Igelerwachen 2015

M

maryrose

Guest
#1
Eben entdeckt: unser erster Igel ist aufgewacht.:D:D
Sieht ziemlich abgemagert aus und bewegt sich noch recht steifbeinig, ist aber eifrig am Absuchen der Beete.












Auf der einen Seite also große Freude, dass er den Winter überlebt hat, auf der anderen aber Sorge, dass er noch zu wenig Futter findet und vor allem, dass es ihm nachts noch viel zu kalt werden kann (um und unter null Grad in den letzen Nächten - da hoffe ich aber, dass er sich wieder in sein Winternest verkriecht).

Soll ich ihm nun Futter hinstellen? Oder reicht das natürliche Angebot aus?

maryrose
 
  • M

    maryrose

    Guest
    #3
    Ich wusste doch, dass du kommst:pa::pa:

    - und: erinnerst du dich an den Jung-Igel, den ich euch gezeigt habe, der Vogelfutter gefressen hat? Ich glaube, das ist der, denn der hat sich wieder verdächtig nah am Vogelfutter aufgehalten, das ich auf die Erde gestreut habe...

    LG
    maryrose
     
    Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    #4
    unbedingt Katzenfutter, Haferflocken, Rosienen, Wasser und ungewürztes Rührei geben. Der braucht wirklich deine Hilfe!!
    Es wird auch so empfohlen, also dass habe ich mir mal nicht ebend ausgedacht..
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    #5
    Moin,

    den Igel würde ich auch etwas zufüttern da er tatsächlich etwas schmächtig aussieht.

    Meine Igel sind schon seit ca. 6 Wochen unterwegs, finden aber auch genug Futter da schon reichlich Beute unterwegs ist, aber hier ist es auch nicht so kalt.
    Die Igel haben hier auch nicht richtig durchgeschlafen, immer wieder ist mal einer herumgestreunt, aber ich kann vermelden, alle 12 Igel die bei mir gepennt haben sind sind fit und rund.

    Gruß Conya
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #6
    Ich wusste doch, dass du kommst:pa::pa:

    - und: erinnerst du dich an den Jung-Igel, den ich euch gezeigt habe, der Vogelfutter gefressen hat? Ich glaube, das ist der, denn der hat sich wieder verdächtig nah am Vogelfutter aufgehalten, das ich auf die Erde gestreut habe...

    LG
    maryrose
    Klar erinnere ich mich;)
    Schade, daß man sie kaum unterscheiden kann.
     
  • Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #7
    Hallo Maryrose


    Ich würde auch Futter bereit stellen.
    Seit etwa 2 Wochen mach ich bei uns schon nächtliche Kontrollen.
    Bis jetzt konnte ich allerdings noch keinen Stachelritter entdecken.
    Anscheinend ist es ihnen hier noch zu kalt. Aber Katzenfutter ist schon eingekauft.



    LG Katzenfee
     
    M

    maryrose

    Guest
    #8
    Katzen-und Igelfutter noch schnell gekauft, einen "Sicher-vor-dem-Hund-Unterstand" gebastelt und dort drunter das Futter aufgestellt - zwischen den Igelburgen - kaum eine Stunde später war nicht mehr viel davon da:D

    maryrose
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #10
    Ah gut, da ist er ja, der Igelthread, auf den ich gehofft habe, denn ich versteh nichts von diesen Tierchen, hab jetzt aber 2 im Garten, die sich offenbar nicht leiden können.

    Erst kam nur einer. Ich fand, der sah hungrig aus. Kriegte ein Schüsselschen Katzenfutter mit Wasser, weil das grad vorhanden war.

    Nachdem Igel Nr. 1 heute sein Abendessen verspeist hatte und in der Hecke verschwunden war, gab's rechts neben mir ein unbekanntes Geräusch ... eine Art leises Blubbern oder Gluckern, ich achtete nicht sofort darauf, bis es mir unheimlich vorkam: Igel Nr. 2 schlich aus der Deckung der Sitzauflagen-Kiste.

    Ich hatte keinen 2. Igel erwartet und war nicht vorbereitet, holte dann aber gleich eine weitere Portion Katzenfutter und plazierte sie vor der Auflagenkiste: und Igel Nr. 2 haute sich lautstark den Wanst voll. Solange er-sie fraß, gab er-sie diese merkwürdigen Glucksgeräusche von sich. Als das Schüsselchen leer war, verschwand der Igel geräuschlos.

    Hustete dann aber noch bisschen im Versteck.

    Hab schon nach Igelfutter geglllt und find's teuer. Was essen die denn sonst noch so? Und ist das Husten besorgniserregend? Soll ich sie überhaupt füttern oder lieber sich selbst überlassen?
     
  • Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #11
    Das Husten ist vermutlich besorgniserregend, Rosabel: Igel fressen u.a. Nacktschnecken, und die enthalten meist Lungenwürmer. Die zieht sich der Igel dann zu, dann rasselt der Atem, und sie husten auch. Müsste man zum Tierarzt schleppen, der hat da etwas dagegen.
    :(

    Der Igel holt sich bei der nächsten Schnecke natürlich neue Lungenwürmer, leider.

    Während des Winterschlafs schlafen durch die verringerte Atemaktivität auch die Würmer. Ist die Lunge zu geschädigt, kann der Igel aber auch ersticken.
     
    M

    maryrose

    Guest
    #13
    WEnn es dem/n Igel/n sonst gut gehen zu scheint, musst du nicht immer gleich das Schlimmste annehmen , liebe Rosabel. Gerade wenn du mehrere - vielleicht auch zwei Männchen oder ein Weibchen und ein zu aufdringliches Männchen im Garten hast, kann es durchaus zu erregten Lautäußerungen kommen, die sich für uns als Husten anhören.
    Bin mal bei der morgendlichen Gartenarbeiten so etwas von erschrocken, als nicht weit von mir die seltsamsten Geräusche ertönten - zwischen heftigem Schnaufen, Röcheln, Bellen und Husten. Beim Anschleichen und Nachschauen konnte ich dann zwei Igel ausmachen, die sich Angesicht zu Angesicht gegenüberstanden und sich anfauchten (fast meinte ich zu sehen, dass sie ihre Stacheln wie Stachelschweine in Angriffsposition gebracht hätten:grins:)

    Also hoffen wir, dass es Erregung und keine Krankheit ist (wäre schlimm, da man ja kaum was dagegen unternehmen kann)
    Schau auch mal, wenn du Lust hast, hier nach

    http://home.arcor.de/igelsprache/SprachederIgel.html

    LG
    maryrose
     
    S

    Spatenknecht

    Mitglied
    #14
    Sorry hört sofort auf mit dem Scheiß das Zeug kannste auf den Müll kippen. Sucht nen Igel Pfleger oder einen Ta der sich mit Igeln auskennt.

    Oder meldet euch bei mir.. sonst is der bald hinüber.
    (der hätte beim ersten sichten schon sofort in Behandlung gehört)
    ohh mann....
    Gruß Otto
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #17
    Dann hat der Stachler im schlimmsten Fall heute gar keine Stacheln mehr... :(

    Das ist ein Pilz und dieser hat meinen beiden letztjährigen Igeln fast alle Stacheln gekostet... GsD sind sie nach Behandlung alle wieder nachgewachsen...
     
  • Top Bottom