Ich fürchte das ist eine Ratte

  • Ersteller des Themas blümchenpflücker
  • Erstellungsdatum
B

blümchenpflücker

Mitglied
Hallo zusammen,
da wollten wir das ganze Jahr unsere Vögel im Garten füttern und nun das :
Ist das auf dem Foto eine Ratte? Mäuse haben wir ja immer mal im Garten, aber seit einer Weile beobachten wir dieses Tier durch den Garten wuseln. Muss ich da etwas unternehmen?20190625_083659.jpg20190625_083705.jpg
Ich kam nicht dichter heran, hoffe man erkennt etwas.
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Das sieht tatsächlich nach einer Ratte aus.
    Verleide ihr das Futter.
    Stelle es so auf, dass sie keine Möglichkeit hat dort heran zu kommen.

    Falls sie tatsächlich Schäden anrichten sollte und ihr Leben nicht mit dem euren vereinbar ist, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten der Bekämpfung.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Sieht nach einem nackigen Schwanz aus. Tippe auf Wanderrate. So lange du ihr weiter Futter frei Haus lieferst, wird sie da bleiben.
    Schau mal in deinem Garten nach Eingängen von einem Bau, bevorzugt an Böschungen.
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Jup, ist eine wanderlustige Ratte. Hausratten sind kleiner und schmaler.

    Ich empfehle eine Schlagfalle in gesicherter Umgebung. So, das Kinder und Vögel... andere Säugetiere nicht dran kommen können.
     
  • B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Das ich ihr das Futter verleiden muss, ist mir klar. Erst waren nur die Mäuse an der Stange zum Futter hinauf geklettert. Daraufhin habe ich den Mäusen den Weg mit dem umgedrehten Becher (sieht man auf dem Foto) versperrt. Das hat gut funktioniert. Die Ratte hat es mit viel Mühe geschafft den Becher zu überwinden. Inzwischen haben wir den Futterspender abgebaut. Allerdings tue ich mich als Tierfreund schwer die Ratte zu killen, auch wenn ich sie nicht unbedingt gut leiden kann. Wenn es aber nicht anders geht muss es wohl sein. Was kann sie für Schaden anrichten? Familienzuwachs?
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Es gibt lebendfallen. Leg dort ein Nutella Brot und etwas Speck rein. Sobald die Ratte in der Falle sitzt fährst du sie in ein entferntes Feld.
    Ich kenne mich aus, wie man Ratten human fängt. Einige Jahre einen Bäcker als Nachbarn gehabt. Wir hatten viele davon, gerne auch mal im Haus und nur 2 Verluste.
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Du kannst Mehl an den stellen verstreuen, wo du vermutest, dass sie lang geht. Das hilft sehr beim fangen.
     
    M

    maria2019

    Mitglied
    hallo,
    bei mir hat das gebrauchte katzenklo geholfen. vogelfutter weggeräumt und an dem durchgang, denn die ratten benutzten zu unserem garten, katzenklo geleert. die ratten gruben einen weiteren durchgang etwas weiter weg, das loch füllte ich auch mit dem duftenden katzenpipi
    da sie nichts mehr zum fressen hatten und der pipi geruch obendrauf sind sie ausgewandert.habe seit wochen keine mehr gesehen.
     
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Wenn das funktioniert ist das eine gute Alternative zur Falle oder gar zum Gift, wäre aber bei uns mangels Katze schwer zu verwirklichen. Allerdings wurde die Ratte auch nicht mehr gesehen seid wir das Vogelfutter entfernt haben. Vielleicht hat sie sich ein anderes Revier gesucht.
     
    M

    maria2019

    Mitglied
    super! das freut mich!
    ja, wenn nichts mehr zum fressen gibt, dann suchen sie sich was anderes.
    ich hatte den fehler gemacht und katzen trockenfutter, nüsse, obst und wasser für die "wilden" tierchen hingestellt. bis eines tages unser hund eine ratte gejagt hat und mir gezeigt hat wo die eingenistet waren.
    plötzlich waren es viele, sie kammen sogar als ich im garten war, tagsüber. hatte für die igel häuschen gebaut, damit sie überwintern können. die häuschen wurden von den ratten bewohnt.
    und das witzigste....das auto auch!!!
    sie stiegen unter dem motor ein und machten es sich bequem in den hohlräumen!
    unser hund versuchte unters auto zu kommen,ging ja nicht. er zeigte wo er was riecht....mein mann machte nur die motorhaube auf, sagte da ist doch nichts und fuhr weg.
    jetzt kommt das beste!!
    die ratten sind spazierengefahren :ROFLMAO:
    als mein mann zurückkam und die reifen wechselte....beim 4. rad sprangen die ratten raus! trotz schrauben und den ganzen lärm, waren sie bis zum schluß im auto! erst dann schaute mein mann genauer ...und siehe da....rattenkot, jede menge schalen von nüsse und eicheln.
    die haben sich dort wohl gefühlt sind ja auch hin und wieder spazieren gefahren.
    sogar hunde kauknochen verschwanden vom garten. glaub die sind allesfresser. mein ganzes beet voll mit narzissenzwiebeln...es blühten ganze 3 narzissen!!
    einerseits tun mir die ratten leid, sie wollen ja auch leben, aber bin trotzdem froh, dass sie weggezogen sind.
     
  • Top Bottom