Kosten Regenwasser + Pumpe (Strom) vs. einfach Leitungswasser?

V

verlinkter Park

Mitglied
Vielleicht habe ich einen Denkfehler, aber irgendwie dachte ich, Wasser wäre billiger als Strom. Der Vorpächter empfiehlt uns aber, aus Kostengründen Regenwasser + Wasserpumpe zu nutzen statt einfach das Wasser aus dem Hahn. Übersehe ich da etwas? (Abwasserkosten?)
 
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Genau, Abwasserkosten. Hier gibt's deshalb auch Regenwasser und Wasserpumpe. Die Pumpe läuft aber nur, während gegossen wird, und das dauert maximal 1 Stunde am Tag. Nicht gegossen werden hier allerdings die Rasenflächen, denn so viel Regenwasser geben die 4 Container doch nicht her.

    Je nachdem, wo du wohnst, kannst du dir aber auch einen Außenwasserhahn mit separatem Zähler für Leitungswasser legen lassen, für den keine Abwassergebühren anfallen.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Leitungswasser ist nicht nur teuer, es ist sehr teuer.
    Ich zahle jedes Jahr über 600 € Wasserrechnung für gerade mal 65 Kubikmeter.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Ja Leitungswasser ist teuer, weil ja dann auch die Abwassergebühren hinzu kommen. Ich hab mir daher eine Pumpe für meinen Brunnen zugelegt und das lohnt allemal, da mich das Brunnenwasser ja nix kostet und das Wasser aus den Regentonnen leite ich zusätzlich noch in den Brunnen ein.
     
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Leitungswasser ist nicht nur teuer, es ist sehr teuer.
    Ich zahle jedes Jahr über 600 € Wasserrechnung für gerade mal 65 Kubikmeter.
    Das ist ausschließlich regional zu bewerten.


    Die Bewässerung des TS ebenso. Was bringt mir Regenwasser, wenn es nicht regnet oder nicht reicht. Ich Ballert jeden Tag 1m³ auf Beete. 6-12m³ pro Woche auf den Rasen. Das geht nur mit Trinkwasser oder Brunnen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom