Knoblauch stecken

Amanda

Amanda

Foren-Urgestein
Ich habe noch nie selbst Knoblauch gesteckt,geht das so wie Zwiebeln? nehme ich einfach den gekauften oder gibt es den auch so wie Steckzwiebeln? Fragen über fragen ich würde es gerne mal selber wagen
 
  • Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Ich hab ganz normalen gekauften Knoblauch gesteckt, letztes Jahr schon und heuer wieder. Allerdings sollte man den am Besten im Herbst stecken und das am Besten bei den Erdbeeren, denn Erdbeeren und Knoblauch ist eine hervorragende Kombi, die sich bestens ergänzt. Knoblauch ist zweijährig, der bleibt übern Winter drinnen und kann dann je nach Region von Juli bis September geerntet werden.
     
    Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Mit Knoblauch bist du schon gut spät dran. Normal am besten im Herbst oder eben im zeitigen Frühjahr, sobald der Boden offen ist. Aber ich würde es einfach versuchen.

    Du solltest darauf achten, dass du einheimischen Knoblauch erwischst, dann ist er auch ganz sicher gut Winterhart. Und dann einfach rein in die Erde und ca ein Jahr lang vergessen. Du siehst eh, wenn das Laub ganz gelb wird und einzieht.

    Und ja, ich habe auch gute Erfahrungen mit Knoblauch und Erdbeeren gemacht! Oder sonnst einfach überall dazwischen, wo noch etwas Platz über ist.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    ich habe 2016 einfach ein paar Zehen zwischen die Tomaten gesteckt - sowohl im Freiland als auch im GWH.
    An beiden Stellen hat er überlebt - aber die "Zehen" sind noch so winzig, dass sie quasi nicht vorhanden sind (ich habe vorgestern einfach mal eine ausgegraben und woanders wieder gepflanzt)
    Wir hatten mal ein Mitglied, die hat den Knoblauch erst 2 Jahre nach der Pflanzung geerntet und dann auch schöne große Knollen/Zehen gehabt.
    Die Freilandpflanzen werde ich umsetzen müssen um den Bodenaustausch für die neuen Tomaten einfacher machen zu können.
    Ich weiß, erst denken, dann pflanzen:rolleyes::grins:

    Viel Erfolg und LG
    Elkevogel
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Für Knoblauch wahrlich ein wenig spät, um noch dieses Jahr Knollen zu ernten.
    Vor zwei Jahren hat mein Mann aus Jux im in einen Balkontopf übrig gebliebene Zehen gesteckt.
    Wir wusste gar nicht mehr, was das im Frühjahr austrieb. Im Herbst konnten wir dann ernten. Sie sind nicht problematisch.
     
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ich hatte letztes Jahr am 30. April gesteckt und bei mir sind sie nix mehr geworden bzw. max. in der Größe einer Frühlingszwiebel.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Frühlingszwiebelgröße hat mein ausgegrabenes Muster nach 11 Monaten.
    Und ich habe so meine Zweifel, dass es bis zum Herbst eine vernünftige Knolle zu ernten gibt.
    Daher - sie bleiben bis zum nächsten Frühjahr im Boden bzw. werden in eine Ecke umgepflanzt, wo sie bleiben können.

    LG
    ELkevogel
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Elkevogel, eigentlich müssten sie bis zum Herbst was werden.
    Ich habe letztes Jahr im Frühjahr gesteckt und im Herbst. Die vom Frühjahr habe ich auch drin gelassen, waren zu klein. Die vom Herbst letzten Jahres sehen richtig schön aus, ich denke, die werden bis zum Herbst zu Knollen. Mal gucken. Ich mache das jetzt immer im Herbst.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Tubi,
    ich warte mal ab.
    Und hoffe, dass Gurken und Knoblauch sich im GWH vertragen?!?!
    Für die Gurken will ich den Boden nur oberflächlich (2 - 3 cm?) abtragen und ersetzen. Da kann ich um die Knoblauchbabys drumrum schippen.
    Im Freilandtomatenbeet muss mehr weg - da wird es mir wohl zu mühsam, den Knoblauch zu umgehen.
    Aber die eine umgepflanzte Knolle sieht nach 48 Std. noch gut aus.
    Der Erdaustausch wird frühestens in 2 Wochen erfolgen - solange kann ich noch abwarten und überlegen.

    Und ich mache Notiz im Kalender: im September Knoblauch stecken!
    Ist September als "Herbst" OK?
    Oder wann meinst Du?

    LG
    Elkevogel
     
    Amanda

    Amanda

    Foren-Urgestein
    Oh so viele Beiträge auf meine Frage,Danke dann werde ich es im Herbst mal versuchen.
     
  • Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Ich habe auch vor ca einer Woche aus meinem alten Garten jede menge Knoblauchpflanzen ausgegraben und in den neuen gesetzt. Mal schauen wie er das wegsteckt.

    Ich ernte immer, wenn das Laub gelb und weich wird. Dann nehm ich gleich die schönsten Knollen/Zehen und gebe sie gelich wieder in die Erde. Ich denke September kommt hin. Aber solange der Boden offen ist, geht das gut.

    Das ist ja das schöne am Knoblauch, wenn er nicht fertig ist, einfach noch ein Jahr im Boden lassen.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Hallo Tubi,
    ich warte mal ab.
    Und hoffe, dass Gurken und Knoblauch sich im GWH vertragen?!?!
    Für die Gurken will ich den Boden nur oberflächlich (2 - 3 cm?) abtragen und ersetzen. Da kann ich um die Knoblauchbabys drumrum schippen.
    Im Freilandtomatenbeet muss mehr weg - da wird es mir wohl zu mühsam, den Knoblauch zu umgehen.
    Aber die eine umgepflanzte Knolle sieht nach 48 Std. noch gut aus.
    Der Erdaustausch wird frühestens in 2 Wochen erfolgen - solange kann ich noch abwarten und überlegen.

    Und ich mache Notiz im Kalender: im September Knoblauch stecken!
    Ist September als "Herbst" OK?
    Oder wann meinst Du?

    LG
    Elkevogel
    Ich bin noch Anfängerin im Knoblauchanbau.:)
    Aber ich weiß, dass einiges nicht mit Knoblauch klar kommt. Schau Dich da mal nach um. Knoblauch und Tomaten sind jedenfalls verträglich.
    Und September vielleicht auch eher Oktober ist dann Herbstanbau.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Tubi,

    Knoblauch und Gurken geht - habs grade gegockelt.
    Danke für den Hinweis:pa:

    Ich schreibs mir für September auf. Dann bleibt noch ein bisschen Zeit nach hinten raus.

    LG
    Elkevogel
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom