Kann mir mal einer das mit dem Glyphosat erklären?

Jazz Brazil

Jazz Brazil

Foren-Urgestein
Auf auf zur Nautilus, Kapitän Nemo lädt ein zur Abenteuerfahrt.
Ich sollte mir endlich mal dieses Papierchen Realitätsdokumentation reinziehen, sonst kommt man in diesen wirren Zeiten einfach nicht weiter.

Oder ich setz mich gleich auf das Kinderkarussel am Alten Markt, mitten auf den großen Schwan, fliege durch die Luft und schrei "Tuut, Tuut!"
 
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Schönes Wortspiel.....
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Ich habe ja die Zeitschrift "Natur abonniert. Da ist im Aprilheft genau das Thema behandelt. Das öffnet einem wirklich die Augen, wie das abläuft mit dem zulassen von Pestiziden usw. Titel: "Raus aus der Chemiefalle "

    natur.de

    lg. elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ich habe ja die Zeitschrift "Natur abonniert. Da ist im Aprilheft genau das Thema behandelt. Das öffnet einem wirklich die Augen, wie das abläuft mit dem zulassen von Pestiziden usw. Titel: "Raus aus der Chemiefalle "
    natur.de
    Genau. Es ist ja erschreckend, wie lange es bei solchen Dingen immer braucht, bis eine positive Veränderung durchgekämpft ist. Das liegt vermutlich daran, dass die große Masse sich nicht gern damit auseinandersetzen möchte und lieber erstmal die Augen verschließt. Das kann u.U. ein tödlicher Fehler sein.
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Oh, da schüttelt's mich ... bei all diesen Sachen. :sick:
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Genau. Es ist ja erschreckend, wie lange es bei solchen Dingen immer braucht, bis eine positive Veränderung durchgekämpft ist. Das liegt vermutlich daran, dass die große Masse sich nicht gern damit auseinandersetzen möchte und lieber erstmal die Augen verschließt. Das kann u.U. ein tödlicher Fehler sein.
    Die große Masse hat bei einem solchen Diskurs auch nichts zu suchen.
    Ansonsten dreht es sich nur wieder um Meinungen und Gefühle als um Fakten.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ja, das Blödeste an diesen Geschichten ist, dass die Verantwortlichen in Politik und Dachorganisationen sich nur zögerlich, zaghaft und viel zu bedächtig der Themen annehmen. Das erinnert manchmal an die Gangart eines Chamäleons. Dabei ist doch das Gesundheitsministerium immer so um Gesundheit bemüht. Oder... etwa nicht...? :unsure:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Die große Masse hat bei einem solchen Diskurs auch nichts zu suchen.
    Bei der Aufarbeitung und Lösung nicht. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber das Begehren und die Initiierung kann leider oft nur von der Masse ausgehen. Oft muss ja die Politik dem Druck der Öffentlichkeit nachgeben. Wenn nicht idealistische Motive und Initiativen von Einzelnen den Stein erst einmal ins Rollen bringen würden, würde sich nämlich so gut wie nie etwas bewegen und/oder verändern.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Erinnert mich eher an den Text :
    wessen Brot ich fress , dessen Lieder ich singe
    Genau so! Der Lobbyismus ist leider ein mächtiges und (deswegen) viel benutztes Machtinstrument derer, die dem schnöden Mammon zugetan sind. Deswegen zwar ganz sicher in der Hölle (welcher auch immer) landen, aber das nützt uns im Moment leider gar nichts.
    Tasche #1 ist immer noch das, worum es meist in erster Linie geht. Und da fährt der Zug drüber wie man hier in Österreich sagt.
     
  • Top Bottom