ist Rost Gift für Pflanzen?

chiliMoc

chiliMoc

Mitglied
#1
hallo zusammen, ich wollte mir heuer einige Pflanzen (Chilis und Kräuter) in Dosen setzen, so wie im Bild anbei.
Die Dosen werden mit der Zeit sicherlich rosten, was ich optisch auch sehr begrüsen würde.
Meine Frage: ist dieser Rost für die Pflanze schädlich?
 

Anhänge

  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #2
    Da Rost ja nur oxidiertes Eisen ist glaube ich nicht das es giftig oder schädlich ist.
    Bei Eisenmangel vielleicht sogar gesund :grins:
    Nee aber da würd ich mir keine Sorgen machen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #3
    Übrigens danke für den Tipp, ich wollte es mit Kunstoffeimerchen so bauen aber ich nehm dann doch lieber Dosen für sowas, bestimmt gesünder als Kunstoff!!!
     
    B

    buchsbaum1

    Gesperrt
    #4
    kann mir auch nicht vorstellen das es für die Pflanzen giftig sein soll. In der Natur in felsigem Gelände wachsen ja auch Pflanzen und manche Gesteinsarten haben auch Eisen ausblühungen...
     
  • Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #6
    Aus dem Netz krieg ich als Laie nicht viel Info raus:
    Manche sagen, Rost wird von den Pflanzen eh nicht aufgenommen, andere sagen was anderes...

    Ich pflanze nur Pflanzen in diese witzigen Blechdosen, die ich NICHT essen will. Wenn ich schon nichts genaues drüber weiß, lasse ich's lieber bleiben - genügend Alternativen habe ich ja, wenn ich meine Topfsammlung so angucke.
    ;)

    Grüßle
    Billa
     
  • A

    Alcea

    Mitglied
    #7
    Ich denke nicht, dass Rost giftig für Pflanzen ist. Was den Rost angeht, würde ich die Pflanzen auch bedenkenlos essen (man weiß natürlich nicht ganz genau, welche Stoffe so eine Dose noch enthält, hochrein wird das Eisen sicher nicht sein, andererseits sind die Dosen ja für Lebensmittel geeignet).
    Zu Eisen kann ich nur sagen: Eisen ist ein sehr häufiges Element und eigentlich überall reichlich vorhanden, auch in den meisten Gartenerden. Dass es doch hin und wieder zu Mangelerscheinungen kommt dürfte nur selten an einer zu geringen Eisenmenge liegen. Eisen hat aber eine sehr komplexe Chemie, u.a. geht es Verbindungen mit Huminstoffen ein, die im Boden ja auch vorhanden sind. Welche dieser Komplexverbindungen eine bestimmte Pflanze nun aufnehmen kann, ist sehr schwer vorruazusagen, aber Eisenmamgel entsteht wohl eher dadurch, dass die Pflanzen das vorhandene Eisen nicht aufnehmen können, weil es in der schemisch falschen Form vorliegt. Und daran wird dein Rost vermutlich auch wenig ändern, denn oxidiertes Eisen gehört zu den eher schwer aufnehmbaren Spezies.
    Ein Problem wird der Rost natürlich, wenn die Dose durchgerostet ist..

    Viele Grüße

    Alcea
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    #8
    Hallo ChiliMoc

    obwohl ich zum Thema "Rost" nix beitragen kann - aber Pflanzen in Gefäßen aus Metall werden meistens nicht gut gedeihen.
    Solche Gefäße heizen sich unwahrscheinlich auf in der Sonne, das ist für keine Pflanze gut.

    Ich hatte auch mal so schöne Zinkeimerchen mit Kräutern - nie wieder!

    LG Konstanze
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    #9
    Auf alle Fälle sollte man ein Löchlein in die Büchse machen, damit Wasser abfließen kann. Staunässe ist gewiß schlimmer für Pflanzen als Rost von der Büchse.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #10
    Zum Thema Rost, man muss sie ja nicht da hängen lassen bis sie zur unkenntlichkeit vergammelt sind.
    Fallen ja immer mal wieder neue Dosen an im Haushalt.
     
  • T

    TineB.

    Guest
    #11
    Woraus bestehen Blechdosen?

    aus Weißblech oder verzinktem Blech

    Bei Zinkoxyd habe ich da meine Zweifel, ob es völlig ungiftig ist. Ich habe da im Hinterkopf, dass das bleihaltig sein kann.

    Aber da Du keine Lebensmittel in verrosteten Dosen lagern willst, besteht keine Gefahr.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom