Hunter MP Rotator

R

Rennpappe

Mitglied
Hallo. Ich bin neu hier im Forum, lese auch erst seit kurzem mit.
Ich plane eine Bewaesserungsanlage fuer meine kleine Rasenflaeche von gut 110m2. Bei einem Fliessdruck von 3,3 Bar habe ich ca 650L Wasser pro Stunde am Wasserhahn. Geplant hatte ich die MP Rotatoren mit den 2.8 Bar Gehäusen zu nehmen . Dafuer muesste ich drei Kreise anlegen. Meine Frage ist jetzt, ob die Rotatoren mit dem 2.1bar Gehäuse das gleiche Spruehbild erzeugen, wie mit dem empfohlenen 2.8 bar Gehäuse?
Ich sag schon mal Danke.
Olaf
 
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Anderes sprühbild!

    Deine Skizze vom Grundstück mit eingezeichneten Regnern?

    2,1 bar Gehäuse, oder 2,8bar Gehäuse sind nicht nötig. Ein druckminderer für alle reicht. Mehr dazu wenn deine Skizze vorliegt.
     
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Das andere auch...

    Auf deiner Tastatur "DRUCK" und dann Paint auf "einfügen" und abspeichern.
     
  • R

    Rennpappe

    Mitglied
    Guten Morgen. Ist’s jetzt besser ? Hab es vom Handy hochgeladen.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Am Pool würde ich einen mehr probieren, dafür die Überregnung (zu weit) aufheben.

    Die Umsetzung so in einem Kreis mit den aufgeführten Regnern funktioniert nicht. Die 800ter Regnen mehr als die größeren. Ich weiss, was anderes kann das Tool nicht.

    Plane mit 7m Reichweite max und R Van. Dann kannst du alles verbinden wie du willst.

    Hast du einen Hauswasseranschluss oder einen Brunnen?

    Welches Maß hat die Ecke am Pavillion? Das was jetzt hell ist. Dort könnte ein Eckregner rein. 1,2x 4,6m oder mehr...
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Danke schon mal. Anschluss ist Trinkwasser. Ich schau mir das mit dem Pool und der Ecke zu Hause mal an.
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Hätte ja sein können das es was handfestes gibt, welches für eine Marke spricht.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Die r Van sind nicht so fehleranfällig, lassen sich ohne Montage reinigen und Werkzeuglos einstellen.

    Dafür verbrauchen sie mehr. Ist aber auch nicht so schlimm, da sie die gleiche Rate haben wie die getrieberegner von Rain Bird. Dadurch ist die Kombination leichter umzusetzen.

    Zum Wasseranschluss...
    Schau ob du einen druckminderer nach dem Zähler hast. Falls du nicht sicher bist, mach Fotos.
    Der DM darf erst nach dem Gartenwasser Abgang sein. Der soll dein Haus schützen und nicht das Gartenwasser reduzieren.
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Einen Druckminderer habe ich nicht, nur ein Manometer, welches 4 bar anzeigt.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Die mp Corner sind nicht so toll mein ich. Hat der bei DVS keine Seitenstreifen Düsen?

    Mach mal nen Foto davon. Das man was sieht, was hinter der Uhr kommt...
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Hinter der Uhr kommt eine Entkalkungsanlage. Danach geht es mit 22 mm Cu weiter. Die letzten Meter bis zur Zapfstelle sind dann 18mm Cu.
    Bietet sich die Streifendüse anstelle des Corners an ?
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Kann es sein, dass die Anlage dir den Druck klaut?
    Warum willst du das Gartenwasser enthärten? Der Umbau ohne Enthärter wäre sicher sinnvoll. Auch um die Kosten für die Enthärtung zu senken.

    Du musst die Tabelle der Regner lesen lernen. Schau dir die Modelle an. Damit kannst du arbeiten.

    Du setzt an die untere Ecke eine Seitenstreifendüse. 1,2m aufwärts. Das sollte klappen da zumindest etwas besser Wasser hinzubekommen. An die Ecke vom Pavillon.
    RCS Düse.
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Ich schau mir das mal an. Nachträglich einen Strang vor der Entkalkungsanlage einbauen wäre zu viel Aufwand. Ging die Jahre auch so, Kosten sind überschaubar.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Dafür hast du den Aufwand im Garten. Ggf 1 oder mehr kreise zusätzlich. Eine Baustelle hast du so oder so...

    Oder ggf mit einer Pumpenkaskade probieren...
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Hallo. Hab heute mal etwas gemessen. Ich hab hinter der Entkalkungsanlage einen 1/2 Zoll Hahn den ich zum Messen genutz habe. Wenn die Entkalkung an ist habe ich bei 3,5 bar ca. 735 l/h, wenn sie aus ist 1028l/h. Rohre sind 22mm Cu und der 1/2 Zoll Wasserhahn.
    Eingang ins Haus ist ein 40mm PE Rohr.
    Ich überlege ob es sinnvoll ist direkt nach der Wasseruhr auf 28mm Cu als Gartenleitung umzubauen. Sollte man das neue Rohr vor oder hinter dem Wassermanometer ( nicht einstellbar) einbauen ? Danke.
    Olaf
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Kannst du an dem Filter was einstellen?


    Natürlich wird direkt hinter der Uhr abgegangen. Und dann hast du mit cu28 eine andere Basis. Zum absperren dann bitte auch einen Kugelhahn und kein Wasserhahn.
    Ich sage dir schonmal mindestens die 3fache Menge vorraus. Das zeigte sich bei anderen auch.
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Am Filter selbst kann ich nichts einstellen.
    Dreifache Menge wäre ja ein Traum. Gibt es zu Cu 28 eine Alternative?
     
    R

    Rennpappe

    Mitglied
    Wenn ich den Gartenabgang direkt hinter die Uhr setze, benötige ich ja noch einen Wasserfilter. Könnte ich den Abgang nicht nach dem Filter setzen?
    Olaf
     
  • Top Bottom