Infrarotheizung - Erfahrungen und Vorteile

hemaru53

hemaru53

Mitglied
#1
Hallo an alle

ich hab gestern von einer Infrarotheizung gelesen. Das klang sehr interressant. Aber Papier ist ja geduldig.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit einer Infrarotheizung?
 
  • Cleaner100

    Cleaner100

    Mitglied
    #2
    AW: Infrarotheizung

    Hallo hemaru,

    meinst Du diese Infrarot-Heizstrahler? Ich habe 3 Strahler davon an der Terassendecke. Die geben eine ganz schöne Wärme ab. Finde ich super. Allerdings verbrauchen die jeweils 1KW. Also nicht gerade wenig. Ich denke die Gas-Strahler sind da umweltfreundlicher :rolleyes:

    Lg, Nico
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    #3
    AW: Infrarotheizung

    Hallo hemaru,

    meinst Du diese Infrarot-Heizstrahler? Ich habe 3 Strahler davon an der Terassendecke. Die geben eine ganz schöne Wärme ab. Finde ich super. Allerdings verbrauchen die jeweils 1KW. Also nicht gerade wenig. Ich denke die Gas-Strahler sind da umweltfreundlicher :rolleyes:

    Lg, Nico
    Hallo Nico,
    nein, ich meine eine Infrarotheizung für die Wohnung, die Strahlungswärme abgibt.
    Die gibts wohl in verschiedenen Versionen, als Bild, als Kugel, als Ständer ... ...
     
    K

    Koi

    Guest
    #4
    AW: Infrarotheizung

    Hier bei uns wurden sie in einem Kindergarten getestet!
    Wurde nach ca 6 Monaten wieder ausgebaut der Stromverbrauch war zu hoch!
    Geh mal zu einem Anbieter und leih dir mal so ein Gerät aus.Es ist auch nicht die Wärme die du sonst kennst, mir wurde auch gesagt von einem Hersteller das auch nicht jeder Bodenbelag dafür geeignet ist.
     
  • hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    #5
    AW: Infrarotheizung

    Hm, hab ich mirs doch gedacht, dass da so ein Haken dran ist.
    Die Info klang aber auch zu gut.
     
  • K

    Koi

    Guest
    #6
    AW: Infrarotheizung

    An diesem System wird aber immer noch gearbeitet, hol dir doch mal so ein Testgerät!
    Es kann sich so schnell etwas ändern!;)Oder auch nicht!
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    #9
    AW: Infrarotheizung

    Hallo Helga,


    sollte die als Zusatzheizung dienen für die Übergangszeit ?




    LG Feli
     
    S

    Silbermondfee

    Mitglied
    #10
    AW: Infrarotheizung

    Hallo, ich habe mich über eine Infrarotspeicherheizung
    informiert. Der Stromverbrauch soll weniger sein, als bei meiner alten Ölheizung. Die Investition ist auch wesentlich weniger. Hat jemand Erfahrung damit ausser im Kindergarten ?
    Danke
     
  • Bandito76

    Bandito76

    Mitglied
    #11
    AW: Infrarotheizung

    Ich erlaube mir mal diesen Fred wieder auszugraben, denn auch ich stehe gerade vor dem kauf einer solchen Heizung.
    Aktuell habe ich Nachtspeicher - da ich mir aber schon vor Jahren einen kamin habe einbauen lassen, sind diese nur noch selten in Betrieb. Der in der Küche ist schon seit Jahren kaputt, aber da in der Küche nie geheizt wird, steht er da eben um Kräuter und Blumen einen Stellplatz zu bieten. Nun ist mir aber auch noch der Nachtspeicher im Schlafzimmer verreckt, der Nachtspeicher ist nur an extrem kalten Tagen im Einsatz - schätzungsweise an 10-15 Tagen im Jahr.
    Einer neuer Nachtspeicher würde mich mit Demontage des alten und Montage des neuen über 1000€ kosten.
    Deswegen war mein gedanke den einfach da stehen zu lassen (stehen ebenfalls Blumen drauf) und mir so eine Infrarotheizung an die Wand zu hängen. Diese heizung würde dann Temperatur- und zeitgesteuert nur nachts mit günstigerem Nachtstrom laufen.

    Deswegen meine Frage: Wer verfügt da über Langzeiterfahrung in Wohn- und Schlafräumen und kann was über das subjektive Empfinden berichten wenn das Ding heizt? Ist das wirklich eine so "angenehme" Wärme wie es die Werbung verspricht?
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #12
    AW: Infrarotheizung

    Hab mich auch mal für die Dinger interessiert und auf einer Messe die Austeller mit Fragen gelöchert... ;)

    nun, die Anschaffungskosten sind sehr günstig, der Berechnungsbedarf liegt ca. bei 60W pro m². Du kannst im Netz einige Jahreskosten und Vergleiche sehen, aber achte darauf, die sind meist nur mit 8 Std. täglich bei 180 Tagen im Jahr berechnet... finde ich persönlich etwas zu wenig.

    Weiter wird Nachts heizen kaum funktionieren, zumindest wüste ich nicht wie... das heizen ist nämlich etwas anders, da nur die Sachen erwärmen auf die die Strahlen auftreffen, also es wird nicht die Luft im eigentlichen Sinne erwärmt, sondern nur die Gegenstände, die wiederum etwas die wärme an die Luft abgeben (so als kurzer kleiner Wärmespeicher). Dies begünstigt wiederum evtl. Schimmel an Ecken, da kaum eine Luftumwälzung stattfindet, wie z.B. bei Radiatoren. Daher ist es Ratsam, die Heizelemente an mehreren Wänden und Decke zu befestigen um den ganzen Raum mit den Strahlen zu erreichen. Denke dabei einfach an Sonnenstrahlen, da wo die hin treffen wird es warm, im Schatten ist es kalt... genau so ist es eigentlich auch bei einer Infrarotheizung.

    Aber bei deinem Fall ist es wohl immer noch die schnellste und günstigste Umstellung, wenn man von den Nachspeicheröfen weg möchte. Andere Heizsystem benötigen da etwas mehr Aufwand diese zu Installieren usw. ....
    220V Steckdosen und ein paar Dübel und Installiert ist die Infrarotheizung. :grins:

    Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #13
    AW: Infrarotheizung

    Hallo Bandito,

    wir haben hier im Kinderzimmer über gut 2 Jahre mit einer Wärmewellenheizung zuheizen müssen - das Installationsunternehmen hat es so lange nicht geschafft, den dort installierten Heizkörper (mit Anschluss an die Gastherme) vernünftig zum Laufen zu bringen:schimpf:
    Mehr als 18° wurden nicht erzielt - den Rest hat die Wärmewelle gemacht:D
    (eine 6-jährige kannste doch nicht frieren lassen:d)
    Das Raumklima war gut und der Stromverbrauch ist nach der endgültigen Abschaltung nicht nennenswert niedriger geworden.

    Fazit meinerseits: für's Schlafzimmer eine durchaus mach- und bezahlbare Alternative zum neuen Nachtspeicher.

    Liebe Grüße
    Elkevogel (die es hasst, im Schlafzimmer frieren zu müssen)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Bandito76

    Bandito76

    Mitglied
    #14
    AW: Infrarotheizung

    Hallo Ihr Beiden,
    tausend Dank das Ihr Eure Erfahrungen hier geschildert habt!
    Tagsüber habe ich die Schlafzimmertür meist offen, das heißt wenn ich im Wohnzimmer mit dem kamin heize, wird auch etwas Wärme ins Schlafzimmer ziehen...
    Dort würde ich dann zwei IR-Heizungen mit 400-500W installieren die an einem Thermostat mit Zeitsteuerung angeschlossen wären. Ab 21:00 habe ich hier Nachtstrom, ab dann dürften die Dinger heizen...

    Nach langem suchen habe ich doch mal zwei sehr interessante Foren gefunden wo sich Anwender austauschen und nicht irgendwelche Händler versuchen ihren Mist zu verkaufen.

    Bye,
    Micha
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Verwandte Themen


    Top Bottom