit.
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Ich verstehe es wirklich nicht: erst fragst du ob man die Pflanze aus dem Garten nehmen kann, dann schreibst du am selben Tag, dass du sie raus genommen hast und sieben Tage später fragst du wie du saure Erde hin bekommst?
    Das passt doch nicht zusammen!!!

    Mach mal easy im Garten und handele doch nicht so überstürzt!
    Da gewinnt doch niemand mit.
    Leider handel ich oft überstürzt weil ich bedenke das mir die Zeit abläuft (was umpflanzen) betrifft . Da ich davon ausgehe das Herbst die beste Zeit ist. Und ich bedenken muss das ich in der woche keine Zeit habe durch Arbeit und am wochen3nde die Frage offen bleibt ob das Wetter mitspielt.

    Ich habe mir für nächstes Jahr im Garten ein anderes Projekt vorgenommen sodass ich nicht bis nächsten Herbst warten mag ^^

    Vielleicht nicht der kluge weg von mir da man gedult so oder so im Garten haben muss. Letzendlich stören mich die Pflanzen etc an den jetzigen Standort. Sodass ich erleichtert bin das ich die umpflanzen darf.


    Mfg.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Leider handel ich oft überstürzt weil ich bedenke das mir die Zeit abläuft (was umpflanzen) betrifft .
    daß sie gar nicht merkt, daß ein Platzwechsel
    stattfindet, kannst Du das problemlos machen.
    Bei mir läuft die Zeit nie ab, da ich einfach immer umpflanze, außer es friert !
    Wie ich es oben schon geschrieben habe, die Planzen sollten es gar nicht merken, daß sie umgepflanzt
    werden.
    Wichtig ist aber immer zu wässern, vorher gründlich, und hinterher auch .
     
    M

    michael93

    Mitglied
    Ok dann weiss ich Bescheid danke für den wichtigen Hinweis.

    Das mit vorher gießen habe ich bis dato nicht getan , werde ich aber in Zukunft so machen.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Das mit vorher gießen habe ich bis dato nicht getan
    Na, denn werden wir doch mal ein bißchen päpstlicher als der Papst.
    Buddel einfach einen Gießrand ringsherum, damit die Pflanze sich gut vollsaugen kann ,
    dann in das neue Loch auch Wasser, und dann die Pflanze mit viel Erde einsetzen.
    Hinterher noch gleichmäßig feucht halten, bis die Wurzeln sich ins neue Erdreich gebohrt haben. (y)
     
  • Top Bottom