Licht und Schatten auf Balkonien

Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Passt doch perfekt, wir sprachen doch gerade von Sukkulenten. :)

Wow, die sind ja richtig groß geworden in den 2 Jahren. Toll! Das waren ja nur so ganz kleine Ablegerchen, die ich dir damals mitgab. Den Kleinen, der es wohl nicht schafft, kann ich nicht so wirklich erkennen. Sollten wir uns mal wieder sehen, kannst du ja eventuell einen neuen Ableger mitnehmen, falls ich die Pflanze noch habe. Ich will ja ausmisten. Aber die Anderen sehen echt toll aus. Den Geldbaum müsstest du mal schneiden, in der Hoffnung, dass er sich verzweigt. Er wird sonst gakelig. Einfach auf der Höhe, auf der du eine Teilung möchtest, knapp über einem Blattpaar abschneiden. In der Regel (allerdings nicht immer) treibt die Pflanze dann mit zwei neuen Trieben aus, 90 Grad versetzt zu den Blättern, über denen du abschnittst. Falsch: Genau über den Blättern, nicht 90 Grad dazu! (Irgendwie habe ich das falsch in meinem Kopf abgespeichert...) Beim abgeschnittenen Teil entfernst du die unteren Blätter, an so ca. 2 -3 "Blattringen" (auf dem Stängel zu sehen, immer da, wo Blätter wuchsen ist quasi ein Kreis auf dem Stängel zu sehen) und steckst ihn mit diesen freigelegten "Ringen" in Erde. Dort hinaus wurzelt er dann wieder. Das geht mit den Geldbäumen ganz einfach. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt zum Schneiden, im Frühling mögen sie das.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hab mal gerade alle Fotos angesehen, hey die Kohlrabi werden was , toll :)
    Das mit dem Draht ist auch eine sehr gute Idee, ich hab die Tage wieder Bindfäden zwischen die Stöcke gespannt, Fummelarbeit :mad: aber an den dicken Stäben wollen sich diese kleine Rankarmen einfach nicht festhalten.
    Birkenzweige hab ich mal gelesen soll man einfach zwischen stecken aber das mit den Drahtgestellen sieht edler aus :grinsend:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Stupsi: Das mit dem Draht ist durchaus auch nicht gar so einfach. Die Schnittkanten sind scharf, da muss man aufpassen, und dann muss man sie so verkanten und umbiegen, dass es hält, was auch ein wenig Kraft kostet. Alles machbar, aber halt auch nicht "mal eben" gemacht. Allerdings - das ist ein Vorteil: sie sind wiederverwendbar. Die Fäden spannst du sicherlich jedes Jahr neu.

    Meine Zuckerschoten wachsen übrigens sehr gut, auch die Prunkwinden - von denen ich gefühlte Unmengen aussäte - sind toll gekommen und gewachsen. Die Rosen haben viele Knospen, und auch die Clematis gibt anlass zur Hoffnung: Ich konnte bereits mehr Knospen sehen als sie in den letzten beiden Jahren zusammen Blüten hatte. Der neue Topf und der Standortwechsel scheinen ihr gut zu tun. Und dieses Knospe hier öffnete sich inzwischen:

    20190526_193344.jpg

    Meinen kürzlich beobachteten Gast veröffentlichte ich letztens schon im Makro-Thread:

    grille.jpg

    Eine Zikadenlarve, wie ich inzwischen weiß. Grad mal 2, 3, 4 Millimeter lang.

    Und in einem anderen Thread bezüglich Ungeziefer bekam ich leider bisher keine Antwort, deswegen frage ich noch mal hier, ob jemand superwinzige Tierchen kennt, die dieses Schadbild verursachen:

    blaetter.jpg unbekannt.jpg

    Ich würde gerne wissen, was das ist, damit ich gezielt handeln kann.
     
    Humla

    Humla

    Die gelbe Blüte ist schön. Meist sehe ich nur Sukulenten, die orange blühen.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hüpfen die rum wenn du die Pflanze anfasst?
    Dann könnten es Springschwänze sein.....vielleicht....gekräuselte Blätter haben oft auch eine eigene Ursache.
    Kenn mich da aber nicht so super mit aus, wissen andere bestimmt besser.

    Schön das bei dir nun alles gedeiht und wächst, wofür hattest du dich nun auf dem Schattenbalkon entschieden, also welche Pflanzen?
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Stupsi: ne, da hüpft nichts. Springschwänze sehen auch anders aus und verursachen auch andere Schäden, so weit ich las. Aber was ich jetzt sehen konnte, an anderen Pflanzen, die inzwischen ähnliche "Verkrumpelungen" haben, sind da wohl Mini-Läuse für zuständig. Die kann ich mit dem bloßen Auge kaum erkennen, wenn ich mit dem Makro rangehe, sehe ich sie. Und manche Läuse verursachen auch ein solches Schadbild. Hier saßen z. B. Unmengen von den Winzviechern in einer jungen Blattachsel der Johannisbeere:

    laeuse.jpg

    Aber lieber mal was Erfreuliches: Die Sukkulente blühte in den letzten Tagen ganz toll. Hier ein Bild davon:

    sukki_blueten.jpg

    Ansonsten wächst grad alles so weit, Tomaten, Chilis, Zuckerschoten, alles wird größer. Langsam bilden sich auch Blüten. Viel mehr kann man grad nicht so wirklich sagen. Läusebekämpfung ist grad mehr meine tägliche Arbeit. :)
     
  • Humla

    Humla

    Wächst die bei dir im Steingarten? Eine tropische kleine Schönheit.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, ich schließe mich Humla an, die Blüte der Sukkulente ist traumhaft schön! (y)
    Welches Gewächs produziert denn so hübsche Blüten?

    Was machen deine Sonnenblumen? :)
    Bei mir ist die Keimquote der Waooh leider mal wieder miserabel (denke aber, das gehört so - deswegen packt der Saatgutbetrieb auch ungewöhnlich viele Körner in die Packung), ich werde jetzt dann noch andere Sorten nachlegen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ja, die wächst im Steingarten. Welche Sorte das genau ist, weiß ich leider nicht, aber Hauswurze blühen eigentlich immer so schön. Zumindest, was ich bisher so sah. Sie bekommen einen langen "Dödel", wenn sie zu blühen beginnen - ein Schelm, wer Falsches dabei denkt - und am Ende kommen dann lauter kleine, bei genauen Hinschauen sehr hübsche Blüten.

    Von den fünf oder sechs :unsure: Sonnenblumen, die ich säte, sind bisher 2 gekommen. Zumindest vermute ich, dass es Sonnenblumen sind, und keine Ausläufer der Rundum-Pflanzen. Der Rest ziert sich noch. Aber ich bin auch mit einer zufrieden, alle wären eh zu eng dort. :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Zu Beginn des Jahres sah es ja noch sehr danach aus, dass wir den Schattenbalkon gar nicht nutzen würden: kalt, eisiger Wind - wirklich unschön. Ich hatte ja sogar überlegt, etwas als immergrünen Windschutz anzubauen, damit es nicht gar so ungemütlich ist. Da war der Sonnenbalkon im Vergleich lange nicht so unangenehm. Ich konnte mir auch so gar nicht vorstellen, dass dort die Tomaten bzw. überhaupt etwas gut wachsen könnte, und überlegte bereits, ob ich sie nicht vielleicht doch noch irgendwie auf dem Sonnenbalkon unterbringen könnten. So wurde der Schattenbalkon nach und nach ein wenig zum Lager-Balkon, auf dem ich umtopfte, die Erdsäcke abgelegt wurden, die dreckigen Töpfe standen, die noch gesäubert werden müssen usw. Inzwischen hatten wir aber ja bereits einige Tage warmes Wetter, teils schon im April, aber auch Wind und so langsam zeigt sich, dass auch der Schattenbalkon durchaus was kann. So ist das aktuelle Fazit: Wir werden auf jeden Fall beide Balkone nutzen. Gar nicht so sehr oder alleine wegen der mittäglichen Hitze auf dem Sonnenbalkon, dagegen hilft notfalls ein Schirm, sondern vielmehr ist es morgens auf dem Schattenbalkon einfach wärmer und meist windstiller als auf dem Sonnenbalkon, so dass das Frühstücken auf dem Schattenbalkon ggf. angenehmer ist. Auch mittags aßen wir schon mal dort, ebenfalls nicht wegen Hitze auf dem Sonnenbalkon, sondern weil es dort einfach sehr windig war und wir auf der Schattenseite windstiller und damit angenehmer sitzen konnten. Ich überlege nun also, noch zwei von den Gartenstühlen und einen weiteren Tisch zu besorgen, damit man nicht immer alles vom einen zum anderen Balkon schleppen muss, sondern sich einfach fallen lassen kann, wo man möchte. Aber erst einmal muss das "Lager" geräumt werde - ein wenig Krimskrams steht immer noch dort herum.

    Die Dinge, die ich auf dem Schattenbalkon stehen habe, entwickeln sich durchaus auch sehr gut. Tomaten, Kohlrabi, Salat und die Paprika wachsen sehr gut, haben teils Blüten und fühlen sich anscheinend wohl. Und mal abgesehen von meinen Sorgenkindern, was wohl den Läusen geschuldet ist, sieht es auf dem Sonnenbalkon auch sehr positiv aus. Zeit also für ein paar Bilder. Ich puste sie erst mal hier vom Handy aus rein und ergänze dann dazwischen den Text vom Laptop aus, das ist bequemer. Wer also Text haben möchte: abwarten. :)
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Erst mal der Schattenbalkon.

    20190611_102901.jpg

    Lappen und sonstigen Krimskrams hängen und stehen da natürlich sonst nicht herum; ich hatte nur mal sauber gemacht und war zu faul, das fürs Foto wegzuräumen. :)

    Rechts im Bild ist der Tomatenkasten mit den Strauchtomaten, der nach innen hängt, zu erahnen. Die drei haben alle Knospenansätze, die erste wird sich wohl heute auch "farblich" zeigen, wie ich vorhin sah.

    20190611_102338.jpg

    Dahinter steht einer der Salatkästen. Eigentlich sollten es ja nur zwei oder drei Köpfe werden, aber die gemischte Packung gab es halt nicht anders, also sind es jetzt ungefähr zehn. Wenngleich sie unterschiedlich gut angingen und der ein oder anderen vielleicht noch wegfallen wird. Hier der große Kasten.

    20190611_102546.jpg

    Dazwischen, vom ersten Bild geradeaus geschaut, stehen die beiden Kästen mit den Kohlrabi. Das ist aktuell mein dickster. Insgesamt sind es sechs Stück.

    20190611_102529.jpg

    Wieder das erste Bild betrachtet und dort links geschaut, versteckt quasi, dort steht die Paprika...

    20190611_102444.jpg

    ... und die Stabtomate, die Black Cherry.

    20190611_102351.jpg

    Über der Paprika hängt die ABC Potatoe Leaf, auch eine Stabtomate, die man jedoch auch hängend wachsen lassen kann, weil sie so weiche Triebe hat.

    20190611_102418.jpg

    Und zwischen all dem findet sich noch der klägliche Rest Petersilie, zu dessen Umtopfen ich noch nicht kam.

    20190611_102704.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hier ein Blick auf den Sonnenbalkon.

    20190611_102923.jpg

    Hier mal mit Stühlen, Tisch und Sonnenschirm, dann sieht es nicht gar so leer und hässlich aus.

    20190602_152356.jpg

    Einmal im Uhrzeigersinn durchgegangen, so steht direkt links, wenn man rauskommt - durch die Scheibe rechts zu sehen - die Johannisbeere mit vielen Blättern, aber keinen Früchten. Und die Blätter fangen gerade an zu verwelken - normal ist das nicht, oder?

    20190611_103037.jpg

    Wenn man vom Balkon aus links in die Ecke schaut, sieht es so aus:

    20190611_103106.jpg

    Neben der Johannisbeere stehen: Zitrone, Rose (an der auch der Mülleimer hängt), Susanne, Clematis (im großen Topf), daran hängend die Zitronenmelisse und rechts daneben die Prunkwinden. Das ist die Boden-Crew.

    Am Geländer hängend - im vorigen Bild auch schon zu sehen und im ersten Bild links an der Seite zu erahnen - wachsen gerade fleißig die Zuckerschoten. Neben ihnen hängt inzwischen der Mini-Steingarten, davon habe ich aber kein Foto gemacht. Die eine Blüte ragt aber mit ins Bild.

    20190611_103016.jpg

    In der linken, vorderen Ecke von oben kommend, hängen die Erdbeeren:

    20190611_103011.jpg

    Dann, um die Ecke, an der Vorderfront, links, kommen die sechs Chilis, darunter die drei Sorgenkinder.

    20190611_102958.jpg

    Neben den Chilis hängt der Kasten mit den bisher nicht gar so üppig blühenden Blumen.

    20190611_103158.jpg

    Dazwischen tummelt sich das einzige, gekeimte Exemplar meines Stockrosen-Versuchs. Immer noch recht klein, aber inzwischen immerhin überhaupt mal wachsend.

    20190611_103137.jpg

    Und neben dem Blumenkasten steht das Olivenbäumchen.

    20190611_103247.jpg

    Darüber, in der Ecke - vom ersten Bild aus gesehen rechts - hängt noch eine Blumenwiese, die bisher aber auch nur so leidlich wächst, allerdings immerhin erste, zarte Blüten hat.

    20190611_103214.jpg

    Und darunter ums Eck - also vom ersten Bild aus gedacht rechts an der Wand, in einer kleinen Niesche - steht ein Kasten mit noch mal Susannen.

    20190611_103229.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Und dann wäre da ja noch, neben den Balkonen, die Kräuter-Fensterbank vor dem Küchenfenster. Da Bild ist schon ein paar Tage alt, inzwischen sind auch die Sachen rechts ein wenig gewachsen. Einzig das Schnittlauch will nicht so richtig, aber das kam da eh nur rein, weil es noch übrig war. So, wie die Petersilie halt aktuell auf dem Schattenbalkon herumsteht. Gezielt angebaut wurde da nichts.

    20190526_130053-1.jpg
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    So, und zu guter Letzt noch ein paar Blüten, weil ihr so tapfer ausgehalten habt. ;)

    Die Clematis zeigt sich heute ganz toll. Sie hat deutlich mehr Blüten als in den letzten beiden Jahren - der Standortwechsel und der größere Topf taten ihr offensichtlich sehr gut.

    20190611_100652.jpg 20190609_204519.jpg

    Die ersten Röschen meiner Zwergrose gingen auf:

    20190609_204544.jpg 20190611_082818.jpg

    Die Susanne blüht nicht gar so üppig, wie ich mir es erhoffe, doch ab und zu geht mal eine Blüte auf.

    20190611_082835.jpg 20190609_204632.jpg

    Und der Steingarten ist auch noch aktiv dabei.

    20190609_204340.jpg 20190609_204424.jpg
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Boa schaut toll aus. Da hast du doch eine ganze Menge an Pflanzen untergebracht. Hätte ich zu Beginn nicht erwartet. Und auch die Sachen auf dem Schattenbalkon gedeihen prächtig, wobei er mir gar nicht so schattig scheint wie bis dato immer vermutet. Bei der hochstehenden Sonne um diese Jahreszeit dürfte doch genügend indirekte Sonnenstrahlung reinkommen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, das sieht alles wirklich gut aus. Überall wächst und blüht es.
    Ja dann gehören auf den zweiten Balkon wohl auch ein Tisch und zwei Stühle, das hin und her tragen nervt sicher.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, ich finde auch - deine Balkone sehen richtig toll aus, und deine Pflanzen gedeihen prima! (y)
    Auch für mich sieht es auf dem Schattenbalkon gar nicht so schattig aus - ich kann mir gut vorstellen, dass die Temperaturen dort sehr angenehm sind.
    Zwei Plätzchen zum Sitzen, und sich je nach persönlicher Vorliebe gerade auf dem einen oder auf dem anderen Platz fallen lassen - perfekt!

    Ich habe gerade in den Nachrichten gehört, dass es bei euch jetzt wettermäßig auch ziemlich zugeht :wunderlich: Hoffentlich alles in Ordnung bei euch?
     
    Humla

    Humla

    Ich bin beeindruckt. Wie groß schon alles ist. Entweder hast du viel früher gesät/gepflanzt oder dein Daumen ist 100 mal grüner als meiner.

    Deine Clematis finde ich wunderschön. Was für eine tolle Farbe. Ich bin gespannt, wie es mit den Susannen weiter geht.

    Und der Rundumgang ist toll, nun weiß ich, was alles bei dir wächst.

    Und das Hängen an die großen Töpfe ist eine tolle Idee. 😊

    Liebe Grüße....
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ja, der Balkon ist doch heller als im Winter befürchtet. Die Sonne geht nun früher auf und ist damit zunächst neben den Bäumen, nicht dahinter. Und dann steigt sie schneller auf und ist damit flott über den Bäumen bzw. auf einer Höhe, auf der mehr Licht durchdringt als im Winter. Plus dann noch einzelne Lücken, auf der sie zwischendurch voll durchstrahlen kann. Das ergibt insgesamt deutlich mehr direktes Licht am Morgen, als ursprünglich befürchtet. Dazu ist es insgesamt heller als im Winter, so dass es sich auch nicht mehr gar so düster anfühlt wie noch vor ein paar Monaten.

    Caramell: Das Hin- und Hertragen nervt vielleicht nicht, aber ist natürlich auch anstrengend, zumindest für mich. Dazu muss man immer aufpassen, dass man nicht irgendwo gegenstößt, denn Kratzer will man ja auch nicht machen.

    Humla: Die Farbe der Clematisblüten finde ich auch unheimlich schön. Sie sind nur so filigran, im Verhältnis zum restlichen Wuchs der Pflanze. Kaufte ich noch mal eine, würde ich wohl auf größere Blüten achten. Die Susannen wachsen jeden Tag sichtbar ein Stück. Durch den grünen Teppich, den sie hinterlassen, wirken sie auch schon ganz gut. Heute waren zwei gelbe Blüten geöffnet, die gestrige hat aber wohl der Sturm oder der Regen heute Abend zerlegt. Zumindest fand ich sie vorhin nicht mehr. Was konkret meinst du denn, dass es so viel größer wäre als bei dir?

    Das Hängen der kleinen an die größeren Töpfe ist übrigens reiner Zufall. Ich nutze einen als Abfalleimer, weil mir ein anderer fehlte, und als ich an der Pflanze herumschnippelte, war er so weit weg. Also hängte ich ihn nebendran in einen Balkonkasten. Das gefiel mir, die Kästen kamen aber dann ja nach außen, und so bekam zunächst der große Topf, später auch der mit den Rosen die Aufgabe, die beiden zu halten. Ein wenig eng ist es schon, aber ich mag a) nicht auf den Mülleimer verzichten - es gibt immer was abzuschneiden, ein Blatt, das abfiel usw. - und b) wüsste ich nicht, wohin mit der Zitronenmelisse.

    Lauren: Ja, heute war es etwas heftiger. Schon vorgestern und gestern sollte es ja wilder werden, aber da zogen die durchaus hübsch anzusehenden Gewitter links und rechts an uns vorbei und es regnete nur sanft. Vorhin war es dann aber doch etwas mehr. Heftiger Regen, teils Hagel, mit Körnern bis ca. 5 cm Größe, würde ich sagen, was vom Sturm annähernd horizontal gegen die Scheiben und natürlich Pflanzen gepeitscht wurde. Ich hatte aber alles bis auf die Blumenampeln und die Kletterpflanzen reingeholt und lediglich ein wenig Schiss, dass womöglich eine Scheibe kaputt geht. Die hielten aber. Die Pflanzen, so weit ich sah, auch. Lediglich der Balkon sieht wieder aus wie Sau, weil ein solches Wetter immer jede Menge Zeug von den umliegenden Tannen runterholt. Aber das ist das geringste Problem, wenn auch nervig. Das Unwetter war aber genauso schnell wieder weg wie es kam.

    Allerdings hat die Innenstadt wohl wieder Probleme - auf Beton fließt das Wasser halt nicht so schnell ab wie mit mehr Grün drumherum und noch dazu liegt Berlin nicht weit über dem Grundwasser, da kommt leicht was hoch. In der Ringbahn hat wohl ein Blitz eingeschlagen, was natürlich erst mal das ganze Netz lahmlegte, weil dort jede Menge Verbindungen drüberführen. Und ein Sicherungssystem der Bahn wurde lahmgelegt, so dass sie vorsichtshalber erst mal alle Fernzüge zurückhielten. Dazu halt jede Menge Bäume - hier gibt es viele, da kann natürlich auch viel runter kommen und teils wurden wohl auch welche entwurzelt. Aber so weit ich bisher weiß, ist wohl niemandem was passiert. Und das ist ja die Hauptsache.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aber so weit ich bisher weiß, ist wohl niemandem was passiert. Und das ist ja die Hauptsache.
    Da stimme ich voll und ganz zu, und ich drücke die Daumen, dass das so bleibt und nichts mehr kommt! (y)
    5cm große Hagelkörner, die gegen die Fensterscheiben donnern, stelle ich mir jedenfalls gar nicht lustig vor :wunderlich: da hätte ich wohl auch Angst ob sie halten... sowas muss man nicht unbedingt haben...
    Schon erstaunlich, dass gerade überall solcher Riesenhagel runter kommt, früher war so massiver Hagel ja doch eine absolute Seltenheit. (Hier bei uns zumindest. Da gab es zuletzt einen solchen Hagel Anfang der 80er - und meine Eltern sprachen noch 20 Jahre später davon!)

    Deine Balkonplanung beeindruckt mich immer wieder; wie liebevoll du alles bis ins Detail überlegst und wie viele Gedanken du dir machst, alles zweckmäßig zu arrangieren. Das finde ich toll und macht den Balkonbesuch, zusätzlich zu den schönen Pflanzen, die es zu sehen gibt, noch interessanter! (y)
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, gut dass Du alles rein geholt hast und so der Hagel nichts kaputt machen konnte.
    Ich hätte nicht alles rein holen können, den das sind zu viele Töpfe.

    Klar beim hin und her tragen muss man auch noch auf passen, das man nichts kaputt macht. da wäre auf jedem Balkon ein Tisch besser.

    Die Balkonbepflanzung gefällt mir auch gut.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Hagel ist etwas, das man nur fürchten kann. Ich bin froh, zu lesen, dass alles heil blieb bei dir und die deine Pflanzen retten konntest. Das "bisschen" Sauerei wirst du bald vergessen haben. Wäre nur schön, wenn endlich der Sommer käme - so mit acht Wochen schönem Wetter und so.
     
    Humla

    Humla

    Wie gut, dass alles heil blieb. Dass du zuhause warst und es rechtzeitig retten konntest.

    Als erstes fällt mir da deine Paprika ein, die viel viel größer ist.

    Die Clematis wirkt aber schon groß in der Blüte. Täuscht das oder gibt es noch Größere?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Paprika war so ein Töpfchen, dass sie 2017 mal bei real,- verteilten, wenn man für x Euro einkaufte. Das waren so Tabs mit ein paar Samen drin, und die Paprikasamen wurde von mir am 6.1. mit Wasser aufgegossen. Am 27.1. kam die erste Schlaufe, am 3.2. die zweite, der Rest kam gar nicht. Die erste ist auch jetzt noch größer als die zweite, was aber daran liegen mag, dass die zweite länger in einem recht kleinen Topf stand. Und die erste legte auch erst jetzt so richtig los, als es richtig warm wurde. Vorher war sie auch noch kleiner. Die erste Blüte hat sie aber abgeworfen, wie ich vorhin sah. Ich weiß grad nicht, ob du die Paprika gekauft hast oder selbst gesät, aber wenn sie später gesät wurde, wäre das eine Erklärung dafür, dass deine noch kleiner ist. Allerdings kann man da nicht viel drauf geben: Mit den Früchten sind sie in der Regel dann alle ungefähr zur gleichen Zeit fertig, es sei denn, es fängt jemand im Winter und unter Lampen an.

    Es gibt wahnsinnig viele Clematis-Sorten, die sind enorm vielfältig.. Du kannst dich ja mal durch den Shop von Westphal klicken und die einzelnen Formen und Farben auf dich wirken lassen. Unter den Blüten gibt es bestimmt deutlich kleinere, aber auch größere, alles andere würde mich zumindest sehr wundern. Winzig sind meine Blüten nicht, aber halt sehr verteilt, dazu ist auch das Grün sehr verteilt, finde ich, das sieht in meinen Augen etwas "verloren" aus. Deswegen lasse ich grad noch ein paar Prunkwinden in die Clematis ranken. Die brauchen aber noch, sie gucken grad erst über den Rand des Clematis-Topfes. Und der Hagel gestern hat wohl zwei oder dreien von ihnen den "Kopf" weggeschossen, ebenso einer der Susannen.

    Lycell: Das "bisschen" Sauerei habe ich halt schon, seit der Frühling losging. Erst warfen sie ständig ihren Blütenstaub und so kleine Bubbels auf den Balkon, die mit der leichtesten Berührung ebenfalls zu "Staub" zerfallen - was ich da jeden Tag auffegte, echt heftig. Und wenn dann mal Regen dazu kam und ich vorher nicht gefegt hatte: sehr lecker... Und jetzt der Sturm war nicht der erste, wir hatten vor zwei Wochen schon mal heftigen Wind, der einiges von den Bäumen fegte. Da kamen wir nach Hause und der Balkon sah auch aus wie ein Schlachtfeld. Dazwischen sind's dann ja nur mal kleine Äste, Tannenzapfen oder so, immerhin ohne feucht dazwischen. Bezüglich Säubern hält einen insbesondere der Sonnenbalkon durchaus auf Trab.

    Caramell: Alles kann ich auch nicht reinholen. Die Rankpflanzen z. B. kann ich ja nicht erst abfädeln. :) Wichtig sind mir halt die Chilis und die Tomaten, die kommen auf jeden Fall rein.

    Lauren: Liest es sich echt so, als würde ich alles perfekt planen? Ich meine, ich überlege mir schon bei einigen Dingen, was wo wie hin könnte, aber alles in allem findet sich das auch nur einfach so, wird noch mal umgeschoben, geändert, und diverses ist auch einfach Zufall "weil es sich halt so ergibt". Wie das mit der Zitronenmelisse und dem Mülleimer z. B.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Puh gerade im hiesigen Live-Blog zum Hochwasser in Tirol auch Bilder aus Berlin gesehen. Bei euch ist es ja echt heftig zugegangen.

    Gut, dass bei dir nicht viel passiert ist und du davor noch alles retten konntest.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das Basilikum blüht.

    20190614_083110.jpg 20190614_083126.jpg

    Basilikum schmeckt ja leider nicht mehr wirklich, wenn er anfängt zu blühen. Ich hoffe, das gilt nur für die Triebe, die blühen, nicht für die ganze Pflanze, sonst hätten wir ja erst mal nichts mehr davon und das Basilikumpesto wäre adé.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich lese gerade, dass der Geschmack bei mehrjährigem Basilikum gar nicht nachlassen soll. Das ist gut, das ist nämlich ein mehrjähriger.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, wir hatten einmal über sehr lange Zeit ein blühendes Basilikum in der Küche, bei dem veränderte die Blüte auch nichts am Geschmack. :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Gut zu hören. Ich weiß bisher halt nur, dass dieses 08/15-Basilikum aus dem Supermarkt, das ich damals mal hatte, definitiv nicht mehr schmeckte, als es anfing zu blühen. Das war echt gruselig, kaum war die Blüte da und diente dann lediglich noch der Optik, weiter nichts. Und so so schön so eine Blüte ja aussehen mag: Diese Sachen sind hier, weil wir sie essen wollen, nicht angucken.

    Man kann Strauchbasilikum auch als Hochstamm ziehen. Wie Rosmarin. Hochstämme finde ich ja toll. Hm...
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Falls noch jemand einen winzigen Ausschnitt meiner diesjährigen Balkontiere sehen möchte, schaut mal hier vorbei. Heute Morgen fand ich auf dem Schattenbalkon einen Weberknecht, wie schön. Den habe ich gleich mal auf den Sonnenbalkon gesetzt und hoffe, er wird sich dort wohl fühlen und um alles kümmern. Nachher schaue ich mal, ob ich ihn noch finde.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Dein Insektarium ist wirklich faszinierend!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich habe noch ein paar Bilder eingestellt. Guckt ihr hier. Wir waren letztens bei der Schwiegermutter im Garten, am Terrassentisch. Da fliegt eine Wespe knapp an mir vorbei, hinter mich - und bleibt da. So was mag ich nicht. Ich mich also umgedreht, da war das Tier in einer Tasse oder Vase, die da herumstand, zusammen mit einem Kumpel. Wir haben uns erst gewundert, bis wir genauer hinsahen: Die bauten dort ein Nest! In der Tasse. Sehr seltsam...

    Vorher waren wir im Park gewesen und ich sah am Boden ganz viel Bewegung. Lauter Ameisen, die hektisch hin und herliefen, mit kurzem Stop zwischendurch. Ich schaute also genauer hin und sah eine Hummel, die gestorben war, und die die Ameisen offensichtlich sehr lecker fanden. Ich finde so etwas ja faszinierend.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich höre seit ein paar Tagen am Abend immer wieder ein kurzes Fiepen, Pause, wieder kurzes Fiepen usw. Als ich es das erste Mal hörte, dachte ich, dass es womöglich ein kleiner Vogel ist, der nach seinen Eltern ruft, so sehnsüchtig-jämmerlich hörte es sich an. Aber dann hörte ich: In der Ferne antwortet jemand. Ein Balzruf? Wie auch immer: Jeden Abend ist der Ruf zu hören - zum Glück nicht nah, ich glaube, so direkt vor dem Fenster das wäre das anstrengend. Ich habe also mal nachgeforscht, und es könnte ein junger Waldkauz sein. Dieses Video (naja, besser Audio...) passt zumindest dazu. => anhören bei Youtube
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Wahnsinn was du so alles auf deinen Balkons hast!
    Auf meinem Balkon würde das nicht gehen, da viel zu klein und viel zu sonnig!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Aber klar würde da auch jede Menge auf deinem kleinen Balkon gehen. Das meiste funktioniert im Balkonkasten: also hast du schon mal rundherum die ganze Fläche zum Hängen. Und wenn es nur z. B. ein 1 x 1 m Balkon ist, an zwei Seiten offen, dann kannst du dort 2 Ein-Meter-Kästen hängen. Das wären z. B. 2 Strauchtomaten, 1 Salat, 1 Kohlrabi, 1 Chilipflanze, Zuckerschoten und eine Blume. Um den Kohlrabi noch drei, vier Radieschen, auf den Boden noch zwei Töpfe mit Kräutern - sofern du nicht sitzen möchtest. Das ist nicht wenig. Und die meisten Balkone sind ja etwas größer, dazu könten man in der Regel zweireihig hängen. Und wenn der Balkon nicht zum Sitzen gedacht ist, hat man noch mehr Möglichkeiten, plus eventuell sogar noch Hängeampeln.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, die Balkon-Dschungel-Expertin hat gesprochen. :ROFLMAO:

    Scherz beiseite: Das ist schon das absolute Maximum, was Knofilinchen da verbal auf die Fläche packt.
    Zweireiig hängen kann ich, als kleiner Mensch, kaum gießen und pflegen. Trotzdem staune ich auch immer, was auf 5m² (meine Balkongröße) drauf passt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Was ich in die 2 Meterkästen packte, geht gut regulär. Doppelreihig ist dann in der Tat mehr was für die Verrückten. :)

    Aber Dschungelexpertin bin ich kaum, man kann schließlich noch sitzen und den Tisch aufklappen. Den Titel reiche ich mal weiter an Lycell. ;)
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Aber klar würde da auch jede Menge auf deinem kleinen Balkon gehen. Das meiste funktioniert im Balkonkasten: also hast du schon mal rundherum die ganze Fläche zum Hängen. Und wenn es nur z. B. ein 1 x 1 m Balkon ist, an zwei Seiten offen, dann kannst du dort 2 Ein-Meter-Kästen hängen. Das wären z. B. 2 Strauchtomaten, 1 Salat, 1 Kohlrabi, 1 Chilipflanze, Zuckerschoten und eine Blume. Um den Kohlrabi noch drei, vier Radieschen, auf den Boden noch zwei Töpfe mit Kräutern - sofern du nicht sitzen möchtest. Das ist nicht wenig. Und die meisten Balkone sind ja etwas größer, dazu könten man in der Regel zweireihig hängen. Und wenn der Balkon nicht zum Sitzen gedacht ist, hat man noch mehr Möglichkeiten, plus eventuell sogar noch Hängeampeln.
    Auf meinem Balkon, er ist den ganzen Tag in der Sonne, wachsen Geranien, in 3 Blumenkästen und drei kleinere Pflanzgefäße stehen auf einem Tisch, auch mit Blumen. Ansonsten nutze ich den Balkon zum Trocknen der Wäsche und zur Anzucht von Pflanzen für den Garten. Zur Zeit warten noch einige Paprika auf den Umzug in den Garten.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na, dann hast du doch bereits eine Menge drauf. Geht also doch. :)
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Knofi, du hast in der kurzen Zeit echt tolles geschafft auf deinen Balkonen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Mich besuchen ja viele Tiere auf dem Balkon, meist Läuse oder Wanzen verschiedener Art, diverse Spinnen in bunten Farben, Grashüpfer usw., aber gestern sah ich dann endlich mal die ersten zwei Marienkäfer, von denen der eine schnell wieder verschwand. Heute sah ich wieder zwei. Die dürfen ruhig öfter vorbei schauen. Dann aber bitte weniger hektisch, damit ich schärfere Bilder machen kann. :)

    marienkaefer.jpg

    Aus dem Wohnzimmerfenster heraus sah ich noch einen schönen Schmetterling, aber den konnte ich nur durch die verregnete Scheibe knipsen, länger blieb er nicht. Weiß jemand, was das für einer ist?

    schmetterling.jpg
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Sehr hübsche Fotos, Knofilinchen! :)
    Beim Schmetterling könnte ich leider nur spekulieren, bestimmt kommt noch jemand vorbei, der es genauer sagen kann.
     
    Humla

    Humla

    Der Käfer :love:. An was für einer Blüte sitzt er?

    Gestern habe ich weißen Lavendel verschenkt, meine Freundin war richtig begeistert. Sie wusste gar nicht, dass es welchen gibt. Der Topf stand auf dem Terrassentisch und wir konnten den ganzen Nachmittag Bienen beobachten.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich würde dir die Frage beantworten, wenn ich es wüsste... :) Das ist irgendeins dieser Wiesengewächse in meinem Wiesenkasten.

    Bienen beobachten macht auch Spaß. Aber dann darf ich keine Kamera dabei haben, sonst werde ich ein langweiliger Gast. :)
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Ihr Lieben, das ist ein Gänseblümchen. :whistle::whistle::whistle:

    Der Schmetterling könnte ein Landkärtchen sein.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Chrisel: Von der Blüte her dachte ich das auch, aber der Stängel ist ewig lang, so kenne ich die halt nicht. 10 cm ok, aber die ist bestimmt 20 cm lang, wenn nicht eher 30.

    Landkärtchen könnte passen, wenngleich sie auf den Fotos keine Punkte am Rand entlang haben, so wie der auf meinem Foto. Aber der Name gefällt mir, der ist hübsch und passend. Danke!
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Knofilinchen, es kann trotzdem ein Gänseblümchen sein, der Stängel musste sich wohl lang machen, damit er zu sehen ist. Die kleinen Blätter kann man aber gut auseinanderhalten.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei einem 20cm langen Stengel würde ich auf eine Aster tippen. Die sehen den Gänseblümchen zum verwechseln ähnlich. Gänseblümchen mit 20cm langem Stengel habe ich noch nie gesehen, hast du noch ein Foto von Blättern und Stengel?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Probiere mal die Basilikumblüten, die schmecken oft noch intensiver als die Blätter, sehr lecker.

    So viele schöne Pflanzen und trotzdem noch viel Platz zum sitzen, das finde ich schön :)
    Essen im Schatten ist auf jeden Fall im Hochsommer viel viel angenehmer, auch unter einem Sonnenschirm läuft man irgendwann weg weil die Hitze sich staut :)
    Ist doch toll das ihr zwei Möglichkeiten habt, im Frühling und Herbst geht's dann wieder eher auf den Sonnenbalkon.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich finde das mit den zwei Balkonen auch klasse (y) echter Luxus!

    Ich habe nochmal wegen der Aster gegoogelt - da gibt's verschiedene weiße Sorten, deren Blüten wie Gänseblümchen aussehen - einfach mal "weiße Aster" bei Google eingeben und auf Bildersuche klicken. Da ist die gesuchte bestimmt dabei. (Leider habe ich das Ergebnis der Google Bildersuche übers Smartphone hier nicht verlinkt bekommen.)
     
  • Top Bottom