Kleine Bäumchen - Hainbuchen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

Rentner

Guest
Hainbuchen:



 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Gern geschehen. :)

    Eine kleine japanische Ulme (ca. 12 Jahre alt)

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Dino

    Dino

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Boah Pit...ich bin begeistert,mehr davon!:eek:
    Wo war nochmal das Bild des Efeus? Das fand ich auch super...

    LG
    Dino,die die Bonsais ihres Männes immer mitpflegen muß:cool:
     
  • R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Dino,

    der große Efeu darf zurzeit ungehindert wachsen, weil er an (Stamm-)Dicke zulegen soll. Deshalb ist er gewollt aus der Form geraten:

    Im Frühjahr hat er den nächsten radikalen Frisörtermin:



    So sah er auf dem anderen Bild frisiert (in einer kleineren Schale) aus:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Dino

    Dino

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Wirklich ganz toll,sehr schön!
    Seit wann beschäftigst du dich mit Bonsais?
    Wohl schon länger..;)

    LG
    Dino:cool:
     
  • R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Seit 1987, damals hatte ich meine erste Serissa gekauft und dann innerhalb von drei Wochen umgebracht.
     
    Dino

    Dino

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Na,da hast du ja inzwischen auch schon einige Erfahrung!
    Was bitte ist eine Serissa? noch nie gehört...

    LG
    Dino:cool:
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Dino,

    Serissa foetida (lat. die Stinkende) kennst Du bestimmt unter einem der Namen "Baum der Tausend Sterne" oder "Junischnee".

    Das ist ein altes Dia von 1987:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Fünffingerstrauch:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Dino

    Dino

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,
    ich komm schon wieder ins schwärmen...
    Könntest du mir evtl mal erklären wie man anfangen muß,wenn man zB.aus einem normalem Efeu oder Lavendel einen Bonsai machen will...?
    Ich hab schon einiges gelesen über Wurzelschnitt uä. aber ich würd mich freuen es mal "praktisch"zu hören!:rolleyes:

    LG
    Dino:cool:
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Für dich:



    Könntest du mir evtl mal erklären wie man anfangen muß,wenn man zB.aus einem normalem Efeu oder Lavendel einen Bonsai machen will...?
    Mach ich gerne mal, dazu muss ich aber dann ein wenig weiter ausholen.

    Vorab:
    auch das ist eine Möglichkeit, erfordert aber ein Zeitfenster von mindestens 10 Jahren:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Ein etwas größeres kleines Bäumchen.

    Ulmus in der beginnenden Herbstfärbung:
    h: ca. 75 cm
    Alter: geschätze 40 Jahre
    Bei mir seit ca. 23 Jahren



    P.S. Ulmus parvifolia und andere Ulmen sind keine Zimmerbonsai (Indoors)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    da hast du ja wirklich wunderschöne kleine Bäumchen! Respekt!!!
    Wenn ich mir Bonsais ansehe, denke ich als Laie immer, dass die sich in den flachen, kleinen Schalen doch gar nicht wohlfühlen können.... :rolleyes:

    Gruß
    Okolyt
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    bin begeistert vor allem der Stamm des Fünffingerstrauch sieht toll aus!

    Ich hab mir vor 5 Jahren einen Ficus-Bonsai zugelegt aber trau mich nicht zu schneiden :(
    Auch einen etwas größeren Wurzelraum mußte ich ihm geben da er alle Blätter verlor in der kleinen Schale, die neue ist jetzt doppelt so groß da klappt es gut.

    Würd mich auch mal über eine Anleitung/Erfahrungen eines Profis freuen.

    LG Stupsi
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Stupsi,

    ich bin kein Profi. Wenn Du Bäume richtiger Profis sehen möchtest, dann musst Du nach Walter Pall, Wolfgang Putz, Karl Thier oder Danny Use googeln. Das sind nur ein paar Weltklassevertreter der Zunft.
    Ich bin Garten-Bonsaianer, der am liebsten im stillen Kämmerlein seine 1-jährigen Stecklinge bemuttert.

    Fragen beantworte ich immer gerne, es sei denn, sie sprengen meine bescheidenen Kenntnisse.

    Der Stamm aus der Nähe (gefräst und gebleicht mit Jinmittel):

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Nu mach Dich mal nicht so klein, solche kleinen Bäumchen überhaupt am Leben zu erhalten ist schon was besonderes find ich, das kann bestimmt nicht Jeder :)

    Ich mach mal in den nächsten Wochen ein Bild dann kannst du mir vielleicht ein paar Tipps geben wie ich den schneiden muß.

    LG Stupsi
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Wenn ich mir Bonsais ansehe, denke ich als Laie immer, dass die sich in den flachen, kleinen Schalen doch gar nicht wohlfühlen können.... :rolleyes:
    Deswegen sehen die auch so krank und unglücklich aus.;)

    Im Ernst, das ist leider ein weit verbreitetes Vorurteil. Ich kann dir versichern, dass jeder ernsthafte Bonsaipfleger seine Pflanzen mit Hingabe und großer Sorgfalt zieht. Ich wage sogar zu behaupten, dass es den Kleinen in ihren Schalen meist besser geht, als so manchem großen Vorbild im Garten oder im Park.

    Das was man in manchen Gartencentern oder Baumärkten sieht, hat in der Regel mit Bonsai wenig zu tun. Das sind meist schnell zusammengebaute arme Kreaturen, die möglichst schnell Geld in die Kassen bringen sollen. Dass viele dieser, für unser Wohnzimmerklima meist ungeeigneten Pflanzen schnell das Zeitliche segnen, ist vorprogrammiert.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Deshojo im Herbst 2006:



    Deshojo, nach massivster Düngung (permanent organisch), im Mai 2008:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Kleine Bäumchen

    Ich kann dir versichern, dass jeder ernsthafte Bonsaipfleger seine Pflanzen mit Hingabe und großer Sorgfalt zieht. Ich wage sogar zu behaupten, dass es den Kleinen in ihren Schalen meist besser geht, als so manchem großen Vorbild im Garten oder im Park.
    Natürlich!
    Das habe ich auch nicht in Abrede gestellt!
    Es ist nur für einen Laien wie mich verwunderlich, dass ihnen so wenig Platz ausreicht....
    Aber sie sehen alle toll aus, also muss das ja funktionieren! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Carsten,

    ich dünge mit Biogold, Saidung aber auch mit stinknormalem Rosendünger von A..i. Also sehr stickstoffbetont, beginnend nach dem Austrieb, dann durchgehend bis Mitte Oktober. Zusätzlich alle 10-12 Tage mineralisch.
    Ich dünge deswegen so intensiv, weil ich generell rein mineralisches Substrat verwende.
    Leute, die überwiegend humose Erde verwenden, sollten so düngen wie vom Hersteller empfohlen.
     
    Mycelio

    Mycelio

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Ach sowas meinst du. Ich hatte an Hornspäne, Mulch, Mist und Kaffeesatz gedacht und konnte mir nicht erklären, wie das gehen soll. Danke für die Aufklärung!

    Grüße, Carsten
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Die kleine Ulme bereitet sich wie ihre großen Brüder und Schwestern auf den Winter vor:



     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    S

    Sydoni

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,
    mein Vater hatte vor Jahren mal mit 3 - 4 Bäumchen aus dem Garten angefangen zu "Bonsainieren" seit er vor 8 Jahren starb hat sich keiner mehr so recht mit den Pflanzen beschäftigt, meinst Du man kann noch was retten oder sollte man sie lieber in die "Freiheit" entlassen??

    LG Syd :cool:
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Syd,

    ob man was retten kann, hängt von dem momentanen Zustand der Pflanzen ab.
    Stehen die im Freiland/Feld, oder sind die Bäume bereits in Schalen, Töpfe oder sonstige Gefäße getopft.
    Welche Bäume sind es denn überhaupt?
    Ein Foto wäre sehr hilfreich.

    Besonders liebe Grüße nach OFR. :D
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Das was man in manchen Gartencentern oder Baumärkten sieht, hat in der Regel mit Bonsai wenig zu tun. Das sind meist schnell zusammengebaute arme Kreaturen, die möglichst schnell Geld in die Kassen bringen sollen. Dass viele dieser, für unser Wohnzimmerklima meist ungeeigneten Pflanzen schnell das Zeitliche segnen, ist vorprogrammiert.
    Hallo,

    ich dachte schon, ich sei schuld gewesen.

    LG tina1
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Am Besten kauft man als Bonsaineuling im Fachbetrieb. Dort gibt es richtige und wichtige Informationen zu den Pfleglingen. Sollte das Pflänzchen einmal kränkeln, gibt es dort meist auch immer schnelle und gezielte Hilfe.
    Wenn man mit Bonsai bereits Erfahrungen sammeln konnte, kann am auch mal im Baumarkt zuschlagen und sich dort das eine oder andere halbtote Schnäppchen unter den Nagel reißen.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo,

    eigentlich hat ihn ja die Schwiegermutter umgebracht. Sie hatte ihn in Pflege, als wir im Urlaub waren. Ihre erste Handlung war, ihn in einen überdimensionalen Tpof zu pflanzen und kräftig zu wässern.

    LG tina1
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Das ist das nächste Problem - viele der Bäumchen werden regelrecht totgepflegt.:(
     
    Rasendidi

    Rasendidi

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    bin begeistert von Deinen Bonsais leider sind meine nicht ganz so schön und so viel Ahnung habe ich auch nicht aber es macht Spaß.
    Efeu versuche ich auch ist aber noch sehr mikrich so 2 Jahre alt, muß ich den mehr Düngen damit er schneller wächst?
    Ich muß zugeben habe mich auch nicht toll gekümmert um ihn.


    Gruß Didi
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Efeu versuche ich auch ist aber noch sehr mikrich so 2 Jahre alt, muß ich den mehr Düngen damit er schneller wächst?
    Hallo Didi,
    ohne Dünger gibt es keinen zufriedenstellenden Zuwachs. Efeu im groben Substrat dünge ich von April bis Oktober permanent fest organisch und zusätzlich 10-tägig flüssig.

    Jüngere Bonsai werden oftmals viel zu wenig gedüngt und zu selten umgetopft. Wenn das Futter stimmt und dazu jährlich in einen, immer um eine Nummer größeren Pott umgetopft wird, geht die Post ab.
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Didi,

    da ich gerne auch belege was ich behaupte, das Ganze nun am Beispiel eines Efeustecklings:

    Mai 2004 (Da war der Kleine etwa 4 Jahre alt und wurde bereits grob vorgestaltet)



    Juli 2006 (nach der Um- bzw. Grundgestaltung zur Kaskade)



    Juni 2008 (bereits auf dem richtigen Weg)



    September 2009 (langsam wirds ein Bonsai)



    Der Zuwachs wurde überwiegend durch konsequente Düngung erreicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Ein Mini-Dreispitz in seiner jetzigen Behausung:



    Die geplante neue Schale:



    Virtuell schon mal eingetopft:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    musa

    musa

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Einfach nur TOLL!
    Danke für die schönen Fotos.
    Ich kenn mich ja mit den Bonsais überhaupt nicht aus.

    Aber ich vergesse nie mehr, als mir vor Jahren eine entfernte Bekannte anrief, ich habe doch so einen grünen Daumen, und sie brauche dringend Hilfe! Sie habe von ihrem Chef im Frühling einen wunderschönen Bonsai zum Jubiläum gekriegt, und jetzt wolle er sie am Tag darauf besuchen (mittlerweile war später Herbst) und der Bonsai verliere alle Blätter..... Was sie denn falsch mache?
    Na ja, nach einem Blick aus dem Fenster, und dem Wissen das es eine Buche ist, konnte ich sie mit gutem Gewissen "entlasten". :D
    Muss man ja auch erst wissen, das die kleinen Bäumchen gleich ticken, wie die Grossen.....
    Ich denke viele Einsteiger scheitern schon an dem kleinsten Grundwissen, und schmeissen ihr eigentlich tolles Baumarkt Bäumchen spätestens im Januar weg, weil es einfach tot aussieht...... ;)
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    gelöscht .....
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo musa, hallo Ute,

    es freut mich immer, wenn ich andere Menschen für mein Hobby begeistern kann.
    Danke für Eure Zustimmung. :)

    Mein Anliegen ist es, der Bonsaikultur mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Eventuell erreiche ich damit auch, dass die (der) eine oder andere dazu verleitet wird, sich ebenfalls dieser Leidenschaft hinzugeben. :D
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Eine Gruppe Chinesischer Ulmen vor Jahren aus Stecklingen gezogen, zurzeit immer noch im Aufbau.



    Die Gruppe vor 10 Jahren:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    musa

    musa

    Mitglied
    AW: Kleine Bäumchen

    Pit, ich glaube genau an dem scheitert das ganze.
    ZEHN Jahre, zwischen Bild 1 und 2?
    Da machen leider weder die Junggärtner, noch die "grünen Daumen" mit, geschweige denn die Baumärkte....
    Da muss man echt Fan sein! Und ich gratuliere dir dazu!
    Hoffe noch mehr Fotos schauen zu dürfen!!! :)
    Ist echt faszinierend! ;)
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Pit, ich glaube genau an dem scheitert das ganze.
    Man muss ja nicht mit Sämlingen oder Stecklingen beginnen. Günstige und "schnelle" Alternativen gibt es z.B. in Baumschulen. Noch besser ist es, wenn man sich in der Nachbarschaft umsieht, ob jemand zufällig eine Hecke, einen Strauch oder gar ein Bäumchen aus dem Garten loswerden möchte. So kommt man schnell zu gutem Ausgangsmaterial.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    gerade eben den ganzen Thread gelesen. Du hast wunderschöne Bonsai! Ich glaube zu erkennen, dass Du so einige Draussen-Bonsai pflegst. Die werden doch sicherlich teilweise (oder ganz) im Garten schön positioniert. Hast Du davon evtl. auch ein oder mehrere Fotos?

    Mein bescheidenes Wissen über Bonsai ist nur angelesen aber in der Praxis hapert es gewaltig. Meinen 1. Bonsai "Junischnee" habe ich wohl totgepflegt. Nun habe ich einen 2. Übungsbonsai seit ca. 1 1/2 Jahren. Ist aber einer aus dem Baumarkt. Bis jetzt lebt er noch.

    Über weitere Fotos und etwas geschriebenes von Dir dazu, würde mich sehr freuen!

    LG Karin
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Karin,
    ich habe überwiegend Freiland- bzw. Kalthaus-Bäumchen. Eigentlich gibt es auch gar keine "Zimmer-Bonsai" - welche Pflanze wächst schon gerne freiwillig in einer Wohnung.

    Im Garten nutze ich jede sich bietende Möglichkeit um meine Bäumchen zu platzieren:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hey Pit!

    Die Zur-Schau-Stellung macht im Gesamtbild ganz schön viel her! Das gefällt mir, gefällt mir ausgesprochen gut.

    Dieses Holz-Gestell (wie würd man es bezeichnen) paßt hervorragend. Ist sehr schlicht gehalten...hast Du auch sonst einen eher japanischen Garten?

    Die Herbstfärbung schaut wunderbar aus...

    Zen-Grüße
    Doro
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    wie Doro schon schrieb, die Präsentation der Bäumchen gefällt auch mir ausgesprochen gut! Danke für das schöne Foto.

    Werde mich später oder morgen nochmals melden, da ich zu meinem Bäumchen eine Frage hätte; muss aber erst nochmal nachschauen, wie das Bäumchen heisst.

    LG Karin
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    habe mich beim 1. Bonsai vertan, es war ein Funkientee? Jedenfalls war dies nicht für Anfänger geeignet.

    Jetzt habe ich eine Chin. Ulme, diese soll für Anfänger geeignet sein. Bin extra mit Bonsai-Büchlein im Baumarkt gewesen um etwas geeignetes für mich zu finden.
    :confused:Meine Frage dazu wäre:
    Habe im Spätsommer an einigen Blättern einen Blattschnitt vorgenommen. Leider ist bis dato gar kein Neuaustrieb an diesen Stellen eingetreten. War das evtl. schon zu spät für die Jahreszeit und er treibt im Frühjahr neue Blättchen? Oder ist die Chin. Ulme generell für den Blattschnitt nicht geeignet? Konnte in meinem Buch nichts entsprechendes darüber finden.
    Mein Bonsai steht jetzt im Wintergarten, im Winter wird es dort ca. 7°C kühl.
    Und
    In einem Beitrag von Dir habe ich gelesen, dass das Bäumchen wild wuchern darf, damit die Äste sich verdicken. Wie lange darf das Bäumchen wild wuchern? Bis es die gewünschte Aststärke hat?

