Katzenpilz (Microsporom canis) - Tipps?

pumuckel

pumuckel

Mitglied
hallo ihr alle,

wir (2 katzen und ich) haben katzenpilz (microsporom canis).hat jemand bahnbrechende erfahrungen damit???weiss schon ziemlich viel und tue auch sehr viel dagegen...auf allen ebenen... bin aber trotzdem für jeden tipp dankbar.

liebe grüße
pumu
 
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    hi pumu,

    ja, mein kleiner kater hat wohl aus dem tierheim einen pilz mitgebracht.
    er brach vor ca. 2 wochen aus und ich ging sofort zur tierärztin.

    ich hatte mich schon mal internet umgesehen, was dort so über dieses thema
    geschrieben wurde. dabei entdeckte ich, dass es ein mittel von der fa. boehringer gibt,
    was den pilz bekämpft. es heißt *INSOL Dermaphyton*. nach deren aussage soll er nie wieder auftreten.
    bekanntlich wird man ja einen pilz, wenn er einmal da ist, nicht wieder los.
    zumindest nicht auf dauer. mal schau'n.:rolleyes:

    die tierärztin empfahl mir dieses mittel auch sofort und ich habe meinen
    kater damit impfen lassen. am freitag bekommt er die folgeimpfung.

    bis jetzt ist der pilz noch nicht weg. im gegenteil, er hat neue stellen dazu bekommen.
    mal sehen, was die ärztin am freitag dazu sagt.

    bei unserer katze sehe ich auch eine kleine stelle, aber die behandle ich erst einmal mit
    einer lösung (*Surolan von Janssen*)) die mir die ärztin noch mitgab.

    hier ein link für dich...Infomat Pilzinfektionen bei Katzen

    am freitag werde ich dir wieder berichten.
    ich hoffe, es ist noch nicht so doll bei euch. an deiner stelle würde ich einen arzt
    aufsuchen.

    liebe grüße von kathi
     
    Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    Oh je Pumukel..das ist ja nicht so schön. Wichtig ist das du damit zum TA gehst und behandeln lässt. Tja und du musst wohl alles in deiner Wohnung sehr gründlich säubern. denn die Sporen setzten sich überall drauf. Und bitte lass sie nicht mehr hinaus. Sonst könnten sie auch anderen Tiere damit anstecken.

    Beim TA bekommen sie dann etwas gespritzt und vielleicht auch noch etwas um auf die Stellen zu tupfen. wenns gut läuft braucht der Pilz nur 6 Wochen (nach Qarantäne ) um abgetötet zu werden ...wenns schlimmer ist kann das ewig dauern...
    Vielleicht solltest Du sie in einen bestimmten Raum unter bringen über eine gewisse Zeit um den pilz nicht in deiner gesamten Wohnung zu verbreiten. Sonst unterbrichst Du den Kreislauf nicht.

    Ich habe privat (dreimal auf Holz klopf) noch keine Erfahrung damit gemacht aber im Tierheim schon.
    Dort wird das Tier seperiert gehalten. Die Decken, Näpfe usw richtig gereinigt und desinfiziert. Und nach verlassen des Raumes die Schuhe in einen Fusstritt (mit Desinfektion wegen der Sporen)gereinigt und die Hände desinfiziert. Hört sich schlimmer an als es ist. Aber so hälst du die andere Umgebung Pilzfrei.
    Ich drücke Dir die Daumen das du es schnell im Griff bekommst...
     
    Est1288

    Est1288

    Gesperrt
  • Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    Hallo est...
    Das ist echt ein guter Link...von diesem Ozon habe ich auch noch nicht gehört und eine gute Sache für das Tierheim...Vielen Dank
     
  • pumuckel

    pumuckel

    Mitglied
    danke für die antworten.in behandlung sind wir schon,ich creme,katzis tabletten,die sie sehr gut einnehmen.hab soeben 2. meinung telefonisch von tierklinik eingeholt.mein t.ärztin sowie klinik vertreten die meinung,dass es nicht so schlimm ist,wie meist im internet beschrieben (bis auf wenige ausnahmen) einmal die woch hygienische maßnehmen (chlorix ins wischwasser) und wäsche-canseten verwenden...das soll angeblich reichen.so gut wie alle katzen sind latente überträger,es bricht halt nur nicht bei allen aus...und wir sind ständig von jeder sorte baktieren viren und sporen umgeben,natürlich hab ich hier jetzt mehr sporen als normal,aber meine beiden life-infoquellen sind eher beruhigend.was ich allerdings gern wüßte...welches ist die wirksamste sprühdesinfektion auf möbeln und teppichen? zur zeit hab ich da auch wäsche-canesten genommen,verdünnt wie für handwäsche angegeben.
    die seite von der züchterin hatte ich auch schon gefunden....und wenn ich es hier nicht in den griff krieg,dann kauf ich mir so einen ozonvernebler..
     
  • Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    Na, ich würds nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich bin erstaunt das von einer
    Klinik kommt, dass nur einmal in der Woche was ins Wischwasser soll. Na wenn die auch so gründlich reinigen möcht ich mein Tier nicht in dieser Klinik wissen. Ich habe schon so einige Pilzinfektionen gesehen und auch was sie anrichten können. Kann nur sagen...nicht leichtsinnig und denken...hachja is schon alles nicht so doll...:(

    Desinfektion

    sporizid --tötet Pilzsporen
    fungizid ---tötet den Pilz

    geb mal flächendeckendes Desinfektionsmittel bei Google ein und achte auf die Wirkstoffe da wirst du massig fündig...
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Est1288

    Est1288

    Gesperrt
    Auf die leichte Schulter würde ich es auchnicht nehmen. Habe heute etwas darüber gelesen und in keinem Artikel oder Bericht habe ich gelesen, dass es nicht so schlimm ist. Eher das Gegenteil ist der Fall.

    Zum Rest kann ich mich Muecke nur anschliessen.

    ... und ich würde ehrlich gesagt nochmals mit jemandem reden der das schon mal durchgemacht hat.
     
    pumuckel

    pumuckel

    Mitglied
    Hier die antwort aus einer anderen klinik...für geduldige leser...:rolleyes:

    gefunden hier:Tiere - Deine Tierwelt - Mehr Tiere gibt's nirgendwo



    Tierklinik > Katzenklinik > microsporum canis
    Suche
    [-] Symptome / Diagnose
    In tierärztlicher Behandlung 12.03.2008 08:38:24 von megryan
    Patient/-in: paula,baghira (ekh)

    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *

    Rasse: ekh
    Alter: 4mon.,10mon.
    Geschlecht:w,w
    Kastriert/Sterilisiert: nein,ja

    Die letzte tierärztliche Untersuchung fand statt am: 10.03.08
    Folgende Vorerkrankungen bestehen (falls bekannt): bei baghira schnupfen,kein katzenschnupfen,paula ist seit ihrer 3.woche handaufzucht,falsche ernährung in den folgenden 6 wochen
    Folgende Medikamente werden/wurden gegeben: Likuden M
    Mein Tier wird wie folgt gefüttert (Futtermittel/Menge/Marke): 200gr leonardo nafu,ca. 50gr leonardo trofu pro katze,die große frisst davon etwas mehr als die kleine
    Diese Tiere leben ebenfalls in meinem Haushalt:
    Mein Tier weist folgende Besonderheiten auf:
    Die Beschwerden dauern bereits an seit: bei paula wahrscheinlich seit geburt oder wenigen wochen danach,bei baghira wahrscheinlich seit ca. 6 wochen (paula 2 auffindbare pilzstellenan schwanz und im unteren nackenwirbelbereich,baghira hat eine stelle oberhalb der nase)
    Mein Tier zeigt folgende Auffälligkeiten:
    Ich habe die Vermutung, dass:
    [-] Behandlungsverlauf & Ergebnisse
    10.03.2008 23:59:59
    hallo tierarztteam,
    ich habe mehrere fragen zum katzenpilz:
    1. möchte unterstützend sulfur geben.in welcher potenz und dosierung?
    2.wasche mit wäsche-canesten,habe hiermit auch polster und teppiche besprüht.flächen habe ich mit danklorix desinfiziert.gibt es bessere/wirksamere mittel/maßnahmen (z.b. imaverol?)?
    3.wieviel mehr sporen sind vermutlich in meinem haus als es die norm ist(prozentual)?
    4.wie wirsam ist likuden m bei meinen katzen und ab wann sind meine tiere nicht mehr ansteckend?
    5.ich habe den pilz auch (3 stellen),wieviel höher ist das infektionsrisiko in meinem haushalt als normal?
    6. kann die pilzinfektion zu wesensveränderungen bei der katze führen?paula war in der letzten zeit gar nicht mehr schmusig und ist es seit gestern abend plötzlich wieder
    7. was sind angemessem normale hygienemaßnahmen in meinem haushalt?

    ich weiss,viele fragen auf einmal,ich würde mich über schnelle antworten sehr freuen

    vielen dank
    megryan
    [-] Tipps & Anmerkungen
    12.03.2008 14:59:08
    von Tierarzt-Team (Dr. Christiane Bärsch)
    Hallo megryan,
    das sind wirklich viele Fragen, die ich leider auch nicht alle ganz genau beantworten kann... ich gehe es mal der Reihe nach durch:

    1. möchte unterstützend sulfur geben.in welcher potenz und dosierung?
    --> ich denke, D6 wäre gut, und ich würde die Kinder- oder Babydosierung geben, die angegeben wird. Zwei- bis dreimal täglich, am besten anfangs öfter. Bitte keine alkoholischen Tropfen, sondern nur Globuli oder Tabletten verwenden! :)

    2.wasche mit wäsche-canesten,habe hiermit auch polster und teppiche besprüht.flächen habe ich mit danklorix desinfiziert.gibt es bessere/wirksamere mittel/maßnahmen (z.b. imaverol?)?
    --> Imaverol kann man direkt am Tier anwenden, die anderen Mittel eignen sich ganz hervorragend, um die Pilzsporen in Polstern, Teppichen und Wäsche loszuwerden. Weiter so. :)

    3.wieviel mehr sporen sind vermutlich in meinem haus als es die norm ist(prozentual)?
    --> das ist eine der Fragen, die ich nicht beantworten kann - ich weiß nicht einmal, ob es Studien gibt, die sich damit beschäftigen. Wenn du es genauer wissen willst, kannst du dich an ein mikrobiologisches Institut wenden, zum Beispiel in der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TIERÄRZTLICHE HOCHSCHULE HANNOVER).,

    4.wie wirsam ist likuden m bei meinen katzen und ab wann sind meine tiere nicht mehr ansteckend?
    --> Das Likuden wirkt nach meinen Erfahrungen sehr gut, leider - wie alle Pilzmittelchen - nicht so schnell. Es dauert also bestimmt drei bis vier Wochen, bis deine Katzen gar kein Ansteckungsrisiko mehr darstellen, wobei es in der Regel so ist, dass ein Hautpilz nur dann ansteckend ist, wenn schon eine Hautläsion vorliegt, also zum Beispiel ein Kratzer am Arm. Gesunde Haut ist meistens in der Lage, den Hautpilz selbst abzuwehren.

    5.ich habe den pilz auch (3 stellen),wieviel höher ist das infektionsrisiko in meinem haushalt als normal?
    --> siehe oben - ich kenne keine Studien dazu, und wie gesagt, es ist eben nicht nur die Anzahl der Sporen, sondern auch die Empfindlichkeit der Haut, die die Infektionshäufigkeit beeinflussen.

    6. kann die pilzinfektion zu wesensveränderungen bei der katze führen?paula war in der letzten zeit gar nicht mehr schmusig und ist es seit gestern abend plötzlich wieder
    --> Ja, das kann sein - vor allem bei Sekundärinfektionen mit Bakterien, die dann die Tiere manchmal auch fiebrig und etwas schlapp werden lassen oder zu Juckreiz führen.

    7. was sind angemessem normale hygienemaßnahmen in meinem haushalt?
    --> Nach dem Schmusen mit den Katzen die Hände mit einem normalen Hautdesinfektionsmittel aus der Apotheke desinfizieren, kurz einwirken lassen (nach Packungsbeilage, meist 10 Sekunden), dann am besten mit einer Handcreme einreiben, um die Haut nicht so zu schädigen (siehe oben). Handtücher, mit denen du deine eigenen Hautpilzstellen trocken reibst, sollte niemand anders verwenden, und du solltest auch nach jedem Gebrauch ein neues Handtuch nehmen. Das Reinigen von Wäsche und Polstern machst du ja schon vorbildlich! :)

    Hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter! Hab Geduld, Pilzerkrankungen brauchen immer recht lange bis zur vollständigen Heilung. Und bitte nicht zu früh mit der Behandlung aufhören, noch lange über die Abheilung hinaus sollte behandelt werden! :)
    Gruß,
    Christiane
    12.03.2008 19:03:40
    von megryan
    vielen dank für die antworten,jetzt bin ich beruhigt
    neue Antwort
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    hallo pumuckel,

    die folgeimpfe hat unser kater an dem freitag bekommen u. ich reibe
    weiter mit der tinktur die kahlen stellen ein.
    es sind noch ein, zwei stellen dazugekommen, aber die ärztin meinte, das wäre normal. naja...

    deinen bericht habe ich durchgelesen und war auch auf der seite. sehr interessant.
    vielen dank.
    ich halte alles so sauber, wie möglich, aber desinfiziere nicht von morgens bis abends.
    die wäsche in der waschmaschine behandele ich mit essigessenz im letzten spülgang.
    unsere andere katze hat bis heute nichts weiter bekommen und der eine fleck
    verschwindet langsam.

    ich wünsche dir und deinen katzen, dass alles gut verläuft und der pilz
    bald verschwunden ist.

    was machen eigentlich die katzen, die draußen leben und pilz bekommen?
    was passiert mit ihnen, wenn sich niemand um den pilz kümmert?
    das würde mich schon sehr interessieren.:)

    liebe grüße von kathi
     
  • N

    Noses

    Mitglied
    Da bei uns nun die Katzenhilfe direkt Gegenüber ist haben unsere nun auch das erstemal einen Pilz mitgebracht. Wir haben sie alle drei impfen lassen. 1 Woche später die Folgeimpfung und kurz darauf war auch alles weg.

    Das könnte sonst eine ewig langwierige Sache werden und sehr hartnäckig!
     
    pumuckel

    pumuckel

    Mitglied
    hallo ihr lieben und betroffenen,es gibt sooo viele verschiedene meinungen und erfahrungen mit katzenpilz...kürzlich erzählte eine freundin,die ich länger nicht sprach,dass es bei ihr die ganze familie (2 kids,mann,sie selbst und katze) hatte.ist schon länger her und sie wusste nicht,dass es irgendwie gefährlich sein könnte...hat nur gesalbt und sonst nix...der pilz ist weg und bis jetzt nicht wieder gekommen...

    bei uns siehts gut aus,katzis haben keine neuen stellen und auf denen,die befallen waren(es waren 2 stellen und eine stelle) wächst schon neues fell...bei den betroffenen menschen siehts auch gut aus.ich saug jetzt noch etwas öfter als sonst und wasch alle paar tage die katzendecken und sprüh die kratzbäume ab und zu ein (es gibt sprühdesinfektion für pölster und teppiche,hab ich entdeckt...das soll auch gegen pilze helfen).da die katzis so gut die tabletten nehmen und es so gut wie weg ist warte ich erstmal.sollte der pilz wiederkommen,werde ich auch impfen lassen.

    lg aus einem (fast) pilzfreien haushalt und wünsche schöne ostern gehabt zu haben...
     
    Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    Es freut mich zu hören das es euch allen besser geht.
    Ich wünsche gute und Pilzfreie Genesung....
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Steingartenfan Hundszahnlilien/Erythronium dens-canis Grüne Kleinanzeigen 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom