Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

N

Neroghost

Neuling
Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

Hallo,

ich habe seit zwei Jahren eine Fiederaralie (Polyscias) bei mir und diesen Winter hart mir ihr zu kämpfen.
Sie bekommt zwar ständig neue Triebe und Blätter wirft diese aber recht fix wieder ab. Außerdem werden die schon vorhandenen Blätter gelb und fallen ab :-( . Ich weiß leider nicht so genau woran es liegt. Die Zimmertemperatur liegt bei 18-20°. Ich habe sie etwas von der Heizung weggestellt damit sie nicht zu sehr Heizungsluft abbekommt. Licht hat sie denke ich mal genug, jedenfalls ist das die Südseite wo sie noch am ehesten Licht bekommt. Ich weiß allerdings auch nicht ob ich zu wenig oder zu viel gieße (Woran merke ich das?). Gieße ich kommt es zu den Problemen, gieße ich nicht ändert sich auch nichts. Ich besprühe sie mit kalkfreiem Wasser und Schädlinge hat sie denke ich mal nicht.

Zur Pflege von diesen Pflänzchen lese ich immer wieder andere und sogar gegenteilige Sachen. Mal soll die obere Erdschicht antrocknen, mal soll sie ständig nass sein, mal dürfen es im Winter 10-15° sein, dann wieder nicht weniger als 18°.
Da ich in Frankfurt wohne habe ich recht kalkhaltiges Wasser könnte es vielleicht daran liegen? Soll ich sie mal 1-2 Wochen nicht gießen? (Ich habe Sie am Samstag mal gegossen und nun sind wieder 4-5 Blätter gelb, nicht dass nicht vorher keine gelben Blätter dran waren). Ansonsten wäre ich am überlegen Sie mal in gänzlich neue Erde zu stellen oder mal ein Substrat auszutesten. Wie kriege ich dann aber die Erde vom Wurzelballen ab? Beim letzten Umtopfen war die recht kompakt und fest.
Ein schwieriger Patient. Ich hoffe hier gibt es Ideen und Vorschläge.

Danke
 

Anhänge

  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    AW: Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

    Hallo und willkommen im Forum,


    darf ich mal fragen wie oft du ihr Wasser gibts?

    Die Erde sollte nicht vollkommen austrockenen aber auch nicht
    pitschnass sein. Im Übertopf sollte kein Wasser stehen,
    Fussbad mögen sie nämlich nicht so gerne.

    Es schadet nichts wenn die Erde die oberen paar Zentimeter
    abtrocknet, dann ist sie nämlich unten wo die Wurzeln sind
    immer noch feucht.


    LG Feli
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    AW: Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

    ... Fiederaralie (Polyscias).... Blätter wirft diese aber recht fix wieder ab. ...Zimmertemperatur liegt bei 18-20°. Ich habe sie etwas von der Heizung weggestellt damit sie nicht zu sehr Heizungsluft abbekommt. Licht hat sie denke ich mal genug, jedenfalls ist das die Südseite ....
    Wie kriege ich dann aber die Erde vom Wurzelballen ab? Beim letzten Umtopfen war die recht kompakt und fest.
    Danke
    Hallo Neroghost,

    Die Erde vom Wurzelballen ab? Stell sie in einen Eimer voll Wasser und versuche sie nach und nach ganz vorsichtig abzulösen.

    Diese Fliederaralie braucht im Grunde ein Fenster, welches nicht zu öffnen geht, da sie
    eine ungestörte hohe Lufttemperatur benötigt. So ist es ideal.
    Die Pflanze reagiert mit Blattverlust, wenn der Raum zu trocken wird, also öfter mal sprühen

    Grunfsätzlich sollte eine gute Drainage auf dem Topfboden liegen, damit das überflüssige Wasser gut ablaufen kann und Du kannst sie im Sommer raus in den vollen Schatten stellen.

    Die Erde sollte ein Gemisch aus normaler Blumenerde, Torf und Sand sein und sollte feucht sein,
    aber auch wenn Du es nicht sofort siehst, schau auf Milben und Schildläuse- gerade an den Wurzeln.

    Im Winter, bekommt sie alle 2 Wochen etwas Wasser wie Feli es schon schrieb, denn werden die Wurzeln zu nass, kommt es zur Wurzelfäule
    18° sind ok, nicht an die Heizung stellen, aber eben auch keine direkte Sonne
    Du kannst auch Kopfstecklinge ziehen

    Mo, die hofft geholfen zu haben...
     
    N

    Neroghost

    Neuling
    AW: Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

    Hallo und danke für die Antworten,

    ich gieße eigentlich einigermaßen unregelmäßig habe aber das gefühl das es vielleicht eher zu viel ist. Daher auch die Idee mit dem nochmaligen umtopfen (falls es schon zur Wurzelfäule gekommen sein sollte, wie sieht das aus?). Mein Blumentopf hat im Unteren Bereich ein Granulat was das Wasser aus dem Reservoir darunter nach oben transportieren soll. Allerdings verwende ich es noch nicht (gieße noch in die Erde) da die Wurzeln noch nicht bis zum Granulat reichen, so stand es jedenfalls in der Beschreibung. Wie weit sollte sie von der Heizung weg stehen? Nicht dass es ihr sonst zu dunkel wird, an den eh schon dunklen und kurzen Tagen.
    Mein Kopfsteckling in einem Wasserbad hat leider noch keine Wurzel gebildet. Wie könnte ich ihm da auf die Sprünge helfen?
    Ich weiß... viele Fragen ;)
     
  • Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    AW: Ich habe ein Problem mit meiner Fiederaralie (Polyscias)

    ... umtopfen (falls es schon zur Wurzelfäule gekommen sein sollte, wie sieht das aus?). ..
    Blumentopf hat ... ein Granulat was das Wasser.. nach oben transportieren soll.....
    Wie weit sollte sie von der Heizung weg stehen? ....
    Kopfsteckling ..
    Die Wurzel ist matschig, das siehst Du, wenn Du sie doch umtopfst.
    Selbst wenn das Granulat weiter unten ist, es ist wichtig, das das überschüssige Wasser, was jetzt gegossen wird ablaufen kann, darum geht es, so kommt es auch nicht zur Fäulnis.

    Generell an der Heizung steht sie in trockener Luft... Logisch? Also dort hin, wo die Raumluftfeuchtigkeit am größten scheint, stellst Du sie auf die Fensterbank, mußt Du nachhelfen mit Wassergefäßen, da die Heizung vor dem Fenster das Wasser verdampfen läßt, was so der Pflanze zu gute kommt.

    Einen Kopfsteckling direkt in die Erde stecken, nicht in Wasser stellen, dann auch auf die Fensterbank, oder dorthin, wo die Mutterpflanze steht. Kurz an gießen und Wurzeln lassen, das wird dann schon etwas dauern,. weil die Pflanze allgemein sehr langsam wächst...

    Mo sagt gute Nacht!
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    V Habe ich hier ein Tacitus bellus? Zimmerpflanzen 3
    Milchkaffee Ich habe ein Problem! Supportforum 1
    Elkevogel Ich wollte ein Dahlienbeet - und habe ein Bauwerk:-) Gartengestaltung 13
    Supernovae Hochbeet anlegen - Ich habe da noch ein paar Fragen. Gartenarbeit 14
    Konstanze Ich habe ein "Hang - Problem".... Laubgehölze 7
    R Hochbeetgarten - Ich habe da noch ein paar Fragen: Obst und Gemüsegarten 29
    tieto Was habe ich für ein Unkraut im Rasen? Rasen 3
    Heinzenberg Ich habe ein Hochstämmchen *freu* und doofe Fragen dazu Rosen 6
    N Was für ein Bäumchen habe ich hier und was ist mit ihm los? Wie heißt diese Pflanze? 5
    L Ich habe da ein kleines Problem... (kleiner Clementienenbaum in miserablem Zustand) Zitruspflanzen 12
    Dine2002 Lavendel - Ich habe da mal ein paar Fragen. Kräutergarten 19
    00_Schneider87 Hier nochmal ein Garten den ich mal gebaut habe! Mein Garten 13
    A Rasen neu anlegen - Ich habe ein paar Fragen Rasen 1
    Luna Auch ich habe ein unbekanntes etwas! Wie heißt diese Pflanze? 7
    D Hilfe!? Ich habe ein "Riesenproblem"! Pflanzen allgemein 3
    echterengel auch ich habe hier ein ? im Garten.....was ist das? Wie heißt diese Pflanze? 6
    W Ich habe ein paar Fragen zur Tropfbewässerung Gartenpflege allgemein 4
    D Pfirsichbaum - Ich habe da mal ein paar Fragen Obst und Gemüsegarten 2
    londoncybercat7 Was habe ich da aus der Biotonne gefischt? Wie heißt diese Pflanze? 5
    C Gelöst Was habe ich da gefunden (Quirlblättriges Mädchenauge!) Wie heißt diese Pflanze? 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom