Lebender Weidenzaun - Pflegeaufwand?

T

Tricia

Neuling
#1
Hallo ihr Lieben,

ich bin auf dieses Forum gekommen, weil ich dringend Entscheidungshilfe bei unserem Zaunbau brauche.
Und zwar überlege ich, ob es nicht schön wäre, als Zaun zu unseren Nachbarn (da ist bisher noch gar nichts dazwischen), einen lebenden Weidenzaun (gefallen würde mir so diagonal geflochten) aufzubauen. Unsere Tochter ist jetzt ein Jahr alt und ich denke, sie braucht über den Sommer eine Begrenzung, sonst kommt sie uns wohl öfter abhanden ;)

Da der Zaun ja dann aber mit einer Seite zu den Nachbarn zeigt, frage ich mich, ob das verträglich ist für den Frieden? Entweder wir müssten deren Seite mitpflegen und dann wohl mind. einmal im Jahr auf deren Grundstück, oder die müssten sich um ihre Seite selber kümmern, das kann man ja eigentlich auch nicht verlangen.
Was meint ihr, wie viel Aufwand ist so ein Zaun? Länge wären so gute 7 bis 8 Meter.

Ich danke herzlich!
Steffi
 
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Steffi,
    herzlich willkommen im Forum.:):eek:

    Selbst haben wir so etwas Schönes noch nicht gebaut, gesehen hab ich es aber schon öfter.

    Hier ein informativer Link:

    http://www.gartenbauvereine.org/texte/merkinfo/m_bauen_mit_weiden.html

    Falls ihr euch zu so etwas entschließt, würde ich es unbedingt mit den Nachbarn absprechen. :)

    Evtl. könntet ihr die Weiden - wie auch sonst eine Hecke - mit 1 m Abstand o.ä. zum Nachbarn pflanzen, dann braucht ihr nicht auf sein Grundstück.

    Es grüßt
    Moorschnucke:eek:
     
    Ma_Ruschka

    Ma_Ruschka

    Mitglied
    #3
    hi! ich finde die idee toll - aber ich glaube schon, dass du da mind. 2mal im jahr zurückschneiden wirst müssen! meine eltern haben eine kleine weide am teich - unvorstellbar wir die "wuchert" - aber schön ist es.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom