Kleinmengen von sehr gutem Rasensamen

F

Freddy51

Neuling
Hallo Rasenfreunde,
könnt ihr mir mal einen Tipp geben, ich suche Rasensamen, der sehr dicht wächst, mit wenig Schnitt, für eine Sonnige-Halbschattige Fläche. Ich kenne mich nicht aus und ich brauche auch keine 10 Kilo Säcke sondern nur ein paar Kilo. Mir ist egal, wie teuer der ist, es soll einfach die beste Qualität sein, denn mein jetziger Rasen ist ein Biotop verschiedenster Billigmischungen, der trotz Düngung vor praktisch jedem Unkraut die Waffen streckt, von Jahr zu Jahr wird es nur schlimmer.
Danke !!
 
  • G

    GTO

    Neuling
    Hallo, ich habe den Loretta Superrasen... ihn gibt es auch in 1 kg Packungen
    Viele Grüße Thomas
     
    Mannigfalter

    Mannigfalter

    Mitglied
    Hallo,

    z.B. "Garten Wild Premium" (habe ich verwendet) oder "Anfield Magic Green".
    Man kann ja die Eigenschaften der einzelnen Rasengräser in der Sortenliste des Bundessortenamtes nachsehen (auch von anderen Herstellern).
    Die o.g. Mischungen schneiden da ziemlich gut ab und gehen deutlich über die "RSM-Anforderungen" hinaus.

    Gibt es in 5 kg - Gebinden.
     
  • T

    top_gun_de

    Mitglied
    RSM ist ein definierter Standard, RSM 2.3 ist eine brauchbare Qualität für Gebrauchsrasen.

    Wenn Du es dichter suchst, gibt es noch Mischungen mit Poa Supina-Anteil. Die Supina wird bei entsprechender Pflege die anderen Sorten überholen, sie ist sehr dicht und wächst nur langsam in die Höhe. Aber: Sie will alle 3 Tage Wasser weil die Wurzeln sehr kurz sind, und hätte gern 25g Stickstoff im Jahr. Das macht Arbeit und kostet.
     
  • T

    top_gun_de

    Mitglied
    Wasser und Dünger sind dauerhafte Kosten. Das muss man reflektieren. Ein Supinarasen ist keine Investition der Sorte "Einmal ordentlich gekauft und dann Ruhe".. Die Supinaflächen die ich kenne sind allerdings beeindruckend. Für mich kommt das jetzt nach der Beregnungsinstallation. Bei gut 500qm ist alle 3 Tage wässern von Hand kein Spaß.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Jeder Aufwand hat seinen Preis
     
    F

    Freddy51

    Neuling
    Also danke, für die Empfehlungen. Den Zusammenhang zwischen Art/Qualität des Rasens und den laufenden Kosten habe ich nicht bedacht, ich suche schon einen eher pflegeleichten Rasen. Ich dünge bislang drei Mal im Jahr und gieße nach Bedarf.

    Was meint Ihr, muss ich den Rasen komplett neu anlegen oder kann ich mit niedrig abmähen + vertikutieren + nachsähen einen nachhaltigen Erfolg erzielen? Könnte sich so ein Premiumrasen gegen den bestehenden durchsetzen und ihn verdrängen?
     
    Mannigfalter

    Mannigfalter

    Mitglied
    Das kann funktionieren (bei mir hat es das), allerdings ist das vermutlich nicht sicher.
    Alternative wäre noch vorab eine Totalherbizid-Behandlung durchzuführen, um alles Vorhandene zu entfernen.

    Ich hatte das damals nicht gemacht, aber relativ extrem vertikutiert (also es war dann kaum mehr Rasen sichtbar).

    Ich kann mittlerweile nicht sagen, ob noch "Altrasen" vorhanden ist. Allerdings ist das evtl. auch nicht so entscheidend, da auch bei Neuanlage z.B. irgendwelche Poa-Sorten "einfliegen" dürften.

    Ich habe dieses Jahr eine andere Fläche gefräst, und in der Nachbetrachtung muss ich sagen, dass dies im Vergleich zum "hardcore"-Vertikutieren nicht allzu aufwändiger gewesen wäre.
    Bei starkem Moosbewuchs würde ich allerdings trotzdem vor dem Fräsen einmal normal vertikutieren, um das Moos zu entfernen und nicht unterzumischen, ist aber nur eine gefühlsmäßige Meinung.
     
  • Top Bottom