Insektenbiss -stich

geroldsturm

geroldsturm

Mitglied
#1
Beim Ausreissen von Brenneselwurzeln ist meine Frau nun schon zum zweiten mal von einem ziemlich giftigen Insekt am Knöchel (überm Socken) gestochen worden: Entzündung und arge Schwellung bis zum Knie hinauf. Interssant ist, dass man zwei Einstiche im Abstand von ca. 10 mm sehen kann. Trotzdem glaube ich nicht an eine Schlange.
Kennt jemand sowas?
 
  • A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo,

    2 Fragen zu den Stichen:

    1. Habt Ihr einen Fluß in der Nähe? Mit Nähe meine ich bis zu ca. 50 km.

    2. Hat Deine Frau die Einstiche sofort gemerkt oder erst einige Stunden später?

    Wenn das so zutrifft tippe ich mal auf die Kribelmücke.

    Heimtückische Viecher sag ich nur. Ich bin selbst mal heftig zerstochen worden. Meine Füße schwollen innerhalb von 24 Stunden von Schuhgröße 36 auf 40 an. Von der Breite jedenfalls;)

    Bei uns kommen die Biester von der Oder und die ca. 40 km von hier.


    Gruß Anita
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    #3
    oh ja. mich hat mal eine beim kanufahren an der hand erwischt - ich wusste gar nicht, dass ich noch finger habe, ein einziger schmerzhafter klumpen
     
    geroldsturm

    geroldsturm

    Mitglied
    #4
    Ergänzende Beschreibung der Stiche:
    Einer war dunkelviolett und der zweite wurde erst später als roter Fleck sichtbar. Beide sind verhärtete Tippelchen geworden.
    Richtig schmerzhaft, heiß und angeschollen wurde das ganze nach einem Tag und dauerte das letzte mal ca. 8 Tage (mit Breitbandantibiotika).
    Ein kleiner Bach fließt in ca. 100 m Entfernung.
    Mich interessiert, was das für ein Viech sein könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    #5
    Ergänzende Beschreibung der Stiche:
    Einer war dunkelviolett und der zweite wurde erst später als roter Fleck sichtbar. Beide sind verhärtete Tippelchen geworden.
    Richtig schmerzhaft, heiß und angeschollen wurde das ganze nach einem Tag und dauerte das letzte mal ca. 8 Tage (mit Breitbandantibiotika).
    Ein kleiner Bach fließt in ca. 100 m Entfernung.
    Mich interessiert, was das für ein Viech sein könnte.
    Hab ich doch geschrieben KRIBELMÜCKE
     
  • S

    Semiplena

    Guest
    #6
    Hallo,

    muss nicht sein. Ich krieg' diese Reaktion auch von Bremsen. Guckt mal hier im Forum in der Rubrik Schädlinge in den aktuellen Thread "Wer hat das gebaut?" - da geht's am Ende um das gleiche Thema...............
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #7
    Hallo,

    hier sind meine Erfahrungen dazu.
    Ich bin in Lappland schon von ...zig Kribelmücken gestochen worden. Hat höllisch gejuckt, aber nach einem Bad in gechlortem Wasser war alles weg.
    Vorigen Sommer hatte ich im Garten zu tun. Plötzlich wollte ich aus der Hocke aufstehen und hatte große Schmerzen am rechten Oberschenkel. Hab mich dann auf der Terrasse gesetzt und nachgeschaut. Zwei Stiche/Bisse im Abstand von 1cm, die schnell dick und lilarot wurden. Meine Ärztin von gegenüber war gerade dabei in ihr Auto zu steigen und ins Wochenende zu gehen. Ich hab ihr das schnell noch gezeigt, ehe ich am WE einen Notdienst bemühen mußte. Sie sagte, ich solle kühlen, was ich schon getan hatte und war der Meinung, es sei eine Spinne gewesen.
    Nach 4 Wochen war die Schwellung und die beiden harten Knötchen weg, allerdings hab ich an dieser Stelle eine leichte Hautververbung behalten.

    LG tina1
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    #8
    Hallo,

    muss nicht sein. Ich krieg' diese Reaktion auch von Bremsen. Guckt mal hier im Forum in der Rubrik Schädlinge in den aktuellen Thread "Wer hat das gebaut?" - da geht's am Ende um das gleiche Thema...............
    Ich hab ja auch geschrieben "ich tippe auf Kribelmücke"

    Wenn eine Bremse beißt (die stechen nicht) merkt man das sofort und die Biester sind ja so groß das man auch den Anflug sieht/hört.

    Gruß Anita
     
    S

    Semiplena

    Guest
    #9
    Wenn eine Bremse beißt (die stechen nicht) merkt man das sofort und die Biester sind ja so groß das man auch den Anflug sieht/hört.
    ......... naja, ich spreche von Regenbremsen und nicht von Pferdebremsen. Laut sind die erstmal gar nicht, und bei der Gartenarbeit wird man von denen durchaus unbemerkt gestochen (denn auch Bremsen haben stechend-saugende Mundwerkzeuge).
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    #10
    ......... naja, ich spreche von Regenbremsen und nicht von Pferdebremsen. Laut sind die erstmal gar nicht, und bei der Gartenarbeit wird man von denen durchaus unbemerkt gestochen (denn auch Bremsen haben stechend-saugende Mundwerkzeuge).
    Regenbremsen? Die kenne ich nicht. Bei uns kommen nur diese Pferdebremsen vor. Oder?

    So schnell entstehen Mißverständnisse;)
     
  • E

    eisbaersascha

    Guest
    #11
    Hallo,

    Regenbremse wird auch "blinde Fliege" genannt und kann lt. wikipedia sogar Milzbrand ?! übertragen.
    Na, das kann ja heiter werden. :rolleyes:
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom