Kannenpflanze Nepenthes Fragen über Fragen

  • Ersteller des Themas Tinchenfurz‘ Tochter
  • Erstellungsdatum
Tinchenfurz‘ Tochter

Tinchenfurz‘ Tochter

Mitglied
Hallo zusammen, long time no see und der alte Account wollte auch nicht mehr. Also hier ein neuer - alter Name.
Ich hoffe, euch allen gehts gut.
Ich habe mir hier zuhause in den letzten Jahren einen Mini Großstadt Dschungel errichtet, der auch immer weiter (mittlerweile heimlich) vergrößert wird. Eines meiner Lieblinge ist eine Nepenthes. Die habe ich letztes Jahr um diese Zeit auf der Arbeit vor der Tonne gerettet. Damals ca 30cm hoch, kannenlos und kurz vorm sterben. Irgendwas scheine ich verdammt richtig zu machen, denn heute ist das Schätzchen ca 1,40m hoch, an jedem Blatt hängt eine baby Kanne. 3 Kannen haben es letzten Sommer noch geschafft und die habe ich erfolgreich über den Winter gebracht. Gedüngt habe ich sie noch nie, musste sie allerdings 2 mal Umtopfen, weil sie einfach zu groß geworden ist.
Jetzt hat die unten 2 neue Ableger gebildet, die auch schon Mini Kannen im Ansatz haben. Kann oder sollte ich diese Ableger entfernen und wie gehe ich das an? Ich möchte die beiden neuen Triebe gerne behalten. Habe mir die Lage auch schon angeschaut. Mich überkam das gleiche Gefühl wie vor ein paar Jahren. Ich musste meinen Neugeborenen Cousin das erste mal alleine wickeln. Man fasst das an und es geht sofort kaputt. Also hab ich die Kanne direkt wieder an ihren Platz gestellt. Meinen Cousin hat damals auch meine beste Freundin fertig gewickelt...
Zurück zur Kanne: Sollte ich sie mal düngen? Bei einer Umtopf Aktion habe ich den Haupttrieb mal verletzt. Daraus bildet sich gerade ein neuer Seitentrieb. Ich könnte mir vorstellen, dass die so langsam mal ein paar Nährstoffe benötigt aber wissen tu ich es halt nicht.
Den Sommer über verbringt die Pflanze auf einem schattigen Balkon mit etwas Morgensonne und wird, so weit es geht, täglich mehrmals eingesprüht. Das wird auch diesen Sommer so laufen und sie darf auch noch wachsen. Wenn sie allerdings wieder so viel wächst wie letztes Jahr, habe ich keinen Platz zum Überwintern. Mir ist klar, dass ich die oben einfach abschneiden kann. Aber ich kann keine Pflanzen wegwerfen. Also muss der trieb dann gerettet werden. Auch hier die frage: wie Pflanze ich den am besten ein? Habe mal was von extra Erde für kannenpflanzen gelesen aber ich Kannen-Amateurin habe sie die ganze Zeit in normaler Blumenerde und es funktioniert. Wie sind eure Erfahrungen bei der Vermehrung? Gibt es irgendwelche Insider Tipps?
Ich habe ja schon gegoogelt. Das lustige ist, laut Google mache ich nichts richtig. Ich sprühe sie mit Leitungswasser an, benutze stinknormale, billige Blumenerde und ein bisschen Frost hat sie letzten Herbst auch abbekommen. Ich war etwas zu mutig. Aber trotzdem wächst und wächst sie.
Weiter gehts im programm: kannenpflanzen und Bienen. Wie schon erwähnt, die Kanne lebt im Sommer draußen. Es hat sich letztes Jahr herausgestellt, dass sie unheimlich zuverlässig Wespen fängt. Der ein oder andere schüttelt jetzt mit dem Kopf aber ich habe mich bei Wespen nicht im Griff und ergreife panisch die Flucht. Ein Grund mehr, warum ich diese Pflanze so mag. Ich kann angstfrei auf dem Balkon sitzen, denn Madame Kanne fängt sie alle und die Wespen haben auch gar keinen Bock auf meine Nähe. Allerdings freue ich mich über jede Biene und Hummel und im Gegensatz zum letzen Jahr, wo der Balkon noch pflanzenlos war, haben sich einige hier schon blicken lassen. Da habe ich mich dann auch gefragt, ob die wohl auch an die Kannen gehen werden. Wie sind da eure Beobachtungen? Ich sehe mich hier schon wie eine verrückte auf dem Balkon herumspringen, um die Bienen vor den Kannen zu beschützen.
Dann habe ich mir einen kleine challenge gesetzt. Jede Pflanze sollte ja Blüten bilden. Auch wenn’s nur ein mal in ihren Leben ist. Also auch die Kanne.
Hat es jemand von euch geschafft, dass sie eine Blüte entwickelt und wenn ja, wie?
Ich glaube, das war es fürs Erste mit meinem Roman zu Kannenpflanzen. Bin gespannt auf Antworten. Ich werd mich jetzt wohl wieder was öfter hier aufhalten. Da sind noch eine Menge anderer Fragen zu anderen Pflanzen offen...

Liebe Grüße
 
  • Top Bottom