Laub als Kompost

V

Vreny

Neuling
Hallo
wir sind uns nicht einig, ob die abgefallenen Blätter auf den Kompost gehören oder der Grünabfuhr mitgegeben werden sollen.
Danke für fachliche Antworten.
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Du kannst die abgefallenen Blätter prima zum Mulchen offener Beete verwenden und im Frühjahr dann zum Kompost geben.
     
    V

    Vreny

    Neuling
    Danke, aber könnte ich die Blätter auch direkt auf den normalen Komposthaufen geben?
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Klar kannst du, wenn es gesunde Blätter sind. Also kein krankes Laub, auch stark tanninhaltiges Laub ist nicht gut (zB von Walnussbäumen, Eichen oder Kastanien). Laub sollte man im Normalkompost aber gut einmischen.

    Bei uns wird Laub übrigens gesondert kompostiert, nur Rasenschnitt kommt noch dazu. Dafür gibt's extra offene Drahtkomposter.
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Vreny, mit einer ähnlichen Frage bin ich vor drei Jahren auch hier im Forum aufgeschlagen und habe viel Feedback erhalten. Seitdem sammle ich mein zum Kompostieren geeignetes Laub in einem extra Drahtkomposter und verteile es nach dem Verrotten und Durchsieben unter die Pflanzen, welche saure Erde mögen. Warum also wertvollen Humus nicht selbst nutzen? :grinsend:Habe gerade vorgestern bei der letzten Rasenmahd - die gesamte Wiese war voller Blätter - alles in den Komposter gekippt. Für nächstes Jahr.
    Wenn Du willst, kannst Du ja mal im damaligen Thread nachlesen:
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Laub und Grasschnitt verrottet noch besser, wenn du noch Heckenschnitt dazwischen mischen kannst - die "Stöckchen" vom Heckenschnitt sorgen dafür, dass genügend Luft im Gemisch bleibt.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Vreny, ich weiß nicht, ob genügend klar geworden ist, dass man für normalen Kompost (meist aus/mit vielen Küchenabfällen) und Laubkompost unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten hat?

    Küchenkompost dient in erster Linie der Bodenverbesserung und Düngung, dagegen Laubkompost (mit Rasenschnitt und Heckenschnitt-Häcksel) dem Mulchen, dem Winterschutz, der Unkrautunterdrückung. Normalkompost fülle ich jetzt zB um die Rosen und sonstigen Blühstauden und kleinen Sträucher oder auch im Frühjahr ins Gewächshaus. Der Laubkompost kommt dagegen im Herbst aufs Gemüsebeet und auf das Himbeerbeet und muss eventuell im Frühjahr wieder abgeharkt werden.

    Aber eiserne Regeln gibt's da nicht. Außer der einen: Kompost ist immer gut und kann man nie zuviel haben. ;)
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Endlich mal jemand mit einer gesunden Einstellung zum Kompost. Danke, Rosabelverde.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ich bin etwas verblüfft, @Frau B aus C ... gibt's auch ungesunde Einstellungen zum Kompost?:giggle: Oder wie hast du das gemeint?
     
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich sammle das Laub mit dem Rasenmäher auf, dann wird es gleich etwas gehäckselt. Diesen Häcksel gebe ich als Winterschutz auf meine Staudenbeete, im Frühjahr mach ich die Staudenbeete sauber (fast sauber) und der teilweise schon angerottete Laubhäcksel kommt auf den Kompost
     
  • Top Bottom