Jolanthas Gartenrevier

  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Ja, die ist wirklich ne Wucht. Latürnich weiß ich mal wieder nicht, wie sie heißt :mad:
    Hab kein Gedächtnis dafür .
    Ich würde sie gerne umpflanzen, damit sie frei steht, trau mich aber nicht .
    Andererseits steht sie so geschützt, Südseite an der Hauswand .
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Versuch es doch auch mal mit Ableger ziehen, was so schön ist davon kann man doch auch gut 2 Pflanzen haben :)

    Ich mag ja eigentlich weiße Blumen gar nicht so gerne aber die ist wirklich hübsch, duftet sie auch?
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich freu mich auch wieder mit euch zu schreiben :paar:, wollte dich im Sommer fast mal anrufen hab mich aber dann nicht getraut......
     
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Bei Temperaturen von 12 ° war heute mal wieder Gartentag,
    Maulwurfhaufen mit viel Wasser wieder eingeschlämmt, ( bei 60 aufgehört zu zählen )

    Laub geharkt, und dann noch 40 Narzissen gesetzt, die hoffentlich von den Wühlmäusen
    verschont bleiben .

    Das ist jetzt mein letzter Versuch, mit Blumenzwiebeln :augenrollen:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Sind die Narzissen in Drahtkörbchen geschützt?
    Eigentlich hättest du sie ja in die Hügelchen drücken können. Soll ja hervorragende Erde sein. ;)
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Wühlmäuse sollen sogar das weite suchen wenn sie Narzissen riechen.
    Drücke dir die Daumen das es im Frühjahr schön blüht.

    Maulwurfserde ist super Anzuchterde, würde ich sammeln in einem Eimerchen :)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Du sollst dem Maulwurf ja nicht alle Erde klauen , nur ein Schäufelchen hier und da wegnehmen :grinsend:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wühlmäuse sollen sogar das weite suchen wenn sie Narzissen riechen.
    Das haben unsere Wühlmäuse im väterlichen Garten noch nicht gehört, oder sie haben keinen Geruchssinn. Aber immerhin habe ich den Eindruck, dass Narzissen kaum gefressen werden, die meisten Pflanzen halten sich jetzt schon mehrere Jahre - auch ohne Drahtkorb.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Wir hatten früher regelmäßig, komischerweise aber nur über den Winter eine Maulwurfswiese. Über den Sommer war immer ruhe, weil meine Jungs in diesem bereich immer getobt haben. Zum Glück haben die Maulwürfe bisher nicht bemerkt, dass die Jungs schon ein paar Jahre ausgezogen sind.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Oh... Wühlmäuse hab ich auf der einen Gartenseite auch, da reiht sich Hügel um Hügel. Zum Glück hab ich mich entschiedne, die Beete auf der anderen Seite vom neu angelegten Weg zu machen. Der Weg ist geschottert und da kommen sie nicht drüber oder drunter.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich frag mich wo die Maulwürfe alle im Sommer hinziehen?:wunderlich:
    Unser Freibad sah im Frühjahr auch immer aus wie ein Übungsgelände der Bundeswehr und ab Saison start waren sie alle weg, die mögen wirklich keinen Lärm.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Vielleicht sollte ich mal forschen, so ein Nobelpreis bringt doch auch Geld oder ? :grinsend:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Tja hätte ich in der Schule mal besser aufgepasst da brauch man sicher Seitenweise Papiere mit chemischen Formeln oder so was :grinsend:
    Ich behaupte einfach mal da sie blind sind und unter der Erde leben und so schwer schuften im Herbst und Winter sind das Sommerschläfer.
    Falls mir jemand den Nobelpreis dafür geben möchte bitte hier melden :grinsend:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich denke mal im Wald ist der Boden zu verwurzelt, wenn die so gerne graben dann mögen die natürlich Wiese mit lockerer Erde drunter.
    Da finden sie auch die Engerlinge die sie so gerne fressen und Regenwürmer.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Du trampelst denen einfach nicht genug nicht auf den Köpfen rum.
    Haha, sogar mit meinem Aufsitzmäher bin ich rumgerödelt, und hab Laub eingesammelt.
    Vorher habe ich alle Haufen eingeschlämmt, und 2 Stunden später hat er Matschhaufen nach oben
    geschaufelt. :verrueckt:
    Da hat er mir schon wieder ein bißchen leid getan, weil er so schwer arbeiten mußte :D
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Christa, ich weiß ja nicht, wie alt die werden, aber als wir 1995 hier gebaut haben, auf dem Acker, da war er schon da. :wunderlich:. Die wievielte Generation das jetzt ist, weiß ich nicht.
    Aber die Hartnäckigkeit ist wohl vererbbar.
    Ich denke mal im Wald ist der Boden zu verwurzelt, wenn die so gerne graben dann mögen die natürlich Wiese mit lockerer Erde drunter.
    Da finden sie auch die Engerlinge die sie so gerne fressen und Regenwürmer.
    Das glaube ich auch allmählich . Allso, muß ich meinen Boden mehr verdichten
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Christa, ich weiß ja nicht, wie alt die werden....Aber die Hartnäckigkeit ist wohl vererbbar.
    Theoretisch bis max. fünf Jahre ist die Lebenserwartung, die aber kaum mal erreicht wird. Bestimmt hat der deine alles von seinen Vorfahren gelernt. Ich musste lachen, als du den Schwerarbeiter nach deinen Einschlämmungen bedauert hast
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Wir lachen alle mir Dir, denn mit der nötigen Spitze Humor, ist mancher Quatsch besser zu ertragen :)
    Beate, das war bei mir schon immer so, wenn Andere sich künstlich aufregen, fang ich an zu lachen !
    Ich musste lachen, als du den Schwerarbeiter nach deinen Einschlämmungen bedauert hast
    Lycell, das ist bei mir normal, ich habe immer gleich Kopfkino :)
     
  • Top Bottom