    LG Karin
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    Habe im Spätsommer an einigen Blättern einen Blattschnitt vorgenommen...War das evtl. schon zu spät für die Jahreszeit
    Viel zu spät!
    Aber nachdem es ja nur einige Blätter waren, dürfte es nichts ausmachen.

    Grundsätzliches:

    Den (Teil-)Blattschnitt führt man nur an absolut gesunden (also robusten) und fest verwurzelten Bäumen spätestens Mitte-Ende Juni durch. Der Blattschnitt soll für einen neuen Austrieb mit wesentlich kleineren Blättern und besserer Verzweigung sorgen. Da Ulmus parvifolia von Natur aus sehr kleine Blätter hat und auch bereitwillig permanent verzweigt, ist ein Blattschnitt meines Erachtens nicht notwendig.
    Der Blattschnitt stellt einen massiven Eingriff dar und schwächt die Pflanze - ich wäre da sehr zurückhaltend.

    Die Chinesische Ulme wird im Winter meistens viel zu warm gehalten. Das Bäumchen braucht unbedingt eine Ruhezeit und sollte entweder geschützt im Freien oder im Kalthaus zwischen 0 - 10°C ruhen können. Deine 7°C sind optimal. Trotzdem regelmäßig kontrollieren, ob das Substrat stets leicht feucht ist.

    Das Bäumchen muss Dir gefallen, also lass es so lange wuchern, bis Du meinst, die für dich gefällige Wunschform/-stärke ist erreicht.

    Als Grundregel gilt:

    Unten möglichst starke Äste, die nach oben hin immer mehr abnehmen. Unten eine starke Stammbasis, die sich nach oben hin gleichmäßig verjüngt.
    Deswegen unten wuchern lassen und oben während des Austriebes permanent im Kronen- bzw. Außenbereich auf 2 Augen zurückschneiden.


    P.S. Fukientee und Serissa - eigentlich sollten die Händler, die den meist unerfahrenen Leuten derart schwierige Pflanzen anbieten, bestraft werden. :confused:
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    AW: Kleine Bäumchen

    Hallo Pit,

    vielen lieben D A N K für Deine Beratung:

    Auf die Idee, Bäumchen unten wuchern zu lassen und oben den Schnitt durchzuführen, wäre ich vielleicht erst in einigen Jahren von selbst darauf gekommen.

    Nach meinem Reinfall mit dem Funkientee habe ich mich deshalb auch nur mit Buch bewaffnet getraut einen neuen Bonsai zu kaufen; aber nur aus dem Baumarkt damit ich üben kann und noch nicht zu viel Geld verliere. Habe den Bonsai auch wirklich danach ausgesucht, welche Gegebenheiten ich dem Bäumchen bieten kann und für Anfänger geeignet sein soll. Ich würde gerne irgendwann einmal einen aus dem Fachhandel und wertvolleren Bonsai erwerben. Aber erst muss ich noch üben!

    Wie ich die chin. Ulme erworben habe, hatte sie wunderschöne kleine Blättchen. Bei mir werden die Blätter allerdings größer, deshalb dachte ich ... und deshalb auch nur wenige vereinzelte Blättchen geschnitten. Vielleicht hing das auch mit dem Dünger zusammen. Ich habe letztes Jahr das Bäumchen 2 x gedüngt. Mit Azet-Langzeitdünger, vielleicht war das mein Fehler. Flüssigen Bonsai-Dünger habe ich auch, sollte evtl. diesen doch mehr nutzen. Muss mir nochmal Dein vorher geschriebenes über Dünger durchlesen und mir notieren, damit ich da im Frühjahr mehr darauf achte.

    Danke nochmals und ich werde diesen Thread weiterverfolgen damit ich lernen kann.

    LG Karin
     
    R

    Rentner

    Guest
    AW: Kleine Bäumchen

    ...damit ich da im Frühjahr mehr darauf achte.
    Im kommenden Frühjahr (Mitte-Ende März) werden wir deine Ulme gemeinsam im Forum umtopfen, mit neuer Erde und Wurzelschnitt.

    Die passende Erde, Fixierungsdraht und Abdecknetz bekommst Du, wenn Du möchtest, gegen Erstattung der Portokosten (geschätzte 3,50€) von mir geschenkt. Evtl. habe ich auch noch eine passende Schale zum Nulltarif übrig.

    Ich freue mich, wenn ich helfen kann.:)
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Top Bottom