Ist das ein Apfelbaum? Braucht er Hilfe?

C

Carlii

Neuling
Hallo zusammen!!

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich überhaupt keine Ahnung vom Gärtnern habe. Ich war immer absoluter Stadtmensch und es kam einfach nie dazu.
Nun habe ich den Garten von meinem Vormieter quasi geerbt und versuche mich gerade zurecht zu finden. Da steht ein krummer, schiefer Baum, nach allen Seiten abgestützt.

Ist es ein Apfelbaum? Kann der so stehen bleiben oder sollte man ihn zurückschneiden?
Ich würde mich über Hilfe sehr freuen!! :eek:
Grüße Carli
 
  • Fanz

    Fanz

    Mitglied
    Hallo Carli
    Herzlich willkommen. Wenn es mein Apfelstrauch wehre, würde ihn schneiden.
    Terrassenförmig. Das heißt die unteren Äste länger lassen und nach oben hin kürzer.
    Wird wahrscheinlich dieses Jahr nicht viel tragen, aber dafür sind die Äpfel dicker.
     
    C

    Carlii

    Neuling
    Hallo Franz,

    Vielen vielen Dank für deine Antwort und deinen Rat. Ich werde mich gleich morgen weiter belesen und dann hoffentlich den Schnitt gut hinbekommen, vielleicht steht er so auch wieder stabiler...
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    So wich ich das sehe steht der Baum extrem schräg.

    Der Pflanzpfahl hilt ihm nicht er muss von unten gestützt werden und evt sogar noch von der anderen seite gezogen werden. Dabei muss man den Baum ggfs. mit einer kleinen Unterlage schützen, damit das Bindematerial nicht einwächst und dann so gut es geht dem Baum eine spannung zu geben in der hoffnung dass er sich teilweise aufrichtet. Viel wird nicht zu korrigieren sein aber wenn wenigstens etwas gelingt ist es schon eine Hilfe.

    Ganz sicher muss er dauerhaft gestützt werden.

    Wenn er wirklich so schräg ist wie cih das vermute würde ich mich von ihm trennen und einen Neuen pflanzen.
     
  • C

    Carlii

    Neuling
    Danke Thomash für deine Antwort. :cool:

    Bei genauerer Betrachtung heute, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es unmöglich ist den Baum durch Schneiden in eine passable Form zu bringen, ohne den halben Baum abzusägen.
    Von unten wird er bereits in zwei Richtungen gestützt. Diese Stützen kann ich keinesfalls entfernen, er würde das nicht aushalten... Eigentlich würde ich ihn lieber stehen lassen.... andererseits ist er schon arg verkrüppelt und seine Äpfel (habe letztlich welche entdeckt) sehen auch nicht essbar (ca. 3cm groß) aus....
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Weg damit - eine Schönheit ist er zumindest nicht, wenn die Äpfel auch nichts taugen dann gibt es keinen Grund ihn zu halten.
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Der Baum wurde ewig nicht geschnitten. Man kann ihn zwar so stehen lassen und erst mal schauen was es ist. Von einer normalen Baumform ist das Ding weit entfernt. Spätestens im Herbst würde ich alles was gestützt werden muss, abschneiden.

    Gruß Karl
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Dann kann man ihn bodenah abschneiden.
     
    N

    Nanuka

    Neuling
    Hallihallo,

    in diesem Video gehts zwar nicht um einen Apfelbaum... und es geht primär darum, aus einem bis dahin normal gewachsenen Baum (Hartriegel) einen Bonsai zu machen...
    ABER ich finds interessant was man daraus ableiten kann und was so ein Baum alles vertragen kann.
    Würde dann natürlich ne ganze Weile dauern, bis er mal wieder Früchte trägt, aber irgendwie ist man dann doch stolzer auf so nen Baum, wenn man ihn wieder hinbekommen hat, als wenn man ihn ausbuddelt und durch nen neuen ersetzt ;)

    Video 1 (vorher und "Schnitt": https://www.youtube.com/watch?v=7uP7C_Fena4

    Video 2 (halbes Jahr danach): https://www.youtube.com/watch?v=Ww_Vws6yduI

    Wurzelbeschneidung natürlich nicht machen, du willst ja keinen Bonsai ;) Und bei so großen Schnittstellen würd ich evtl. sofort nach dem Schnitt die Stellen mit Kohlepulver bestreuen, damit die Pilze es nen bissl schwerer haben.

    Kann was werden, oder auch nicht, aber nen neuen kaufen könnte man immernoch find ich.

    LG Nanuka
     
  • Top Bottom