Ich bin Neuling und verzweifelt

S

Strunk116

Neuling
Hallo :)

Wir haben uns ein Haus gekauft und nächstes Jahr steht dass Großprojekt Garten an. Da wir bisher noch nie einen Garten hatten, sind wir etwas überfordert. Wir möchten den Garten umgestalten, größer wirken lassen und nicht so viel Platz verschwenden. Da erste Problem wäre die Begrenzung zu den Nachbarn. Wir dachten anfangs eine Hecke zu Pflanzen, aber die muss ja regelmäßig von allen Seiten geschnitten werden und das würde ein Problem geben auf das Grundstück des Nachbarn zu gehen, da dort auch immer sehr viel angepflanzt wird, wo man evtl drauf tritt. Ein sichtschutz soll aber her. diese großen lamellen würden gehen, aber unser Grundstück geht schräg nach oben, und dann müssten die lamellen ja auch immer kleiner werden. Soll auch nicht aussehen als ob wir uns verbarrikadieren möchten.
Habt ihr vielleicht eine Idee?

Dann der untere Teil vor Beginn der Wiese. Mein Mann wollte die Mauer entfernen und den Weg etwas schmaler machen, so das Erde aufgeschüttet werden kann und man eine größere Wiese ohne Stufen hat. Ich glaube aber das es problematisch wird und evtl nicht so schön. Wo fängt die Wiese an? Unten sind noch zu begehende Räume wo sich die Tür öffnen muss.

Ein Gartenlandschaftsbauer gab uns den Tipp, alle großen Bäume nach hinten zu verpflanzen um einen Sichtschutz zu haben und in der Front mehr Platz. Das Problem ist, er gibt nur weitere Tipps, wenn wir ihn anstellen, was auch irgendwie verständlich ist, uns aber zu teuer. Ich glaube das man viel daraus machen kann. Ich sehe aktuell aber nur einen hässlichen Garten :confused:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Strunk, erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
    Ich muss gestehen, dass ich jetzt ein Vorstellungsproblem habe, was Deinen Garten betrifft - trotz der Fotos.
    Aber ich probier mal, bei der Antwortfindung zu helfen.
    Zur Lamellenwand: Es gibt doch welche in unterschiedlichen Höhen und Formen, welche, die durchbrochen sind oder nur oben Durchblick gewähren. Man könnte die ja auch so treppenförmig aneinanderreihen, dass nicht die Oberkante eine Reihe ergibt. Davor dann hübsche Kletterer setzen.
    Oder einen leichten Maschendrahtzaun setzen und daran in entsprechendem Abstand - damit man auch dahinter noch langgehen kann - eine Hecke mit buntblühenden Sträuchern pflanzen.
    Ich würd mal eine ausgiebige Google-Suche dazu starten und mir Bilderanregungen zeigen lassen.:geek:
    Der Tipp von Eurem Landschaftsbauer scheint mir nur schwer umsetzbar. Große Bäume verpflanzen - da braucht man doch echt schweres Gerät dazu und dann ist ja nicht mal gesagt, dass die die Prozedur am Ende überleben...:unsure:
    Was Ihr mit Wiese, Weg und Mauer vor habt, kann ich mir jetzt grad gar nicht vorstellen...
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Wie viel Zeit hast du für Gartenarbeit?
    Als ich den garten geerbt habe, habe ich alles entfernt und mit nacktem Rasen begonnen, nur Rosen, Marienbaum und Efeu meiner Oma habe ich aus sentimentalen Gründen behalten aber stark geschnitten.
    Nach und nach kommen Sachen dazu,vorher schau ich wie Pflege-intensiv die Pflanze ist, welche pH Werte und ob die zu meinem Boden passen.
    Lilien sind pflanzen für intelligente Faule sagte mal ein Berühmter Mann.
    Wenn du dir viele Sachen pflanzt wirst du der Knecht deines Gartens werden, oder er verwildert.

    Brauchst du den Sichtschutz nur im Sommer?
     
    S

    Strunk116

    Neuling
    Hallo, danke schon einmal für eure Antwort.

    Also Zeit haben wir jede Menge, wobei ich sagen muss, dass ich im Juni / Juli gerne fertig wäre, da bekommen wir Nachwuchs und habe dann andere Sachen zu tun :-D

    Also der Sichtschutz sollte für immer sein, bzw zu jeder Jahreszeit. Der Maschendrahtzaun steht zur Zeit da und es gab wohl schon großen Streit deshalb, teilweise haben wir es auch schon abbekommen, da unsere Brombeeren und der Efeu rüber gewachsen sind :-(

    Auf Bild 3 kann man die Mauer relativ gut sehen, da war die Überlegung diese komplett zu entfernen und die Wiese bzw die Erde etwas weiter richtung Haus aufzuschütten. Es darf nur nicht viel näher sein, da sonst die Tür nicht mehr zu öffnen geht und das wäre problematisch :-D Aber ich denke das es nicht umsetzbar ist.
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Also Zeit haben wir jede Menge, wobei ich sagen muss, dass ich im Juni / Juli gerne fertig wäre, da bekommen wir Nachwuchs und habe dann andere Sachen zu tun :-D
    Na, dann erst mal alles Gute für den künftigen Gartennachwuchs. Aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen - ein Garten ist niemals fertig.;)
    Und bis Mitte des Jahres ist schon ein sehr ambitioniertes Ziel...

    Also der Sichtschutz sollte für immer sein, bzw zu jeder Jahreszeit. Der Maschendrahtzaun steht zur Zeit da und es gab wohl schon großen Streit deshalb, teilweise haben wir es auch schon abbekommen, da unsere Brombeeren und der Efeu rüber gewachsen sind :-(
    Bei solchen Nachbarn würd ich aber auch über eine dauerhafte, geschlossenere Abgrenzung nachdenken. Pflanzen, die zu Streit führen, versetzen oder beseitigen. Efeu lässt sich schlecht eindämmen, der findet immer einen Weg.

    Auf Bild 3 kann man die Mauer relativ gut sehen, da war die Überlegung diese komplett zu entfernen und die Wiese bzw die Erde etwas weiter richtung Haus aufzuschütten. Es darf nur nicht viel näher sein, da sonst die Tür nicht mehr zu öffnen geht und das wäre problematisch :-D Aber ich denke das es nicht umsetzbar ist.
    Ah, jetzt weiss ich, was Du meinst. Ist das eine Terrasse oder der Hauseingangsbereich?
    Ich find das mit den Treppchen eigentlich recht hübsch. Allerdings würde ich die Beete rechts und links davon erneuern und schön bepflanzen. Auf der Wiese dahinter könnte man auch eventuell bissel Sträucher reduzieren
    Neben der (Haus?)Tür ein kleines Bänkchen stellen, im Sommer paar Kübelpflanzen.
    Wenn Euch das Mäuerchen nicht gefällt, könntet Ihr das ja erst mal neutral streichen und in späteren Jahren eventuell durch eine Trocken- oder Natursteinmauer ersetzen.
    Nur nicht zu viel auf einmal vornehmen!
     
  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Also der Sichtschutz sollte für immer sein, bzw zu jeder Jahreszeit. Der Maschendrahtzaun steht zur Zeit da und es gab wohl schon großen Streit deshalb, teilweise haben wir es auch schon abbekommen, da unsere Brombeeren und der Efeu rüber gewachsen sind :-(
    Moin und Willkommen im Forum auch von mia ;)

    Mein Nachbar ist einer der größten Ga und La Bauer in der Umgebung und hat zig "Modelle" zwecks Sichtschutz als Ausstellungsobjekte Outdoor stehen. Da ich Samstag eh dort vorstellig bin (zwecks Kaffeesäcken... anderer Thread), mach ich dir mal Fotos von seinen Sichtschutzwänden. Die kosten nicht teuer (im Baumarkt), sehen gut aus und sind leicht nachzubauen.

