Lampionblume - Standort und Überwinterung?

  • Ersteller des Themas Shantay
  • Erstellungsdatum
Shantay

Shantay

Foren-Urgestein
Liebe Community,

in meinem Garten fehlt zur Herbstdekoration noch eine "Lampion-Blume". Allerdings möchte ich dies im Topf lassen wegen der Ausbreitung.

Nun meine Frage(n):

Was für eine Topfform nimmt man hier, also eher tief oder eher breit? Kann ich den Topf im Winter draußen lassen (Noppenfolie und geschützt im Windfang) oder soll ich den Topf lieber in den Keller schleppen und mit Orange, Oleander, Minze und Olive dort überwintern? Bisher lasse ich nur meine Hortensie im Topf immer draußen stehen.

Danke und viele Grüße

Shantay
 
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Shantay,

    ich hatte die vor Jahren auf der Terrasse in einem ganz normalen, winterfestem, großen Terracottatopf.
    Sie blieb dort kleiner als im Freiland gedieh aber prächtig (Sonne nur bis frühen Nachmittag).
    Alternativ könntest Du über einen großen, versenkten Mörtelkübel nachdenken.
    Das klappt hier nicht wirklich gut, was aber wohl hauptsächlich am Standort (vollsonnig) und an mangelnder Wildkrautbeseitigung liegt.

    Optimal finde ich beides nicht.
    Im letzten Garten habe ich sie mit Erlaubnis des Vermieters halbschattig vor eine Mauer gepflanzt - bis zu einem gewissen Maß durfte sie sich im Rasen ausbreiten, der Rest wurde einfach wöchentlich abgemäht.
    Der Nachmieter hat nach unserem Auszug aber mind. 3 Jahre gebraucht die Reste wirklich vollständig zu entfernen.

    LG
    Elkevogel (die Lampionblumen wirklich mag aber noch nach einem guten Standort sucht)
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wohne halt in Bayern, da kann es schon mal -10 und kälter für mehrere Tage werden. Da bin ich immer vorsichtig mit "Kübel draußen lassen". Ich bin mit meinem Garten noch nicht so ganz fertig und deshalb ist meine Hortensie auch noch im Topf. Eingraben mit Mörtelkübel geht erst dann, wenn ich definitiv weiß, wo die Lampion-Blume stehen bleiben soll. Ist sie eher ein Flachwurzler oder geht sie sehr tief? Wir haben sehr lehmigen Boden und bei mir geht schnell der Kies her. Da brauch ich schon fast einen Minibagger :rolleyes:
    Aber ohne Wurzelsperre geht leider gar nicht, am liebsten erst mal im Topf. Bleibt nur noch die Frage, ob im Winter Keller oder mit Winterschutz draußen.

    Grüßle

    Shantay
     
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    die wurzelt eher mittel und braucht auch keinen winterschutz.
    wir haben auch strende winter und die hat immer überlebt und
    sich elendig vermehrt.versuche es doch mal mit Herbstastern
    die gibt es in verschiedenen farben und auch höhen und in
    lehmboden verbreiten die sich langsamer und die kannste
    auch besser abstechen wie die Lampions.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Danke Dir für den Tipp! Ja, an die hab ich auch schon gedacht, aber ich liebe halt diese orangefarbenen Lampions so sehr ;-)

    Grüßle

    Shantay
     
  • Milchmädchen

    Milchmädchen

    Mitglied
    Lampignons behandelst du genau so wie deine Hortensie. mein Problem ist nur das sie bis nach den Sommerferien unsichtbar sind, und ich denk da ist nix, und buddel was ein,, :d ich werde jetzt im September Tulpen da zwischen setzten, damit da überhaubt was steht.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    *lach* was meinst Du mit "unsichtbar"? Oder eher "unscheinbar"? Dann werde ich mir auf alle Fälle in diesem Jahr so eine Pflanze zulegen. Nächstes Jahr ist in meinem Garten eine 10 Meter lange nostalgische Mauer geplant, so ein bißchen wie eine Ruinenmauer. Und da kann ich mir gut vorstellen, daß ich die Lampionblume dann - neben anderen Pflanzen - direkt davor setze, solange sie nicht 2 Meter hoch wird...

    Vielen Dank schon mal für all Eure Antworten, hat mir schon weiter geholfen!

    Viele Grüße

    Shantay
     
    Milchmädchen

    Milchmädchen

    Mitglied
    Auf dem Beet, wo die Lampignonblume unter der Erde ist, ist nichts zu sehen , nur Erde...eben nichts bis naaach den Sommerferien.
    Ich habe jetzt den toten Fleck mit einer zerschlagenden Kartoffel-porzellan Schüssel rundrum markiert, damit ich nicht wieder darin rumbuddel.
    vieleicht mach ich ein Foto mit Porzellanscherben und in der mitte Dreck. Da ist wirklich im Frühling und Sommer nichts...
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    *lach* ok..... Ein Grund mehr, die Lampion-Blume in einen Topf zu setzen und gar nicht erst - wenigstens als Grünpflanze - bei der Frühjahrs- und Sommerdeko mit einzuplanen ;-)

    Grüßle

    Shantay
     
    K

    Kapha

    Guest
    Meine steht im Topf und hat darinnen auch draussen überwintert.
    Im Moment hat sie kräftig ausgetrieben und trägt die ersten Blüten
     
  • Marz95

    Marz95

    Mitglied
    Weitere Frage

    Ich hab auch eine Frage zu den Lampionblumen:

    Hab welche durch Samen an der Fensterbank vorgezogen, sie sind mittlerweile aufgegangen und ich will diese jetzt in einen ca. 30cm Durchmesser Topf pikieren. Wie viele soll ich da hinein tun? 13 Pflänzchen sind aufgegangen, soll ich die alle reinsetzen? Ich weiß nicht wie groß und breit die Pflanzen werden. Hab die heuer zum ersten mal ausprobiert.

    Danke schonmal für eine Antwort.
     
    Willow

    Willow

    Mitglied
    Guten Morgen,


    Also ich hatte meine Lampionblume über Jahre im Kübel im Garten;) Aus den gleichen Gründen wie Du..und sowohl Oberpfalz als auch Allgäu hat halt kalte und z.Teil lange Winter.
    Daher hab ich meine im Spätherbst bis auf den Boden zurückgeschnitten und auf den dunklen Dachboden gestellt.
    Alle heilige Zeit mal gegossen..und dann im März sowas ( im Allgäu) runter ins helle Schlafzimmer.
    Und siehe da, jedes Jahr ist sie wunderbar nachgekommen;)

    :cool:
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ich denke, ich werde es erst mal mit Einpacken (Luftpolsterfolie) und im Windfang überwintern versuchen. So mache ich es bisher mit meiner Hortensie im Topf. In den Keller kommen nur die frostempfindlichen Pflanzen wie Oleander, Orangenbaum und Olive. Mal sehen, ob die Lampionblume das draußen aushält. Mein Keller hat nicht grad die allergünstigsten Bedinungen zum Pflanzen übewintern und ich kämpfe jeden Winter mit Spinnmilben und Trauermücken.

    Liebe Grüße

    Shantay
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Hi,

    ihr sprecht doch von dieser hier, oder?

    CIMG6967.JPG

    Treibt sie bei euch wirklich erst NACH den Sommerferien aus? :confused:

    Wir wohnen mild, und meine ist (wie Kaphas auch?) schon seit Wochen da. Sie hat Blüten angesetzt.

    Ich habe meine Töpfe schon komplett ohne Winterschutz draußen stehen lassen, hier hat's geklappt. Sie sind sehr robust. Mit etwas Schutz sollten sie also auch durch eure Winter kommen.

    Toi toi toi!

    Grüßle
    Billa
     
    Willow

    Willow

    Mitglied
    Genau;)

    Aber wie gesagt, meine hat immer schon im Frühling ausgetrieben und im Herbst die schönsten Lampions gehabt:cool:

    Klar, mit Noppenfolie draussen sollts auch funktionieren an der Mauer.
    Die sollten eigentlich " unkaputtbar" sein.

    Nen Versuch ist es immer wert
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Hab meine gestern bestellt, sollte nächste Woche da sein. Bin schon gespannt ;-)

    Grüßle, Shantay
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Habe sie auch , allerdings direkt wieder aus dem Garten geschmissen. Die wuchert in einem Jahr einen guten m² zu. An der Zufahrt darf sie jetzt wachsen. Frau mag die Dinger zur Herbstdeko. Ich gieße nicht , dünge nicht und Winterschutz bekommt sie schon überhaupt nicht. In Mutters Vorgarten war alles von dem Zeug durchzogen. Kein Problem mehr , der Vorgarten ist ausgebaggert und gepflastert.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Opitzel Lampionblume gefährdet durch Kraut- und Braunfäule? Gartenpflege allgemein 3
    L Lampionblume/Physalis Nimmt Überhand - Hilfe!! Pflanzen allgemein 28
    Elkevogel Im Garten gefunden - blaue Lampionblume? Wie heißt diese Pflanze? 2
    vogelspinnen-netz zaunrübe und blaue lampionblume Wie heißt diese Pflanze? 7
    Balkonfarmer Lampionblume (Physalis alkekengi) - Foto Pflanzenbestimmung - Archiv 5
    lieschen68 Samen von blauer Lampionblume abzugeben Grüne Kleinanzeigen 0
    zoi Lampionblume - Asclepia - Foto Pflanzenbestimmung - Archiv 4
    P Lampionblume (Physalis alkekengi) Ausbreitung eindämmen? Stauden und Kletterpflanzen 7
    Lupina Meine Lampionblume hat in diesem Jahr keine Lampions... Stauden und Kletterpflanzen 6
    R Ist das eine Lampionblume? Wie heißt diese Pflanze? 2
    Stupsi Andenbeere oder Lampionblume Pflanzen allgemein 6
    A Physalis - Lampionblume HILFE!!!!!!! Stauden und Kletterpflanzen 9
    Niwa Wie stark ausbreitend ist die Lampionblume? Pflanzen allgemein 3
    S Suche Samen von Nicndra(blaue Lampionblume) - Biete Samen laut Liste Grüne Kleinanzeigen 2
    Blacky30 Lampionblume u. Andenbeere säen Pflanzen allgemein 49
    E Physalis- Lampionblume Pflanzen allgemein 2
    P Was ist der ideale Standort/Bewässerung eines low stem almond trees? Pflanzen allgemein 1
    Balkonienfreund Standort Sternenarelie Zimmerpflanzen 3
    N Trachycarpus Palmen um- bzw. auspflanzen an einen anderen Standort Tropische Pflanzen 4
    Taxus Baccata Pflanze für ungünstigen Standort gesucht Zimmerpflanzen 105

    Ähnliche Themen

    Top Bottom