Jungen Lavendel bewässern

L

Lolas

Neuling
Hallo,

ich habe mir jungen Lavendel gekauft (ca. 10cm groß), eingepflanzt im März. Bewässern tue ich den nur alle paar Tage mit wenig Wasser und ab und zu tue ich ein wenig Flüssigdünger dazu.

Er hatte angefangen zu wachsen und die ersten Knospen kamen hervor. Nun verwelkt der Lavendel die letzten Tage langsam (Knospen gehen Richtung Boden) und einge Lavendel haben braune Blätter bekommen.

Was könnte ich falsch machen?
Lavendel soll man doch nicht so oft bewässern?

Danke für eure Tipps.
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Hallo und herzlich Willkommen in diesem Theater.

    Ein Photo wäre schön, damit man sich ein genaueres Bild machen kann.
    So wie du es schreibst könnte es an einer Überdüngung und zu wenig Wasser liegen.
    Denn:
    Wenig Wasser und ab und an ein wenig Blumendünger können im Verhältnis schon viel zu viel Dünger sein.

    Wie ist denn der Standort des Lavendel? Ist der Platz ausreichen bemessen und auch der Boden selbst durchlässig genug?

    Lieben Gruß,
    Hübi
     
    L

    Lolas

    Neuling
    Danke. Ich füge zwei Fotos bei. Die eine Pflanze sieht gesund aus, die anderen beiden nicht. Ich bewässere beide gleich.

    P_20170524_135000.jpgP_20170524_135008.jpg
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich kann mir nicht helfen, aber für mich sieht dein Lavendel trotzdem ersäuft aus. Lavendel möchte gar nicht so häufig Wasser und er will durchlässigen Boden, Dünger braucht er eigendlich kaum. Wieviel Sonne bekommt er?
    Ich würde den Boden mal vorsichtig aufhacken und trocknen lassen und erst wieder gießen, wenn sich die Erde auch ein paar Zentimeter tiefer (mit dem Finger reinbohren) trocken anfühlt.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • L

    Lolas

    Neuling
    aber für mich sieht dein Lavendel trotzdem ersäuft aus.
    Ich habe die Erde aufgelockert und die Pflanzen am Stück entnommen. Die Erde ist total feucht. Ich habe aber nur alle paar Tage knapp 1 Liter auf 10 Pflanzen verteilt. Das Lavendel wenig Wasser braucht habe ich gelesen, dachte aber alle paar Tage bisschen wäre ok. Es ist auch kein Wasser abgelaufen obwohl Löcher im Blumenkastern sind.

    D.h. ich habe unbewusst die Erde immer feucht gehalten obwohl Sie für Lavendel trocken sein sollte?
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    D.h. ich habe unbewusst die Erde immer feucht gehalten obwohl sie für Lavendel trocken sein sollte?
    Das sieht so aus. Erde kann enorm viel Wasser speichern. Wenn man immer mit dem Finger prüft, bevor man gießt, bekommt man recht schnell ein Gefühl dafür.

    Ich würde auch den lädierten Lavendel noch mal einpflanzen, vielleicht erholt er sich ja wieder. Wenn du noch hast, dann wäre frische, etwas trockenere Erde nicht schlecht, eventuell mit etwas Sand beigemischt. :)
     
  • Top Bottom