Jeder Frühling das gleiche Spiel: der Rasen ist total kaputt

R

Rasenprobs

Neuling
Hallo! Bisher war ich stille Mitleserin, jetzt erhoffe ich mir Tipps!
Wir haben den Rasen vor 6,5 Jahren anlegen lassen und nun haben wir den 3. Frühling in Folge, dass er so katastrophal aussieht. In unserer ganzen Nachbarschaft gibt es nicht solch einen schlimmen Rasen und es bringt mich schier zum Verzweifeln!
Ich tippe auf Schneeschimmel.
Der Boden ist recht dicht und lehmig.
Wir haben die letzten Jahre immer ca so gedüngt:
Cuxin Dünger im Frühling, letztes Jahr mit Oscarna Bodenaktivator
Erneute Düngung mit Neudorff in den Sommermonaten, 1-2 mal,
Herbstdüngung mit Cuxin- im Herbst hätten wir wirklich einen netten Rasen, bissi geschwächt vom extrem heißen Sommer, aber größtenteils saftig und grün!
Mähroboter im Einsatz
Letzten Herbst haben wir sogar mit einer kleinen Hacke kleine Löcher eingearbeitet und Sand hineingestreut.

Im Frühling die letzten beiden Jahre ein ähnliches erschreckende Bild, alles mühevoll herausgeackert und erneut angesät- tatsächlich haben wir 10 kg Neusaat verwendet, weil so viele Stellen befallen waren.
Diesmal haben wir sogar den Kindern verboten, den ganzen Winter über den Rasen zu betreten, es hat alles nichts gebracht.

Ich habe keine Lust mehr, 80% meines Rasens jedes Jahr neu anzusäen, das kann es doch nicht sein!

Trau mich nun gar nicht mehr ran. Was würdet ihr tun?
Aktuell ist es warm, jetzt schon mit dem Rausreisen beginnen und neu ansäen? Warten? Alles zupflastern kommt nicht in Frage, würde ich aber heute tatsächlich gern machen!
Bitte um genaue Düngerempfehlung!
Das Schlimme, mir schlägt das Them Rasen langsam tatsächlich auf den Magen, waren wirklich guter Dinge und nun stehen wir wieder vor dem immer wiederkehrenden Problem 😢
 

Anhänge

  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hattet ihr längere Zeit Schnee liegen am Rasen?
    Schneeschimmel ist es m.M nach nicht, liegt wahrscheinlich an schlechter Pflege im Vorjahr.
    Wurde der Rasen gewässert in Trockenzeiten?
    Wie oft war der Mähroboter im Einsatz?
    Liegt die Rasenfläche im Schatten?
    10 Kg Neusaat?? Kann ich mir nicht vorstellen....:oops:
    Die Rasenfläche ist verfilzt, das verfilzte Zeug mit einem Rechen entfernen und einmal abwarten bis es ordentlich regnet und abwarten,was von den 10 Kg Rasen Samen noch da ist...
    Der ganze Zauber bei einem grünen Rasen ist, düngen, wässern,mähen. Dann schaut der Rasen nicht so aus über den Winter.
     
    R

    Rasenprobs

    Neuling
    Es war wohl so um die 2-3 Wochen Schnee drauf.
    Gewässert haben wir, aber die Hecke und Bäume haben doch recht ordentlich was gezogen, weshalb es schon ein paar Stellen gab, die mehr Wasser gebraucht hätten.
    Der Rasen liegt im Süden.
    Die 10 Kg haben wir vor 3 Jahren gekauft und innerhalb dieser Zeit gebraucht.
    Habe bereits einiges mit dem Rechen bearbeitet, es sieht nicht mehr ganz so extrem aus.
    Welchen Dünger könnt ihr denn empfehlen? Gerade im Hinblick, dass es am We regnen soll!
    VG
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich kenne mich mit Zierrasen nicht aus aber Pflanzen düngt man im Herbst nicht mehr, das kann massive Schäden geben in der Ruhephase Winter, würd das beim Rasen auch mal lassen.
    Erst mal Regen abwarten, warmes Wetter, 1-2 mal mähen und dann mal schauen wie er sich von allein erholt.
    Manchmal macht man auch zu viel des Guten!
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Ich kenne mich mit Zierrasen nicht aus aber Pflanzen düngt man im Herbst nicht mehr, das kann massive Schäden geben in der Ruhephase Winter, würd das beim Rasen auch mal lassen.

    Ach Stupsi, du schreibst es ja selber, du hast keine Ahnung. Vielleicht sollte man da
    dann auch lieber mal nichts schreiben.
    Du kannst Rasen nicht mit anderen Pflanzen vergleichen.
    Es gibt spezielle Rasendünger für den Herbst und den sollte man sehr wohl auch benutzen.
    Er hilft nämlich dem Rasen gut über den Winter zu kommen.


    @Rasenprobs , es war natürlich richtig im Herbst zu düngen.
    Schau mal die ersten paar Themen im Rasenforum, da ist auch ein Thread über die richtige
    Pflege von Rasen nach dem Winter.
    Musst dich da mal bissel einlesen, da gibt es alles von Tipps zur Pflege wie auch
    Vorschläge für Dünger.
     
  • R

    Rasenprobs

    Neuling
    Ok, dachte mir schon, dass das im Herbst so gepasst hat mit dem Düngen.
    Habe die Empfehlung vom Schwab Rollrasendünger gelesen.
    Das war nun eine Empfehlung von vor 9 Jahren.
    Gibt es eine alternative Empfehlung, die ich auch im Obi oder Raiffeisen bekomme?
    Hatten ja immer Cuxin, aber das scheint ja nicht das Problem gelöst zu haben.
    Habe etwas von rein mineralischem Dünger gelesen, der wohl im Frühling gut sein soll.
    Kann da jemand eine konkrete Empfehlung geben?
    Was haltet ihr von einer Bodenprobe?
    VG
     
  • T

    top_gun_de

    Mitglied
    Die Besonderheit am Rasenherbstdünger: Viel Kalium, wenig Stickstoff.

    Der Rasen darf im Herbst nicht mehr viel Stickstoff bekommen. Schauen wir mal, wie Du gedüngt hast:

    Sommer: Neudorff, d.h. Teilorganisch. Das ist Dünger mit verzögerter Stickstoffreisetzung. Der Stickstoff wirkt bis in den Herbst rein.

    Herbstdünger: Hat meist so ca. 5% Stickstoff. Der kam zum Rest vom Sommerdünger noch dazu.

    Und Mulch vom Mäher: Das ist noch mal organischer Dünger, der zeitversetzt nach dem Verrotten weiteren Stickstoff freisetzt.

    Sprich: Du hattest im Herbst drei kleine Stickstoffquellen auf einmal. Dazu passt, dass dein Rasen im Herbst subjektiv gut aussah. Zu einem Zeitpunkt, wo das Halmwachstum nachlassen muss um Winterhärte aufzubauen.

    Meine Empfehlung:

    A) Bald die Frühjahrsdüngung ausbringen
    B) im Herbst keinen Herbstdünger, sondern reines Patentkali. Das ist ein günstiger landwirtschaftlicher Dünger mit ca. 30% Kalium und 0(!)% Stickstoff. Patentkali wird sogar von Biobauern benutzt.

    Weiter würde ich auf das teilorganische Zeug von Dr Teuerdorff verzichten, Du düngst mit dem Roboter eh schon zu 30% organisch.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ach Stupsi, du schreibst es ja selber, du hast keine Ahnung. Vielleicht sollte man da
    dann auch lieber mal nichts schreiben.
    Du kannst Rasen nicht mit anderen Pflanzen vergleichen.
    Tut nicht Not so ein Spruch wenn ich es extra dabei schreibe, ob Pflanzen oder Rasendünger , man kann alles überdüngen und auch das hat Folgen, gerade nach dem heißen Sommer wo so viele Böden regelrecht tot(fehlende Mikroorganismen) waren.
    Sieht mir nämlich stark nach Verbrennungen aus aber macht wie ihr wollt, hatte es nur gut gemeint.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    So sieht er nun an der Stelle aus, an der ich mit dem Rechen gearbeitet habe
    Na also, man kann schon die Grasbüschel erkennen, die Halme sind aufgerichtet, jetzt solltest du mit einem Benzinmäher mal drüber mähen und auf den ersten Regen warten...
    Herbstdünger bei Rasen richtet keinen Schaden an, den sollte man immer nehmen im Herbst.
    Ich bin ja kein Freund von Mährobotern weil sie meistens falsch eingesetzt werden, heißt zu wenig oft und der Rasen nicht Mährobotermäßig gepflegt wird.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Tut nicht Not so ein Spruch wenn ich es extra dabei schreibe, ob Pflanzen oder Rasendünger , man kann alles überdüngen und auch das hat Folgen, gerade nach dem heißen Sommer wo so viele Böden regelrecht tot(fehlende Mikroorganismen) waren.
    Sieht mir nämlich stark nach Verbrennungen aus aber macht wie ihr wollt, hatte es nur gut gemeint.
    Zwischen Verbrennungen (=zu heiß und zu trocken) und Schimmel (=zu feucht und kalt) klafft nun mal eine riesige Lücke.... und hier handelt es sich dem Aussehen nach eben um Schimmel.
    Dazu kommt, dass auch eine „verbrannte“ Rasenfläche nach einem heftigen Sommer extrem auf Herbstdünger angewiesen ist um Kraft fürs nächste Jahr zu bekommen.

    Und ich empfand die Bitte von Feli auch nicht als einen „Spruch“ sondern als ehrliche Bitte, dass nichts schreiben für Hilfesuchende manchmal hilfreicher ist als etwas vollständig falsches zu schreiben.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Schneeschimmel verwirrt die meisten nur, es ist Wurzelfäule die oberirdisch blüht.
    Dichter Rasen, Schimmel N Düngung, pH Wert,.....
     
    R

    Rasenprobs

    Neuling
    Herzlichen Dank!
    Kann jemand denn konkret einen Dünger für JETZT empfehlen, den man nimmt, wenn man solch einen Schneeschimmel hat! Habe hier den Compo Langzeitdünger und den Cuxin Mikrorasen und weiß nicht, welcher besser geeignet ist oder ob ich doch lieber auf etwas anderes zurückgreifen soll! Kann mir da bitte nochmal jemand helfen ☺
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    zum Cuxin kann ich nichts sagen. Der Compo ist geeignet, auch in der vom Hersteller empfohlenenDosierung von 30g/qm.

    Die Diskussion um Düngen und Kenntnisse solltest Du ausblenden. Im Herbst sollst Du düngen, aber ohne Stickstoff, die geringe Menge vom Mulch reicht dann.

    Die Rasenschäden zusammen mit deiner Schilderung machen deutlich dass der Rasen durch zuviel Stickstoff keine Winterhärte ausbildete und im Winter an Pilzen erkrankt und gefault st. Mit Verbrennen hat das nichts zu tun.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Cuxin Dünger kenne ich auch nicht, ich verwende auch schon mal den Rasendünger von Hofer oder Lidl, sind günstiger und erfüllen denselben Zweck wie teurer Dünger, also bei meinem Rasen halt.
     
  • Top Bottom