    Sollte ich dat vergessen, scheue nicht davor zurück mir eine PN zu schicken (darn Alzheimer light + starts 2 be heavy)
     
  • S

    Strunk116

    Neuling
    Ah, jetzt weiss ich, was Du meinst. Ist das eine Terrasse oder der Hauseingangsbereich?
    Ich find das mit den Treppchen eigentlich recht hübsch. Allerdings würde ich die Beete rechts und links davon erneuern und schön bepflanzen. Auf der Wiese dahinter könnte man auch eventuell bissel Sträucher reduzieren
    Neben der (Haus?)Tür ein kleines Bänkchen stellen, im Sommer paar Kübelpflanzen.
    Wenn Euch das Mäuerchen nicht gefällt, könntet Ihr das ja erst mal neutral streichen und in späteren Jahren eventuell durch eine Trocken- oder Natursteinmauer ersetzen.
    Nur nicht zu viel auf einmal vornehmen!
    Das ist eine super Idee, danke. Es ist der Eingangsbereich zu einer Praxis.

    Ja, also komplett fertig werden wir nicht, wäre zwar schön, aber das funktioniert glaube ich nicht. Der Bagger muss einiges beseitigen, die Fichte die dort noch steht, also der Stumpf, hat ziemlich lange Wurzeln und die gehen quer durch den Garten. Holen wir alles raus. Ich hätte auch gerne eine Sitzecke auf der Wiese, mal gucken was sich noch ergibt. Würdet ihr die alte Hundehütte behalten? :-D ich finde sie nicht schön, aber sie ist nützlich :-D Wir haben aber noch andere Abstellmöglichkeiten
     
    S

    Strunk116

    Neuling
    Moin und Willkommen im Forum auch von mia ;)

    Mein Nachbar ist einer der größten Ga und La Bauer in der Umgebung und hat zig "Modelle" zwecks Sichtschutz als Ausstellungsobjekte Outdoor stehen. Da ich Samstag eh dort vorstellig bin (zwecks Kaffeesäcken... anderer Thread), mach ich dir mal Fotos von seinen Sichtschutzwänden. Die kosten nicht teuer (im Baumarkt), sehen gut aus und sind leicht nachzubauen.

    Sollte ich dat vergessen, scheue nicht davor zurück mir eine PN zu schicken (darn Alzheimer light + starts 2 be heavy)
    Super, das wäre echt nett von dir. Danke :)
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Der Efeu auf Bild 3 hat den Baum im Nachbargarten befallen?

    DU musst dir als Gartenbesitzer eines merken, wenn du nichts zum Nachbarn sagst dann duldest du den Pflanzenbefall, falls ein Versicherungsschaden auftaucht zahlt die Versicherung des Nachbarn nicht.
    Andererseits, der Baum des Nachbarn steht zu-nahe an deiner Grundgrenze und seine Äste wachsen über deinen Grund, Nadeln machen den Boden sauer. Mutiger Nachbar, der scheint selbst die Gesetze nicht zu kennen.
    Efeu kann eine Pest werden, direkt an die Nachbarsgrenze setzen ohne den zu fragen ist auch nicht Nachbarschaftlich von dem Vorbesitzer. Gehört dir der Zaun überhaupt? bei so Reihenhäusern gehört dir normal immer nur eine Seite.,Es kann nicht jeder Grundstücksbesitzer Eigentümer seiner 4 Grundseiten Zäune sein.

    Nimmst du dir das Tag-Sonnenlicht mit dem Sichtschutz? Früh oder Abendsonne?
     
    S

    Strunk116

    Neuling
    Ja, also angeblich gehört uns der Zaun. Die Vorbeseitzerin hat uns aber bereits zu Anfang der Besichtigung gesagt, dass der Zaun den Nachbarn gehört. Als wir das Haus übernommen haben, sprachen die Nachbarn uns auf "unseren" Zaun an, wir haben Ihnen erklärt was wir gesagt bekommen haben, haben uns aber darauf eingelassen den Zaun weg zu machen inklusive Efeu, da wir dort sowieso was anderes hinmachen möchten.

    Ja du sagst es, der Baum nadelt wie verrückt und nachdem die Nachbarin anfing sich über die Zweige vom Brombeerstrauch zu beschweren (welche laut ihr aber super gut schmecken :-D ), haben wir sie darauf hingewiesen, dass der Baum die Wiese von uns kaputt macht und ob er gekürzt wird. Sie möchten es aber nicht. Tja, Stress wollen wir eigentlich keinen.
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Wenn dir die Kosten wenig ausmachen nimm den Zaun,dafür hast du das Gestaltungsrecht. Wer zahlt schafft an.
    Der Zaun ist etwas weit weg aber der gehört(e) sicher deinem Nachbarn.
    Dir gehört nur, Natürlich die Strassen-Seite und der hässlich kaputte Zaun bei dem abgeschnittenen Baumstumpf. Den solltest du dringend machen. Alle anderen gehören deinen Nachbarn, wenn du den Zaum auf Seiner Seite montierst und die Pfosten von dir aus Sichtbar sind, hast du ein paar m² mehr Grund über die länge gerechnet, Mission erfüllt dein Grund wird nicht nur optisch größer auch real :) Das wird der Nachbar nicht wollen.
    Wenn er meint du sollst die Pfosten auf seiner Seite lassen, hält er dich für dumm, dann weiß er das die Pfosten auf seinem Grundstück eingelassen sind und es sein Zaun ist.
    Dein Zaun:
    Erkennt man wenn die Pfosten auf deiner Grund Seite stehen und der Zaun Richtung Nachbar ohne Unterbrechung , Der Nachbar wenn auf den Zaun schaut sieht er die Pfosten auf deiner Seite.
    Der Zaun gehört dem Nachbarn:
    Wenn der Zaun Durchgängig von deinem Grundstück aus Sichtbar ist und am Nachbargrundstück durch Pfosten Unterbrochen ist, die Pfosten auf seinem Grund stehen ist es seiner.
    Besonderheit! auf Bild 2 mit Baumstumpf im Hintergrund
    Links hinten die Grund-grenze Nachbar links zu hinteren Nachbar!
    Dort war Ursprünglich der Betonpfeiler der Zaun-Besitzer, der Nachbar links in Bild 2 scheint aber einen eigen Zaun montiert zu haben! Dort gibt es eigentlich 2 Zäune, jede Seite hat einen (Schildbürger)
    Eine Wahnsinnns-Nachbarschaft!

    Zurzeit bewuchert dein Efeu das Eigentum des Nachbarn in Bild3.

    Wenn du auf dem Gehsteig durch die Strassen gehst und in die Gärten schaust, sind da die Pfosten außen oder im Grundstück? Die Strassenseite gehört immer zum Haus (Eigentümer) und die Pfosten an denen der Zaun befestigt sind innen. Ich bin unglücklicher 3 Seiten Besitzer, früher war Nordseite ken Nachbar nur Wiese, da mussten wir den Zaun stellen, später als die Nachbarn kamen, hatten die Glück wir hatten den schon finanziert.

    Den Nachbarbaum kannst eigentlich lassen, durch die schräge läuft das sauere Wasser zum Nachbarn ab, etwas Gesteinsmehl oder Kalk auf die stelle und der Boden passt.
    Die Äste sind ein super Regenschutz für Lilien oder andere Blüh Pflanzen die es nicht abregen soll! (Lilien)
    Frag andere im Umfeld nach ihrem start, jeder hat so seine Geschichte, viele werden sagen am Anfang haben sie sich soviel vorgenommen, heute macht fast jeder nur noch die Hälfte.
    Und wenn du einmal glaubst, jetzt passt mal alles, kommt von irgendwo Ungeziefer daher, oder Pflanzenkrankheiten, Maulwürfe, oder wie bei mir der Junikäfer Engerling.

    Viele Pflanzen sind Ökologisch Wertvoll! Manche nur schön.
    Viele Insekten brauchen bestimmte Pflanzen zum Nisten
    http://ooe.bauernbund.at/fileadmin/inhalt/Dokumente_Allgemein/2015/A5qBRO32_Bienenpflanzen_ooe-landesregierung_av2.pdf

    Hier verschiedene pH Wert und welche Pflanzen dort gut wachsen, unter dem Nadelbaum wirst du ca.Erde pH 5 bis pH 6 haben. dann brauchst du kein Gesteinsmehl oder Kalk an der Stelle.
    http://www.ahabc.de/wp-content/uploads/2014/10/aha-garten-phwert.pdf

    Wiese oder Rasen wie Ökologisch soll es werden? Ziergarten, Bauerngarten, Hausgarten?

    Für mich ist dein Garten überfüllt deshalb sieht der Garten so klein aus, wie viel Fläche ohne Haus hat das Grundstück?

    Die Terrassenmauer würde ich nicht entfernen, ich schätze das Haus wurde 1960 gebaut, über den Hang kommt Wasser runter, ich vermute, die oberste Stufe hat sich deshalb schon verschoben, Wasser wird bei starkregen über die Stufen laufen und Erosion den Boden bewegen.
    Wenn du die Mauer entfernst kommt Grundwasser bis zur Hausmauer und du hast bald einen feuchten Keller.
    So alte Häuser haben oft nur Bitumen oder Teer anstrich an der Keller Außenwand (Unterirdisch)
    Auch alte Bäume oder Sträucher, wenn man die mit dem Bagger rausreist, kann man den Anstrich beschädigen und der Keller wird feucht.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Hier ist es umgekehrt, kann also nicht für „alle“ gelten...
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    In Österreich hat man sich an Ortsübliche Regeln zu halten!
    HELP.gv.at: Zäune

    Jeder Grundstückseigentümer muss grundsätzlich auf der, von der Straße vor dem Haupteingang gesehen, rechten Seite seines Grundstückes eine Abgrenzung errichten.

    Wenn aber schon ein Zaun da ist, hat der neue Nachbar , der zB: neu baut Glück gehabt.
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    dan denke mal darüber nach, was ich gemeint haben könnte......
    mein Nachbar hat seine Haustür hinten, ein anderer Nachbar hat seine Haustür an der rechten Seite, ein anderer an der linken Seite des Hauses, wenn dann bei allen immer "rechts von der Haustür" ist, kann etwas nicht stimmen, oder ich habe die Logik der Aussage nicht verstanden
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ist in dem Fall Bild 3 auch so, das Foto zeigt die Rückseite des Nachbarhauses, der hat den Eingang wahrscheinlich vorne, Somit ist es sein Rechter Zaun von seinem Hauseingang gesehen, außer das unbebaute Nachbargrundstück ist eine eigene eingetragene Bauparzelle, dann zahlt er auch mehr Steuern.
    In Österreich ist das mit den "welche Seite hat die Pfosten eingelassen" Ortsüblich, bei mir in der Gasse gehört ORTSÜBLICH, jedem der Linke Zaun.

    Dass die Haupteingänge benachbarter Grundstücke auch an verschiedenen Seiten liegen können, wird in § 858 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) nicht berücksichtigt. Daher müssen Nachbarinnen/Nachbarn in diesem Fall in der Regel einvernehmlich entscheiden, wer an welcher Seite einen Zaun errichtet. Auch bezüglich der Errichtung der hinteren Zäune gibt es keine gesetzliche Vorgabe.
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Brauch ich nicht, weil es mich nicht interessiert.
    das ist schon komisch, auf einmal interessiert es dich nicht mehr.......
    einfach lesen, was da steht, das kann doch nicht so schwer sein
    Ist in dem Fall Bild 3 auch so, das Foto zeigt die Rückseite des Nachbarhauses, der hat den Eingang wahrscheinlich vorne, Somit ist es sein Rechter Zaun von seinem Hauseingang gesehen, außer das unbebaute Nachbargrundstück ist eine eigene eingetragene Bauparzelle, dann zahlt er auch mehr Steuern.
    In Österreich ist das mit den "welche Seite hat die Pfosten eingelassen" Ortsüblich, bei mir in der Gasse gehört ORTSÜBLICH, jedem der Linke Zaun.

    Dass die Haupteingänge benachbarter Grundstücke auch an verschiedenen Seiten liegen können, wird in § 858 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) nicht berücksichtigt. Daher müssen Nachbarinnen/Nachbarn in diesem Fall in der Regel einvernehmlich entscheiden, wer an welcher Seite einen Zaun errichtet. Auch bezüglich der Errichtung der hinteren Zäune gibt es keine gesetzliche Vorgabe.
    genau so ist es,in D. ähnlich bzw. genau so, aber ganz sicher nicht "rechts von der Haustür", sonst würde meinem Nachbarn ja "mein" Zaun gehören
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich Entschuldige mich bei STRUNK116!
    Ich hätte das Zaun-Thema nicht fragen sollen, es ist mir entglitten :)
    Wir haben deinen Thread entführt.
    Sie wollte wissen wie sie ihren Garten gestalten kann,, sie hätte den Grund gerne optisch größer wirkend!
    Nein, kein Bambus @ Celtis Bambus :)

    Ich vermute der Nachbar mit der 1000 Liter Box und den blauen Tonnen ist Schichtarbeiter, wahrscheinlich Metallbranche, Schichtarbeiter haben immer Jet Lag, die sind immer schlecht gelaunt. Wenn die zuwenig schlafen und du Holz schneidest drehen die nach der Nachtschicht durch.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Ich glaube auch nicht, das Strunk mit ihrer Anmeldung hier und ihrer ersten Frage etwas über Zaunbesitztum und Zaunpositionen wissen wollte. Leute - manchmal tut man gut daran, wieder zum Threadanfang zurück zu scrollen...
    Übrigens - Strunks Frage, ob sie den Hundezwinger behalten soll, ist noch nicht beantwortet.
    Strunk, ich würde sagen, wenn Du ihn nicht unbedingt brauchst - weg damit! Oder ordentlich renovieren, dass man ihn wirklich gut als Unterstellmöglichkeit z.B. für Gartenmöbel, Blumenkübel und -töpfe, Gießkannen u.s.w. nutzen kann.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Hihi, das mit dem Citrönchen dachte ich allerdings auch schon....
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Hallo Strunk!
    Nachdem hier einige Fragen betr. Nachbarrecht angesprochen wurden bist du aber mit der Gartengestaltung sicherlich nicht weiter gekommen.
    Deine ersten Aufgaben sind auf jeden Fall: Einen maßstabgerechten Plan zu zeichnen.
    Auch die Höhenunterschiede sollten festgehalten werden.
    Nr. 2 sind die Wünsche von dir und deiner Familie. Was möchtet ihr im Garten: Sitzplatz, Blumenbeete, Gemüse?
    Hierzu muß der Sonnenstand beachtet werden. Sitzplatz zum Frühstücken oder am Feierabend.
    Nr. 3: Was wird im Garten benötigt. Arbeitsplatz, Gerätestauraum, Kompostplatz.
    Nr. 4 Wieviel Zeit für die Gartenpflege habt Ihr?
    Erst wenn das alles geklärt ist, könnt ihr anfangen Nägel mit Köpfen zu machen.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Wie-viel Geld wollen sie in die Hand nehmen? Jung-Familie mit Baby unterwegs (Gratuliere) , altes Haus gekauft, gibt sicher viele wichtigere Sachen, Sichtschutz in alle Richtungen wird nicht billig inklusive verankern,,... Der Nachbar links will wahrscheinlich das Strunk116 den Zaun zahlt und der Nachbar rechts auch :)
    Ich sehe wichtigere Arbeiten, der Hang seitlich vom Haus ist schon gesackt deshalb hatten die überall Efeu am Hang.
    Ich würde das Haus fertigmachen, den Garten aufschieben bis man die Örtlichen Gegebenheiten bei Stark-regen und andere Wetter-extreme des eigenen Gartens besser kennt. Das Geld für das Baby verwenden!

    Den Nachbar- INNEN erzählen das ein Baby kommt, Geld knapp ist, In meiner Region (Österreich Ländlich) würden uns unsere Frauen töten wenn wir von einer Jung-Familie erwarten würden, Geld in einen Zaun zu investieren.

    Step by Step = Schritt für Schritt, geht es im Leben meist besser vorwärts, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, sagt man.
    Jedenfalls ist das dort eine schöne Wohnsiedlung!! Das Haus gegenüber der Strasse mit dem weisen Audi, dem Rosen-bogen usw im Garten, alles 1A, sehr offen, sicher Deutsch :) alles mit dem Maßband ein-gemessen.
    Auf der Gartenseite des Hauses, alles dunkel, Rollos herunten, Hohe Hecken, nur Dunkle Pflanzen,düster, scheinen die komischen Nachbarn zu wohnen.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Nachdem Strunk klar und deutlich geschrieben hat, daß sie im nächsten Jahr den Garten angehen wollen, sind meine Tipps sicherlich eher zielführend.
     
    S

    Strunk116

    Neuling
    Entschuldigt meine Abwesenheit, ich war sehr am Haus beschäftigt.

    Der Zaun hat ja ganz schön zur Diskussion geführt 😂
    Also die Vorbesitzer sagten uns gehört der kaputte Zaun auf der linken Seite, allerdings sagte unsere andere Nachbarin, dass der Zaun ( Links) von ihrem Vater angebracht wurde. Hmm. also gehört uns scheinbar doch der rechte 🙈

    Ich danke euch allen aber für die Nachrichten.
     
    S

    Strunk116

    Neuling
    Also das stimmt, wir müssen uns dann wohl erstmal Gedanken machen was wir überall möchten. Der sichtschutz geht tatsächlich von uns aus, die eine Nachbarin erfreut sich sehr am Leben anderer um es mal nett auszudrücken. Aber ihr habt schon recht, wir haben im nächsten Jahr noch andere Kosten die auf uns zukommen 😂

    Ich danke euch auf jeden Fall für die Antworten
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Hilfe!! Ich bin Neuling und meine Rose ist krank Rosen 3
    B Ich bin ein neuling *huhu* Small-Talk 1
    aurinko Wer bin ich? Wie heißt dieses Tier? 5
    PalmenFan . Welches Insekt bin ich? Wie heißt dieses Tier? 1
    mai12 Gelöst Wer bin ich ? (Borstige Robinie/Robinia hispida) Wie heißt diese Pflanze? 3
    UweKS57 Garten ist schwierig, aber ich bin zufrieden. Dankeschön Gartenfreunde 7
    Taxus Baccata Wer bin ich...? Wie heißt diese Pflanze? 3
    Marmande Was bin ich? Wie heißt diese Pflanze? 14
    Amanda Ich bin auf der Suche Grüne Kleinanzeigen 36
    Bandito76 Begleitgrün - wer bin ich? Wie heißt diese Pflanze? 3
    S Welches Tier bin ich?! Schädlinge 5
    Kapernstrauch Wisst ihr wer ich bin ? Tropische Pflanzen 9
    Elkevogel Gelöst Rankend und unbekannt - wer bin ich? Clematiswildling aus Unterlage Wie heißt diese Pflanze? 20
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb August 2021 "Da bin ich Zuhause" Archiv 36
    Orangina Fotowettbewerb August 2021 "Da bin ich Zuhause" Archiv 32
    E Gelöst Welche 7.5 m lange Zimmerpflanze bin ich? Wie heißt diese Pflanze? 2
    Gynura Gelöst Wer bin ich (Fiederspiere) Wie heißt diese Pflanze? 5
    F Was bin ich? Wie heißt diese Pflanze? 6
    Pomeranze Gelöst Wer bin ich? (Haarfliege) Wie heißt dieses Tier? 8
    Willem Wer bin ich? Zimmerpflanze unbekannt - rankend, grün Zimmerpflanzen 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom