Kirschbaum wirft Blätter ab und harzt an den Knospen

  • Ersteller des Themas Ohbacke
  • Erstellungsdatum
O

Ohbacke

Neuling
Hi, in der Überschrift steht ja schon worum es geht.

Ich habe einen jungen Kirschbaum den wir letzten Herbst gekauft und gepflanzt haben und nun wirft er an dem nach oben wachsendem "Hauptast" alle Blätter und Knospen ab, bzw. sie Verdüren. Außerdem harzt er aus den noch nicht geöffneten Knospen recht deutlich.
Nach allem was ich bisher gelesen habe tip ich auf die Monilla Spitzendüre, da ich aber noch recht neu bin wollt ich mal fragen was Ihr denkt und was man am besten machen kann.
20210523_210056-jpg.676945


20210523_210108-jpg.676946
Gruß Dennis
 
  • G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Hi Dennis,

    falls die Kirsche bei Dir nicht geblüht hatte, dann hat sie diese Pilzkrankheit aus der Baumschule mitgebracht - Also zurückgeben.
    Im anderen Fall deutlich bis ins Gesunde zurückschneiden, alle Triebe ca. 10 cm über dem Pfosten, Schere desinfizieren, Äste nicht zum Kompost.
     
    O

    Ohbacke

    Neuling
    Danke Galileo für deine Antwort, die Kirsche hat geblüht ist auch noch gar nicht so lange her.
    Hab es mir aber schon fast gedacht das ich sie schneiden muss :cry: . Bissel sorgen macht es mir da ca. 10m weiter noch eine 7m große Wildkirsche steht muss ich mir um diese nun auch sorgen machen?
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Der MoniliaPilz wird von Insekten, vorwiegend Bienen über die Blüten verbreitet.
    Wildkirschen sind da resistender. Aber ich würde die Wildkirsche beobachten und absterbende Triebspitzen sofort entfernen.
     
  • O

    Ohbacke

    Neuling
    Gut zu wissen dann werde ich alle Kirschbäume gut im Auge behalten. Wenn das so weiter geht bin ich bald jeden Tag nur noch am Obstbäume kontrollieren :LOL:. Haben schon die Birnen Pockenmilbe gehabt, und die Pfirsiche und Nektarinen haben die Kräuselkrankheit, und das Gemüse hatte ganz massiv Phosphatmangel, bzw. der Boden. Und die Bodenanalyse ist immer noch nicht fertig.
     
  • G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Zuletzt bearbeitet:
  • O

    Ohbacke

    Neuling
    Ich hatte noch ein wenig Netzschwefel von den Weinreben übrig, habe bei der Birne alle befallenen Blätter abgepflückt und dann Netzschwefel gespritzt und nun hat er keine Symptome mehr seit fast 3 Wochen :love: Aber ist auch noch Jung und hatte nur sehr wenig Blüten, mal sehen ob was kommt dieses Jahr aber ich denke ehr weniger.
     
    O

    Ohbacke

    Neuling
    So nun stehe ich vor einem weiterem Rätsel, es hat mittlerer weile so ziemlich alle Kirschbäume angefangen mit diesen Symptomen aber auch der Pfirsichbaum. Zum teil harzen die Bäume aber auch mitten am Stamm und es fängt nicht in den Ast spitzen an.
    Könnte es auch diese Gummiflusskrankheit sein?
    Ich frage deshalb weil wir einen sehr schweren Lehmboden haben und es hier bei uns die letzten 3 Wochen eigentlich nur durchgehend geregnet hat. Zwar haben wir beim Pflanzen der Bäume die Löcher großzügig ausgehoben und den Lehmboden mit Torffreier Pflanzenerde gemischt und auch in doppelter loch tiefe gelockert aber vielleicht war das noch nicht gereicht um staunässe zu vermeiden?

    hat vielleicht jemand eine Idee oder einen Ratschlag wie man die zwei Krankheiten genau auseinander halten kann?
     
    O

    Ohbacke

    Neuling
    Vielen Dank für den Tip, werde Ihm mal eine PN schreiben.

    So langsam verzweifle ich mit den Obstbäumen! Aber zumindest schein es sich nicht weiter auszubreiten, weder an dem Kirschbaum noch an den anderen Bäumen. Dabei ging das an dem Kirschbaum sehr schnell vielleicht 1 Woche hat es gedauert bis der Ast so aussah und alle Blätter und Blüten verdorrt waren.

    Was mir aber noch einfällt, wir hatten an einigen Blättern bei verschiedenen Bäumen Raupen in den Blättern die sich verpuppt hatten. In einer großen Gartenmarkt Kette wurde uns dann Neudorf Spruzit Schädlingsfrei empfohlen und wir haben damit die Bäume gespritzt. Die ersten Schäden sind einige tage später aufgetreten. Könnte es an dem Spritzen liegen?

    Gruß Dennis
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ... Zum teil harzen die Bäume aber auch mitten am Stamm und es fängt nicht in den Ast spitzen an.
    Könnte es auch diese Gummiflusskrankheit sein?
    ...hat vielleicht jemand eine Idee oder einen Ratschlag wie man die zwei Krankheiten genau auseinander halten kann?
    Hallo,
    Monilia ist in deinem speziellen Fall der Auslöser für die Gummosis.
    Der Gummifluss ist sozusagen keine eigenständige Erkrankung, sondern immer die Folge einer vorangegangener Schädigung (Frosteinwirkung, Staunässe, Bodenverdichtung, mechanische Einwirkung etc.) oder Ansteckung durch Parasiten (Borkenkäfer, Monilia, Valsa etc.)
    Die Bekämpfung des Gummiflusses ist sehr schwierig.

    Vorbeugung ist der beste Schutz.
    Auf gut dränierte Böden achten. pH-Wert prüfen, nur mit sauberen Werkzeugen arbeiten, über Weißanstriche vor dem Winter nachdenken, regelmäßig auf Rindenschäden und Bohrlöcher achten etc. etc.
     
    O

    Ohbacke

    Neuling
    Habe jetzt alles abgeschnitten was vertrocknet aussah oder die Blätter und Blüten abgeworfen hat :cry:

    Um die Bäume drum herum Löcher gebohrt und mit Sand gemischt mit Pferdedung-Pellets gefüllt, um die Bäume drum herum auch noch mal etwas Pferdedung-Pellets mit Sand und Hornmehl ausgebracht und dann um die Bäume herum Rindenmulch ausgebracht. Ich denke mehr kann ich im moment nicht tun, zumindest fällt mir absolut nichts mehr ein.
    Der PH-Wert ist ziemlich neutral, zumindest nach diesem Test von Neudorff ausgehend.
    Eventuell noch ein wenig Rhododendron Erde unter den Rindenmulch mischen wäre noch eine Möglichkeit, was denkt Ihr?
    Aber zumindest hab ich in den letzten tagen keine Verschlechterung mehr festgestellt und der Gummifluss scheint aufzuhören zumindest tritt nichts mehr aus.
    Vielleicht ist es aber auch schon zu spät und die Bäume sind hin, ich denke ich werde es in den nächsten Wochen sehen.

    Viele Grüße Dennis
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    H großen Kirschbaum schneiden Obst und Gemüsegarten 4
    M Kirschbaum ist feucht unter der Rinde - fault er? Obst und Gemüsegarten 2
    R Kirschbaum noch zu retten? Pflanzen allgemein 2
    S Kirschbaum umsetzen im Mai Obstgehölze 11
    S Kirschbaum fällen Obstgehölze 5
    verna Kirschbaum was hat er ? Obst und Gemüsegarten 12
    R Kirschbaum noch zu retten? Obstgehölze 6
    B Kirschbaum Sonnen-/Trockenschaden, Maßnahmen nötig? Obst und Gemüsegarten 2
    DaBoerns Unterpflanzung von Kirschbaum mit Elfenblume (im Kübel) Obstgehölze 3
    D Kirschbaum welcher Schädling ? Schädlinge 6
    UweKS57 Kirschbaum: Läuse und Ameisen: Wie Kirschbaum schützen? Obstgehölze 14
    Meerschildie Schnitt Kirschbaum Obst und Gemüsegarten 25
    J Hilfe... Kirschbaum zu viel gestutzt? Obstgehölze 10
    S Hilfe Kirschbaum harzt ohne Ende... Obst und Gemüsegarten 1
    *Mirjam* Alter Kirschbaum, was tun? Obst und Gemüsegarten 18
    S Kirschbaum lässt Blätter hängen Obstgehölze 3
    B Alter Kirschbaum hat hellgrüne/gelbe Blätter Obst und Gemüsegarten 1
    A Ist mein Kirschbaum noch zu retten? Obstgehölze 3
    L Kirschbaum hat Löcher in den Blättern Obst und Gemüsegarten 3
    M Gärtner-Newbie: Massenhaft Ameisen am Kirschbaum = Schädlich? Schädlinge 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom