Kletterpflanze für Südseite gesucht - wer weiß Rat?

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
Ich möchte eine eine auf die Grundstücksgrenze gebaute Garagenwand des Nachbarn attraktiv verdecken, ohne ein Rankgerüst anbringen zu müssen. Die unschöne, weil unverputzte, Front zeigt vollsonnig nach Süden.
Wer weiß Rat für mich??
Grüße aus dem Thüringer Wald:eek:
Opitzel
 
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Lieschen, wie willste alle drei genannten Kletter- bzw. Schlingpflanzen OHNE Klettergerüst an die Wand bringen?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo Erik,
    da kenn ich nur den wilden Wein, als Selbsklimmer.
    Ist aber seeeehr hartnäckig, wenn man ihn wieder runter haben will. :d
    Efeu hält sich auch alleine fest, ist aber nicht so schnell !
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • G

    gardener02

    Guest

    Ich kann dir den Rat weitergeben, den ich im Forum selbst bekam: Wenn du nichts an der Mauer befestigen willst, kannst, dann muss das Klettergerüst halt vor der Mauer stehen. In meinem Fall wird`s ein Rosenbogen.
    Ich denke, auch Clematis würde so gut funktionieren, z.B. zwischen zwei Pfosten Drähte spannen.

    Ein weiterer Selbstkletterer wäre die Kletterhortensie. Die steht bei mir u.a. an einem ziemlich sonnigen Standort und verträgt das gut. Ob`s an der heissen Südseite auch funktioniert weiss ich aber nicht, schätze aber eher ja wie nein bei genügend Wasserzufuhr.

    Da der wilde Wein ein "Langstreckenläufer" ist würde ich den nicht nehmen. Der sprintet dir irgendwann davon...
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Du kennst das ja, Lieschen,

    dass in Mitteldeutschland vor mehr als 25 Jahren nichts so ernst genommen wurde wie heute,
    was Grundstückangelegenheiten betrifft.
    Ich will gar nicht erst nachforschen, ob meine verstorbene Mutter überhaupt ihre Einwilligung zur Grenzbebauung gegeben hat. Wenn, dann nur mündlich.
    Ich werde auch nicht anmahnen, dass die Traufe auf meine Seite zeigt, ohne dass eine abführende Rinne das Wasser auf sein Grundstück führt.
    Ich werde höchstens mal anfragen, ob der Nachbar die unansehnliche Wand nach mehreren Jahrzehnten nicht endlich verputzen will. Alternativ biete ich ihm die Bepflanzung mit Selbstklimmern an.
    Weiter geht dabei die Liebe nicht.:grins:
    Danke für Deine freundliche Bereitschaft zum Mitdenken.
    LG:eek:Erik
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Wenn mein Wilder Wein zum Langstreckenlauf ansetzt, kommt Tina mit der Schere und macht schnippschnapp!
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Opitzel,
    ich schließe mich Gardener an - Kletterhotte könnte klappen.
    Eine im alten Garten vollsonig gepflanzte (50 cm) verdeckt nach 11 Jahren mittlerweile eine Carport-Rückwand vollständig (gelegentlich wurde ein bisschen geschnitten um dichteres Wachstum zu fördern)
    Fleißig gießen, mulchen und gelegentlich ein bisschen Kompost reicht als Pflege gut aus.
    Und evt. am Anfang mit Stöckchen den Weg zur Wand weisen, damit die Zweige sich festpappen können:grins:
    Meine "neue" kapiert das nicht und macht auch nach 5 Jahren keine Anstalten sich auf Rauhputz fest zu klammern. Auf glatter Wand geht das definitiv schneller:D
    LG
    Elkevogel
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ein weiterer Selbstkletterer wäre die Kletterhortensie. Die steht bei mir u.a. an einem ziemlich sonnigen Standort und verträgt das gut. Ob`s an der heissen Südseite auch funktioniert weiss ich aber nicht, schätze aber eher ja wie nein bei genügend Wasserzufuhr.

    ...

    Uschi, ich hatte meine an der Südseite, mit weißer Wand im Hintergrund.
    Sie hat sehr gelitten, und die Blätter hingen schon mittags schlapp herunter,
    ich kam kaum mit dem Gießen hinterher :(
    Irgendwann hab ich sie wieder ausgebuddelt, und in den Halbschatten gesetzt .
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das wäre die Frage, Jazz Brasil,
    ich möchte tatsächlich kein Rankgitter anbringen. Aber bei den knapp 2 Metern wäre auch der Vorschlag aus dieser Diskussion mit dem Rosenbogen eine Alternative.
    Ähnliche Gedanken hatte ich schon und besitze bereits 2 Obelisken von 2 m Höhe.
    :)grins:An einem hängen vorerst die Futterstellen für die Meisen.)
    Aber in unserem Forum stecken ja so viele gute Ideen .....!
    LG aus dem Thüringer Wald:eek:
    Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Wilder Wein könnte mir gut gefallen, Jolantha.
    Verträgt er die direkte Sonne?
    Efeu kenne ich ja auch nur als eher sonnenmeidende Pflanze. Aber gerade an der betreffenden Wand kletterte letztes Jahr ein kräftiges Büschel Efeu vom Kompostsilo des gemeinsamen Nachbarn um die Gebäudeecke herum, in die volle Sonne hinein!!!
    Wenn es nichts Geeignetes Blühendes gibt,
    könnte ich mich damit anfreunden.
    In Katalogen von 2 bekannten Versendern wurden auch zwei Kletterhortensien als angeblich weniger sonnenempfindlich benannt. Die betreffende Wand ist betongrau ("Sauerkraut"- Steine, eine Art Holzbeton mit Holzwolle, die es wohl nur hier in Mitteldeutschland gab), ja und bei uns ist es auch im Sommer nicht gar so heiß.
    Weißt Du vielleicht einen Klimmer, der auch blüht?
    LG vom Thüringer Opitzel:eek:
    Erik
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Na, dann haste ja nur noch die Möglichkeit, entweder Absprache mit dem Nachbarn (würd ich tatsächlich nicht einfach so dranpatschen, so einen Selbstklimmer, die Haftschäden können ja durchaus unleckere Ausmaße annehmen) und denn vielleicht auch über Kletterhortensie nachdenken....

    oder eben wie schon selbst überlegt zwei nette Obelisken oder nen Rosenbogen hinstellen. Das dürfte die sauberste, und eigentlich auch schönere Lösung sein...es sei denn, Du findest die Herbstfärbung des Wilden Weines aparter als so ne uuuuunendlich große Auswahl an Rosenblüten....

    Und am Rosenbogen kämen auch andere Kletterer in Frage...eine Clematis zum Beispiel....

    http://www.fassadengruen.de/selbstklimmer.htm
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Bingo, Uschi!
    Deine Idee mit dem Rosenbogen wäre eine echte Alternative. Ich hatte schon ähnliche Gedanken und hatte mir bereits voriges Jahr zwei hohe Rosenobelisken angeschafft.
    Ich hätte ja sehr gern in unmittelbarer Nähe des Insektenhotels etwas Blühendes.
    Deine gute Erfahrung mit der Kletterhortensie käme mir da entgegen.
    Angeblich soll es ja Neuzüchtungen geben, die nicht so sonnenempfindlich sind, und unser Mittelgebirgsklima bringt es auch nicht immer zu Spitzenwerten bei der Sonnenintensität.
    LG aus den Thüringer Bergen:eek:
    Erik
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Uschi und Elke meinen ja Beide, die Kletterhortensie könnte das gut schaffen.:)
    Vielleicht war ja bei mir der Boden auch nicht so geeignet ( Sandboden ),
    daß sie deshalb so schnell schlapp machte.
    Andere blühende Selbstklimmer kenne ich keine, und hab auch
    bei Guuuugel keine gefunden.
    Mein wilder Wein hat sich an der Südseite nicht beklagt, hat aber häßliche
    Haftspuren hinterlassen, als er wegen Renovierung runter mußte:(
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hallo, Martina,

    wenn es die Variante "Wilder Wein" werden sollte: Wann passt es Dir denn am Besten mit der Schnipp-Schnapp- Schere?
    LG vom Rennsteig:eek:
    Erik
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Oh oh! Jazz- Brasil,
    Du verlockst mich ja sehr mit den uuuuuuuunendlich vielen Blüten.
    Aber das ist wirklich ein für mich relevanter guter Rat.
    Ich bin ja wirklich nicht der Nachbarschaftstyp, wie er mit Requisiten wie Maschendrahtzaun und Knallerbsenstrauch karrikiert wird, und hätte schon einen Weg des Einvernehmens gefunden.
    Aber ja, so ist das auch für mich der sympathischste Weg, über den es sich nachzudenken lohnt.
    Schöne Woche wünscht der Thüringer Opitzel:eek:
    Erik
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Elkevogel!
    Mit Kletterhortensien habe ich schon ein wenig Erfahrung gesammelt.
    Ich habe eine, die bis zu 2,5 m an der Ecke unseres Sitzplatzes hochgeklettert ist und eines meiner 1000-l-Behälter fast vollständig überzogen hat, z.T. über den Efeu hinweg.
    Aber da ist zwar auch Sonne, aber viel Schatten.
    Deshalb sind mir Deine "Sonnenerfahrungen" sehr wichtig. Ich bin insgesamt ein Hortensien- Fan.
    LG vom Südwesthang des Thüringer Waldes:eek:
    Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    O je, Martina,
    da kann ich ja froh sein, nicht an Dein Grundstück zu grenzen.:grins:
    Aber das geht schon gut. DIR habe ich ja mal meine Taktik offeriert.:D
    LG vom Rennsteig:eek:
    Erik
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    An meiner Laube klommen bis kürzlich drei verschiedene Ranker: Kiwi, Jelängerjelieber, Wilder Wein und Kletterhortensie.

    Fange ich hinten an: Südseite und Sand mag die Hortensie wohl überhaupt nicht. Auch nach 10 Jahren hat sie die stolze Höhe von 1 m noch nicht überschritten.

    Kiwi wird von mir an sich selber festgebunden.

    Der Wilde Wein und das Geißblatt halten sich dank ihrer Saugnäpfe selber fest. Das Geißblatt duftete auch noch herrlich.

    Im letzten Jahr wollten wir die Laube neu streichen und die Schlinger sollten etwas beiseite treten. Nachdem wir aber gesehen haben, wie sehr sich die Saugfüße an den Wänden festhielten und wie stark der Wilde Wein alles über- und unterwuchert hat, haben wir die beiden total entfernt (trotz des Duftes). Die Kiwi habe ich auf untere Fensterkante reduziert.
     
    G

    gardener02

    Guest
    Efeu kenne ich ja auch nur als eher sonnenmeidende Pflanze. Aber gerade an der betreffenden Wand kletterte letztes Jahr ein kräftiges Büschel Efeu vom Kompostsilo des gemeinsamen Nachbarn um die Gebäudeecke herum, in die volle Sonne hinein!!!

    Efeu ist ein Allrounder. Der wächst bei mir in allen vier Himmelsrichtungen (bin quasi umzingelt...).
    Das Einzige, was ihm bisher ein bisschen zusetzen konnte war ein sehr kalter Winter. Aber auch der brachte ihn nicht um. Wenn er eingewachsen ist und loslegt muss er kontrolliert werden. Nachbar hat ihn an der Hausmauer entfernt, weil der Efeu unters Dach reinwollte.

    Ist die nachbarliche Mauer intakt? Denn wenn nicht, Vorsicht mit den Selbstkletterern mit ihren Haftwurzeln. Der wilde Wein kriecht wirklich in jede Ritze und auch Efeu kann das.

    Ob Kletterhortensie an der Sonne geht hängt wohl wirklich auch stark mit der Bodenbeschaffenheit zusammen. Sandboden ist wohl nichts, wie schon festgestellt wurde.
     
    E

    Emtiar

    Guest
    Guten Morgen Erik :cool:,


    sollte es zu einer Abstimmung kommen, stimme ich definitiv für den Wilden Wein. :smile:


    Das prächtige Grün ist eine Augenweide im Sommer, und das herrliche Farbspiel im Herbst ist - meiner Meinung nach - durch nichts zu überbieten. Und auch für den Wein gilt wie für so viele andere "Wucherer": Er wuchert genau so viel, wie du es zulässt.


    Lieben Gruß
    Emmi
     
    A

    aloevera

    Guest
    @ erik, hallo erik, darf ich auch einen vorschlag machen? lonicera henrii, der bleibt auch im winter grün, kannst ja mal googeln, ob er dir gefällt.
    lg aloevera
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Den hab ich mir letztes Jahr an die Pfeiler meines Pavillons gesetzt , 2x :)
    Der hält sich bei mir aber nicht alleine fest, der schlingt nur :d
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Hallo Opitzel,

    Ich persönlich mag den Wein vom Aussehen auch, möchte ihn aber nicht haben, denn der wurzelt mir zu stark...
    Was hältst Du denn von Pyracantha coccinea, Feuerdorn.
    Ich habe ihn an Hauswänden gesehen under sieht m.e. einfach toll aus wenn er im Frühjahr blüht, über den Sommer entweder gelbe, oder rote Beeren hat und im Winter immer noch grünt und nicht so auswuchert.

    Ich weis jetzt nicht, ob er hier schon erwähnt wurde, aber ich geb dir mal den Link

    http://www.fassadengruen.de/uw/kletterpflanzen/uw/feuerdorn/feuerdorn.htm


    Mo, die dir eine zusätzlich Auswahl bietet
     
    M

    maryrose

    Guest
    DA warst du schneller, Mo. Gerade wollte ich den Link auch einstellen. Hat mich eh gewundert, dass Doro es nicht getan hat.

    Wilden Wein würde ich nicht pflanzen. Nicht nur wegen der Haftscheiben, die kaum mehr weg zu bekommen sind, sondern vor allem wegen seiner enormen Wüchsigkeit.
    Eine Garagenwand scheint mir da definitiv zu klein dafür. Und immer zurückschneiden, da kommst du bald nicht mehr nach.
    Unserem steht eine ganze Hausfassade zur Verfügung - und jedes Jahr müssen wir mindestens 1x auf die Leiter, um ihn am Einwachsen unters Dach zu hindern.
    Der braucht meiner Meinung nach auch wirklich Platz um zur Wirkung zu kommen und um sich "austoben" zu können.

    maryrose
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Eine schöne und robuste Pflanze. Bei einem eventuell notwendigen Schnitt empfehle ich das Tragen einer Ritterrüstung.
    Hihi, aber ganz so schlimm ist es ja nicht,
    Wenn Sie immer nachhaltig geschnitten wird, verrät man auch nicht so schnell:D


    Mo, die letztens noch einen "älteren Herren" auf ner Leiter, dieses Gewächs ans Hausspalier binden sah, der Herr sah noch supi aus :grins::grins:
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Na Pit, der sieht aber auch toll aus
    und man sieht, auch im Kleinen, bei gewisser Enge,
    kann man ihn gut bändigen :D
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung, seit wann.

    Das kann ich dir nicht sagen, weil ich in der Historie von Geißblätter nicht bewandert bin.

    Falls du aber meinst, ich würde mich irren, könntest du sogar Recht haben. Die 3 Pflanzen wuchsen dort recht üppig ineinander.

    Dann empfehle ich, doch noch einmal ganz genau zu schauen, wie sich Jelängerjelieber festhält.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung, seit wann.

    Das kann ich dir nicht sagen, weil ich in der Historie von Geißblätter nicht bewandert bin.

    Falls du aber meinst, ich würde mich irren, könntest du sogar Recht haben. Die 3 Pflanzen wuchsen dort recht üppig ineinander.

    Dann empfehle ich, doch noch einmal ganz genau zu schauen, wie sich Jelängerjelieber festhält.
    Wem?

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/mein-garten/30159-ein-stueck-land-und-ein-jazziger-balkon-10.html#post1195794

    Das hat er nach schlappen 3 1/2 Jahren geschafft.
    Geißblatt ist definitiv ein Schlinger...ich schawöööör!

    http://www.fassadengruen.de/lianen.htm
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ein Geisblatt ist ein Schlinger, wenn er eine Art Rankhilfe hat. Ansonsten mutiert er zum Bodendecker, da er keine Saugfüßchen ausbildet.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das glaub ich sehr gerne, Rentner!!!
    Was Du uns hier zeigst, ist auf jeden Fall wieder eines Deiner Meisterstücke!!
    Besten Gruß:eek:Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Moin, mary-rose und Mo,
    ich danke Euch, ich glaube, da bewahrt Ihr mich vor einer kaum lösbaren Aufgabe.:grins:Grüße vom Rennsteig:eek:
    Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Mary- Rose, Emmi und Gardener,

    ich fürchte, diese Jahrzehnte alte Wand aus porösem Material hält den Belastungen durch solch aggressiv wirkende Klimmer doch nicht stand. Sie ist ja bis heute nicht verputzt, aus porösem Material und aus einem zweifelhaften Baustoff gefügt.
    Da tendiere ich jetzt wirklich zu "harmloserem" Fassadenschmuck.
    Hach, Emmi,
    das ist zwar nur eine Garagen- RÜCKWAND, aber dummerweise habe ich sie in ihrer ganzen "Schönheit" zu verknusen.
    Leider kneift jetzt auch mein Nachbar zur Linken, der ein mehrfach größeres Stück dieser "Pracht" vor Augen hat, ihm ist es jetzt eben egal. Na schön, jedem nach seinen Ansprüchen.
    LG vom SW- Hang des Thüringer Waldes:eek:
    Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Maryrose und Mo9,

    das ist ein ganz neuer Gedanke.
    Der Link zeigt mir diese Pflanze an der wand in einer Eigenschaft, mit der ich sie noch nicht kannte. Hochinteressant, da möchte ich mich weiter informieren, danke Euch!!
    Kann mir jemand etwas über das Wachstumstempo schreiben? Die Garagenwand ist etwa 2,5 m hoch.
    Rentner haben bekanntlich "niemals Zeit"!!
    LG vom Land südlich des Rennsteigs:eek:
    Opitzel
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    ....äm Opitzel,

    Das wird vom Schnitt abhängig sein, je verzweigter er geschnitten wird und hochgebunden, um so besser wächst er, ob nun 2-3 Jahre, das hab ich nicht gesehen, wird aber im i-Ned heraus zufiltern sein.

    :D bitte nicht davor setzen und täglich messen, sowas hab ich in Anfängen meiner neu gepflanzten Hecke mal gemacht.. :grins: - hat aber nicht geholfen!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hihi, liebe Mo, vielleicht finde ich eine Sorte mit Schnippgummi- Effekt.:D
    Aber Opitzels möchten bei den Neuanpflanzungen wie bei den Enkeln und Urenkeln eben noch möglichst viel davon erleben, wie sich diese entwickeln.
    Nur aus diesem Grunde pflanze ich keinen Mammutbaum!:grins:
    Aber ohne zu flaxen, gehe ich doch davon aus, dass auch bei sachlichem Schnitt eine jährliche effektive Höhenzunahme von einem halben Meter erwartet werden kann? Egal, welche Beerenfarbe, ich könnte mir diese Sträucher sehr gut neben das Insektenhotel vorstellen, zumal sie im Winter zu Futterspendern für diverse Vögel werden können.
    Grüßle aus der Stadt der Thüringischen Landesgartenschau 2015
    Opitzel
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Moin, Martina,

    die Lonicera ist nicht so der heiße Tipp für mich, die habe ich bei meinem linken Nachbar studiert. Er hatte laufend damit zu tun, die "Überhänge" nach meiner Seite zurück zu nehmen. Und die Blühfreude war auch nicht so berauschend.
    In einer Hinsicht werde ich auf Deinen Rat hören:
    Ich werde es genau bedenken, ob ich mir die Mühe mache, beim Nachbarn "Überzeugungsarbeit" zu leisten.
    Das Leben ist so schon recht kurz!:grins:
    Beste Grüße aus der Region südlich vom Rennsteig:eek:
    Erik
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    ...... gehe ich doch davon aus, dass auch bei sachlichem Schnitt eine jährliche effektive Höhenzunahme von einem halben Meter erwartet werden kann? .....
    Oh Opitzel,

    Ich habe gelesen, zwischen 20 und 50 cm und die Sorte "Red Column ist winterhart!


    Jetzt bin ich gespannt..:D
    Egal wozu Du dich entscheidest, ich hoffe, Du kannst alles noch lange, lange genießen, die bepflanzte Wand und allem voran Deine Enkel.-Urenkelkinder!!!:eek:
     
    M

    maryrose

    Guest
    Hallo Opitzel,

    was mir noch eingefallen ist: Spalier-Obstbäume. Die kann man auch - wenn man richtig schneidet, ohne Spalier ziehen oder an einem Spalier, das im Boden in Stammnähe befestigt ist.

    LG
    maryrose
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Ja Mary,
    die Idee finde ich auch gut, da haben die Kleinen gleich etwas zu füttern :grins:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Haha, Mo,

    Auf die Urenkel warte ich leider noch.
    Die Enkel sind 11 (dabei hat Jenni mit 1,63 m für ihr Alter Gardemaß), 27 und 30. Diese "Kleinen" haben wir schon ganz schön in Form gebracht.
    Ja, Spalierobstbäumchen machen sich sn dieser Stelle ganz bestimmt auch gut. Danke!
    LG aus dem regennassen Thüringen:eek:
    Opitzel
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    O Was ist die richtige Kletterpflanze für mich? Klettergehölze 19
    T Kletterpflanze für Lattenrost Zimmerpflanzen 1
    C Kletterpflanze für Rauten-Sichtschutz gesucht Klettergehölze 15
    S Kletterpflanze für Kübel an der Nordwestseite - was passt? Klettergehölze 7
    M Suche mehrjährige Kletterpflanze für Terrassenkübel Klettergehölze 8
    M Blühende Kletterpflanze für sonnigen Standort gesucht Klettergehölze 5
    DaBoerns Kletterpflanze für Balkon - Empfehlungen? Klettergehölze 6
    Gartenneugestalter Kletterpflanze für 10m hohe glatte Betonsäule Klettergehölze 18
    Z Kletterpflanze für´s Zimmer Zimmerpflanzen 13
    G Kletterpflanze für koniferenstamm Gartengestaltung 17
    F Suche ungiftige, blühende Kletterpflanze für Kübel Klettergehölze 10
    Gartenwerner Gelöst Was ist das für eine Kletterpflanze ? Wie heißt diese Pflanze? 3
    D Kletterpflanze für Sichtschutzmauer Stauden und Kletterpflanzen 8
    Lavendula Kletterpflanze im Kübel für die Nordseite! Stauden und Kletterpflanzen 7
    G Kletterpflanze für spezielle Anforderungen Stauden und Kletterpflanzen 5
    B Schnellwachsende, immergrüne Kletterpflanze für eine Pergola gesucht Pflanzen allgemein 4
    S Kletterpflanze für Balkon Halbschatten/Schatten - brauche Hilfe Stauden und Kletterpflanzen 7
    V Kletterpflanze für glasdach des wintergarten Stauden und Kletterpflanzen 5
    M Immergrüne Kletterpflanze für den Kübel - Empfehlungen? Stauden und Kletterpflanzen 11
    K Suche mehrjährige winterharte Kletterpflanze als Sichtschutz für Balkongeländer Stauden und Kletterpflanzen 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom