Licht und Schatten auf Balkonien

Caramell

Caramell

Mitglied
Knofilinchen, vielen Danke für die tollen Urlaubsbilder.
Die Schilder sind zwar verschönert, werden aber wohl so geduldet.
 
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Das sind echt richtig nette Verschönerung...
    Kreativ und gut!

    Einen schönen Resturlab noch.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Platte Füße haben wir inzwischen, dabei haben wir außer Kirchen, Dom und Aussichtspunkt gar nicht wirklich mehr geschafft. Aber hier gucken, da ein Foto machen, dort auf einen Turm klettern, zwischendurch etwas essen oder ein Eis naschen - irgendwie vergeht die Zeit sehr rasch.

    Wobei Türme eigentlich nicht nötig sind, denn von einem gar nicht weit entfernten Aussichtspunkt hat man eine tolle Sicht auf die Stadt.

    20190506_103023.jpg

    Dort oben steht auch noch mindestens eine sehr schöne Kirche, San Ministo al Monte. Am besten gefiel uns allerdings Santa Croce. Dort gibt es so viel zu gucken, dass uns die Zeit gestern gar nicht reichte und wir heute noch einmal reingingen.

    20190506_173857.jpg 20190506_171311.jpg

    Es sind dort jede Menge Leute begraben, darunter auch Da Vinci, Michelangelo, Rossini und Gallileo. Auch Dante stellte man einen "Grabstein" hin, allerdings ist der Fake: Dante hatte man verbannt und hätte ihn einfach nur gerne wiederbekommen, als man bemerkte, dass er berühmt wird...

    20190506_170301.jpg 20190506_170208.jpg

    20190506_165340.jpg 20190506_165043.jpg

    20190506_172450.jpg

    Insgesamt hatte Santa Groce m. E. mehr zu bieten als der Dom, der äußerlich zwar toll aussieht, drinnen im Vergleich zur anderen Kirche jedoch relativ schlicht ist.

    20190506_082153.jpg 20190506_082740.jpg

    20190506_082556.jpg

    Wenngleich es natürlich trotzdem auch hier einiges zu sehen gibt und man - je nach gewähltem Ticket (denn das kostet alles) - auch noch auf die Kuppel, den Glockenturm, in das Babtisterium und/oder in die Krypta gehen kann. Doch wie gesagt sieht man vom Aussichtspunkt schlussendlich besser, m. E., und die Krypta ist für Historiker sicherlich sehr interessant, der weniger in dieser Richtung orientierte Mensch wird vermutlich eher nur mal eben durchlaufen. Wie so viele Kirchen wurde auch der Dom auf einer früheren (kleineren) errichtet, und in der Krypta sind Reste davon wieder ausgegraben. U. A. schöne Boden-Mosaike.

    20190507_143513.jpg 20190507_143526.jpg
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Florenz ist wundervoll.

    Gehst Du in die Uffizien, den Boboli und verpasse ja nicht Orsanmichele!?
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Uffizien kommen beim nächsten Mal dran, diesmal gab's keine Museen, die Zeit reicht dafür einfach nicht. Wir waren ja nur drei Nächte dort. Da fielen auch viele Kirchen hinten runter. Aber im Park waren wir. Dort gab es neben einer sehr interessanten Zitronensammlung - Wusstet ihr, dass es Zitronen gibt, die wie längliche Chilis aussehen? - auch diesen süßen Kerl:

    20190508_123252.jpg

    Der Park war schön, allerdings fehlte ihm der "Pepp" von Bomarzo. Alte Geschichte: Partner stirbt und man möchte ihm ein "Denkmal" setzen, in diesem Fall durch einen Park mit Steinskulpturen:

    20190430_140726.jpg 20190430_141432.jpg

    20190430_142721.jpg
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich war mal Ostern in Florenz und saß mit meinen Eltern beim Mittagessen, weil von uns niemand wußte, was es mit dem komischen Holzwagen:rolleyes: auf sich hat. Wir haben gut gegessen und das Feuerwerk nur gehört.

    Dafür besuchten wir viele Museen. Im Garten des Palazzo Pitti gab es einen Pavillon mit einer Porzellansammlung. Den Bacchusbrunnen erinnere ich auch.

    Als Kind hat mich natürlich das Bronzene Wildschwein gefreut, die Gemälde in den Uffizien waren eher langweilig.

    Michelangelos rundes Bild und die Venus in der Muschel ausgenommen.

    Es ist schon 40 Jahre her, die Eindrücke sind immer noch ganz präsent.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Da sieht es mit meinen so lange zurückliegenden Erinnerungen definitiv schlechter aus. Leider.

    Kinder dürften Bilder in Museen selten spannend finden, da sind die dreidimensionalen Skulpturen eher zugänglich, vermutlich, weil besser vorstellbar. Und wenn man womöglich sogar drauf rumreiten oder -klettern kann: noch besser. Die Porzellansammlung gibt es immer noch, das ist allerdings ein Gebiet, das mich so absolut gar nicht interessiert. Klar, auch hier gibt es verschiedene Entwicklungen und Veränderungen, manches ist auch genial verziert und ich schaue vielleicht auch mal drüber, aber nicht wirklich intensiv. Dann lieber eine Fotoausstellung. Oder Skulpturen. Ich bin immer wieder fasziniert von realistischen Darszellungen, kräftige Hände, Arme, Körperbewegungen, Gesichtszüge usw. Egal ob in riesig oder Miniatur. Da war die Piazza de la Signoria mit den vielen Figuren (u. A. Michelangelos David) sehr interessant.

    Um trotz Urlaub (oder gerade wegen) mal was zum Garten beizusteuern: ich habe einen neuen Balkon-Mitbewohner!

    20190509_201207-1-1.jpg

    In Italien gibt es viele, viele Olivenbäume - kaum verwunderlich bei der Olivenölproduktion hier. Was mich überraschte war jedoch, dass sie die auch als "Bonsai" verkaufen, ganz normal im Blumenladen. Das bekam ich zu Beginn der Reise mit, als andere Gäste so ein Bäumchen zu ihrem Zimmer trugen und ich fragte, wo sie das her haben. Daraufhin schaute ich mich natürlich direkt mal um. Das Bäumchen wird natürlich auch wachsen, aber bis es zu groß wird, braucht es ein paar Jahre. Ich freue mich jedenfalls riesig, denn ich hatte eh schon mal drüber nachgedacht, eins zu besorgen, nur in Deutschland ist das schwieriger und dann sind sie natürlich auch schon größer.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, das sind tolle Bilder, Danke fürs zeigen.

    Die Olive sieht gut aus, kann die hier im Winter auch draußen bleiben?
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Traumhaft, @Knofilinchen
    Das Olivenbäumchen gefällt mir sehr gut, ich mag das Mediterrane sehr.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich fand die Bilder auch toll, war da leider noch gar nicht nur in den Dolomiten von Italien, vielleicht schaffe ich das auch mal irgendwann noch.....sehr schön!!!

    Finde es toll das du eine Olive mitgebracht hast :)
    Ich mag zwar keine Oliven aber die Bäumchen finde ich auch wunderschön.
    Hab in Griechenland mal ältere gesehen, die wachsen so urig :)
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Caramel: In Deutschland wird man sie vermutlich etwas schützen müssen. In Italien stehen ja massenweise Olivenbäume, die Italiener produzieren jede Menge Olivenöl, und dort wird es in manchen Gegenden durchaus auch kalt im Winter, ohne, dass man die Bäume reinholt. Allerdings, so vermute ich, über kürzere Zeiten und immer ein paar Grad wärmer als bei uns.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, in Natur habe ich die tollen Olivenbäume in Italien noch nicht gesehen, aber eine Reportage über eine Familie, die viele Olivenbäume hat und auch Öl selbst herstellt.

    Ob der hier draußen bleiben kann. hängt sicher auch von der Gegend ab. Ich denke hier oben würde der den Winter nicht überstehen. Schön finde ich den aber trotzdem.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Bei dir wäre es vermutlich ein bisschen zu kalt, ja, aber auch ich werde ihm im Winter ein Jäckchen stricken müssen, schätze ich. Aber erst soll es ja mal warm werden und das kleine Bäumchen etwas wachsen. Ich habe ihm den kleinen Ton-Balkonkasten ausgesucht, der noch im Keller steht. Da sie lieber trocken als nass stehen, wäre der gut geeignet, schätze ich. Für den brauche ich aber noch eine stabile Halterung, damit in der Zeitung nicht was von wegen "von Olivenbaum erschlagen" steht - die Terrasse der Nachbarn ist ja genau unter uns. :)

    Neben dem Umtopfen des Bäumchens möchte ich noch Salat, Basilikum und schwarzäugige Susanne besorgen und Zuckerschoten, essbare Blüten, Klee und Prunkwinden aussäen. Letztere kommen direkt neben die Clematis und sollen das schön gebastelte Rankgitter erobern, das die Clematis verschmäht - sie will lieber in die andere Richtung. Das Ende des dortigen Gitters wurde bereits erreicht und ich muss also noch Strippen ziehen, damit sie sich weiter hangeln kann, was aber in der Grundlage schon angelegt wurde, ich brauche also nur noch das Garn und muss anfangen. Unten in den "Vorgarten" möchte ich noch Sonnenblumen säen. Der Bereich gehört zwar gar nicht zu uns, sondern zum Nachbarn, aber wir durften uns dort ja einen Fahrradstellplatz basteln und nun ist das Eck rechts dahinter ein wenig "leer", weil wir vom links kommenden Flieder konsequent jeden Ableger entfernen, der sich im "Parkbereich" ausbreiten will. Das würde stören. Da es unserem Nachbarn egal ist, was wir dort hinpflanzen, nutze ich den Bereich einfach für den diesjährigen Sonnenblumenwettbewerb, und wollte eigentlich vor dem Urlaub auspflanzen (dann latscht nämlich beim Fahrrad-Parken niemand auf den kleinen Pflanzen rum :)), hatte es aber vergessen. Dann muss ich jetzt beim Pflanzen halt Stöckchen setzen und strippen ziehen, damit mein Mann da nicht aus Versehen drauf herumlatscht. Ich glaube, das war es an noch zu erledigenden Dingen. :unsure:

    Die Pflanzen wurden während unserer Abwesenheit gut von meiner Nachbarin versorgt. Die größeren Tomaten haben einen leichten Kälteschaden - kein Wunder bei Temperaturen an die Null Grad nachts - die kleinen seltsamer Weise nicht, alle anderen sehen auch gut aus. Die Johannisbeere ist noch mal kräftig in die Höhe geschossen, die Rose mit manchen zweigen deutlich gewachsen - wehe, das ist doch keine Mini! :) - und die Clematis erreichte wie bereits erwähnt das Ende des ersten Rankgitters. Die Erdbeeren blühen kräftig, ebenso die Blumen vom letzten Jahr, die ich in einen neuen Kasten gesetzt hatte. Dazwischen kommen die frisch ausgesäten Pflanzen hoch, brauchen aber noch ein bisschen Zeit. Eine Chiliblüte hatte sich geöffnet, noch kann ich aber nicht sehen, ob sie befruchtet wurde. An der Pflanze hängen aber auch noch mehr Knospen, spätesten die nächste werde ich dann bepinseln. Die Zitrone sieht ein wenig kümmerlich aus, mal schauen, was mit ihr wird. Die Kohlrabi scheinen ein wenig dicker geworden zu sein, ach ja: und zwei davon sitzen ja noch in einem kleinen Topf und die Wurzeln kommen inzwischen unten raus - die muss ich auch noch aussäen. Ansonsten ist alles wenig spektakulär auf dem Balkon, was aber ja nicht verwundert bei der Kälte. Einzig die Kräuter sind kräftig gewachsen und der Thymian hat vereinzelt Blüten. Hier müssen wir demnächst mal ein wenig ernten und leckere Sachen kochen. Lamm mit Rosmarin, Salbei-Pesto, Thymian-Brot,... Hm - ich freu mich schon drauf!
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ich hoffe der Urlaub war erholsam und vom Wetter her deutlich besser als hierzulande (wobei soweit ich mitbekommen habe, ist zumindest für das Sauwetter dieser Woche ein Italientief verantwortlich)?

    Bzgl. Olivenbäumchen. Wir haben unserer Chefin vor 5 Jahren eines zur Hochzeit geschenkt. Allzu groß ist es aber nach wie vor nicht und Ernte gab es auch noch keine. Im Winter stellt sie das Bäumchen immer in die Garage bzw. das Pelletslager (dort hat es zumindest 5°C) Komplett draußen (selbst wenn es abgedeckt wäre) wäre es bei unseren Wintern zu kalt.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, mit den Sonnenblumen das wird schon klappen. Ja Flieder macht viele Ableger, auch ein Grund warum meiner im Herbst weg kommt, der steht im Blumenbeet.

    Im Garten ist bei mir auch noch nicht viel fertig auch ausgesät habe ich nicht, wie soll es bei der Kälte wachsen. Aber das kommt ins GWH und dann geht es sicher schnell mit dem wachsen.

    Auf der Terrasse habe ich nur winterharte Blumen und die Geranien, alles andere wartet aufs auspflanzen und steht zur Zeit hier im Wohnzimmer, die Nacht soll es noch mal kalt werden.

    Dein Balkon wird schon bunt werden, keine Sorge.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das Wetter war auch in Italien deutlich zu kalt, aurinko. Die Hälfte meines Koffers konnte ich absolut nicht gebrauchen, dafür hätten ein paar warme Pullover mehr nicht geschadet.

    Was die Olive anbelangt, so schaue ich einfach mal. Gar so eisig wie bei dir wird es hier ja nicht, und außerdem stehen die Sachen bei mir geschützter auf dem Balkon als im Freiland. Da könnte gutes Verpacken ausreichen. Aber das muss ich mir im Winter konkret anschauen. Der Laden, bei dem ich die Pflanze kaufte, hatte noch ein etwas größeres Exemplar (aber auch lange noch keine Topfpflanze für den Boden, sondern deutlich kleiner) und dort hingen sogar schon Knospen dran. Eventuell hängt es von der Sorte ab, und ganz bestimmt auch von der Wärme, die - normalerweise - in Italien natürlich deutlich besser vorhanden ist. Im letzten Sommer hätte ich meiner Pflanze aber auch Früchte zugetraut, so warm, wie es war. Aber so schön das für meinen Mann wäre (ich mag ja eh keine Oliven), so wenig dringend ist es. Bei uns zählt mehr die leichte Brise Urlaub, die das Bäumchen vermittelt.

    Caramell, der Flieder ist des Vermieters Liebling und deswegen darf mein Nachbar ihn nicht entfernen, nur, sich drum kümmern. Und da er ihn nicht besonders mag und das nur so ein Randstreifen vorne im Hof ist, stört es ihn nicht weiter, wenn wir unseren Parkplatz freihalten. Da meckern wir natürlich definitiv nicht. :)

    Um die Farbe des Balkons mache ich mir auch keine Sorgen, dafür ist der Mai eh noch viel zu früh. Die Sachen können ja auch sonst erst im Mai raus - von Ausnahmen wie letztes Jahr abgesehen. Und dann muss es ja erst mal warm und wärmer werden, nachts auch stabil bleiben - das braucht schon seine Zeit. Und gar so unbunt ist es bei mir ja gar nicht. Dazu mache ich gleich mal ein paar Fotos.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, Dein Balkon sieht doch schon gut aus. Die Paprika konnte hier noch nicht raus, die wären die letzte Nacht hinüber gewesen, wir hatten -1 Grad.

    Flieder verträgt ja den Schnitt gut und wenn Ihr die Ableger entfernen dürft ist es ja in Ordnung.

    Die Olive, da muss man abwarten wie der Winter wird, vielleicht reicht einpacken, vielleicht muss die auch mal rein, das würde ich abwarten.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Mensch Knofi, dein Balkon sieht doch schon richtig klasse aus. (y)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Danke. In einem Monat wird es wohl mehr sein. Irgendwie ist vieles noch recht klein - und hat teilweise schon Knospen. Mir kommt es seltsam vor, aber vielleicht gibt sich das mit der Sonne, dass dann die Größe dazu kommt. Aber so richtig normal ist es ja nicht, dass z. B. eine Stabtomate mit grad mal rund 15 cm Länge schon Knospen ansetzt, die Chilis sind noch kleiner und eine hat sogar schon Blüten, andere auch Knospen. Und die Strauchtomaten sind total winzig, aber ok, die haben auch noch keine Blüten. Komisch irgendwie.

    Gestern (oder vorgestern?) spannte ich noch ein paar Schnüre für die Clematis, die das Ende ihres bisherigen Rankgitters erreichte. Heute kaufte ich noch Salat und eine gelbe und eine violette Susanne. Letztere entpuppten sich als mehrere, so dass ich nun zwei zwei statt ein Gefäß damit habe (Balkonkasten und Topf). Der Salat kommt am Montag oder Dienstag dran, ich hoffe, er hält sich noch so lange im Topf. Das ist auch mehr, als ich eigentlich wollte, aber wenigstens ein Mix, und gegessen wird er allemal. Ich habe nur inzwischen keine Wasserreservoir-Kästen mehr, nur noch einfache - das wird wohl mehr Gießerei. Naja, auf dem Schattenbalkon wird's gehen. Prunkwinden und Zuckerschoten wurden inzwischen auch ausgesät. Jetzt fehlt nur noch der Salat und das Umtopfen des Olivenbäumchens, ich glaube, dann habe ich es.

    Vorhin fand ich auf dem Schattenbalkon einen recht großen Kothaufen. Ich dachte erst, es wäre ein .. tja, was ist das eigentlich? ... von einem der Tannengewächse oder Fichten rundherum. Oval, die Bäume werfen sie zu Hauf ab, und das Gefundene war auch oval und hatte eine ähnliche Farbe, allerdings war es größer, deutlich weicher, enthielt viele Körner, wie ich schließlich sah, und noch näher nahm ich dann auch den Kotgeruch war. Ich denke ja, wegen der Körner, an einen Vogel, aber dieser ovale Haufen war ziemlich groß und halt auch braun, nicht weiß, und scheint mir für einen Vogel recht untypisch zu sein. Aber vielleicht hat ja doch jemand eine Ahnung, wer das gewesen sein könnte. Dazu scheinen mir meine Pflanzen ausgebuddelt werden zu wollen - zum Glück bisher ohne erfolg. Ich finde immer wieder rund um die Stängel "Gräben" in der Erde, als hätte jemand gebuddelt. Sehr mysteriös.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Ich könnte mir vorstellen, dass da vielleicht ein Eichhörnchen sein Unwesen treibt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das Buddeln ja, aber auch der Kot? Machen die größere "Haufen" in braun mit Körnern gemischt?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Nach Kot hatte ich schon gegoogelt und auch das Bild gesehen. Leider wurde ich nicht fündig. Naja, für die Neugier wär's schön gewesen, aber die Welt geht nun auch nicht unter.

    Hier regnet es gerade in Strömen. Schön für die Erde, aber ich hole meine Chilis, Tomaten und Co doch mal lieber etwas ins Geschütze - zu viel Wasser tut denen definitiv nicht gut.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Der Regen ist vorbei, die Sonne scheint wieder - Zeit für ein paar Bilder. Dieses Jahr ist es recht seltsam: die Pflanzen wachsen kaum - bis auf wenige Ausnahmen - und haben aber dennoch schon Knospen, Blüten bzw. Früchte. Hier z. B. die Paprika:

    paprika_pflanze.jpg paprika_knospen.jpg

    Sie ist nich mal lineallang groß und produziert bereits Knospen...

    Die Chilis werden dieses Jahr teilweise nur 60 - 80 cm groß, aber zum einen nicht alle und zum anderen haben sie aktuell ja eh noch nicht ihre "Endgröße" erreicht:

    chili_pflanze_1.jpg chili_pflanze_2.jpg chili_pflanze_3.jpg

    chili_pflanze_5.jpg chili_pflanze_4.jpg

    Trotzdem sind jede Menge Knospen, einige Blüten und eine erste Frucht zu sehen:

    chili_bluete.jpg chili_frucht.jpg chili_knospe.jpg chili_knospen.jpg

    Bei den Tomaten sieht es ähnlich aus. Die Strauchtomaten sind noch absolut winzig:

    tomate_mini.jpg

    Die Stabtomaten sind etwas länger, im Verhältnis zu ihrer Endgröße aber auch noch eher als winzig anzusehen. Was auch alles ok ist, Frühling und Sommer kommen schließlich erst, aber:

    tomate_knospe.jpg

    Für ihre Länge und die jetzt erst beginnende Wärme fängt sie früh mit den Knospen an, wie ich finde. Freuen tut es mich natürlich, nur so richtig normal kommt es mir irgendwie nicht vor.

    Aus dem restlichen "Garten" noch

    das Zuckerschotengerüst
    zuckerschotengeruest.jpg

    ein Kohlrabi
    kohlrabi.jpg

    die Susannen in Kasten und Topf
    susanne_kasten.jpg susanne_topf.jpg

    und einen Blick in den Blumenkasten

    blume_weiss.jpg blume_rosarot.jpg blume_violett.jpg
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Das Zuckerschotengerüst finde ich interessant - habe ich so noch nie gesehen. Wieviele Pflänzchen sollen an einer so "Röhre" ranken?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich habe dieses Jahr neun Samen rundherum ausgesät plus in den Ecken (ohne Gerüst) auch noch mal je eine, wusste aber schlicht auch nicht mehr, wie viele es letztes Jahr waren. Schau mal hier, das war das Gerüst aus dem letzten Jahr:



    So war es dann zugewuchert:



    Wenn ich richtig zähle, sind es da auch 9 Pflanzen pro Turm. Das ging ganz gut. Wenngleich ich auf einem Feld eher Pfähle in die Erde rammen würde und daran Fäden spannen, so dass ich sie reihenweise ziehe. Es ist übersichtlicher. Zumindest, wenn es darum geht, sie in größeren Mengen zu ziehen. Ich hatte letztes Jahr ja nur einen 80er-Kasten, diese Jahr einen 1-m-Kasten, deswegen ein Türmchen mehr.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Abgefahrene Konstruktion.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich meine, man hat mich dazu im Forum letztes Jahr beraten, aber beschwören will ich es nicht.

    Etwas Gartenzaun aus dem Baumarkt und eine Drahtschere, mehr braucht's jedenfalls nicht. Überhaupt stehe ich seit letztem Jahr sehr auf Gartenzaun von der Rolle. So eine Rolle ist nicht teuer und man kann viel damit machen. Damit habe ich auch hier wieder das Abflussrohr umwickelt und das eine Rankgitter hinterlegt, das sehr breite Abstände hat, die für die Clematis zu groß sind. Ok, die Clematis wollte jetzt lieber in die andere Richtung, aber das ist ein andere sThema. :)
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, ich finde die kleinen Türmchen gut.
    Klar so eine Rolle Draht, damit kann man viel machen.
    Ich habe im Garten aber eher die Bewährungsmatten aus dem Baumarkt, die sind 1m hoch und 2 Meter lang und mit zwei Stäben lassen die sich schnell aufstellen. Da Ranken bei mir die Erbsen dran hoch oder auch die Gurken. Gut für den Balkon sind die zu groß.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Knofi, das sieht doch richtig gut aus und wenn du dann noch gute Ernte hast...……...
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich mag solche Ideen (y)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    2 x gab's heftigen Regen gestern, das erste Mal dann auch mit Hagel, schön schräg auf den Schattenbalkon drauf. Die Tomaten im Kasten und Topf konnte ich reinholen, die in der Ampel und den Kohlrabi nicht, sie scheinen es aber überstanden zu haben. Genauer muss ich nachher gucken.

    20190520_173117-jpg.619225
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, gut das Du einige noch rein holen konntest und der Rest den Regen so gut überstanden hat.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Wie ich gestern sah, blüht meine Grünlilie mal wieder. Weil's nett aussieht, ein Foto. :)

    20190523_161623.jpg

    Die Susannen haben ihre Plätze inzwischen gut angenommen und die rosafarbene öffnete inzwischen auch neue Blüten.

    20190524_144317.jpg 20190524_144340.jpg

    Die Blumenkasten-Detailaufnahmen gab es ja letztens, hier mal ein Gesamtblick. Zum Teil sind das die Pflanzen, die den Winter ohne große Pflege überlebten, zum Teil neues, da ich Samen dazwischen säte.

    20190524_144414-1.jpg

    Mein Mini-Steingarten hängt ein bisschen versteckt (und demnächst durch die Susannen verdeckt), und so sah ich jetzt erst, dass sich einiges getan hat. Ein bisschen ist vertrocknet, der Rest jedoch fühlt sich sichtlich wohl
    20190524_175007.jpg 20190524_175018.jpg 20190524_175151.jpg
    20190524_175548.jpg 20190524_175605.jpg
    20190524_175633.jpg 20190524_175216.jpg
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, das sieht toll aus.(y)

    So einen kleinen Steingarten finde ich toll und habe auch einen und da vertrocknet immer mal was und treibt auch wieder neu aus. Die Wurzen die jetzt blühen, vertrocknen ja auch später und bilden aber neue Kindeln.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Dein Steingarten ist richtig knuffig, ich glaube, ich muß auch mal nachsehen, was meiner macht :whistle:
    ( vernachlässigte Ecke )
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Der Blumenkasten begeistert mich immer wieder. Und der Steingarten gefällt mir sehr. Eine versteckte Ecke mag der wohl. Und siehste, es knospet und bald blüht da auch was.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Mensch Knofi, da haste dir deine Balkons aber echt gut eingerichtet. (y)(y)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Das wird bestimmt ein wunderschön bewachsener Balkon.

    Aber sag mal, täuscht das Foto oder hat deine Tomate einen Nährstoffmangel?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Bei den Kleinen kann es beides sein. Zu kalt während ich im Urlaub war - da standen sie ja schon draußen, damit es meine Nachbarin einfacher hat - und nun habe ich gerade generell ein Problem zu düngen, auch bei den Chilis, da ich Flüssigdünger verwende, der via Gießwasser verteilt wird. Die Erde ist von diversen Regenschauern jedoch noch durch und durch feucht, so dass sie erst mal etwas trockener werden muss, bevor ich gießen kann. Entsprechend fehlt da auch so langsam aber sicher der Power-Schub. Dass sie auf dem Bild oben so bleich aussehen liegt aber vermutlich mehr am Licht und wie ich sie aufnahm. Gar so farblos sind sie nicht.

    Ich will mal versuchen, heute und / oder morgen die restlichen Dinge zu erledigen, So langsam wird's. :)

    Jolantha: Ja, guck du mal nach deinem Steingarten und zeig mal Fotos davon in deinem Thread. :) Ich finde Steingärten ja toll.
     
    Humla

    Humla

    Hallo Knofilinchen, da bin ich. Angemeldet - wie gestern versprochen. Nun kann ich deine Pflanzaktionen auch mal kommentieren.

    Liebe Grüße.

    PS. Hast du deinen Steingarten auf dem Sonnen- oder dem Schattenbalkon?
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Eine rosa Susanne, hab ich ja noch gar nicht gesehen. Bin gespannt, wie die sich entwickelt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hey, wie schön Humla, willkommen im Forum! Dann kann ich ja bald auch deinen Balkon bewundern. *freu*

    Der Steingarten ist auf dem Sonnenbalkon. Tendenziell - ich will es nicht für alle Sorten beschwören - brauchen die Sukkulenten dafür eher Sonne. Im Schatten würde ich ihn also eher nicht anlegen. Überlegst du, ob du auch einen anlegen möchtest?

    Beate, im letzten Jahr, säte ich Susannen aus und keine wurde was. Da ist das jetzt schon ein himmelweiter Unterschied. Schön wäre aber natürlich, würden die vorgesehenen Rankgitter damit bewuchert. :) Ich fand die Farbe ganz toll, deswegen nahm ich sie. Ich mag ja so rosa, violett. Die gelbe finde ich jetzt grad schon eher langweilig, aber mal schauen, ich habe sie in beiden Töpfen gemischt, vielleicht, wenn sie sich dann beim Wachsen ein bisschen überkreuzen, dass es bunter wird, dann geht es vielleicht wieder.
     
    Humla

    Humla

    Knofilinchen, das Tochterkind hat gerade ihre Liebe zu Pflanzen entdeckt und da wäre so ein Steingarten interressant. Anfangs könnte eine Schale herhalten. Vergrößern kann sie dann bei Bedarf.

    Ich hatte es noch nie im Balkonkasten gesehen - so wie bei dir. Das finde ich eine so schöne Idee.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Eine Schale damit hatte ich auch schon überlegt. Für draußen müssen die Sukkulenten halt winterhart sein (und die Schale auch), aber für drinnen lässt sich bestimmt auch schön was arrangieren. Eventuell auch mit einem kleinen"Baum" (Geldbaum) und unten drunter kleinere, krautigere Gewächse auf Steinen. Einfach mal ausprobieren - auseinander setzen kann man die Pflanzen ja immer noch, und wird es auch müssen nach ein paar Jahren, einfach weil die einen dann zu groß, die anderen zu klein, manche zu überwuchert usw. sind.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Knofilinchen,
    völlig aus allem Zusammenhang gerissen zeige ich Dir hier die Bilder der Sukkulentenbabys (Du weißt schon:paar:)

    Die großen und Nachwuchs:
    2019-05-28 Sukkulenten 1.JPG 2019-05-28 Sukkulenten2.JPG

    Die kleinen - da ist leider eine dabei, die wohl nicht wideraufersteht:( (rechts hinter der großen)
    2019-05-28 Sukkulenten3.JPG
    Ich freue mich jeden Tag über diese Bereicherung auf der pflegeleichten Fensterbank:paar::D
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • Top Bottom