Ist das Pflanzen so richtig? Und MUSS ich frisch gepflanzte Hainbuche zurückschneiden

H

harlekin24

Neuling
Ist das Pflanzen so richtig? Und MUSS ich frisch gepflanzte Hainbuche zurückschneiden

Hallo Miteinander,

wir sind Gartenneulinge und bekommen nächste Woche unsere Hecke.
Bestellt haben wir Hainbuche als Wurzelware, bei der Baumschule der Nachbarortschaft, Höhe c120-150cm.
Vorab haben wir uns ein bisschen durchgefragt und die Info erhalten, dass Pflanzlöcher genügen würden, die etwa 1,5 Spaten tief sind. Man müsse nicht unbedingt einen Graben schaufeln. Allerdings haben wir einen Neubau und da teilweise noch Schotter unterdrunter ist, haben wir nun doch einen richtigen Pflanzgraben ausgehoben (stellenweise bis zu 60cm tief), Schotter und Steine entfernt und Pflanzerde aufgefüllt. Mit der Pflanzerde wollen wir auch die Bodenqualität verbessern, da wir sehr sandigen Boden haben.

1) Nun stellt sich mir die Frage, ob der Graben trotz Pflanzerde noch zu tief sein könnte, wie tief sitzt denn die Pflanze im Loch oder andersherum gefragt, wie tief sollte ausgehoben sein?
2) Die Baumschule meinte, wir sollen die Heckenpflanzen mindestens ein Jahr stehen lassen, also nicht schneiden. Von allen Seiten höre ich aber, dass man frisch gepflanzte Hecken stark zurückschneiden soll, damit sie richtig austreiben. Bin nun wirklich unschlüssig, wie wir vorgehen sollen???
Falls man schneidet, dann nur oben oder auch seitlich? Und tut es eine normale Heckenschere dafür?

Herzlichen Dank
 
  • chrissy83

    chrissy83

    Foren-Urgestein
    AW: Ist das Pflanzen so richtig? Und MUSS ich frisch gepflanzte Hainbuche zurückschne

    Hallo Harlekin,
    am besten testest du deinen Pflanzgraben erst mal und guckst, wie tief die Wurzel hineinpasst. Wenn der Wurzelhals gerade eben noch oben rausguckt ist die Tiefe in ordnung. Allerdings würde ich beim nächsten Mal vielleicht entweder früher pflanzen oder Pflanzen mit Topfballen nehmen, weil es schon fast zu spät ist, um jetzt noch Wurzelware einzupflanzen. Die ersten Fröste kommen sicher schon bald.
    Schneiden MUSST du sie nicht sofort. Ich würde sie auch erst einmal in Ruhe lassen, damit sie Wurzeln bilden und sich sozusagen einleben können. Verzwiegen können sie sich später immernoch genug.

    Liebe Grüße Chrissy
     
    B

    barisana

    Guest
    AW: Ist das Pflanzen so richtig? Und MUSS ich frisch gepflanzte Hainbuche zurückschne

    hallo
    wurzelware bedeutet wurzelnackt? wenn ja, dann ist die pflanzzeit ab mitte okt. genau richtig.
    hecken jeglicher art pflanzt man am besten im herbst, wurzelnackte sowieso nur dann. damit man damit der regenarmen zeit und den hohen sommertemp. aus dem wege geht. im herbst wächst eine hecke viel besser an.
    einen rückschnitt wird direkt vor oder nach der pflanzung allgemein empfohlen. ich würde empfehlen, bei eurer baumschule nachzufragen, warum ihr die pflanzen nicht schneiden sollt. bitte lasst euch die gründe genau erklären, denn ich verstehe das nicht ganz. rein gefühlsmässig würde ich die pflanzen um ca. 1/3 zurückschneiden (nur oben!). schaden tut es bestimmt nicht. auch könnt ihr den wurzelbereich mit laub und/oder rindenmulch abdecken, damit er vor frost besser geschützt ist.
    nach dem pflanzen und auch später an frostfreien tagen immer mal wässern. die pflanzen dürfen nicht austrocknen.
    hier noch anleitungen zum pflanzen:
    http://www.helpster.de/hainbuchenhecke-pflanzen-anleitung_13142
    http://www.gartenwelt.de/artikel/12214/die-hainbuche-als-heckenpflanze/
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    AW: Ist das Pflanzen so richtig? Und MUSS ich frisch gepflanzte Hainbuche zurückschne

    Herzlich willkommen harlekin im Forum.

    Wenn es um die Pflanzzeit im Herbst geht, kommt sicher auch auf die Klimazone an. Ich könnte z.B. garantiert noch im November pflanzen. Selten mal, dass es im November schon so kalt ist, dass der Boden zufriert. Und das wäre der Endpunkt. Dann geht nichts mehr.

    Und die Feuchtigkeit im Boden sollte allemal genutzt werden. Da kann ich Barisana nur zustimmen.

    Vielleicht handelt es sich bei der Ansage zum Beschneiden der jungen Pflanzen nur um ein Mißverständnis. Gleich beim Pflanzen nicht zurückzuschneiden wäre wirklich merkwürdig. Im ersten Jahr (also im nächsten Jahr) nicht schneiden jedoch logisch. Besonders dann, wenn die Hecke schnell hochwachsen soll. (Schnell ist immer ein relativer Begriff.)
     
  • Top Bottom