Ingwer-Anzucht

Frau Spatz

Frau Spatz

Foren-Urgestein
#1
Nachdem meine Ingwer-Pflanze so schön wächst, wurde ich um eine Anzucht-Dokumentation gebeten.

Den Ingwer direkt zur Anzucht in Erde eingebuddelt hat bei mir nie geklappt, die Knollen wurden immer matschig.

Mit folgender Methode hat es sofort funktioniert:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fforumingwereos40d_001syr08.jpg&hash=2f3c18e9f88bc677158b02b517c16e85


Ein Stück Ingwer abschneiden, an dem schon Triebspitzen zu sehen sind.

Ein Küchenpapier befeuchten und in einen Gefrierbeutel legen, darauf kommt der Ingwer. Die Schnittstelle kommt auf das feuchte Küchenpapier!

Den Beutel mit einem Clip verschließen, die Knolle muss noch genügend Platz haben.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fforumingwereos40d_0011gbuo.jpg&hash=b22f6d16f653e5fd07a80a3ef9a230fd


Bei Zimmertemperatur um die 21° C sind nach ungefähr 3 bis 4 Wochen die ersten Blätter und Wurzeln zu sehen.

Das Ingwergrün lasse ich noch einige Zeit im Beutel wachsen, bis es ca. 3 cm hoch ist. Dann wird die Pflanze knapp mit Erde bedeckt eingepflanzt.

Auf die Erde kommt etwas Blähton, sodass die Knolle gut bedeckt ist.

Die Erde darf nicht zu nass sein, daher kontrolliert gießen.


Meine erste Ingwerzucht, die was geworden ist! :D

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fforumingwereos40d_0017jkz2.jpg&hash=22bc83ce357689943787eb132f16f14f



Hoffen wir, dass die zweite Anzucht auch was wird!

Ich werde berichten! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #2
    Spätzchen warum sollte die zweite Anzucht schlechter gelingen als die erste.
    Viel Spaß bei deinem Experiment und der Dokumentation.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #3
    Hallo Spätzin,

    das ist ja ein voller Erfolg. 8)

    Herzlichen Dank für die tollen Fotos,
    ich versuche das jetzt auch.:eek::eek:
     
  • Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    #5
    Danke fuer die "Zuchtanleitung", Frau Spatz!!!

    Wann kann man denn Ingwer ernten???? Oder ist er dann nur eine Zierpflanze?

    Kia ora
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    #6
    Ich hab meinen Ingwer so eingesetzt, dass die hälfte der Wurzel unter der Erde war. Der Rest darüber. Zuvor hab ich die Wurzel im Zimmer gelagert, bis Knospen zu sehen waren. Es hat funktioniert. Aber wirklich lange gedauert, bis der Ingwer zum Wurzeln anfang.

    Ich werde es daher mal so probieren, wie Frau Spatz. Vielleicht klappt das besser.

    Die Wurzel lagere wich im Winter wie die von Dahlien im Keller. Im Frühjahr kommen sie dann wieder in Topf.

    Grüßle, Michi
     
  • Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    #7
    Dankeschön Spätzchen. Ich verfolge dein Ingwerprojekt voller Gespanntheit.;)
    Hatte absolut keine Ahnung wie das geht.:rolleyes:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #8
    Freue mich, dass Ihr so zahlreich dabei seid!

    Sobald das Grün verwelkt, kann der Ingwer portionsweise geerntet werden, habe ich gelesen.

    Da ich damit auch noch keine Erfahrung habe, muss ich es auch erst ausprobieren, sobald die Zeit gekommen ist.

    Sunfreak, gut zu wissen, wie Du die Knollen im Winter lagerst!

    Das wird spannend!
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #9
    Mein Ingwer ist auch schon über 20 cm.

    Hier ein älteres Foto vom 16.02.2016:


    Der Ingwer wird bei mir dann Mitte Mai sonnig ausgepflanzt und im Sptherbst geerntet.

    Hier ein Bild einer früheren Ernte (2012):
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #10
    Das sieht gut aus, Thomas.
    Danke für die Fotos und Bericht. :pa:

    Kann man die Stängel weiter verwerten oder sind sie nach dem Schneiden nutzlos?

    Ich habe an den Ingwerblättern geschnuppert, es riecht nicht "ingwerlich".
     
  • K

    Kapha

    Guest
    #11
    Mein Ingwer wurde heute eingepflanzt.
    Ich liess ihn in einem Schälchen , zur Hälfte in Wasser , treiben.
    Neben dem grösseren grünen , kommen noch 2 kleine hervor .

     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #12
    Ja auch die Stängel kann man zum Kochen verwenden.
    Allerdings fand ich den Geschmack der Stängel auch nicht so intensiv und hab daher etwas mehr genommen.
     
    stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    #13
    Danke für die Anleitung, Spätzchen. :pa:

    Meine sind bislang auch immer matschig geworden. Ich versuch's jetzt mal mit deiner Methode.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #17
    Bio aus China ist hoffentlich gesünder als nicht Bio von wo anderst;)

    Am besten man achtet im Supermarkt auf Ingwer die schon einen erkennbaren Austrieb haben, diese wachsen innerhalb von Tagen.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #18
    Moin Moin,

    ich danke euch allen für weitere wissenswerte Infos!!8)8)

    Am Montag, das habe ich mir vorgenommen,
    kaufe ich Ingwer und schnappe mir diese Anleitung,
    auf los gehts los. :eek:8)

    Viel Erfolg, das sieht ja schon richtig gut aus.8) 8)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #19
    Fein, Lavi, dass Du auch mitmachst! :pa:
    Viel Erfolg!

    Die große Ingwer bekommt immer mehr Blätter und beim kürzlich eingetüteten Ingwer spriesst es auch schon ordentlich an zwei Stellen. Noch sind aber keine Blättchen zu sehen, dafür zwei dicke Knubbel. :D
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #20
    Hallo,

    ich mache auch mit :pa:- gibt es 2016 halt mal Ingwer statt Okra:grins:
    Bisherige Versuche mit Ingwer - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - sind leider immer gescheitert.
    Heute Knolle gekauft und in Gefrierbeutel verpackt:


    Ich bin gespannt:)

    Liebe Grüße

    Elkevogel
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #25
    Ich denke das liegt am größeren Topf, denn diese bilden ordentlich starke und viel Wurzeln dafür ist selbst dein Topf auf Dauer zu klein.

    Mir bleibt leider keine große Wahl, da ich Platzmangel habe.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #27
    Hallo Frau Spatz,
    mit Schnittfläche kann ich aber nicht dienen - da liegt die ganz Knolle im Beutel.
    (1 x durchgebrochen)
    Soll ich unten lieber ein Scheibchen von der Pelle abschneiden oder geht das so wohl auch?

    LG
    Elkevogel
     
    D

    dinayn

    Mitglied
    #29
    Na gut dann auch noch Ingwer... :D

    habe eben den tollen bebilderten Anzuchtbeitrag über Ingwer von Fr.Spatz gelesen und konnte dann doch nicht widerstehen. In der Küche fand sich tatsächlich auch noch ein etwas älteres Ingwerexemplar mit kleinen Triebspitzen, das ist natürlich sofort in den Gefrierbeutel gewandert. Mal sehen was draus wird.
    Danke das ihr euch alle solche Mühe gebt, auch mit den Anzuchtinfos :)

    liebe Grüße
    dinayn :eek:
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #30
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #31
    Die erste Anzucht, wo man die Ernte oben im Bild sehen kann blieben in einem groß Kübel, der eher zu flach war mit nur 15cm.

    Dieses Jahr werden meine im GWH ausgepflanzt und im Herbst ausgegraben.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #32
    Die erste Anzucht, wo man die Ernte oben im Bild sehen kann blieben in einem groß Kübel, der eher zu flach war mit nur 15cm.

    Dieses Jahr werden meine im GWH ausgepflanzt und im Herbst ausgegraben.
    Ja danke, GWH ist sicher einen Versuch wert. Mal seh'n ob ich eine freie Ecke
    bekomme. Sieht normalerweise wie eine grüne Hölle aus :)
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #33
    brauchen viel Sonne.

    ich hab mein GWH in verschiedene Höhen geteilt.
    Die niedrigsten Pflanzen nach Süden die Hohen (Tomate Carnica wird 5m. hoch) im Norden.
    So bekommen alle gleichmäßig viel Sonne.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #34
    brauchen viel Sonne.

    ich hab mein GWH in verschiedene Höhen geteilt.
    Die niedrigsten Pflanzen nach Süden die Hohen (Tomate Carnica wird 5m. hoch) im Norden.
    So bekommen alle gleichmäßig viel Sonne.

    Hast Du so ein hohes Gewächshaus :rolleyes:

    Aber im Gewächshaus könnte ich den Ingwer in einem großen Topf
    in ein Regal stellen, dann wäre er auch in der Sonne.
    Im Boden würde er natürlich gleichmäßiger feucht bleiben.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #35
    Das erste Bild zeigt eine junge Carnica mit ca. 2,5m.
    Wie man sieht, sieht diese eher vergeilt aus, was aber nicht der Fall ist. Tatsächich ist diese Sorte sehr schmalwüchsig und bringt die ersten Früchte erst in der Höhe von einem halben Meter.



    Natürlich hab ich kein 5m hohes GWH. ES ist schon mit 2,7m ein sehr hohes Haus reicht aber nicht für die Riesentomate Carnica.

    Lösung:
    Carnicas gehen zu den Ranktomaten, die sich dadurch auszeichnen, dass Ihr Stamm sehr elastisch ist und damit an einem Rankgerüst gut angebunden werden kann. So wächst diese kreuz und quer am nördlichen Dach des GWH und nimmt so den anderen kein Licht.

    Hier ein Bild vom Gurkenhaus, wo das Rankgerüst gleich aufgebaut ist wie im Tomatenhaus.



    Hab leider nur ein Bild der jungen Carnica gefunden.



    Die Tomaten hängen dann von der Decke herunter im Spätsommer.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #37
    Meine Gewächshäuser werden einmal im Jahr gründlich gereinigt. Das Bild oben zeigt den sauberen Zustand. Es sind nunmal keine Klarglashäuser.

    Hier Bilder vom ersten Standjahr und genau so sauber sind diese bis heute - 11 Jahre später.

     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #39
    Moin,

    ich habe Bio-Ingwer aus China ergattert.
    Im Eifer des Gefechtes habe ich die Knollen
    falsch in die Tüten gelegt, die Schnittstellen
    müssen auf das Küchenpapier.:grins:
    Das mache ich nachher noch. 8)

    Schaun mer mal was das gibt.:pa:
     

    Anhänge

    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #40
    wenn man schon grüne Spitzen sieht muss die Tüte weg, denn dann braucht der Ingwer vor allem Licht.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #41
    Danke Thomas.

    Wenn der Frost vorbei ist und nichts mehr
    zu erwarten ist, stelle ich die Töpfe ins Gewächshaus.
    Das ist ein Kalthaus, wo im Moment Ollis und Oliven überwintern.
    Die Sonne macht es möglich, ein gutes Wachstum und eine
    gute Ernte zu bekommen.
    Ich habe jetzt meinen Fehler korrigiert und die Schnittstellen
    auf das feuchte Papier gedreht, alles gut.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #43
    Wichtig anfangs nicht zu feucht halten, sonst fault er. Sobald die Blätter da sind nicht verstrocknen lassen aber dennoch auch extrem auf Staunässe achten.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #44
    Die Tüten sacken runter. Jetzt stülpe ich hohe Gläser drüber,
    die erfüllen den gleichen Zweck.

    Danke für weitere tolle Tipps, ich nutze sie gern.8) 8):cool::eek:
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #45
    Tüten sind besser.

    Du must die Tüten einmal am Tag öffnen und ggfs. auch das Tuch neu befeuchten.
    Sobald du grüne Sptzen hast dann in die Erde, aber lass dann einen Teil herausschaun.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #47
    Also gut, öffnen ist angesagt, dankeschön.8)

    Wenn nötig, etwas gießen, schon klaro.

    Wenn es endlich wärmer wird und bleibt,
    habe ich vor, das Gewächshaus von oben bis unten
    zu reinigen. Die unzähligen Pötte und alles was dazugehört,
    wird rausgeräumt und ausgespritzt, Tontöppe geölt,
    dann sehen sie wieder gut aus, und irgendann geht es los
    mit Tomis, Paprika, Chilis und Ingwer.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #49
    Tüten sind besser.

    Du must die Tüten einmal am Tag öffnen und ggfs. auch das Tuch neu befeuchten.
    Sobald du grüne Sptzen hast dann in die Erde, aber lass dann einen Teil herausschaun.
    Glas geht auch:)
    Letztes Jahr hatte ich - warum auch immer :d- einer nicht mehr schönen Ingwerknolle mit grünem Spitzchen ein Glas übergestülpt - ohne Tuch, ohne Wasser, einfach nur so.
    Nach 2 Wochen Urlaubsvernachlässigung war die Spitze richtig gut gewachsen.
    Ich habe das ganze dann trotzdem weggeworfen weil es schon Anfang September war und ohnehin keine Chance auf mehr gewesen wäre (bin keine Überwinterin).

    Und aktuell habe ich meine Knöllchen nach dem Schnitt in eine transparente Salatdose gepackt. Der Anblick der Plastiktüte störte mich in der aktuell grade mal aufgeräumten Küche.

    LG
    Elkevogel
     
    abelonee

    abelonee

    Foren-Urgestein
    #50
    moin, man ey wieder ne gute idee die ich nachmachen kann weil ich ne knolle liegen hatte die grad wurzeln wollte g* danke für den tip. werd es versuchen. muss die angeschnitten sein?
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom