Kirschbaum bepflanzen?

J

Jussy

Neuling
Hey Leute, ich habe mir vor kurzem einen Schrebergarten gepachtet und habe schon so manche Ideen was ich alles machen will :) ich bin totaler Neuling im Garten.
Was meint ihr, kann man mit diesem Kirchbaum bepflanzen? Meint ihr Feuerbohne oder Haikkido würden da hoch klettern?

Oder gibt es noch irgendeine Möglichkeit den Baum „wiederzubeleben“?
Ich habe irgendwo gelesen, dass man Triebe von einem anderen Kirschbaum da ranbringen kann. Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße :)

8373f045-dafe-42fe-b4a3-e6acacbe4d20-png.613121
 
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Du kannst einmal die Rinde anritzen, ob da noch was grünes darunter ist.
    wenn nicht, entweder weit oben Solarlampen aufhängen oder
    in 1 m Höhe abschneiden und eine Gartenfigur darauf stellen.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Clematis montana erobern den Baum sehr schnell.
    Eine Ramblerrose würde auch passen, muß in den ersten Jahren aber an Schnüren oder Ketten geleitet werden.
    Ich finde den Baum jedoch zu hoch und würde ungefähr ein Drittel absägen.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meint ihr Feuerbohne oder Haikkido würden da hoch klettern?
    Nee, würden die nicht, die brauchen feinere Rankgitter. Außerdem klettern beide nicht so hoch, wie dieser Kirschbaum ist. Nicht mal halb so hoch.

    Was Hero und Jolantha schreiben, passt da schon eher, war auch meine Idee: eine Ramblerrose von der wildesten Sorte und/oder eine Clematis montana, für 'untenrum' brauchen sie aber auch erst Starthilfe in Seil- oder Gitterform, um überhaupt raufzukrabbeln. Aber dann wird das sicher ein geiler Baum!

    Ich habe irgendwo gelesen, dass man Triebe von einem anderen Kirschbaum da ranbringen kann.
    Die Frage hab ich leider nicht verstanden. 'Ranbringen'? Kannst du vielleicht erklären, wie du dir das vorstellst, also was du erwartest?
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Vermutlich meinte Jussy das aufpfropfen. Könnte funktionieren, aber nur, wenn der Baum noch voll lebt.
     
  • J

    janami82

    Mitglied
    Ich sehe es genauso woe meine Vorposter! Kletterrosen oder Clemantis sind dort sicher ein optisches Highlight! Die gibt es auch in verschiedenen Farben. Schau dir einfach mal ein paar Bilder bei einem Online-Fachhandel dazu an.
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Mein Vorschlag wäre ja eine Kletterhortensie. Dauert vielleicht ein bißchen, aber das Ergebnis ist einfach nur traumhaft:

    dsc_1061fffffff-jpg.613492


    dsc_1060fffff-jpg.613493


    dsc_547fffffff-jpg.613491


    Gepflegt hab ich das Teil noch nie, im Dürresommer 2018 erstmalig in all den Jahren 3 - 4 mal gewässert.
    Klettert selbstständig ohne Gitter, Schnüre oder sonstige Hilfen.
    Evtl., wenn sich nach Jahren auch am Boden Ausläufer bilden, diese halt wegschneiden.


    LG
    Konstanze

    PS:Leider sind die Bilder matschig, ich mußte sie stark verkleinern
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Deine Kletterhortensie sieht toll aus, Konstanze, aber ich fürchte, Jussys Baum steht dafür zu exponiert. Die mögen schon ein bisschen Schatten, den sie bei dir ja auch hat.

    Naja, dauert auch nicht nur ein bisschen, bis die groß ist; ich hab hier eine und mag sie sehr: aber die ist nach 30 Jahren noch nicht in Kirschbaumhöhe und scheint, seit sie bei 3 Metern angelangt ist, überhaupt lieber in die Breite zu wachsen.
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Ich würde mal schätzen, die hat 4 - 5 Jahre gebraucht, um so üppig zu werden.
    So hoch ist mein Stumpen ja auch nicht.
    Wirklich Schatten hat sie eher nicht, denn die Bäume stehen "nördlich" dahinter und werfen den Schatten nicht auf die Hortensie.
    Kann aber natürlich sein, daß volle Sonne doch zu viel ist.

    In Nachbars Garten hat man so einen alten dürren und auch sehr hohen Baum mit Blauregen bewachsen lassen, daß sieht auch über's Jahr schön aus. Nur jetzt, wenn alles kahl ist, ziemlich wirr und nach altem Gestrüpp.
    Für Blauregen (Goldregen) wär der Standort ja geeignet, denn da kann er nix in der Nähe "erwürgen".

    Aber wer weiß, ob Jussy sich überhaupt noch mal meldet.

    LG
    Konstanze
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Blauregen find ich auch eine gute Idee. Da gibt's auch Sorten, die diese Höhe schaffen.
     
    J

    Jussy

    Neuling
    Danke für eure Antworten, die kletterhortensie sieht wirklich toll aus! Ich schaue mal nach ramblerrosen. Liebe Grüße
     
  • Top Bottom