Kröte aus Kellerschacht gerettet

Murmelchen

Murmelchen

Foren-Urgestein
Letzte Woche hat GG dieses stattliche Exemplar in unserem Kellerschacht entdeckt. Es war Zufall, da er das kleine Fenster im Keller geöffnet hat, um ein seltsame Gewächs im Schacht zu entfernen.



Die Kröte war ca. 12 cm groß, das Gitterrost der Schachtabdeckung hat Löchermaße von 3 cm. Wie lange mag sie darin schon leben? Sicher sind einige Käfer und Schnecken dort hineingefallen und dienten als Nahrung. Aber die Kröte selbst muss wohl schon so einige Monate dort drinnen gelebt haben.
Da wir direkt an einer Wendehammerstraße wohnen, hat GG sie sicherheitshalber in den Garten an eine geschützte Stelle gebracht. Ich hoffe, dass sie sich schnell wohl fühlt, auch wenn man Kröten normalerweise nicht anderswo aussetzen sollte :rolleyes:
 
  • Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Hier die Bilder zur Kröte, scheint gerade nicht gefunzt zu haben.
    001-jpg.609764
    002-jpg.609765
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Gerade hier die Kroete "entdeckt", Murmelchen.

    Was kann sie sich gluecklich schatzen, dass GG sie entdeckt hat!
    Hoffe, dass sie sich am neuen Platz eingewoehnt.
    Vielleicht berichtest Du weiter?

    Kia ora
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Sieht aus wie ein Erdkrötenmännchen.
    Wir hatten in diesem Sommer ein Pärchen bei uns im Garten.
    Den ganzen Sommer haben sie unter unseren Jungpflanzen gelebt.
    Irgendwann haben sie sich einen neuen Wohnort gesucht.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Schön, das ihr sie gefunden habt. Die machen ja im Winter einen Winterschlaf, die gräbt sich irgendwo ein. Aber besser im Freien als im Kellerschacht, wo sie es auch sicher nicht so warm hätte, als draußen irgendwo unter viel Laub.

    lg elis
     
  • punticek

    punticek

    Mitglied
    haste fein gemacht, Hut ab! meine Nachbarin hat die gefundene Köte in der Biomüll Tonne "entsorgt" trotz 500qm Garten.... (naj.. O..) bei mir (10m weiter) hätte hätte sie 2000qm gehabt und daneben ein Feld und einen Wald... aber Gartenbesitzer .naja..

    glg

    punti
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Daran sieht man mal wieder, wieviele Menschen so weit weg von der Natur sind und nicht mehr wissen, wie die Natur tickt. Aber einen Garten haben wollen. Das denke ich mir auch manchmal wenn ich hier so manche Fragen lese:confused:.

    lg elis
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Da platzt mir auch die Hutschnur - im Bio-Müll, und dann noch in der geschlossenen Tonne, entsorgt :sauer:
    Wir hatten dieses Jahr wieder sehr viele Kröten im Garten. Wir helfen ihnen auch (retten sie) immer, wenn wir es denn mitbekommen, vom Gartenweg in unsere Gärten zu kommen. Leider sehen wir auf dem Vereinsweg manchmal überfahrene Kröten und Frösche.
    Sie scheinen sich bei uns sehr wohl zu fühlen, haben wir doch so einiges an Nahrung zu bieten. Und ja, sie fressen gern das Gelege der Nacktschnecken. Diese fühlen sich bei uns (leider) auch sehr wohl. Bei uns kommt aber auch kein Schneckenkorn zum Einsatz.
     
  • Top Bottom