Jauche herstellen?

pipim

pipim

Mitglied
Hallo Ihr Gärtner!

Hab grad über Unkrautjauche zum düngen gelesen.

Wie stell ich die denn her? Stinkt sicher schlimm, wie schlimm?

Wie verwend ich die dann?

lg pipim
 
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    hallo Pipem,

    Pflanzenteile (z.B. Brennnessel) grob zerschneiden in einen Behälter rein, mit Wasser auffüllen und ca. 2-3 Wochen warten. Stinkt nicht sooo schlimm und wird 1:10 vedünnt als Gießwasser (ca. alle 2 Wochen in der Wachstumperiode) verwendet.

    Gruß,
    Mark
     
    ismene08

    ismene08

    Mitglied
    Hallo liebe Gartenfreunde,;)
    Ich habe mir mal eine Jauche gegen Wühlmäuse zubereitet, stinkt allerdings bestialisch...auch was gegen unangenehme Nachbarn...:D:mad: Nein!!!! ( nicht ernst gemeint!!! ) Hergestellt aus Holunderblättern und Wasser --> Deckel drauf --> nach ein paar Tagen, rein ins Mauseloch und Loch zu!!!! Aber nicht in Nähe eines Natur-Teiches, sonst schwimmen die Fische mit Bauch nach oben!!!!! Man kann auch die aufgeweichten Blätter mit ins Loch tun... Hatte Erfolg!! Aber stinken tut das ...:mad:
     
  • P

    Petrasui

    Guest
    Wir stellen jauchen aus verschiedenen Kräutern und einzel Kräutern her und stinken tun alle während dem Prozess.

    Du kannst es aber mit Steinmehlzugaben, hin und wieder , um einiges verbessern.

    Wann eine Jauche fertig ist kommt darauf an wie die Temperaturen und die Menge ist.

    Jauchen als Schutz gegen Schädlinge sollte man nur so lange anwenden , solange in der Jauche noch Bläschen aufsteigen.
    Danach ist die Jauche nur als Dünger (direkt im Wurzelbereich) und verdünnt 1 : 4anwendbar.

    Wenn man mit jauchen arbeitet sollte man je nach dem , handschuhe tragen . (wegen dem geruch)
     
  • pipim

    pipim

    Mitglied
    Wir stellen jauchen aus verschiedenen Kräutern und einzel Kräutern her und stinken tun alle während dem Prozess.
    hui petrasui,

    da bin ich gleich neugierig, aber wahrscheinlich finde ich da mehr im kräuterforum, oder?

    wofür kann man die denn verwenden? in welchem bereich ist was besser, jauche versus chemie?

    danke für die infos!

    lg pipim die grad superleckeres grieskoch futtert
     
    P

    Petrasui

    Guest
    Ich kann dir sagen das wir ein fass haben in dem wir bald alle wildwachsenden Kräuter hinein geben (Unkraut recycling :D mein Opa machte das schon)
    In welches wir noch gute Zugaben von Brennesseln und Beinwell geben.

    Diese verwenden wir als Dünger.

    Zwischendurch aber gibt auhc Jauchen nur aus brennesseln und Beinwell. Je nach Gebrauch.
    Zur Schädlingsbekämpfung mache ich mir eher Brühen als Jauchen.

    Hier mal ein paar Links

    Textatelier Hess von Biberstein

    Anleitung und Rezepte zum Herstellen verschiedener Jauchen und Auszüge gegen Schnecken im Garten

    Jauchen nie unverdünnt benutzen.
     
    pipim

    pipim

    Mitglied
    hallo petrasui,

    oh wow, danke für die links, bin schon fleißig am lesen.

    ich werd wohl auch so einen bottich anlegen, scheint ja nicht allzu schwer zu sein.

    lg pipim
     
    pipim

    pipim

    Mitglied
    hallo Pipem,

    Pflanzenteile (z.B. Brennnessel) grob zerschneiden in einen Behälter rein, mit Wasser auffüllen und ca. 2-3 Wochen warten. Stinkt nicht sooo schlimm und wird 1:10 vedünnt als Gießwasser (ca. alle 2 Wochen in der Wachstumperiode) verwendet.

    Gruß,
    Mark
    danke für den tipp, stinkt es nur bei brennesseln nicht schlimm, oder bei allem. ich wohne hier im dichtbesiedeltem gebiet, hehehe.

    lg pipim
     
  • pipim

    pipim

    Mitglied
    Hallo liebe Gartenfreunde,;)
    Ich habe mir mal eine Jauche gegen Wühlmäuse zubereitet, stinkt allerdings bestialisch...auch was gegen unangenehme Nachbarn...:D:mad: Nein!!!! ( nicht ernst gemeint!!! ) Hergestellt aus Holunderblättern und Wasser --> Deckel drauf --> nach ein paar Tagen, rein ins Mauseloch und Loch zu!!!! Aber nicht in Nähe eines Natur-Teiches, sonst schwimmen die Fische mit Bauch nach oben!!!!! Man kann auch die aufgeweichten Blätter mit ins Loch tun... Hatte Erfolg!! Aber stinken tut das ...:mad:
    heeee danke für den tipp, ich bin ja immer fleißig am tipps gegen wühlmäuse sammeln.

    ich hab hier eh einen ungeliebten holunder stehen, der weg gehört, da kommt er dann rein. muhahaha

    lg pipim
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom