Jeden Herbst das gleiche Spiel!

Hero

Hero

Foren-Urgestein
Jeden Herbst denke ich, wenn die Blumenzwiebeln in der Erde sind, die Beete etwas gesäubert und mit Kompost versorgt sind, dann bist Du fertig für dieses Jahr.
Pustekuchen!
Zuerst ist mir eine supertolle Hortensie über den Weg gelaufen. Hydr. quercifolia "Snowflake".
Dafür mußte die Annabelle raus und sucht jetzt einen neuen Liebhaber.
Der schönen Rose "Rosengräfin Marie Henriette war es im Topf auf der Terrasse zu heiß. Deshalb kam sie in ein Beet, doch der Platz war natürlich von einigen Stauden belegt, die umziehen mußten.
Dann kam das Paket mit neuen Hemerocallis an, die natürlich auch einen passenden Platz benötigten.
So geht es laufend; von fertig für dieses Jahr keine Rede.
 
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    kenn ich.......aber jetzt ist große Pause. :grins:
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Heute habe ich noch das letzte Fass geleert und nun ist Sense für dieses Jahr.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Ob ich damit zufrieden wäre, wenn für den Rest des Jahres im Garten nichts mehr zu tun ist, das steht auf einem anderen Blatt.
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Ich sage seit 4 Wochen, jedes Wochenende, jetzt ist der Garten für den Winter gerüstet, dann gehe ich mehrmals am Tag durch den Garten und finde immer wieder etwas was ich noch machen könnte, Stauden stehen zu nah an den Rosen, die Rose braucht einen besseren Platz und so geht das weiter. Bis zum nächsten Wochenende hab ich dann schon wieder soviel gefunden, dass das nächste Wochenende wieder mit Gartenarbeit ausgelastet ist.
    Heute hab ich 11 Löcher für neue Rosen gebuddelt, dann hab ich von einer lieben Bekannten einen großen Karton voll mit den schönsten Rosenbegleitern bekommen, die hab ich dann gepflanzt. Morgen räume ich dann den letzten Komposter aus und verpacke das GWH mit Luftpolsterfolie, und jede Wette, das nächste Wochenende wird auch wieder mit Gartenarbeit ausgefüllt sein.

    Hermann
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Und ich dachte immer, Du hast keinen Platz mehr?
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Und ich dachte immer, Du hast keinen Platz mehr?
    Jetzt geht an Rosen wirklich nichts mehr, die jetzt kommen sind niedrigere die vorne ins Beet kommen, es gehen villt. noch 2-3 mittlere Strauchrosen :grins: aber da muss ich im nächsten Jahr erst sehen ob sie dann die anderen Rosen nicht zu sehr beschatten.
    Bei Stauden ist das anders, bis jetzt war im Randbeet zum GWH noch keine Staude gepflanzt, aber warum muss im großen Beet 40x Mutterkraut und Phlox stehen und unzählige Akelei, davon sind einige in den hinteren Garten gezogen, ich darf einfach nicht mehr alles stehen lassen was sich aussät.

    Hermann
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    "Die Rose ihrer Majestät" mußte unbedingt mit, weil ich weiße Rosen mit Duft liebe.
    Deshalb waren einige Stauden übrig und werden verschenkt.
    Für gute Phloxsämlinge habe ich immer Abnehmer und die anderen kommen auf den Kompost. Manchmal muß rigoros eingegriffen werden, damit es im Garten nicht zu wild aussieht.
     
    H

    HausGarten23

    Gesperrt
    Naja es geht ja nicht anderst :)
     
    Healthfan

    Healthfan

    Mitglied
    Ich finde den Herbst immer einen schönen Abschluss. Und wenn meine Beete und Felder dann schön leer und sauber sind, denke ich schon wieder darüber nach, wie es nächstes Jahr planen möchte.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    So clean werden meine Beete nicht.
    Es gibt einige Stauden, die stehen bleiben und die Samenstände locken Vögel an.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Ob ich damit zufrieden wäre, wenn für den Rest des Jahres im Garten nichts mehr zu tun ist, das steht auf einem anderen Blatt.
    Dasselbe hier. Ich find auch nie ein Ende. Momentan hab ich zu wild gewordene Herbstastern aus einem Beet gebuddelt, und heute früh hatte ich endlich die Erleuchtung, was ich da jetzt reinpflanze: Drei Rosen, die dringend einen anderen Platz brauchen.

    Das Tischchen mit den noch-zu -pflanzenden Töpfen wird nie rechtzeitig leer, da tummeln sich auch noch ein paar, wenn auch nicht ganz so viele wie sonst...aber es hört nicht auf.

    Und ich will's ja auch so. *schmunzel*
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Gestern vormittag wurden die Dahlien ausgegraben und in die Löcher gleich Töpfe mit Tulpen versenkt. Dieses Mal habe ich braun-rote Tulpen, Lasting Love und Black Hero gekauft und pro Topf nur 15 Stück genommen.
    Im Frühjahr hat mir die orange Tulpengruppe nicht gefallen. Vor allem waren zu viele Zwiebeln in den Töpfen, so daß es bei Vollblüte aussah, als habe jemand einen orangefarbenen Eimer ins Beet gestellt.
    So sah das Beet im Frühjahr aus:
     

    Anhänge

    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Also mir gefallen die orangen Tulpen im Kontrast zu weiß, überhaupt gefallen mir im Frühjahr Farben die ich sonst nicht pflanzen würde, da darf es richtig bunt werden. Ich hatte schon bedenken 10 Zwiebel in einen Topf zu pflanzen, mal sehen wie es im Frühjahr aussieht.
    Von einer lieben Userin die sich hier leider abgemeldet hat hab ich ein großes Paket voller Herbststauden bekommen, die hab ich dann am gleichen Tag noch gepflanzt, würde mir nie in den Sinn kommen damit noch ein paar Tage zu warten, dafür bin ich viel zu neugierig wie ich sie dann am besten kombiniere.
    Ich kann jetzt schon das Frühjahr nicht mehr abwarten und dann die Rosenblüte, es wird in meinen Beeten anders aussehen wie in den Jahren zuvor, bin gespannt ob ich in diesem Jahr die Farbkombinationen gut getroffen habe.

    Hermann
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    GöGa heute morgen:
    "Was machen wir denn heute? Erste Weihnachtsmärkte haben schon eröffnet!"
    Ich: "G A R T E N ! ! "
    Hey, die Sonne knallte vom Himmel - um 10:00h hatten wir schon 10° - wer geht da denn auf Weihnachtsmarkt, wenn er Garten hat:d

    Nun sind endlich
    -alle Rosen angehäufelt (sind ja nur 7)
    -das Stämmchen hat einen Schal an der Veredelungsstelle und eine Mütze
    -GWH ist quasi ausgeräumt (Staudensellerie darf noch bleiben)
    -alle Töpfe mit sehr kleinen Zöglingen sind in den Hochbeeten vergraben und die anderen in Kisten mit Laub auf dem Tomatenbeet eingemümmelt
    -ein Komposter ist endlich leer geschaufelt und wurde schon neu gefüttert
    -die Komposterde steht jetzt in Schubkarre im GWH und wartet auf Einsatz
    -Zinktöpfe sind im Keller verräumt.
    -Garage von Gartenmaschinen befreit (Rasenmäher, Häcksler, Motorhacke, Motorsense = Auto passt wieder rein

    Das wichtigste ist somit erledigt:D

    Heute Abend noch gelesen: Fackellilien zusammenbinden und mit Laub schützen.
    Laub am Fuß haben sie schon - binden muss ich noch.

    Reisig an Neupflanzungen gibt es irgendwann auch noch.
    Ein paar Reste zum verteilen habe ich vom Adventskranz binden.
    In den letzten Jahren reichte es aber Anfang Januar die Äste vom Weihnachtsbaum zu verteilen. Richtig Frost gab es erst ab Ende Januar/Anfang Februar.
    So kalkuliere ich einfach auch dieses Jahr:grins:
    Ansonsten ist schnell Reisig besorgt.

    LG
    Elkevogel (die jetzt wieder mal Samtvorhänge waschen muss:http://www.hausgarten.net/gartenforum/small-talk/64511-samtvorhaenge-waschen-hilfe.html)
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Die Arbeit hört nicht auf!
    In den Beeten habe ich mehrere Stunden lang mit dem Unkrautstecher die verflixten Akeleisämlinge aus den Stauden und den Rosen ausgehebelt, bei einigen Buchskugeln den Neutrieb nachgeschnitten und angefangen, bei den Christrosen, die zu blühen anfangen, die Blätter abzuschneiden.
    Am Samstag fahre ich auf den Häckselplatz und hole einen Anhänger voll Mulchmaterial. Das ist ganz fein, dunkelbraun und auch unkrautfrei. Und umsonst!
    Das wird dann 2 bis 3 cm hoch auf die Beete aufgebracht.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich habe heute das Laub der Obstbäume zusammengerecht und damit die Dahlien eingepackt. Die Thujamonsterhecke des Nachbarn bekam von meiner Gartenseite noch einmal die Schere zu spüren und wo ich schon dabei war , habe ich den Buchs auch noch geschnitten war es. Aufgeräumt wird erst im Frühjahr.
     
  • Top Bottom