Küchenthread: Tipps zum Einlegen, Kochen, Trocknen usw.

  • Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Sehr gut, also da ich beim Einkochen einen Vollautomaten mit Zeitschaltuhr und Temperaturregler hab, wäre ich da auch dran, sowas zu nehmen. Es ist einfach praktisch, wenn man das gut regeln kann und die Dinger machen dann alleine ihre Sache.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Helga,
    ich habe auch den Dörrex von Stöckli mit Zeitschaltuhr und bisher 3 Kunststoffgittern (mehr werden folgen und vor allem auch die feineren Edelstahlgitter für Kräuter. Da habe ich mir behelfsweise Fliegengitter aus Edelstahl für zugeschnitten, damit nicht alles durchräuselt.)
    Ich bin hochzufrieden und möchte ihn nicht mehr missen.
    Grade auch für (halb-)getrocknete Tomaten und die Chilis.

    @Tubirubi
    wie gehen die Zucchinichips?

    LG
    Elkevogel
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    Hallo @Elkevogel, ich habe die Zucchini in breite Streifen geschnitten (nicht zu dünn!), in eine Schüssel gegeben etwas Öl drüber und Salz und gemischt, dann auf die Kunststoffesiebe gegeben und bei 70° gedörrt, bis sie trocken waren. Nach dem Abkühlen waren sie dann auch knusprig. Ein unbeschreibliches Gemackserlebnis.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Und das mit dem Öl geht gut?
    Ich dachte man darf nur ohne alles ausser Gewürze trocknen,
    stehe noch ganz am anfang mit meinem Dörrapparat und muss noch viel lernen;)
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Das Öl wird natürlich nicht mitgedörrt:
    Tomaten in Hälften, Ringe oder Viertel schneiden.
    Auf die Einsätze (+Backpapier, wenn es Roste sind) legen, mit gutem Salz (Ich nehme es aus dem Meer) und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Nach Geschmack Basilikum, Rosmarin oder/und Thymian daraufgeben, Chili geht auch, wenn es pikanter werden soll.
    So lange trocknen, bis die Tomaten gummiartig sind (oder auch etwas länger).
    Dann in Twist-off Gläser schichten (evtl. noch Wachholder, oder andere Kräuter dazugeben und dann mit gutem Olivenöl bedeckt aufschichten. Das ganze bleibt hier so zwei- drei Wochen dunkel stehen lassen (mit geschlossenem Deckel).
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Danke Supernovae
    Das mit dem einlegen habe ich auch schon gemacht die getrockneten Pepperoni sind hier irgendwo zu finden.
    Ich meinte die Zucchinischeiben vor dem trocknen mit öl bestreichen,wusste nicht das das geht,wahrscheinlich nur ganz wenig bestreichen damit nix tropft?
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Das Öl bei Tubi, ist nur dazu da um die Gewürze zu halten. Das darf man, man muss dann aber ein bisschen schauen, das das Dörrgut bei der Lagerung nicht ranzig wird. Lieber kleinere Portionen machen...
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Hallo @Elkevogel, ich habe die Zucchini in breite Streifen geschnitten (nicht zu dünn!), in eine Schüssel gegeben etwas Öl drüber und Salz und gemischt, dann auf die Kunststoffesiebe gegeben und bei 70° gedörrt, bis sie trocken waren. Nach dem Abkühlen waren sie dann auch knusprig. Ein unbeschreibliches Gemackserlebnis.

    Also die Zucchini klingen super, die werde ich dann auf jeden Fall machen. Nächste Anschaffung ist nicht der neue Kenwood Chef, sondern ein ordentlicher Dörrautomat.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Danke Supernovae
    Das mit dem einlegen habe ich auch schon gemacht die getrockneten Pepperoni sind hier irgendwo zu finden.
    Ich meinte die Zucchinischeiben vor dem trocknen mit öl bestreichen,wusste nicht das das geht,wahrscheinlich nur ganz wenig bestreichen damit nix tropft?
    Ich gebe die geschnittenen Zucchini in eine Schale. Je nach Menge kommen 1-2 Esslöffel (Sonnenblumenöl) dazu und feines Salz aus der Mühle (ich nehme auch gerne Rauchsalz). Dann vermische ich das Ganze mit den Händen und lege dann die Zucchini auf die Kunststoffdörrroste. Da tropft nichts! Die gedörrten Mengen an Gemüse auf 3-5 Sieben sind ja nicht soviel und sind bei mir innerhalb einer Woche aufgebraucht.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Der hat keine, das ist richtig. Ich las erst später, dass dir das wichtig ist. Für mich ist's egal: Das Gerät läuft eh nur, wenn ich da bin, einen Wecker kann ich mir anderweitig stellen und das Gerät dann ausmachen, wenn er klingelt. Aber wenn man weiß, dass das nicht unbedingt klappt oder einem das zu umständlich ist oder dergleichen, sollte man sich auf jeden Fall einen mit Zeitschaltuhr besorgen, das ist sicherer.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Ich gebe die geschnittenen Zucchini in eine Schale. Je nach Menge kommen 1-2 Esslöffel (Sonnenblumenöl) dazu und feines Salz aus der Mühle (ich nehme auch gerne Rauchsalz). Dann vermische ich das Ganze mit den Händen und lege dann die Zucchini auf die Kunststoffdörrroste. Da tropft nichts! Die gedörrten Mengen an Gemüse auf 3-5 Sieben sind ja nicht soviel und sind bei mir innerhalb einer Woche aufgebraucht.
    Danke sehr für die Info,
    das werde ich dann wenn wieder Zucchini im Garten wachsen ausprobieren;)
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Wie sieht es bei euch aus mit Pestos?
    Welche habt ihr schon gemacht?
    Ich möchte mal ein Blutampfer Pesto und ein Liebstöckel Pesto probieren,
    ansonsten habe ich vor kuzem gerade ein Knoblauchrauke Pesto gemacht,das schmeckt sehr kräftig,aber nicht direkt nach Knoblauch
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Basilikum- und Rote Bete Pesto und so ein Paprikapesto mit Walnüssen, hat nen speziellen Namen, den ich grad nicht weiß. Berichte mal bitte Deine Experimente mit dem Blutampfer
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Ja,mit Blutampfer werde ich berichten,erstmal muss es aufhören zu regnen,
    machst du die Pestos immer so wie sie grad gebraucht werden,oder auf vorrat?
    Wenn ich sie auf Vorrat mache dann machr ich sie ohne Käse,aber den lasse ich auch so gerne weg,denn ich finde er verfälscht den geschmack
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich friere Basilikumpesto auch ein. Dann lasse den Käse auch weg.
    Der Blutampfer wuchert hier! Ich habe ihn in Mengen angezogen und nun steht er da rum zur Decko. Ich werde wohl wieder welche rausmachen. Das ganze Zeug nimmt hier überhand. Einen Salbei habe ich auch schon rausgeworfen.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Ja,was zuviel ist muss raus,geht mir auch so,
    aber ist auch schön wenn man soviel hat das man Pesto machen kann,dafür braucht man ja auch bischen
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Habe bisher nur Bärlauchpesto gemacht und heute Probiere ich mal Pesto mit Knoblauchrauke aus, denn die wuchert in meinem Garten.
     
    gutrick40

    gutrick40

    Mitglied
    Hey!

    Ich habe immer wieder Probleme, dass mir selbstgemachtes Chiliöl oder auch Chilipesto ziemlich schnell schlecht wird, auch wenn ich es nach dem abfüllen abkoche. hat da vielleicht jemand eine idee, wieso das so ist? bzw. einen Tipp auf lager, wie die Chilis nicht schlecht werden, wenn man sie so zubereiten möchte? :D
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Nimmst du denn getrocknete Chilis für das Öl?
    Wenn du frische nimmst dann können die schon schnell schlecht werden,aber bei pesto weiß ich nicht hab noch nir Chilipesto gemacht
     
    gutrick40

    gutrick40

    Mitglied
    also ich hab's ausprobiert mit frischen (und dann nochmal abgekocht) und auch mit selbstgetrockneten. bei letzteren kann es auch gut sein, dass sie nicht richtig getrocknet waren
    mich hat es nur gewundert, habe eigentlich gedacht, dass ich auch frische nehmen kann, wenn ich es danach noch erhitze
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Holunderessig

    Ein Einmachglas mit Holunderblüten (einfach vom Stengel zupfen) füllen, mit weißem Balsamico essig auffüllen und zwei Wochen stehen lassen, dann abseihen, in eine Flasche füllen und verwenden für alle Salate, am besten für Blattsalate.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Nein, je nach Menge der Holunderblüten im Glas, aber das Holunderaroma dominiert nicht bei mir, hat eine süßlich säuerliche Note, habe gelesen, dass man ihn auch bei Saucen sehr gut verwenden kann.
    Aber es braucht unbedingt einen guten Essig, am besten schmeckts eben mit dem weißen Balsamico.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    gutrick: Das Pesto würde ich auch eher einfrieren, und beim Öl kann es auch vom Öl abhängig sein, manche Sorten kippen schneller um als andere.

    Wie machst du denn das Chili-Pesto? Da hätte ich gerne mal das Rezept. :)
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Ich mache Chiliepesto mit rohen Chilie´s. Tu das gleiche Gewicht Chilie und Salz im Thermomix schredern, dann fülle ich es in Gläschen ab und tu oben drauf ein bißchen Öl. Das stelle ich dann in den Kühlschrank. Das hält wirklich jahrelang. Nehme immer soviel raus wie ich brauche und wieder ab in den Kühlschrank. Wenn ich das Gefühl habe, das oben drauf Öl fehlt, dann tu ich ein bißchen wieder drauf. Habe ein gutes Öl, das ich heiß machen darf. Das steht ja auch im Kühlschrank. Habe da nur gute Erfahrungen gemacht. Mit Bärlauchpesto mache ich es genau so. Habe es auch schon Pinienkernen gemacht, das wurde so schnell ranzig. So pur ist es mir lieber. Heuer habe ich auch das 1.Mal Bärlauchsalz gemacht. Das Rezept war 100 g Bärlauch, 300 g gutes Salz. Da habe ich erst den Bärlauch vorgeschredert, dann das Salz dazu getan, alles noch mal geschredert. Das Salz hat dann den Bärlauch schön klein gerieben. Dann habe ich das alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausgebreitet und es trocknen lassen. Dann war das ja noch klumpig trocken. Habe es nochmal in den Thermomix getan und durchgerieben. Das ist so ein schönes ganz dunkelgrünes nach Bärlauch duftendes Salz:). Das Rezept bekam ich von einer Kräuterpädagogin. Habe mir vorgenommen nächstes Jahr viel davon zu machen, das ist so ein schönes Geschenk. Auf dem zweiten Bild ist noch Bärlauchpesto 2018 mit Pinienkernen und Chiliepesto von 2018.

    lg elis
     

    Anhänge

    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Nein, je nach Menge der Holunderblüten im Glas, aber das Holunderaroma dominiert nicht bei mir, hat eine süßlich säuerliche Note, habe gelesen, dass man ihn auch bei Saucen sehr gut verwenden kann.
    Aber es braucht unbedingt einen guten Essig, am besten schmeckts eben mit dem weißen Balsamico.
    Vielen Dank für die tolle Info,das werde ich auch mal machen,diesen guten Essig habe oich immer im Haus und mein Holunder blüht jetzt ja;)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Elis: Das würde ich Chili-Salz nennen, aber nicht Pesto. Ein Pesto sollte für mich schon auch noch andere Zutaten haben, und Salz auch nicht in der hohen Menge. Pesto mit Pinienkernen hält nur ein paar Tage, und sollte auf jeden Fall oben eine Ölschicht haben, sonst wird die Zeit kürzer. Wir frieren immer in passenden Mengen ein, ein Gläschen bleibt draußen und wird in kürzerer Zeit gegessen. Auftauen geht sehr gut, wenn man die Gläschen in warmes Wasser stellt, oder halt über Nacht im Kühlschrank. Das schmeckt dann auch nach wie vor sehr gut.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    So,gerade habe ich jetzt mal einen Liter Holunderessig angesetzt,
    bin gespannt wie er schmecken wird,
    ich habe 2 1 Liter Gläser genommen , denn in einem hätte es nicht so gut gepasst,
    an 00 Moni 00 nochmals herzlichen Dank ;)
     

    Anhänge

  • Top Bottom