Ilex Crenata Ansprüche Erfahrungen

Buchsenzo

Buchsenzo

Mitglied
#1
Wer hat Erfahrung mit dieser Pflanze; sie wird ja als Buchsersatz angeboten;

Wie schnell wächst sie?
Wie und wo soll man sie am besten pflanzen?

Buchs ist ja kalkliebend und wenn der bisher gut gediehen ist, wie tut sich auf selbem Grund die Ilex Grenata die angeblich Kalk nicht so gut verträgt?
Saurer Boden.. wie krieg ich den?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #2
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Also ich wäre Euch sehr dankbar für Erfahrungsberichte. Denn auf die Dauer wird mir der Fuchsbaum zu mühsam!;)
    Danke!!!
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #3
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Auf eine lange Erfahrung mit dem Ilex Crenada habe ich noch nicht, denn der steht jetzt erst im 2. Jahr. Aber ich versuche es einmal.

    Also unseren Lehmboden habe ich mit etwas Rhododendron-Erde gemischt. Ebenso mit einem groben Rasensand vermischt und im Pflanzloch selbst eine dünne Kiesschicht eingebracht, damit sich keine Staunässe bildet. Denn der möchte es schon etwas nasser um die Füße als ein Buchsbaum, aber eben keine Staunässe.

    Da unser Gartenboden wohl nicht so viele Nährstoffe hat, hatte ich im Frühjahr ein wenig Kompost beigegeben, doch zeigte sich, dass bereits nach einer kurzen Zeit sich immer mehr gelbe Blätter im Inneren gebildet haben und abgefallen sind.

    Daraufhin hatte ich dann ab und zu dem Gießwasser ein wenig Flüssigdünger in halber Dosierung beigeben. M.E. hat sich damit auch der Blattwurf erledigt. Aber vielleicht hatte ich den Ilex vorher auch doch nur zu wenig gegossen.

    Mein Ilex Crenata gewinnt schneller an Höhe als ein Buchsbaum, doch die paar Triebe sind schnell geschnitten damit ich den buschig wachsen lassen kann.

    Schädlinge hatte ich noch keine gesehen, doch einige Blätter hatten dieses Jahr so rundliche Ausbuchtungen, wahrscheinlich ein paar Fraßschäden. Aber wie geschrieben, konnte keine Schädlinge feststellen. Die jetzigen Neuaustriebe haben keine Blattschäden mehr.

    Buchsbaumzünsler hatte ich definitiv keine feststellen können, obwohl bei uns in den Nachbarsgärten letztes Jahr noch einige Buchsbäume mit Befall standen. Die Nachbarn haben soweit ich weiß, alle ihre Buchsbäume entsorgt.

    Ansonsten kann ich nur noch schreiben. Der Ilex wächst und gedeiht, alles ok.

    LG Karin
     
    Eulchen

    Eulchen

    Mitglied
    #4
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Meine Erfahrungszeit ist noch kürzer als die von Karin.

    Wir haben im März 55 kleine Ilex Crenata-Pflänzchen, die später mal eine niedrige Hecke ergeben sollen, gepflanzt.

    Boden ist auch eher lehmig, die Pflänzchen kamen direkt so ins Pflanzloch.
    Gewässert habe ich sie immer tüchtig, nach ein paar Wochen habe ich mit Gartenerde aufgefüllt, vor 2 Wochen mit Rhodi-Dünger gedüngt und einzelne, längere Triebe gekappt. Der Zuwachs von März bis jetzt betrug ca. 2 bis 6 cm.

    Im Mai haben ein paar der Pflänzchen zart-hellgrün geblüht, daraus sind kleine grüne Beeren geworden.

    Blattabwurf gab's hier nicht, auch keine Fraßschäden.

    Der Buchs der Nachbarn hat den Zünsler, sie benutzen Gift gegen ihn.

    Ich mag den Ilex Crenata und bin gespannt, wie er sich weiter entwickelt.

    Liebe Grüße,
    Nathalie
     

    Anhänge

  • Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #5
    Danke für die Antworten und Hinweise!

    Ich habe jetzt auch eine Testpflanzung durchgeführt mit llex maximowicziana var. kanehirae Selektion 'Impala' ®.

    Diese soll an den Boden keine besonderen Ansprüche stellen und ist angeblich bis -25°C frostresistent.
    Ja unser Boden ist auch sehr lehmhaltig, aber Gras wächst gut drauf, aber auch Buchs und Rosen.
    Habe jetzt zwei Pflanzen zu 10 cm freistehend auf der selben Fläche wie meinen Buchs gepflanzt. Das Pflanzloch wurde mit reichlich eigenem Kompost gefüllt.

    Jetzt kann ich mal abwarten wie sich die Pflanze entwickelt und danach entscheiden ob meine Formschnittbuchshecke ersetzt wird oder nicht!:cool:

    Leider kann ich den Titel des Themas nicht mehr editieren.. es heißt "Crenata" und nicht Grenata!
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #6
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Danke, dass Du noch einmal dazu schreibst, dass Du eine Testpflanzung gemacht hast.
    Vielleicht magst Du irgendwann Deine eigene Erfahrung mit dem Ilex noch dazu schreiben.

    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg und Freude damit.

    LG Karin
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #7
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Zum Ilex Crenata kann ich dir nichts sagen, aber als Buchsersatz kann ich dir Eibe empfehlen, gut Schnittverträglich, keine Schädlinge oder selten, verträgt eigentlich alle Böden gut.
    Ich habe meine Formbuchsgegölze alle raus schmeissen müssen, weil mir diese ewige Giftanwendung wegen dem Zünslerbefall zu blöd geworden ist.
    Unser Nachbar hat eine Hecke davon - wird auf 50cm breite geschnitten und in der höhe halt wie gewünscht.
    Kann dir ein Foto zeigen, wenn du magst....
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #8
    Eulchen

    Eulchen

    Mitglied
    #9
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Eibenhecke?

    Bin jetzt auch verwirrt :) is aba nich schlimm.

    Schönen Abend,
    lG, Nathalie
     
  • Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #11
    Danke! Wie Eibe mit Formschnitt aussieht, weiß ich, und das passt nicht in meinen Garten... hängt damit zusammen dass die Hecke sehr nahe beim Haus steht und die dunklere Farbe der Eibe dann zu stark wirkt besonders im Winter.

    wenn die Hecke um 10 Meter weiter entfernt wäre, käme Eibe in Betracht.


    Anbei ein Vergleich Buchs mit Ilex max.

    rechts auf den großen Kiesel liegt ein Zweiglein Buchs. Links davon ist alles Ilex Max.(leicht gewellter Blattrand


    @Zero könntest Du so nett sein von Deinen Ilex ein Foto reinzustellen?:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #12
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Foto kommt schon ...

    Ich habe den Ilex Crenata "Blondie", der hat einen hellgrünen Blattaustrieb der im laufe des Jahres dann dunkler wird - so wie ein Buchs.

    Ach ja, mein Ilex soll nicht so sehr in die Breite wachsen, eher in die Höhe. Der ist jetzt 70 cm hoch. Gekauft, vor ca. 2 Jahren - war er ca. 35/40 cm hoch

    LG Karin
     

    Anhänge

    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #13
    @Zero Danke! Sieht gut aus und schön dicht!:eek::cool:

    Übrigens ich hab mich über die Bezeichnung etwas schlau gemacht:

    "crenata" heißt gekerbt und dürfte vom gekerbten bzw. gewellten Blattrand herrühren.

    insofern dürfte die Ilex max. auch eine "Crenata " sein aber das müßte ein Botaniker besser wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #14
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Hallo,

    mit dem gekerbten Blattrand könnte ich mir gut vorstellen, dass das auch ein Crenata ist. Sicherlich gibt es sehr viele Untersorten von dem.

    Freut mich, wenn Dir unser Ilex gefällt. Letztes Jahr und dieses hatte ich ihn auch immer wieder leicht zurückgeschnitten, damit der auch schön dicht wächst. Man soll den auch ruhig öfter mal schneiden. Glaube, allerdings nur noch bis Ende August, damit die Triebe aushärten bevor der Winter kommt.

    LG Karin
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #15
    AW: Ilex Grenata Ansprüche Erfahrungen

    Ich finde den Ilex auch sehr schön, Zero. Und er sieht tatsächlich dem Buchs zum Verwechseln ähnlich.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #17
    Meine wächst sehr sehr langsam und hat nur ganz wenige neue Blätter gekriegt.

    Ich hab meine Katzen im Verdacht die sehr gerne in den Rindenmulch den ich um diese Pflänzchen gegeben habe, hinein.....machen.

    Ich hab jetzt viele große Donaukiesel herumgelegt .. jetzt können sie dort nicht mehr graben.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #18
    Guten Morgen,

    bislang hat mein Ilex auch noch nicht so super viel neue Blattmasse gebildet, so ca. 5 cm lang neue Triebspitzen. Vielleicht hängt das ebenso mit den späten Nachfrösten im Frühjahr zusammen?

    Bei mir verliert der Ilex innen orentlich viel Blätter. Werden zunächst gelb und fallen ab.
    Ist das bei Deinem Ilex auch so?
    Düngst Du Deinen Ilex und wenn ja, mit was?
    Ich hatte im Frühjahr etwas Kompost vom Bauhof gegeben. Evtl. wäre es an der Zeit, das ich den noch einmal leicht nachdüngen müsste.
    Wie bzw. was macht Du?

    LG Karin
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #19
    Bei mir werden auch die Blätter unter den neuesten Blättern gelb, Längenwachstum kann ich gar nicht beobachten. Jetzt haben sie einige winzige Blätter gebildet im selben grün wie die älteren gesunden Blätter; Gedüngt wird gar nicht. denn dass haben meine Katzen wahrscheinlich sehr reichlich getan.

    Meine sind noch ganz niedrig so ca 10-15cm hoch.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #20
    Nun, wenn der Ilex noch so klein ist, wird vielleicht der Neuaustrieb auch noch nicht so stark ausfallen(?)
    Mein Ilex war schon beim Kauf einiges größer, hier habe ich die Tage die ersten Triebspitzen schon wieder gekappt damit er sich mehr verzweigt.

    Mit dem Düngen, vielleicht sollte ich unsere Katze auch öfter mal zum Ilex schicken :grins:

    LG Karin
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #21
    Ja da hast Du recht.. ich merke das auch beim Anpflanzen von Ablegern diverserArten dass die Pflanzen oft erst nach 3 Jahren so richtig loslegen.

    Beim Ilex bin ich Jetzt auf einen möglichen Fehler gekommen. Bei meiner Ilex wurde dazugesagt , das er keine besonderen Ansprüche an den Boden stellt.
    Ich habe aber herausgefunden, dass Ilex leicht sauren Boden bevorzugt. Und da ist es besonders falsch Kompost zu geben, da Kompost in der Regel neutral bis alkalisch ist.
    Besser wäre Rhododendronerde beziehungsweise Rhododendrondünger.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #22
    Danke für Deine neue Information.

    Gut möglich, das man eher mit Rhododünger oder -erde umgehen sollte. Schließlich verträgt er nur schlecht kalkhaltiges Wasser.
    Also nächstes Jahr keinen Kompost mehr.

    LG Karin
     
    K

    Katz

    Neuling
    #23
    Hallo, ich habe soeben den Thread gefunden.

    Ilex Impala habe ich seit knapp 3 Jahren im Garten (4 Stück).
    Wir haben kalkhaltigen Boden und die Pflanzen haben zunehmend gekümmert, wohl wegen des Bodens.
    Meine Lösung:
    Torf in die Erde einarbeiten und immer feste Kaffeesatz dazu. Seitdem kein Blattverlust mehr, gesunde Farbe und kräftiges Wachstum.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Katz
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #24
    Danke @Katz,:eek: meine sin dieses Jahr kaum gewachsen und ca 40% bei den beiden Sträuchleins ist eingegangen; dabei habe ich bei der Hitze immer auf Austrocknung geachtet.

    Sie hat nur wenig neue Blätter gebildet.:(

    Werde da jetzt was unternehmen müssen!:eek:

    wobei jetzt düngen wäre falsch weil junge Liebe ja frostempfindlich; Vielleicht Torf anschütten drum rum und gießen damits sauer wird. aber auf Dauer ist das auch keine Lösung.

    Bei undo hat das Grundwasser ein Härte von jenseits der 30 DGH was für hohen Kalkgehalt spricht. Unser Leitungswasser hat 9 bis 12. Könnte noch Fichtennadeln drauftun.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #25
    Guten Morgen,

    @Katz: auch ich möchte mich für Deine Erfahrung bedanken.

    Nach meinem letzen Beitrag hier im Juni hatte ich leicht mit Rhododünger gedüngt. Der Ilex hat es gut vertragen.

    Nächstes Jahr werde ich es im Frühjahr wiederholen und an Kaffeesatz mangelt es hier nicht.

    LG Karin
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #26
    @Zero Danke

    Nach dem Winter ist die Ilex vollständig hinüber; (-14°C) Trotz großer Donaukiesel auf der Anbaufläche, obwohl sie dort nicht graben können, pinkeln meine Katzen dort noch immer hin, kann daher nicht sagen woran es wirklich liegt.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #27
    Guten Morgen,

    oh wie schade!
    Hattest Du vor dem Frost bzw. an frostfreien Tagen auch mal gut gewässert?
    Mein Ilex hat den Winter gut überlebt. Doch mein Ilex ist - glaube ich - auch schon etwas größer und wurzelt damit wahrscheinlich auch schon tiefer im Erdreich?

    LG Karin
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #29
    ich denke dass der Standort einfachungeeignet ist. extrem kalkhaltig, mitten in der Sonne den ganzen Tag, eigene Katzen machen ständig drauf obwohl mit Steinen ausgelegt. ich investier da nichts mehr; Der Zünslerbefall am Buchs ist nicht mehr so oft im Jahr.
    Der Buchs kommt mir so mehr Freude als die Ilex.
    Bevor die Ilex eine Hecke bildet liege ich unter der Erde.:eek:
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #30
    Guten Morgen,

    mittlerweile wurde ich ebenfalls immer unzufriedener mit meinem Ilex Crenata.

    Bei der Hitze musste täglich viel gegossen werden und trotzdem wurde mein Ilex von innen her immer mehr trocken und verlor viele Blätter.
    Da hatte ich dann ehrlich gesagt die Nase voll und er flog bei mir aus dem Garten.

    Beim Ausgraben habe ich dann gesehen, dass der Wurzelballen überhaupt nicht gewachsen ist. Sah aus, als hätte ich den gerade erst aus dem Topf zum Einpflanzen herausgezogen. Und das nach zwei (oder auch schon drei?) Jahren.

    Jetzt bin ich froh über meine Entscheidung den Ilex entfernt zu haben.

    LG Karin
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #31
    Guten Morgen,

    mittlerweile wurde ich ebenfalls immer unzufriedener mit meinem Ilex Crenata.

    Bei der Hitze musste täglich viel gegossen werden und trotzdem wurde mein Ilex von innen her immer mehr trocken und verlor viele Blätter.
    Da hatte ich dann ehrlich gesagt die Nase voll und er flog bei mir aus dem Garten.

    Beim Ausgraben habe ich dann gesehen, dass der Wurzelballen überhaupt nicht gewachsen ist. Sah aus, als hätte ich den gerade erst aus dem Topf zum Einpflanzen herausgezogen. Und das nach zwei (oder auch schon drei?) Jahren.

    Jetzt bin ich froh über meine Entscheidung den Ilex entfernt zu haben.

    LG Karin
    Mich würde es ja interessieren da rumzuprobieren, aber ich kann so viele Projekte nicht gleichzeitig betreiben.
    Buchs, Apfelbaum, Marille (=Aprikose), Ranunkelstrauch hat Pilz, Rose auch, Fliederstrauch (grad der schöne dunkle kränkelt schon wieder; Rasen hat den Sommer schwere Schäden erlitten.
    Irgendwo muss man Abstriche machen.;)
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #32
    Da ich das gleiche Problem habe , würde ich gerne Alternativen finden, die auf Sandboden und in voller Sonne funktionieren. Optisch wäre Eibe kein Problem, ich frage mich nur , ob ich die so niedrig halten kann und wie es mit deren Trockenheitsverträglichkeit aussieht. Ilex kostet richtig Geld und diesen Sommer hätte er in meinem Garten sicher nicht überlebt. Eibe wächst z. B. auf dem Friedhof. Ich muß die eh öfter schneiden, Stecklinge wären quasi kostenlos. Hat jemand noch eine andere Idee?
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #33
    Ditschi hat seinenBuchs gegen Eiben getauscht oder hat das vor, frag ihn mal.

    Ich glaube dass eine Eibe auch bei Schnitt bis ins alte Holz immer wieder durchtreibt, und die Funktion des Buches ersetzen könnte; Sie ist bis auf das Fruchtfleisch der Beeren giftig, wenn man sie ißt. Manche Pferde sind so blöd.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #35
    Früher hatte ich Lavendel als Einfassung. Der war schnell zu groß und fiel bei Regen immer auseinander. Eine Einfassung aus ordinärem Schnittlauch spuckt bei mir auch im Kopf herum.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    #36
    da gibt's was kleines kleinblättriges, das so ähnlich aussieht wie Buchs, aber fällt mir jetzt nicht ein.. grumbel...
     
  • Top Bottom