Kunst, Kultur und Krempel

  • Ersteller des Themas Mariaschwarz
  • Erstellungsdatum
Mariaschwarz

Mariaschwarz

Foren-Urgestein
Oh, ein neuer Thread.
Bilder wär'n schön. Ich fang mal an.
Heute war ich in Neuhausen-Nymphenburg und habe mir die Parkburgen zu Fuß (!) angesehen.
An der Kasse des Schlosses stauten sich gefühlte 20000 Besucher. "Sie hätten die Karten auch direkt im Park kaufen können." Aha. "Aber die hier sind schöner." Aha.
Der Park ist glücklicherweise sehr weitläufig und man findet immer eine freie Bank im Schatten, wo man nach jedem Schlösschen als ungeübter Wanderer mal kurz zusammenbrechen kann.

P1020466.JPG P1020445.jpg

Es gibt vier kleine Burgen im Park. War man entnervt vom Alarm im Schloss, konnte man sich vom Acker machen und zum Beispiel in der Magdalenenklause abhängen, oder in der Pagodenburg. Auch schön.

P1020439.JPG P1020446.jpg

P1020447.jpg P1020448.jpg

Das ist die Badenburg mit Pool (ohne Wasser) und noch eine Überdosis Rokoko in der Amalienburg.

P1020473(1).JPG P1020483.JPG

Auch wenn man sich weder Schloss noch Schlösschen ansehen möchte ist der Nymphenburger Park ein Juwel (und noch viel schöner, wenn man Spaziergänge liebt. Ich fahr halt lieber Fahrrad).

P1020442.JPG P1020455.jpg
 
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    So, Mädi, das hier hat KLASSE.
    Ja, darauf hab ich auch gewartet, Du bist so schön immer unterwegs und bringst traumhafte Bilder mit.
    Wuuunderschön.
    Ich lieb den Pomp der Schlösser, pfeif auf den pesitilenzischen Absolutismus und zahnlosem Untervolk, es flaniert sich so schön in unserem heutigen Zeitalter durch blaue Salons.
    Und heute klagt der KOnsument über stundenlanges Schlangestehen, anstatt über die Abgabe des Zehnten und Vollständiger Leibeigenschaft.

    Dochdoch, ich bin gern in Schlössern. Man kann sich herrliche Intrigen zurechtspinnen und sich vorstellen, wie man sich bei Eiseskälte den Grind aus den Hautfalten gewaschen hat, per parfümierter Notdurft.

    Boah, der Kronleuchter in der Amalienburg ist geil....und da hamse drunter gestanden, Champus geschlürft und die Maitresse X. verbal zerfleddert. GEIL....

    Ich bring Dir demnäxt mal Fotos des Dortmunder U.'s vorbei, hab noch alte Fotos mit dem Umbau gefunden.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Auf jeden, Doro. Das U ist interessant. Hab' ich schon angesehen.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Online, oder warst hier?

    Die Fotos vom Umbau vor etlichen Jahren sind nur zwei Stück, von der Straße aus...ich hätte damals mehr machen sollen, hatte aber nicht mehr so viel Film (und meine Interessen lagen noch nicht so sehr auf Fotografie).
     
  • Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Online. Sonst hätte ich Dir doch Bescheid gegeben.
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    und wir wären schön durch die Kunst flaniert. Jajaja!
    Also wenn Du jemals nach Dortmund magst, hier ist ein Plätzchen...:pa:
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Herrlich, wie da der allwaltende primitive Ziegelstein unter dem schnuckelig-heuchlerischen Glattputz zum Vorschein kommt! :D

    Der Pagodenburg tät ich Kuppelartiges aufs Dächlein flanschen und mir drinnen ein Winterfeuerchen mit vielen Büchern einrichten. Plus ein Eckchen für Computer und Gedöns. Hach! Hat genau meine Größe! :d
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabel, die Magdalenenklause wurde bereits als Ruine konzipiert. Das muss so aussehen. Innen drin ist sie sehr schmuck.

    Und bitte keine Kuppel auf die Pagodenburg, die ist so schön ohne. Du hättest auch so reichlich Platz. Es gibt ein sehr geräumiges Obergeschoss.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach, als Ruine konzipiert? Also Manierismus? Mag ich, meistens jedenfalls. ;)
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Heute auf dem Weg zur Auer Dult habe ich einen Abstecher in den Kabinettsgarten gemacht. Den mag ich sehr (und ich hoffe der Einfall eines unsäglichen Jungesellinnenabschiedes war eine einmalige Angelegenheit. Ätzend). Ganz vorne Flora III von Fritz König.
    Jawlensky auf der Schulhofmauer. Wunderbar.

    P1020501.JPG P1020502(1).JPG

    Beim nächsten Mal fahre ich auch eine Runde Kettenkarussell. Heute hat's geregnet.

    P1020503.JPG P1020509.JPG

    Das hat trotz des eher miserablen Wetters wieder großen Spaß gemacht und ich habe für meine Schwester einen sehr schönen Keramikkaffeebecher erstanden (für mich natürlich auch).

    P1020510.JPG P1020516.JPG
     
  • Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Manchmal mache ich einen Schlenker in die Mandelstraße um mir Discrepancy von Roxy Paine anzusehen. Gefällt mir immer wieder ausgesprochen gut.
    Der Baum steht natürlich vor einem Gebäude der Münchner Rück bzw. neudeutsch Munich Re. Die haben eine Menge Kunst, kann man sich leider nicht alles ansehen.

    P1020535(1).JPG
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    haha, auf das Kettenkarussell würd ich auch den Heiratsdebütantinnen auf das Haar spucken. :p
    Diese Deppinen!

    Egal, der Jawlensky gefällt mir außerordentlich! Da habense aber gut kopiert, der Blick stimmt! Ich mag den halt auch gern, er war einer, der den Zeitgeist mal so richtig eingefangen hatte.

    Ja, und die Keramik-Emaille-Steingutstände sind schön. Ach, man könnt hunderte Wasserkocher kaufen, oder?
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Genau dieser Jawlensky hat fast 20 Jahre lang meine Küche geziert ... hab's bei der ersten Entdeckung und Spontanverliebtheit in dieses Bild in aller Einfalt für ein Frauenportrait gehalten. :DIch mag's immer noch, und wenn ich die Küche noch hätte, hinge es wieder da.

    (Sowas wie deine Dult, Maria, hatten wir hier letztens auch, ich hab aber meine Fotos noch nicht sortiert, ahnte auch nicht, dass ich sie hier brauchen könnte und hab vielleicht nicht viel Gescheites, muss mal sehen.)
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    O ja, Rosa, zeig her.

    Der Tänzer scheint ein Küchenplakat zu sein. Bei mir hing er über der Waschmaschine. Weiß gar nicht, wo der hingekommen ist. Jetzt hängt da ein Tomatenbild. Nicht schlimm, ich schau ihn im Lenbachhaus an.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    haha, auf das Kettenkarussell würd ich auch den Heiratsdebütantinnen auf das Haar spucken. :p
    Diese Deppinen!

    Egal, der Jawlensky gefällt mir außerordentlich! Da habense aber gut kopiert, der Blick stimmt! Ich mag den halt auch gern, er war einer, der den Zeitgeist mal so richtig eingefangen hatte.

    Ja, und die Keramik-Emaille-Steingutstände sind schön. Ach, man könnt hunderte Wasserkocher kaufen, oder?
    Keine Wasserkocher, aber Kaffeebecher. Und nachdem ich drei Tassen aussortiert habe, kann ich mir auf der Kirchweih Dult im Oktober wieder einen kaufen. Toll!
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Vielleicht finde ich auch etwas Passendes.

    Maria, das sind sehr interessante Aufnahmen. Dankeschön8)

    Das Riesenrad habe ich in der Miniaturlandschaft in Leer bewundert.
    Vor dieser Sonnenuhr musste ich stehenbleiben.
    Auf dem Weihnachtsmarkt in Colmar.
    Eine kleine Feuerstelle.
     

    Anhänge

    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Keine Wasserkocher, aber Kaffeebecher. Und nachdem ich drei Tassen aussortiert habe, kann ich mir auf der Kirchweih Dult im Oktober wieder einen kaufen. Toll!
    kann ich auch mal wieder machen..
    Gibt ganz schreckliche Tassen in meinem Schrank, und die sind noch nicht mal angeschlagen. Teuflische Weihnachtswichtelei, ich weiß warum ich bei so nem Quatsch nimmer mitmach.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Ich hab viel zu viel Kram und damit es nicht noch schlimmer wird gilt: Eins rein, eins raus.

    Schmeiß die hässlichen Tassen weg.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ein Bekannter von früher sagte mal, er wollte so viel von seinem Kram loswerden, damit er gedanklich freier und in einen gasförmigen Zustand gerät.
    Schwer zu machen, wenn man wenigstens nen Computer zum arbeiten braucht.
    Aber ich hab mir das wahnsinnig zu Herzen genommen, Erinnerungen braucht nur das Hirn.

    Die Tassen kommen beizeiten in den TorbogenFlohmarkt, da nimmt sie garantiert (der nächste Depp) jemand mit.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Zuerst war ich im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten. Jochen Sendler und Hans Schork. Der Schork macht lichtkinetische Objekte. Die haben mir gut gefallen, lassen sich aber ganz schlecht fotografieren. Deshalb nur Skulpturen von Sendler und ein Clemens Brentano-Denkmal, entdeckt auf dem Weg zum Museum.

    P1020554.JPG P1020557.JPG

    Eine Überdosis Spätbarock in der Asamkirche. Braucht man auch nicht täglich, aber heute war's wieder okay.

    P1020560.JPG P1020561.JPG

    Das muss noch besser werden, MUCA. Ziemlich mager.

    Mural von Said Dokins und Museumsfassade.

    P1020566.JPG P1020567.JPG

    Skandinavische Architektur im Keller und bissel was im Parterre.

    P1020570.JPG P1020573.JPG

    Auf dem Heimweg bin ich bei den Pinakotheken vorbeigefahren und hab mir Henry Moore mit Hütchen angesehn. Schön war's.

    P1020579.JPG
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Das war ganz schön heiß heute. Zum und nach dem Baden habe ich mir aber trotzdem allerlei Schönes angesehen.

    Eine Architektur-Rundfahrt durch Schwabing, nach Vorschlägen der SZ:

    Vorm Tandris ( für die Freunde der gehobenen Küche) lauern Betondrachen. Das Haus steht seit ein paar Jahren unter Denkmalschutz.
    Der Berolinabrunnen mit einem symbolträchtigen, zweigeteilten Wasserstrahl, auf der Rückseite des Ungererbades.

    P1020582.JPG P1020585.JPG

    Eine Runde um den Schwabinger See zum Bad. Der See wurde auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes angelegt. Im Hintergrund die Highlight Towers. Die muss ich mir unbedingt mal nachts ansehen. Spektakulär.
    Die Dicke heißt nicht Dicke, sondern Hockende, ist von Wilhelm Uhlig und meditiert in den See hinein.

    P1020586.JPG P1020589.JPG

    Nach dem Baden bin ich am Verwaltungsgebäude der Sparkasse vorbeigeradelt. Hammer. Das muss ich mir auch noch mal genauer anschauen.

    P1020597(1).JPG P1020599.JPG

    Beim Hochbunker mit Tony Craggs Discussion vorbei, kleiner Schlenker zum Münchner Tor

    P1020595.JPG P1020601 - Kopie.JPG

    Auf der Zielgeraden in der Erlöserkirche eine Rast eingelegt und am Forum Münchner Freiheit das Täubchen geknipst. Das war wieder ein ausgesprochen schöner Tag (und hat fast nix gekostet).

    P1020603 - Kopie.JPG P1020605.JPG
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    WEiß gar nicht, was ich zuerst kommentieren soll, es ist so viel, wenn man sich bei Dir mal einen Tag Zeit läßt.

    Du hast ja immer alles dabei, man mag sich da auch gar nicht entscheiden müssen zwischen Kirchengewölben und Denkmälern und Pinakothek-Bildern. Ach, wenn ein Badetag doch immer so wäre, herab vom Rad und mit Taubenflügeln quer durch alle Kunstzeitalter geflogen, das wäre schön.

    Tony Gragg ist mal schräg....gegoogelt und seine Stack-Skulpturen entdeckt. Hat auch so was shäbbiges....

    Die Taube ist übrigens obergeil eingefangen, erstmal den Kopp ins kühle Nass. Herrlich gesehen!
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Liebe Doro, es geht um den Beton, weniger um die Taube, die unscharfe.

    Die Architektur-Spaziergänge der Süddeutschen sind großartig. Es wird insgesamt 14 geben und ich bin jetzt schon völlig hingerissen.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Ideales Wetter zum Radeln. Ich war in Fröttmaning.
    FCB hin oder her, die Arena ist eine coole Hütte. Aber eigentlich bin ich wegen der Kunst am Bau hierher geradelt. Mitte der 1950er Jahre wurde die Siedlung Fröttmaning geräumt, um einer Müllhalde Platz zu machen. Nur die Heilig Kreuz Kirche hat man stehen lassen. Jetzt steht gegenüber halb im Berg, die Kopie der Kirche aus Beton, eine Installation von Timm Ulrichs Das Versunkene Dorf.

    P1020619.JPG P1020631.JPG

    Und hier das Versunkene Dorf

    P1020627.JPG P1020624.JPG

    Noch eine Rast bevor es wieder nach Hause geht, vorbei an kleinen Skulpturen.

    P1020626.JPG P1020651(1).JPG

    Ein seelenerhebender Sonntag wars.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Statt Schwimmbad heute eine Neuhausen-Rundfahrt. Auch schön. Die Herz Jesu Kirche wollte ich mir schon immer mal ansehen. Sehr imposant. Außen Glas, innen Holz. Toll!

    P1020675.JPG P1020682.JPG

    Danach war eine Fahrt zum Rainer-Werner-Fassbinder-Platz geplant, dort gibt es einen Asphaltsee. Jetzt hat es aber derartig geregnet, dass ich mich an der Donnersbergerbrücke ein Weilchen untergestellt habe. Das war durchaus kurzweilig. Es gibt eine Menge zu sehen. Nikola Tesla hab' ich sofort erkannt.

    P1020708 - Kopie.JPG P1020709.JPG

    P1020688.JPG P1020695.JPG

    P1020697.JPG P1020699(1).JPG

    Irgendwann hat es wieder aufgehört zu regnen und ich konnte weiterfahren.
    Der Asphaltsee von Wilhelm Koch mit Zitaten und Filmtiteln von Rainer Werner Fassbinder (und natürlich meinem Fahrrad).

    P1020716.JPG P1020726.JPG

    Und wieder einen extrem schönen Sonntag verbracht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meiiii ... wusste nix vom Asphaltsee, hab nur grad gestern meine Fassbinder-DVDs im Regal aufgereiht, muss mich nur umdrehen ...

    Ich geh gern mit dir auf deine Exkursionen, Maria! :grins:
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Danke schön Rosa, das freut mich wirklich sehr.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Heute war es noch einmal warm und trocken. Deshalb bin ich ein bißchen geradelt (was fürn Quatsch, ich radel ja immer, auch wenn's kalt und nass ist).
    Mittags wie meistens am Walking Man von Jonathan Borofsky vorbei. Der steht vor der Münchner Rück und gefällt mir trotz jahrzehntelanger Bekanntschaft immer noch. Der Molecule Man in der Spree ist auch von Borofsky und ziemlich cool.
    Nach der Arbeit habe ich mir vom Rathausturm die Stadt angesehen. Etwas trüb, hat trotzdem Spaß gemacht.

    P1020746.JPG P1020752.JPG

    Auch dieses Jahr stehen wieder aufgerüschte Klaviere vom Kunstprojekt Play me, I'm yours überall in der Stadt. Eins steht am Promenadeplatz. Leider grade unbespielt. Ich werd mir noch ein paar ansehen, die sind toll.
    Auf dem Heimweg noch schnell passende Literatur zur Jahreszeit besorgt. Obschon ich nicht so der Lyrikfuzzi bin, war ich nach den ersten zwei, drei Seiten
    völlig hingerissen. Aber ist ja auch Rilke, wen wundert's.

    P1020761.JPG P1020765.JPG

    So wird aus einem popligen Arbeitsdienstag was Besonderes. Prima.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Schön, Maria, das mit dem Klavier gefällt mir gut. Und da kann sich jeder ransetzen und seine Umwelt quälen? Na, hoffentlich kann man da.
    Hier gibts wen, der kommt immer mit einem transportablen Klavier in die Innenstadt und läßt gute Sachen hören.

    Der Rilke ist toll! Ja, manche Lyrik ist herrlich, und das war ja auch sein Zuhause. Find ich toll, so läßt sich der Herbst doch gut starten.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    17 Klaviere sind in der Stadt verteilt, von verschiedenen Künstlern gestaltet. Jeder darf drauf spielen. Morgen schau ich mir das Exemplar am Hohenzollernplatz an. Das hat Holzspanlocken und heißt: Lock me Amadeus.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    hihi, da läßt sich die Stadt was einfallen. Klasse, Kultur im Vorbeihusch.
    Das Holz muß aber gut imprägniert sein, wenns draußen steht, verstimmt sich da auch nix?

    Wir haben hier was anderes rumstehen, auch so an die 17 oder so .....Rhinozerosse. Ach. Warum? Es weiß keiner (na ja doch, war ein Wahrzeichen des Konzerthauses, aber na ja....), sie sind mit unterschiedlichen Motiven bepinselt. Außer Blagen spielt da niemand rum. Sind aber ganz hübsch.

    https://www.google.de/search?q=rhinozerosse+dortmund&client=tablet-android-samsung&prmd=mniv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjSucjxp5HWAhVBOBQKHdeNAJoQ_AUICygD&biw=1280&bih=800
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Ja, die Nashörner sind sehr hübsch.

    Die Street Pianos sind eine Idee von Luke Jerram und es gibt sie seit 2008. In Lima, Singapur und Boston standen auch schon welche (hier werden sie nachts abgedeckt).
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Schön, wenn die Stadt sich drum kümmert. Wie früher die Lampenlöscher...;)

    Oh, ich hab Grad die Seite von den Street Pianos gefunden, interesting!!
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Letztes Jahr standen auch schon welche rum. Ich such mal das Bild.

    IMG_6484.jpg

    Ziemlich cool. Auch die Musik.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Wie schön. Die Menschheit will musizieren, Klavier hätt ich auch gern gelernt.
    Der Typ ist toll, stilvoll mit nem alten Rennrad.....und so ein hübsche Polster am Klavier.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Der Mann kam angefahren, hat das Rad an den Pfosten gelehnt und etwas Round Midnight-Artiges gespielt. Ich war schwer beeindruckt.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    hmmm, guter Geschmack auch noch. Man kann ja gut veriieren im Jazz...Hab dem Jürgen damals auf der ARbeitsstelle in der Mittagspause was vorgeklimpert.
    (Das war im CJD, die BEhindertenwerkstatt hat alte Möbel wieder aufgefrischt, da stand ein himmelblaues Klavierchen, und ich hatte mir eingebildet, ein wenig Jan Akkermann draufzuhaben. Ja so nen Quatsch.) :grins:
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Himmelblau und Akkermann hat ja auch viel Schönes.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Die Kinder mögen das lockige Klavier.
    In der Mittagspause habe ich den ganzen Schotter für (Fach)- Literatur ausgegeben. Leider ist für Lebensmittel nix mehr übrig geblieben. Egal, man muss Prioritäten setzten und es sind noch Lindas von gestern da. Die gibt's jetzt gleich als Bratkartoffeln.

    P1020775.JPG P1020780.JPG
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Schon gestern gesehen und für gut befunden. Ist das ne Nick Cave-Biographie, und wie ist sie?

    Heute ist übrigens der Tag der Deutschen Sprache.
    Und gestern fand ich diese beiden Hübschen.
    Ich lebe einfach in einer verdammt guten Ecke, das wäre in der Nordstadt, ohne diffamierend klingen zu wollen, so nicht möglich.

    _MG_8942.JPG

    Der Hesse ist zuckertoll, aber ich hab nur die ersten Seiten gesaugt, ich hab noch soviel hier rumliegen. Und zum Mann kann ich sagen: das Thema interessiert mich, ich will wissen, worüber sich die Mäuler zerfleischen.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Hi Doro, der Cave ist ein Comic. Graphic Novel, sozusagen.

    Hermann Hesse ich nicht mehr so meins. Thomas Mann schon. Ich habe keine Probleme mit seinen Büchern, auch nicht mit Tod in Venedig.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ja mensch, jetzt wo Du es sagst, ich hab die Tage einen Spiegel-Artikel wohl gesehen, aber nicht angeklickt.
    Das wär auch was für mich, ich liebe Graphic Novels und habe eine kleine SAmmlung. Meine Lieblinge sind "Violent Cases" von Neil Gaiman/ Dave McKean, grandios gute Zeichnungen. Und "Mort Cinder"ist graphisch und erzählerisch kaum zu schlagen, auch von Frank Miller nicht. Liegt aber auch am brisanten politischen Thema.

    Hesse lieb ich sehr. Er ist so ein ruhiger Erzähler. Hehe, und gut, dann werd ich mir den "Tod in Venedig" wohl auf die Spitze des wartenden Bücherturms setzen.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Auf jeden, Doro. Den Zauberberg mag ich auch sehr gern.

    Momentan lese ich vor dem Schlafengehen ein, zwei Seiten Rilke, bevor ich mich meinem Hardboiler zuwende.
    Ab Morgen dann wahrscheinlich die Wiener Straße.
    Hab ihn gestern bei Böttinger gesehen. Hatte auch wieder sehr viel Schönes.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    hihi, kann durchaus sein, daß mir der Zauberberg hier am TorbogenFlohmarkt auf die Füße fällt. Ich täte mich nicht wundern, aber argst freuen. WEnn nicht, werd ich ihn mir auf booklooker suchen.

    Zum Einschlafen Rilke, das ist herrlich. Hab nur ein schmales Bändchen, Wieviel Pracht in kleinsten Dingen, aber es macht friedlich auf die Welt und heimelig fürs Bettchen.
    Und immer schön im Wechsel....Hardboiled - Weichspüli, das muß sich homogen durch die Woche ziehen. Und erzähl, wie die Wiener Straße ist....
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Das mache ich, Du Liebe.
    Jetzt aber ab in die Buntkarierten. Ich hatte Besuch und musste weite Strecken zu Fuß gehen. Das muss man sich mal vorstellen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hermann Hesse ich nicht mehr so meins. Thomas Mann schon.

    Da unterschreib ich mal schnell. D'accord! :grins:

    Jetzt war ich ein bisschen nicht hier, weil, blöd: die Threads, die mich am meisten interessieren, lösen solche Gerölllawinen im Kopf aus, dass ich entweder Riesenantworten schreiben müsste oder, wenn ich mich zusammenreißen kann und das unterlasse, die halbe Nacht Selbstgespräche im Kopf führe. :rolleyes:

    ZB Jonathan Borofsky: über seinen "Man Walking to the Sky" hab ich mal dies & jenes geschrieben, die Figur in München kannte ich aber nicht, klasse, der weiße Riesenkerl, und "Tod in Venedig" find ich ein grandioses und eitles und verzweifeltes Stückchen Literatur, über das man monatelang staunen und sich freuen kann. Doro, kennst du den Film von Visconti? Aber besser erst lesen, dann Film kucken. Dann nochmal lesen. Dann nach Venedig fahren und dann Jarmusch's "Dead Man" kucken ...

    Dave McKean find ich auch großartig, die Münchner Klavieraktion ebenfalls, aber die Rhinozerosse machen mir, obwohl sie witzig aussehen, doch ein leichtes Unbehagen, das sieht so sehr nach City-Marketing aus. In Gießen waren es mal Saurier, in Brüssel Kühe, ich weiß nicht mehr, in welchem Provinzstädtchen ich Schafe gesehen habe ... das ist leichte Unterhaltung, aber klar, die muss auch sein und bringt ein bisschen Spaß und kleines Lächeln in die Welt, übertüncht aber nur die Unwirtlichkeit unserer Städte.


    Bah, und schon ufere ich aus.

    Klappe halten und ein paar kunstfreie Bilder einstellen! :grins:

    2017Pb14.jpg

    Das halbe Diözesanmuseum und rechts-hinten die Doppelturmfassade der Abdinghof-Kirche.

    Hier in PB gibt's alljährlich das Großereignis namens "Libori", Liborius ist nämlich der Stadtheilige, und der wird 10 Tage lang gefeiert mit "Kirche, Kirmes und Kommerz", für mich die ideale Kombi im Genre "Stadtfest". Das ist alt und traditionell und hat im Laufe der Jahrhunderte dadurch ein bisschen Würde eingefahren. Und wenn der Untergrund würdig ist, kann man darauf auch alle möglichen Albernheiten ausbreiten.

    2017Pb15.JPG

    Ach so nee, hier sind wir noch im Dom. Romanisch-gotisch. Westfälische Gotik ist ein Witz für sich. Hier wohnten geerdete Menschen, die sich von französischer Diaphanie nicht verblüffen ließen. Sie schafften es, jegliche Luftigkeit ins Klotzige zu transformieren.

    2017Pb17.jpg

    Und hinter dem Dom haben sie ein Pflaster, dass dem Teufel graut. Leider muss man da durch, denn der Kommerz spielt sich hier ab, der sogenannte Pottmarkt. Mit meiner Mutter im Rollstuhl bin ich hier vor 3 Jahren furchtbar gestrandet.

    2017Pb16.jpg

    Nein, es gibt nicht nur Affenheiten im Kommerzbereich. Aber die doch auch. Und die sollte man genießen, denn wann findet man schon so viel schreckliche Schönheit auf einmal!

    2017Pb18.JPG

    Kommentarloser Kleiderständer ...

    2017Pb19.jpg

    ... und am Schluss ist es doch wieder feierlich!

    Jetzt hab ich die Bilder von der Kirmes ausgelassen, die Karrussellbilder hab ich ja schon in Doros Fotothread gepostet. Und überhaupt ist dies kein bisschen repräsentative Fotoreportage, in natura ist das alles vielvielviel unterhaltsamer.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Ach, wie schön, Rosabel.

    Dead Man sollte man sich immerzu ansehen, aber warum nach einem Venedigbesuch? (Es ist noch früh und ich bin noch nicht ganz bei Sinnen).
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Na besser nach dem Visconti-Film. Wenn man die Eingangsszenen vergleicht: Jarmusch hat den Depp in einen Aschenbach-Look gesteckt und beide Protagonisten werden auf ihrer Fahrt in den Abgrund wiederholt in Portraitmanier gezeigt ... gibt noch mehr Querverbindungen, kann aber gut sein, dass die gar nicht zentral für den Jarmusch-Film sind, sondern kleine beiläufige Zitate/Hommagen, hab "Dead Man" länger nicht gesehen.
     
  • Top Bottom