Ich liebäugele mit...

L

Lauren_

Guest
... tut euch keinen Zwang an, egal ob es nur eine vage Idee ist, die Pflanzen auf der Wunschliste stehen oder schon so gut wie im Einkaufswagen sind ;) - womit liebäugelt ihr?
Was würdet ihr gerne als nächstes, schon lange oder schon immer - für euren Balkon, eure Terrasse, Wohnung oder euren Garten kaufen?

Der Thread soll nicht unbedingt nur eine Einkaufsliste/Wunschliste werden, gerne soll auch über die geplanten Einkäufe/Wünsche gesprochen und sich ausgetauscht werden. (Was spricht dafür/was spricht dagegen - oder lieber doch etwas ganz anderes...? etc.)

Das Thema schließt natürlich auch geplante Anzuchten mit ein - wie z.B. "ich überlege, mir Palmensamen zu beschaffen und Palmen zu ziehen" etc.
 
  • L

    Lauren_

    Guest
    Ich mache mal den Anfang - ich liebäugele gerade mit drei Obstbäumen, einem Hochstamm Gala, einem Halbstamm Alkmene und einem Halbstamm Sylvia (Süßkirsche).
    Platz wäre vorhanden, für den Apfel-Hochstamm allerdings nur dann, wenn ich einen älteren Apfelbaum entferne, dessen Äpfel leider nicht schmackhaft sind. Keine leichte Entscheidung...
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich liebäugle mit ganz vielen Himbeeren ..... wir sind auf den Marmeladengeschmack gekommen
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Fini, Himbeeren sind immer eine gute Entscheidung :love: wir haben auch sechs Sorten im Garten (von früh- bis spätreifend) und ernten fast die ganze Saison über, die herbsttragenden Himbeeren sind schon wieder voller Blüten und Früchte.
    Hast du schon Sorten im Auge?
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich hab mir vor 10 jahren eine Sorte gekauft die vom Frühjahr bis in den Frost trägt ... sie vermehrt sich ganz feste ... sodass ich schon sämtliche Verwandte damit beschenkt haben ...

    Die muss ich im Garten verteilen ...
     
  • J

    Joes

    Guest
    Mein Frau hat's auch .... schon beinahe genehmigt :)
    Mich reizt die 50fache Vergrößerung und der Superweitwinkel.
    Wenn man damit noch telefonieren kann, ok, nehm ich in Kauf. :augenrollen:
     
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich brauche nur noch Platz....😕
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Hat jemand Erfahrung mit Knöterich für nen Kübel? Ich weiß, wie das Zeug wächst. Und ich hab ne scharfe Schere.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich liebäugle mit einem ganzen Obstgarten ... ich muss aber noch warten .. noch ist dort ein Fussball und ein Volleyballfeld .. aber nicht mehr lange
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    suuper, hier in der Gegend gibts auch einen Bauern der Bäume mit alten Sorten veredelt und weitergibt ..
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Der NABU hat sogar Früchte mitgenommen, um selber die Arten zu vermehren.....
    Ist auch ein ganz alter Bauernhof und in der Streuobstwiese nisten regelmäßig Waldkäuze.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    jaaaa deshalb hat dieser BAuer ja die alten Sorten zum Verkauf (eh ganz billig) wegen dieser Käuzchen .. bei meiner Schwester nistet so ein Federknäul regelmäßig .. jedoch das Tier nachts vorm Schlafzimmerfenster wird zur GEduldsprobe ...
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Joes, Du hättest mmt dem Handy liebäugeln müssen, weil man damit unter andrem so tolle Bilder von Blumen machen kann, dann passt es auch wieder in den Gartenthread. ;-)

    lauren, eine Streuobstwiese wäre toll, aber dann bleibt kein Platz mehr im Garten für Gemüse oder Blumen.

    Im Moment suche ich mir die Herbstpflanzung zusammen, mal etwas anderes soll es sein, das im Winter schön aussieht und dann bleiben kann, weil es schön blüht.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    lauren, eine Streuobstwiese wäre toll, aber dann bleibt kein Platz mehr im Garten für Gemüse oder
    Caramell, ja im (kleinen) Garten wäre es nicht so sinnvoll, mein Wunsch wäre eine separate Streuobstwiese... aber das ist hier leider unerschwinglich. Hier kostet landwirtschaftlicher Grund mehr als andernorts Baugrund - und selbst wenn man das Geld hätte; es ist derzeit (und auf längere Sicht) kein Grund zu bekommen.


    Im Moment suche ich mir die Herbstpflanzung zusammen, mal etwas anderes soll es sein, das im Winter schön aussieht und dann bleiben kann, weil es schön blüht.
    Was hast du denn dafür im Auge? Im Winter schön aussehen und dann blühen klingt gut, das hätte ich auch gerne.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Hab nach der zaubernuss gesucht und noch viele andere gefunden wie den winterschneeball
    Wãr auch für mich interessant
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Ich liebäugle mit einem Granatapfel (einem bestimmten: Entek Habi Saveh von der Firma Christoph Kruchem, hat viel Recherche gekostet), aber teils denke ich, es ist zu kalt bei uns und andererseits müsste er erstmal in einen Kübel mangels Standort.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Winterhart bis Klimazone 6...? :oops: (habe gerade gegoogelt)
    Ich hätte diesen Thread lieber nicht eröffnen sollen...

    aber teils denke ich, es ist zu kalt bei uns
    In welcher Klimazone wohnst du denn?

    Ich finde bisschen schade dass man bei der eingeschränkten Profilansicht auch die Klimazone nicht sehen kann. Persönliche Daten, ok, aber warum bleibt die Klimazone nicht sichtbar? Die wäre doch interessant, wenn man sich über gartentechnisches unterhält.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Ich muss wahrscheinlich einen meiner Uralt-Apfelbäume fällen lassen, sieht aus, als ob er sterben wollte. Will aber dort unbedingt wieder einen Baum hin - mittelgroß und später als Schattenspender. Was könnte ich da nehmen? Apfel oder was anderes? Sollte auf alle Fälle den Umweltveränderungen bissel trotzen können. Hab gehört, die alten Obstsorten wären resistenter...
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Orangina, dass die alten Sorten pauschal resistenter seien kann man eigentlich nicht sagen, gerade neuere Züchtungen sind auf Resistenzen selektiert. Es ist auch eine Frage der persönlichen Präferenz. Aber natürlich ist es immer gut, ältere Sorten zu pflanzen.
    Welches Obst isst du denn besonders gerne?
    Gibt ja auch noch andere schöne Obstbäume als Apfelbäume. ;)
    Bei den Apfelsorten (egal ob älter oder neuer) wird man, wenn man Äpfel mag, natürlich immer fündig.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Hat jemand Erfahrung mit Knöterich für nen Kübel? Ich weiß, wie das Zeug wächst. Und ich hab ne scharfe Schere.
    [/QUOTE]

    Knöterich - hoch und rot (also Kerzenknöterich) oder weiß und niedrig (Wiesenknöterich)?
    Hab beide in rauen Mengen - und sie wachsen auch in Kübeln:)

    wilde Gärtnerin
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Lauren, Äpfel ess ich gern- sofern sie nicht krachsauer sind. Kirschen haben wir genug im Garten, Pflaumen und Birnen mögen wir gar nicht - Mirabellen eventuell. Die hatten wir vor Jahren, mussten aber auch gefällt werden; waren noch aus der alten Obstplantage übrig geblieben. Wenn ich mir mal bewusst mache, was mein Opa damals in den DreißigerJahren mit dem Grundstückserwerb auf sich genommen hat... Um überhaupt bauen zu können, mussten erst mal massenhaft die Plantagenbäume gefällt werden...:verrueckt:Wir haben ganz in der Nähe eine Baumschule und den Besitzer kenn ich gut. Wenn mein alter Apfel gefällt ist,:cry: werd ich den mal ausfragen.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ohooo. Der Rote ist total schön! Macht aber eher Sinn, den erst im Frühjahr zu pflanzen, oder? Ich brauche Ersatz für meine 2 Rosen, die hier absolut nicht glücklich werden. Eigentlich kerngesund, aber blühen wollen sie kaum. Werde sie meiner Tochter geben. Die hat das bessere Händchen für Rosen.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Edit: ich war zu langsam @wilde Gärtnerin
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Wir haben ganz in der Nähe eine Baumschule und den Besitzer kenn ich gut.
    Du Glückliche! :love:
    Ich hätte auch gerne eine echte Baumschule in der Nähe... :confused:

    Saure Äpfel sind auch nicht wirklich mein Ding, die einzige, große Ausnahme ist der Klarapfel (alte Sorte), weil ich das Aroma so köstlich finde.
    Eine andere Sorte, die süß-säuerlich ist (aber auf der milden Seite, keine Säure, bei der sich alles zusammenzieht) und ein wirklich ganz tolles, feines Aroma hat, ist der Alkmene (keine historische Sorte aber eine alte Sorte). Davon möchte ich unbedingt auch einen Halbstamm setzen.
    Ich bin sehr gespannt für welche Sorte du dich entscheiden wirst.
    Soll es denn ein Halbstamm oder ein Hochstamm werden?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich liebäugle mit einer winterharten Mittagsblume, sehe aber nur überall Saat von der einjährigen.
    Da mir die letzten 2 Sommer so viel verbrannt ist auf dem Balkon schau ich daher nach Sukkulenten, Steingartenpflanzen ect. was halt viel Sonne aushält.
    Bisher schaffen das meine Hauswurze am besten aber davon hab ich jetzt auch genug :)
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Stupsi, ich wusste gar nicht, dass es winterharte Mittagsblumen gibt! Danach werde ich auch mal Ausschau halten.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Soll es denn ein Halbstamm oder ein Hochstamm werden?
    Kommt ganz drauf an, wie hoch das Endergebnis sein wird. Ich brauch dort dringend einen Schattenspender; mit einem Sonnenschirm ist es nicht getan, höchstens übergangsweise in der Zeit des Wachstums. Außerdem liebe ich es, auf der Terrasse zu sitzen (oder zu liegen), wenn die Sonne durch Laubwerk gefiltert wird.
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Winterhart bis Klimazone 6...? :oops: (habe gerade gegoogelt)
    Ich hätte diesen Thread lieber nicht eröffnen sollen...


    In welcher Klimazone wohnst du denn?

    Ich finde bisschen schade dass man bei der eingeschränkten Profilansicht auch die Klimazone nicht sehen kann. Persönliche Daten, ok, aber warum bleibt die Klimazone nicht sichtbar? Die wäre doch interessant, wenn man sich über gartentechnisches unterhält.
    Ich wohne in Klimazone 6b, -20,4°C bis -17,8°C, sollte eigentlich schon klappen, zumal durch eine Nachbarschaft bereits länger bestehender Bepflanzung etwas Schutz vorhanden ist. :unsure:

    Das mit dem Thread hat schon seine Richtigkeit, gibt schon interessante Beiträge. :love:
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Orangina, möchtest du denn direkt unter dem Baum sitzen können oder geht es nur um den Schattenwurf?
    Was letzteres betrifft, kann ein Halbstamm mit 1,20m Stammhöhe (der ja je nach Unterlage auch eine Höhe von 4-7m erreichen kann) auch sehr guten Schatten spenden, aber um richtig mit Tisch, Stühlen, etc. darunter zu sitzen, müsste es ein Hochstamm sein.
    Bin da selbst noch bisschen am Überlegen. Der Apfelbaum, der bei uns ersetzt werden würde, ist eher ein gigantischer Busch von gut 5-6m Höhe. So richtig darunter sitzen wollten wir eigentlich nicht, da die Terrasse daneben wäre.
    Aber unter dem Baum durchgehen zu können, wäre an der Stelle doch sehr praktisch.


    Red_Leornada, bin sehr gespannt auf dein Granatapfel-Experiment.
    Bei uns wird es zwar meist nicht kälter als -17 bis-20°C, vereinzelt können die Temperaturen aber auch mal über Tage bis Wochen auf bis zu -25°C runtergehen, was es mir leider eher unmöglich macht, Exoten ganzjährig im Garten zu kultivieren. :confused: Aber bei dir könnte es ja durchaus klappen - das würde ich zu gerne mitverfolgen.
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    @Lauren_ Mir geht es auch um die unerwarteten "Ausreißer". So ein Baum ist schon eine Anschaffung, und wenn er sich dann vor der Zeit verabschiedet? :unsure: Aber du hast mich schon halb überredet. :ROFLMAO:
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Red Leonarda, wenn es nur eine Pflanze ist und die Temperaturen nur alle paar Jahre mal so niedrig gehen, könnte man ja evtl. Notfallmaßnahmen ergreifen. Hängt natürlich auch immer davon ab wie groß die Pflanze ist/wird - und wie häufig so ein "Notfall" eintreten würde.
    Ja, ich geb's ja zu ;) auch ich habe den Traum von einer Sabal Minor (angeblich winterhart bis -23°C) oder einer Bananenpalme im Garten noch nicht zu 100% aufgegeben... (nur bräuchte ich für den Ernstfall wirklich praktikable Notfallmaßnahmen... es ist ja wie du sagst... so seltene/besondere Anschaffungen möchte man ungerne schnell wieder verlieren.)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Orangina, möchtest du denn direkt unter dem Baum sitzen können oder geht es nur um den Schattenwurf?
    Ja, letzteres. Der Baum steht im westlichen Teil des Gartens, dahinter (Richtung Betrachter) ist gleich die Terrasse. Somit schirmt(e) die Krone die Sonne gut ab.
    Hab mal Fotos aus meinem ersten "Mein Garten"-Post zitiert. Da waren die beiden Apfelbäume noch schön. Die Äpfel konnte man allerdings nicht essen, zu sauer und immer wurmstichig. Mein Vater hatte die seinerzeit immer zum Mosten geschafft.

    Der Rechte ist es. Die meisten Äste sind bereits abgestorben. Er sieht fast aus wie im Winter.:traurig:
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Oh, der war aber schön. Sehr schade... aber irgendwann geht auch die Lebenszeit eines Baumes zu Ende. :cry:
    Ich kann nur leider die Stammhöhe auf dem Bild nicht gut schätzen... konnte man unter der Krone durchgehen?
    Bei Halbstämmen liegt der Kronenansatz so bei 1,0-1.60m Höhe (häufig sind es so um die 1,2m), Hochstämme dann natürlich entsprechend höher.
    Aber der Beschreibung nach müsste ein Halbstamm dann ja locker reichen, sofern ihr nicht unter dem Baum durchgehen wollt oder müsst. (?)
    Vielleicht wäre noch eine Frage nach der Wuchsform/Kronenform - aber da kennt sich dein Baumschulbesitzer sicher bestens aus. Manche Sorten wachsen aufrechter/sparriger/ausladender/steiler als andere... evtl. spielen solche Überlegungen dann bei der Sortenwahl auch noch eine Rolle.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Unter den beiden können wir locker durchgehen, die Kronen sind entsprechend ausladend und bilden bzw bildeten im Sommer ein schönes Dach. Früher hatte man bei Obstbäumen wohl noch nicht so sehr Halbstämme im Blick.
    Bei uns im Garten ist ja alles unterschiedlich hoch, auch das Gelände. :verrueckt:Somit ist die Terasse im Vergleich mit der Wiese im Bild noch mal ca. 80 cm höher angelegt. Ich bräuchte demnach sicher einen Hochstamm. Hab schon nach Gala gegoogelt, weil ich die besonders gerne esse. Weiß aber nicht, ob das die richtige Wahl wäre. :unsure:
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Sind die Stämme auf den Bildern also doch so hoch...

    Bei mir wird es auch ein Gala Hochstamm werden, da es auch meine Lieblingssorte ist. ;) Im Laden bekommt man die Galas ja leider nur selten ganz frisch - aber zum richtigen Zeitpunkt geerntet, wenn sie vor Saft triefen und frisch schmecken und nicht einfach nur mürbe-trocken-süß sind, sind sie ein unvergleichlicher Genuss. Sogar meine Schwiegermutter, die sonst säuerliche Äpfel bevorzugt, geriet gestern ins Schwärmen als sie in einen ganz frisch geernteten Gala-Apfel biss.

    In offiziellen Sortenberschreibungen (von Gartenbauakademien etc.) liest man immer wieder, die Sorte sei anspruchsvoll. Hier bei mir verhält sie sich seit Jahren sehr unkompliziert.
    Mit dem weißen Klarapfel hatte ich leider weniger Glück. (Ob es aber am Standort oder am Pflanzenmaterial selbst lag, kann ich nicht sagen - einer der Bäume entwickelte einen Rindenkrebs.)
    Bei den Galas sollte man wohl einfach in erster Linie auf die Nährstoffversorgung (gut vorbereitetes Pflanzloch) und einen günstigen Standort achten.
    Die Äpfel sehen bei mir in jedem Jahr aus wie gemalt. Kein Schorf, keine Würmer - 1a-Qualität, ganz ohne Gift oder andere Behandlungen.

    Der Baumschulbesitzer, den du kennst, wird dir sicherlich sagen können ob sich die Sorte für deinen Standort eignet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    L

    Lauren_

    Guest
    Hier steht noch etwas zur Pflege der Gala-Bäume: Gala-Apfel - Pflege-Anleitung, Geschmack und Kalorien - Gartendialog.de
    ... im Prinzip wie ich schrieb.
    Habe auch nochmal bei der LWG Weihenstephan nachgeguckt, dort rät man nun tatsächlich vom Anbau im Hausgarten ab.
    Da ich einem Hochstamm im neuen Garten nicht denselben geschützten Südwest-Standort bieten kann wie den Zwegen im Minigarten überlege ich jetzt, doch umzudisponieren und einen Hochstamm Alkmene und einen Halbstamm Gala zu nehmen. (Für den hätte ich auch in geschützterer Lage Platz).

    Ich weiß nicht ob ein Alkmene für dich eine Option wäre - für mich ist er neben Gala und Braeburn einer der leckersten Äpfel.
    Die Sorte ist robust und tatsächlich auch trockenheitsverträglich. Vielleicht wäre das für dich auch noch eine Überlegung wert.
     
  • Top Bottom