Kletterpflanze für koniferenstamm

G

gartendunsel

Neuling
Hallo,

ich habe 3 blaue Scheinzypressen im Dreieck (Abstand ca. 1,5m, Höhe ca. 6,5m) im Vorgarten stehen, die mir (und dem Nachbar) langsam zu groß werden.

Da ich nicht ganz auf den Sichtschutz verzichten möchte kam mir die Idee:

- die 3 Bäume auf ca. 2,5m runterzuschneiden
- alle Äste die nach außen (aus dem Dreieck) gehen zu entfernen
- und dann einer Kletterpflanze die toten Stämme und Äste zu überlassen

Ich dachte dabei z.B. an eine Ramblerrose o. ä..

Wie sind Eure Meinungen / Erfahrungen dazu?

Grüße
Gartendunsel

:confused:
 
  • G

    gardener02

    Guest
    Hallo


    - die 3 Bäume auf ca. 2,5m runterzuschneiden

    Versuche mir grade vorzustellen, wie das aussehen könnte...von 6,5 auf 2,5m runter. Für mein Auge wär`s wohl nichts, auch wenn die Ramblerrose dazukäme.
    Weiss ja nicht genau, wie die Ecke aussieht; eine oder zwei der Zypressen rauszunehmen und die Dritte sanfter zu beschneiden wäre keine Option?
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Das wäre nur im ersten Jahr hässlich, bis der Rambler o.ä. hoch genug ist.
    Ich würde die Kombination öfterblühende Rambler und Clematis empfehlen.
    Genügend Platz ist ja vorhanden.
    Ich habe sowas mal mit einer Fichte gemacht. In 2,5 m Höhe abgesägt und die Äste bis 30 cm zurückgeschnitten und sauber ausgeputzt. Das Ganze war mit einer einmalblühenden Strauchrose überwachsen eine Wucht im Juni. Dazu habe ich die Clematis Perle d' Azur gepflanzt, die nach der Rose blüht und mind. 3 m hoch wird. Das ergänzt sich und im Herbst und Winter habe ich orange Hagebutten.
    p.s. Der Fichtenstamm hat ca. 4 Jahre gehalten und ist bei einem Gewitter zu Bruch gegangen. Jetzt tragen 2 über Kreuz gestellte Rosenbögen das Ganze.
    Ich mache gleich ein Foto und stelle es ein.
    LG von Hero
     
    G

    gartendunsel

    Neuling
    Danke für Eure Antworten!

    Also - Problem ist, dass die Koniferen in der Höhe und Breite langsam zu viel Platz wegnehmen. Inzwischen haben Sie eine Hecke zur Straße (Blutberberitze) überwuchert meine Einfahrt verkleinert :mad: und mein Nachbar bekommt kein Licht mehr in's Wozi. Wenn man eine o. zwei Koniferen wegnähme, würde das wohl ziemlich braun aussehen. Deshalb die Idee, die Stämme teilweise nur noch als Rankhilfe stehen zu lassen. Die Äste im Dreieck würde ich auch stehen lassen.

    Im ersten Jahr sieht das natürlich nicht so toll aus und im Winter wahrscheinlich auch nicht. Aber die Koniferen faulen wahrscheinlich auch nicht ganz so schnell weg.

    Das mit den öfterblühenden Ramblern und Clematis gefällt mir schon sehr gut.

    Hatte auch mal an wilden Wein gedacht, der sich dann vielleicht selber tragen kann, wenn er stark genug ist. Aber Blüten hätte ich auch gerne:)
     
  • E

    Emtiar

    Guest
    Hallo gartendunsel,


    hast du nicht mal ein Foto?
    Also ich jedenfalls könnte mir's dann besser vorstellen.


    Lieben Gruß :eek:
    Emmi
     
  • G

    gartendunsel

    Neuling
    Hallo,

    nachdem ich vergeblich versucht habe, im Dunkeln ein Foto zu machen und dabei noch einen Blumenstock in die Küche - aber naja...

    Hier mal ein altes Foto von 2005 (!) - die Berberitzen hatten in den nachfolgenden Jahren eine schöne Hecke gebildet. Die drei Koniferen (die Dritte steht genau hinter der Rechten) sind inzwischen bis an den Zaun gewachsen und auch schon ca. 2m höher als die Straßenlampe - 10 Jahre halt! Auf einem aktuellen Foto wäre also nur noch links vom Zaun etwas vom Haus zu sehen.

    Könnte das auch noch 1-2 Jahre hinhängen lassen, aber möchte mal wieder was Neues sehen :grins:Bild 542.jpg
     
  • E

    Emtiar

    Guest
    Ich kann mir - ehrlich gesagt - nicht vorstellen, dass es gut aussieht, wenn man eine so große Konifere einfach köpft, aber vielleicht ist das Geschmackssache. :grins:


    Ich selber habe eine Konifere von unten ausgedünnt, weil sie ungleichmäßig wuchs. Jetzt hat sie so gar nichts mehr von einer Konifere, die dunkle "Krone" thront auf 5 Stecken, die ich liebevoll umpflanzt habe. Aber es hat ihr gut getan, die "Krone" ist dichter und satter grün als je zuvor... Ich hoffe, du kannst es ein bisschen erkennen...


    Lieben Gruß :eek:
    Emmi
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Die Äste im Dreieck solltest Du einkürzen und alles "Reisig" sauber ausschneiden, sonst sieht das Ganze wüst aus. Von der Rose am vorherigen Fichtenstamm habe ich nur Dias.
    Hier die Fotos von meiner Rose. Einmal im Juni, die Rose links, und von heute.
    LG von Hero
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    G

    gartendunsel

    Neuling
    Hallo Emmi und Hero,

    ich hab' heute Tatsachen geschaffen :) - hier je ein Vorher- und Nachher-Bild.

    Die inneren Äste habe ich nun doch alle abgesägt - sah einfach zu "räudig" aus.

    So sieht das, ich sage mal "interessant" aus, oder?

    Meine Idee: die Spitzen der gefällten Koni's ausschneiden, längs halbieren und dann waagerecht zunächst erst mal an die Straßenseite zwischen die Stämme schrauben. Das wäre doch ein naturnahes Rankgerüst für eine Rambler-Rose mit Clematis - habe mal gehört die beiden kommen dann in's selbe Pflanzloch (?).

    Alternativ könnte man die Stämme vielleicht auch mit Seil umwickeln, um eine Rankhilfe hinzubekommen...

    Grüße
    Gartendunsel
     

    Anhänge

    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Jawoll!! So ists recht!
    Welche Farbe sollen die Rosen und die Clematis haben? Ich kenne viele gute Sorten, die sich für Deinen Garten eignen würden.
    Außerdem nicht ins gleiche Pflanzloch! Ich mußte schon mehrere Clematis ausgraben, weil sie die Rosen überwuchert haben.
    Seile brauchst Du vorerst nicht, weil Du die Rosen und Clematis direkt an den Stämmen anbinden kannst.
    Bei meinem Beispiel habe ich zwei Rosenbögen über Kreuz gestellt und erst später vom Schlosser drei Ringe machen lassen, an denen ich die langen Triebe der Rose anbinden kann.
    LG von Hero
     
  • G

    gartendunsel

    Neuling
    Hallo Hero,

    hab mir das nochmal überlegt - vielleicht könnte man die Querstreben auch (erstmal?) weglassen und an jeden Stamm je eine Ramblerrose setzen? Ich hab' sowas bei gartenvideo.com gesehen, dort hatte man sie an Pfählen gezogen. Da wurde die Snowgoose als mehrfachblühend empfohlen. Auch die Super Dorothy gefällt mir gut. Auch dunklere Farben würden mir gefallen ... .

    Welche Sorten würdest Du empfehlen? Bin für alles offen und habe von Rosen bisher keine Ahnung. Winterhart sollten Sie sein - wir liegen an die 500m hoch.

    Die Idee mit dem Baumbegrünen habe ich schon mal umgesetzt mit einer Kletterhortensie (Sonnenseite) und einem Clematis (Abendsonne) an einem alten Kirschbaum.
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Hallo Dunsel,

    Ramblerrosen werden sehr sehr groß, wenn man sie denn läßt!

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir die Kyftsgate violett emfehlen!

    Gruß
    Anett
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Du hast schon angefangen mit: öfterblühende Ramblerrosen. Die wachsen auch 3 m hoch und teilweise noch mehr und lassen sich aber besser unter Kontrolle halten als einmalblühende Rambler. Ich weiß, von was ich schreibe.
    Empfehlung: Guirlande d' Amour, weiß, Super Dorothy habe ich auch. Rosengarten Zweibrücken, karminrot, leuchtet in der Sonne, mehr violett, Purple Skyliner. Die gibts alle bei Lens-Roses. Da habe ich schon bestellt. Die Pflanzen waren alle sehr gut. Die würden gut zusammenpassen! Jeweils in die Lücke zwischen die Stämme eine Clematis: Hier würde ich nur eine Farbe nehmen sonst wirds zu unruhig. Etoile Violette, Prince Charles, hellviolett oder Huldine, weiß.
    LG von Hero
     
    G

    gartendunsel

    Neuling
    Hallo Hero,

    vielen Dank für die Tipps, ich werde mir das am WE mal zusammenstellen und dann bestellen. In meiner Baumschule kann ich ja vorher auch noch mal fragen.

    Wie sieht's denn mit der Winterhärte Deiner Sorten aus?

    Sobald ich Erfolge sehe, stelle ich dann Fotos ein :D

    Viele Grüße
    Dunsel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Im Sommer 2012 waren wir in Belgien auf Gartenreise. Nach dem eiskalten Februar 2012 sind viele Rosen bis auf den Boden zurückgefroren aber in allen Gärten, die wir damals besucht haben, stand die Guirlande d'Amour bestens da.
    Super Dorothy hatte bei mir noch keine Frostschäden und auch die Purple Skyliner wird als besonders frosthart empfohlen. Nur mit der Rosengarten Zweibrücken habe ich diesbezüglich noch keine Erfahrung. Doch die Farbe dieser Rose würde ich unbedingt einbringen. Von den Clematis ist mir noch keine eingegangen.
    LG von Hero
     
    G

    gartendunsel

    Neuling
    Hab' heute in meiner Baumschule angerufen, die haben drei :) Sorten im Angebot: Guirlande d' Amour, Super Dorothy, Super Excelsa und das sehr günstig. Habe nicht lang überlegt und die 3x bestellt. Clematis kann ich dann auch gleich mitnehmen.

    Hoffe mal, dass die Pflanzen sich auch im ersten Jahr schon gut entwickeln.

    Unten rum möchte ich gleich noch ein paar Bodendecker pflanzen. Habt Ihr dazu auch noch Tips?

    Danke!

    Gartendunsel
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Was verstehst Du unter Bodendecker? Stauden, Sträucher?
    Wintergrüne Stauden z.B. Geranium macrorhizum oder Waldsteinia, ternata.
    Sträucher: Euonymus Emerald Gaiety. Lavendel. Gräser: Carex Ice Dance.
    Die Pflanzen kannst Du alle mal googlen.
    LG von Hero
     
    G

    gartendunsel

    Neuling
    Hallo Hero,

    Danke für die Vorschläge - ich pflanze erst mal die Rosen und grabe eine Mähkante ein (Stahlband) und überlege dann was noch hin passt.

    Viele Grüße
    Dunsel
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    T Kletterpflanze für Lattenrost Zimmerpflanzen 1
    C Kletterpflanze für Rauten-Sichtschutz gesucht Klettergehölze 15
    S Kletterpflanze für Kübel an der Nordwestseite - was passt? Klettergehölze 7
    M Suche mehrjährige Kletterpflanze für Terrassenkübel Klettergehölze 8
    M Blühende Kletterpflanze für sonnigen Standort gesucht Klettergehölze 5
    DaBoerns Kletterpflanze für Balkon - Empfehlungen? Klettergehölze 6
    Gartenneugestalter Kletterpflanze für 10m hohe glatte Betonsäule Klettergehölze 18
    Z Kletterpflanze für´s Zimmer Zimmerpflanzen 13
    Opitzel Kletterpflanze für Südseite gesucht - wer weiß Rat? Klettergehölze 99
    F Suche ungiftige, blühende Kletterpflanze für Kübel Klettergehölze 10
    Gartenwerner Gelöst Was ist das für eine Kletterpflanze ? Wie heißt diese Pflanze? 3
    D Kletterpflanze für Sichtschutzmauer Stauden und Kletterpflanzen 8
    Lavendula Kletterpflanze im Kübel für die Nordseite! Stauden und Kletterpflanzen 7
    G Kletterpflanze für spezielle Anforderungen Stauden und Kletterpflanzen 5
    B Schnellwachsende, immergrüne Kletterpflanze für eine Pergola gesucht Pflanzen allgemein 4
    S Kletterpflanze für Balkon Halbschatten/Schatten - brauche Hilfe Stauden und Kletterpflanzen 7
    V Kletterpflanze für glasdach des wintergarten Stauden und Kletterpflanzen 5
    M Immergrüne Kletterpflanze für den Kübel - Empfehlungen? Stauden und Kletterpflanzen 11
    K Suche mehrjährige winterharte Kletterpflanze als Sichtschutz für Balkongeländer Stauden und Kletterpflanzen 8
    Kräuterhexi 1. Kletterrosen/ 2. Kletterpflanze für den Schatten Rosen 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom