leyland und kirschlorbeer

  • Ersteller des Themas bambusfan89
  • Erstellungsdatum
B

bambusfan89

Mitglied
schönen guten tag,:cool:
ich bin neu hier im forum und sehe ,hier ist ja richtig was los.sehr schön.
bin vor einiger zeit aufs land gezogen und habe einen großen garten übernommen, in dem praktisch noch alles offen ist und ich mich gärtnerisch richtig austoben kann. vor ein paar tagen habe ich mich auf den weg gemacht und mir leylandzypressen und kirschlorbeer ( caucasius -glaube ich) besorgt und sie in etwa 50 cm abstand zu einander eingepflanzt. jetzt habe ich gestern im internet gelesen, daß man leyland und kirschlorbeer oder überhaupt kirschlorbeer nicht mit anderen pflanzen ( außer kirschlorbeer selbst) zusammen pflanzen sollte, weil kirschlorbeer alles andere nach einger zeit unterdrückt.es sollte ein mindestabstand von 3m dazwischen sein.hat jemand solche erfahrungen gemacht ? ich möchte die zypressen und den kirschlorbeer nicht als hecke wachsen lassen und auch nicht schneiden.ich habe sie erst einmal so dicht zusammengepflanzt ,weil sie noch ziemlich klein sind,so 30cm.später möchte ich sie dann auseinander pflanzen um das leere glände im garten ein bißchen auszufüllen.
lg
bambusfan89
 
  • A

    Andreas24

    Mitglied
    nun das ist ja schon mal aus meiner Sicht, völlig falsch.

    Pflanzen sollten von Anfang an am Standort gepflanzt werden.

    Kirschlorbeer ist ein stark wuchernde immergrüne Pflanze die alles andere um sich herum unterdrückt.

    das heisst die Leyland wird sicherlich kahlen und verdorren wo die 2 zusammen wachsen werden.

    ein verpflanzen von Pflanzen ist mühsam für jemanden der die Arbeit nicht kennt, er macht dabei meistens grobe Fehler.

    also lieber so rasch als möglich den Garten so gestalten wie er sein soll.
     
    B

    bambusfan89

    Mitglied
    hallo andreas 24,
    der garten den ich übernommen habe ist eigentlich eine große wiese mit gemüsegarten ,ein paar eschen und obstbäume.das anstrengenste dabei ist das ausheben der rasenfläche für die pflanzen.und da es nicht gerade wenig sind und mir die einzeln gepflanzt so mickerig vorkommen,habe ich mir gedacht ,sie erst einmal zusammen zu pflanzen.bin aber jetzt froh ,daß im internet gelesen zu haben.ich frage mich nur was man daran falsch machen kann ,die pflanzen 1oder 2 jahre später noch mal um zu setzen?bin sogar der meinung ,daß mal in einem versandschop für ihre angebotenen pflanzen einer baumschule gelesen zu haben ,daß vier -oder fünfmal umgepflanzt wurde.also als blutigen anfänger würde ich mich jetzt nicht bezeichnen,aber richtig ahnung habe ich auch noch nicht.jedenfalls nicht von koniferen usw. mit was könnte ich den kirschlorbeer düngen ,gibt es was spezielles ? der boden hier ist ziemlich schwer und lehmig.

    lg:?
    bambusfan89
     
    Blubberstein

    Blubberstein

    Mitglied
    Zum Pflanzen/Umsetzen kann ich zwar nichts sagen, aber wir haben drei Kirschlorbeerpflanzen als Hecke gesetzt, um Sichtschutz zum Hof des Nachbarn zu haben. Die muss ich allerdings schneiden, damit sie nicht über die Grenze wachsen. Gedüngt habe ich sie bisher nicht, trotzdem wachsen sie wie verrückt. Im Jahr haben sie einen Zuwachs von ca. 40-50 cm.
     
  • A

    Andreas24

    Mitglied
    was grundsätzliches was das Pflanzen angeht, will man eine geschlossene Hecke, so pflanzt man eher ein wenig enger.

    was die Bepflanzung der Hecke angeht, eine wuchernde Pflanze wie Kirschlorbeer wächst überall stark, braucht keinen Dünger, verdrängt aber jede andere sich in der Nähe befindliche Pflanze rasch.

    Dies führt zum Auskahlen der verdeckten Flächen, falls es also mal der Wille ist die Auslichtung vorzunehmen ist dort ein braune Fläche die nie mehr grün werden wird.

    zu deiner Frage wegen dem verschulen von Pflanzen in der Baumschule; in der Tat machen das Baumschulen um die Wurzeln in dieser kleinen Fläche des Ballens zum verzweigen zu bewegen.

    so kann diese später aus dem Freiland herausgenommen und verkauft wrden, eine Arbeit die heutzutage fast nirgends mehr gemacht wird, weil zu teuer.

    diese Arbeit ist insofern nicht so das Wahre, weil du dazu gezwungen wqirsd imme für diese Pflanzen bereit zu stehen sollte es nötig sein, ( ist es immer wenn es zu trocken und zu heiss ist) ansonsten könnte es zu absterbenden Pflanzen führen.

    Gruss Andreas
     
  • B

    bambusfan89

    Mitglied
    hallo andreas24,

    danke für deine erklärungen.

    lg:?
    bambusfan89
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    D Leyland Zypressen Gartenarbeit 10
    S Erfahrung mit Bastard- bzw. Leyland-Zypresse Pflanzen allgemein 0
    H Liguster oval oder Leyland / Bastardzypresse ? Hecken 3
    S Leyland Zypresse als Hochstamm ziehen. Möglich? Gartenpflege allgemein 4
    A cupressocyparis leylandii - Leyland Zypresse einige Fragen dazu Themen ohne Antworten 0
    H Leyland-Zypressen - Frost oder Trockenheit Themen ohne Antworten 0
    H Kaputte Zweige bei Leyland Zypressen Themen ohne Antworten 0
    D Was ist das für eine Pflanze und an was ist sie erkrankt? Wie heißt diese Pflanze? 2
    V Welches Wildkraut kam da angeflogen und hat sich in meinen Kakteen breit gemacht? Wie heißt diese Pflanze? 0
    V Gelöst Welche Pflanzen sind das? (Goldregen, Schneeball und Waldmeister) Wie heißt diese Pflanze? 6
    DerDirch Mückenplage, und wann Vogelnest erndfernen? Tiere im Garten 1
    UweKS57 Läuse an Kirsche und Apfel. Was tun? Obstgehölze 10
    londoncybercat7 Staudenverkauf im Schau- und Sichtungsgarten Herrmannshof Wettbewerbe & Termine 3
    D Was wächst da komisches an meiner Rose? Braun und stachelig.. Rosen 1
    H Kirschlorbeer - Braune Blätter und Stamm verholzt Pflanzen allgemein 1
    K Jiaogulan rollt Blätter ein und verbleicht Obst und Gemüsegarten 0
    M Trockene Erde und schlechter Rasen Rasen 12
    C Wieviel Zeit zwischen aerifizieren und sanden? Rasen 11
    B Fotowettbewerb Mai 2022 "Auf und um den/die See Wettbewerbe & Termine 16
    UweKS57 Kompostieren wie geht das heute und womit? Gartenpflege allgemein 105

    Ähnliche Themen

    Top Bottom