Katzen vom Grundstück fernhalten

karlh

karlh

Foren-Urgestein
#1
Hallo zusammen,

ich mag Katzen, aber nicht auf meinem Grundstück. Gibt es wirksame Maßnahmen diese dauerhaft fern zu halten. Da die Katzen nicht aus der unmittelbaren Nachbarschaft kommen, habe ich keine Handhabe mit den Nachbarn zu reden.

Ich dachte da an elektronischen Katzenschreck o.ä. Wirken die Dinger? Für welche anderen Tiere sind die schädlich?

Bitte um guten Rat. Danke.
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #2
    In diesem Fall kann ich Dir hier wirklich nur die Suchfunktion empfehlen da es hier unzählige Threads gibt die sich genau mit diesem Thema befassen...:rolleyes:
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #3
    Mit den Nachbarn reden würde sowieso nichts bringen. Was sollen die machen? Die Katzen einsperren? Es gibt hierzu übrigens ein Grundsatzurteil, das besagt, daß man fremde Katzen auf seinen Grundstück akzeptieren muß. Genaue Anzahl weiß ich jetzt nicht auswendig, mußt mal Onkel Google fragen.

    LG Shantay
     
    K

    Kittycat65

    Mitglied
    #4
    meine nachbarin steht jeden tag mit einer Wassersprize am Fenster und "jagt" damit die Katzen fern... wenn man die zeit hat... sonnst wird nicht so leicht
     
  • Moppi08

    Moppi08

    Mitglied
    #5
    Also alle elektronischen Mittel kannst vergessen. Die Frage ist was machen die Katzen ? Streunen sie nur oder halten sie sich lange am Grundstück auf ? Ich würde auch mal schauen ob einer in der Nachbarschaft zwar keine eigene Katzen hat aber Futter raus Stellt. Das ist dann Natürlich ein Magnet für jede Streuner Katze. In deinem Fall müsste man erst mal klären warum die Katzen dieses Gebiet stark anlaufen .
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #6
    Danke für die Meinungen.

    Es gibt einfach zu viele Katzen pro qm. Die Katzenklos sind noch das geringste Problem.

    Wenn wir sie lassen würden, lagern sie in der Nähe von Nistkästen, Futterstellen und Wassertränken. So mach ein unvorsichtiger oder Jungvogel ist denen schon zum Opfer gefallen.

    Danke für den Hinweis wegen der elektronischen Geräte. Wasserspritze ist zwar eine gute Idee, aber ehe ich das Wasser angestellt habe, sind die weg. Respekt haben die schon, wenn wir im Garten sind, hauen die auch schnell ab. Leider sind die unbelehrbar.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #7
    Ich wollte jetzt hier kein "gefällt mir" setzen, aber mir geht es auch so.
    Meine Nachbarin hat sich vor 16 Jahren eine Katze aus dem TH geholt und ist kurz danach für ca.3 Jahre ausgewandert. Die Katze wurde hier gelassen und streunte umher, meist in meinem Garten.
    Nun ist sie verstorben, DIE KATZE. :eek:rr:
    Und schwupps, kommt eine neue aus dem TH her.
    Und was macht die Nachbarin? Eine Weltreise.
    Ich ahne schon wieder etwas.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #8
    Danke für die Meinungen.

    Es gibt einfach zu viele Katzen pro qm. Die Katzenklos sind noch das geringste Problem.

    Wenn wir sie lassen würden, lagern sie in der Nähe von Nistkästen, Futterstellen und Wassertränken. So mach ein unvorsichtiger oder Jungvogel ist denen schon zum Opfer gefallen.

    Danke für den Hinweis wegen der elektronischen Geräte. Wasserspritze ist zwar eine gute Idee, aber ehe ich das Wasser angestellt habe, sind die weg. Respekt haben die schon, wenn wir im Garten sind, hauen die auch schnell ab. Leider sind die unbelehrbar.
    Googel mal nach "Reiherschreck"... dafür musst Du nicht zuhause sein und kannst zumindest einige Plätze vor ihnen schützen..
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #9
    Reiherschreck, ich weis nicht. Einerseits wird gesagt, das elektrische Zeugs hilft gegen die Viechter nix. Der Reiherschreck ist doch nichts anderes. Ich will auch keine größere Summe für anderer Leut Katzen ausgeben.

    Vielleicht wäre ein rennender und kläffender Hunderoboter etwas, den ich durch den Garten fegen lassen kann, aber da muss ich wohl noch ein paar Jahre warten, bis es den gibt und er bezahlbar sein wird.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #10
    @Tina,

    bei so einem Verhalten der Nachbarin kannst aber auch den Tierschutz einschalten. Kann doch wohl nicht sein, daß man sich ein Haustier anschafft und danach auf unbestimmte Zeit verreist...:mad:

    LG Shantay
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #11
    Hab ich schon mal gemacht. Ich habe zur Antwort bekommen, ich solle mir eine Lebendfalle besorgen, die Katze einfangen und ins TH bringen.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #12
    Also der Tierschutz, bei dem ich tätig bin (wir sind aber auch kein Tierheim!) erledigt sowas, wenn sich jemand meldet. Aber vielleicht sollte man auch auch mal das Tierheim informieren, daß besagte Person eben keine Katze mehr bekommt. Die machen doch normalerweise auch Platzkontrollen?!

    Wie Du das löst, mußt Du selber wissen, aber wenn es sich um eine Katze handelt, die nicht draußen leben möchte, dann würde ich mich an eine Tierschutzorganisation wenden, daß die Katze eingefangen wird und entweder auf eine Pflegestelle oder dann tatsächlich ins Tierheim kommt.

    LG Shantay
     
    A

    Alpenhex

    Mitglied
    #13
    Bewegungsmelder verbunden mit dem Wassersprinkler sollen helfen.
    Wir haben einen Hund;-)

    LG
    alpenhex
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #14
    Reiherschreck, ich weis nicht. Einerseits wird gesagt, das elektrische Zeugs hilft gegen die Viechter nix. Der Reiherschreck ist doch nichts anderes. Ich will auch keine größere Summe für anderer Leut Katzen ausgeben.
    Hast Du was anderes gegoogelt als ich meinte...? :confused:


    Bewegungsmelder verbunden mit dem Wassersprinkler sollen helfen.
    Nichts anderes ist ein Reiherschreck... :rolleyes:
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #15
    Bewegungsmelder verbunden mit dem Wassersprinkler sollen helfen.
    Wir haben einen Hund;-)

    LG
    alpenhex
    Ja richtig, ein Hund wäre die Lösung. Den könnte ich mit den Befehl "fass" rauslassen. Dass muss dann aber schon ein Jagdhund sein, der größer ist wie die Katzen.
    Aber meine Regierung ist dagegen. Diese Lösung ist dann auch nichts für mich.
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #16
    Hast Du was anderes gegoogelt als ich meinte...? :confused:


    Nichts anderes ist ein Reiherschreck... :rolleyes:
    Hab das schon so gesehen. Ich müsste da ja mehrere Sprinkler installieren. Die Wahrscheinlichkeit dass meine Regierung und ich da selbst getroffen werden ist auch recht groß. Spätestens dann, wenn meine Regierung aus Versehen im Regen steht, habe ich mir noch mehr Ärger an den Hals geholt.

    Aber vielleicht hat ist die Aufstellung eines oder mehrerer Sprinkler gar nicht so schlecht. Ich müsste die Sprinkler aufstellen und das Wasser über einen ferngesteuerten Schalter anschalten können.

    Weis jemand, ob die Fiechter sich die Dusche merken?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #18
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #19
    Vielen Dank Euch, ich werde es mal probieren.
     
  • Top Bottom