Kranker Goldfisch

S

sTc

Neuling
Hallo!
Kann mir bitte jemand helfen und mir sagen welche Krankheit mein Goldfisch hat? War schon in meinem Zoogeschäft, habe dort das Mittel JBL MedPond plus (gegen Pünktchenkrankheit und Verpilzungen) bekommen. Wende dieses Mittel nun seit 7 Tagen an und konnte keine Besserung feststellen. Habe zwei Bilder für eine besser Beurteilung beigefügt.
Danke an alle die mir und meinem Fisch helfen wollen....
LG...Chris
IMG_5008.jpgIMG_5012.jpg
 
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Moin Chris,

    erstmal willkommen im Forum.:)

    Das Thema Pünktchenkrankheit können wir schon mal streichen und eventuelle Pilze dürften ebenfalls erledigt sein, das sieht mehr nach einer bakteriellen Sekundärinfektion aus.
    Bevor ich Dir einen Behandlungsvorschlag machen kann müsstest Du ein paar Fragen beantworten...
    Ist nur dieser Fisch betroffen?
    Sind im Becken noch andere Fischarten, Schnecken, Garnelen, Krebse, sonst irgendwas?
    Benutzt Du zur Zeit Aktivkohle oder UV-Klärer?
    Wie lange ist das Becken in Betrieb?
    Wird es beheizt und wenn ja auf welche Temperatur?

    Gruß Conya
     
    S

    sTc

    Neuling
    Hallo und Danke für deine Hilfe!;)
    Also, es sind insgesamt 6 Fische in meinem Aquarium, 4 Schnecken und eine Muschel. Betroffen ist nur dieser eine Fisch, alle anderen zeigen keine Sichtbaren Symptome. Auch fressen alle ganz normal. Verwende einen Aktivkohlefilter den ich aber während der JBL Behandlung entfernt habe. Das Becken wird nicht beheizt, die Wassertemperatur ist aber immer konstant so auf 20-22°C. Muss dazu sagen, dass diese Fische normal in einem 400 lt. Teich im freien leben und nur, aufgrund der zu geringen Teichtiefe den Winter über in diesem Aquarium leben. Und eben beim umsetzen der Fische ist mit dann die Erkrankungen dieses einzelnen aufgefallen. Im Teich, trotz ständiger Sichtkontrolle, habe ich das nicht bemerkt. Das Becken ist jetzt 2 Wochen im Betrieb.
    LG...Chris
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Hmm, dann müssen wir Präparate JBL Ektol Fluid usw. schon mal ausschließen, das verkraften die Wirbellosen nicht.
    Also schau mal nach JBL Ektol Bac (gibt es auch für Teiche), Esha 2000 oder Generaltonic von Tetra.
    Vor dem Einsatz weiterer Medikamente bitte zwei Drittel Wasserwechsel durchführen und nach der Behandlung etwa eine Woche mit Aktivkohle filtern, dabei die Kohle nach den ersten 2 Tagen austauschen.
    Wohnst Du in der Stadt oder mehr ländlich?

    Und noch ein Tip für nächstes Jahr, das Becken zum Überwintern sollte schon 6 bis 8 Wochen in Betrieb sein bevor die Tierchen einziehen.;)
    Fütterst Du die Muschel?

    Gruß Conya
     
  • S

    sTc

    Neuling
    Hi,
    und danke für deine Hilfe. Habe heute bereits einen den Wasserwechsel durchgeführt um eben eine andere Behandlung starten zu können. Werde JBL Ektol fluid Plus verwenden und meine Wirbellosen während der Behandlung umsiedeln. Füttere eine Muschel nicht, habe sie jetzt bereits fast 2 Jahre und ist seit dem ich sie habe bereits doppelt so groß geworden. Wohne in ländlicher Gegend und den Teich bzw. die Fische habe ich jetzt schon 2 Jahre. Ja das mit dem einfahren eines Aquariums ist ja so ne Sache, die einen sagen mit Bakterienstarter sofort, andere wieder sagen so lange wie möglich. Starte mein Aquarium mit hälfte Teichwasser und hälfte Frischwasser und Bakterienstarter und so 2-3 Wochen einfahrzeit. Werde nächstes Jahr aber deinen Rat befolgen und diese Zeit verlängern. Fische fühlen sich immer wohl und hatte bis jetzt absolut keine Probleme oder Krankheiten.
    Ich danke dir für deine Hilfe und Tipps, LG...Chris
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Ahso ok, der Beckenstart mit Teichwasser ist nicht verkehrt, den Bakterienstarter kannste Dir aber sparen. Die kleinen Helferlein siedeln sich überwiegend im Bodengrund, im Filtermaterial und auf allen Oberflächen an, bei neuen Becken fehlt ihnen allerdings die Futtergrundlage, also sterben fast alle Bakterien ab die man zugeben kann.
    Im Teichwasser sind aber auch welche enthalten, die reichen bei dem Neustart aus.

    Wenn Du Zugang zu abgestorbenem Eichenlaub und Weidenrinde hast besorge Dir mal was davon, beides hilft den Infektionsdruck niedrig zu halten.
    Auf ca. 50 Liter Beckenvolumen reichen 6 bis 10 Blätter und 2 Rindenstücke von etwa 10 cm Länge und 3 cm Breite, nach 6 Wochen kannste beides austauschen oder einfach nur neue Blätter und Rinden zugeben, die alten schaden nicht.

    Viel Erfolg bei der Behandlung und kommt gut durch den Winter.:cool:

    Gruß Conya
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom