Liebstöckel - ab wann ins Freiland? (Pflanze)

  • Ersteller des Themas KrokodilMitButterbrot
  • Erstellungsdatum
KrokodilMitButterbrot

KrokodilMitButterbrot

Mitglied
Hallo!

Ich gehe heute mit meinem Freund in eine Gärtnerei und dort gibt es ja oftmals schon junge Maggipflanzen, die man nur noch umtopfen muss. Da jucken mir echt die Finger, da Liebstöckl mein liebstes Gewürz ist.

Allerdings frage ich mich, ob ich den auch schon direkt in meinen Kübel umtopfen könnte, ohne dass ihm die Temperaturen zu sehr zusetzen. Sollte ich evtl. noch warten? Ich weiß, dass es zum Aussäen noch zu früh wäre, aber ich habe mit Jungpflanzen eh tendenziell mehr Erfolg...

Wenn es noch zu kalt ist: Könnte ich den Kübel einfach in meine Wohnung stellen (an eine helle Stelle) und einfach das Fenster gekippt lassen? Oder würde die Pflanze sterben?

Liebe Grüße! :)
Euer KrokodilMitOrdentlichButterAufDemBrot
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mein Liebstöckel im Topf auf dem Balkon ist schon ausgetrieben. Ich stelle den Topf nur eng an die Hauswand, damit er frostfrei steht, mehr Service gibt es nicht. Ich glaube, in der Wohnung möchte Liebstöckel nicht lange bleiben, maximal über Nacht, wenn noch mal mehr Frost angesagt ist.
     
    KrokodilMitButterbrot

    KrokodilMitButterbrot

    Mitglied
    Okay, super! Dankeschön!

    Würdest du den Liebstöckel draußen unter ein Dach stellen? Also z.B. nachts oder wenn es regnet?

    Mein Liebstöckel vom letzten Jahr lässt sich leider nicht blicken, aber es sollte dann kein Problem sein, heute eine Jungpflanze zu kaufen und direkt nach draußen umzutopfen, oder? :)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mein ganzer Balkon ist ja überdacht - deshalb kann ich dir aus eigener Erfahrung nicht sagen, wie gut er sich langfristig im Regen macht.
    Ich habe vorletztes Jahr auch eine neue Jungpflanze gekauft, weil ich dachte, meine alte Pflanze käme nicht mehr. Zwei Wochen später trieb die alte Pflanze doch aus, und ich hatte zwei. Ich habe die überzählige Pflanze dann an meinen Vater gegeben. Im Sommer hat sich die Pflanze wohl ohne Dach im Garten wohlgefühlt, danach schmeckte sie den Wühlmäusen zu gut.:d

    Dieses Jahr ist mein Liebstöckel extrem früh draußen, aber er musste auch - baustellenbedingt - ein paar Tage im Wohnzimmer stehen, das wird ihn früh rausgetrieben haben. Ich wäre also nicht sicher, ob dein Liebstöckel nicht doch noch kommt.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Mein Liebstöckl ist immer draußen im Freien im Topf und er treibt schon. Ich habe den noch nie irgendwie geschützt oder ähnliches im Winter.
    Ich denke,in der Gärtnerei wird er auch draußen sein und deshalb kannst du ihn auch rausstellen.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Krokodil !

    Ich habe meinen Liebstöckl direkt im Garten draußen stehen. Er schläft noch.Der ist ja winterhart. Aber als Pflanze kommt er aus dem Glashaus und ist noch empfindlich. Willst Du ihn in einen Topf pflanzen und dort lassen ? Wenn ja, kannst ihn schon in einen großen Topf pflanzen und nachts halt noch mit einem Vlies abdecken, damit er nicht erfriert. Wenn er zu groß wird, schneide ich den immer ganz runter, er treibt dann schnell wieder durch. Ich mag diese dicken Stangen gar nicht, sonder nur das schöne weiche frische Grün.

    lg elis
     
  • Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Meiner ist über den Winter eingegangen. Ok, aber mickerte schon den ganzen Sommer, ernten war nicht...

    Jedenfalls habe ich mir gestern einen neuen gekauft und der zieht die Tage jetzt direkt ins Beet. Wenn -Grade angesagt sind, werde ich ihn etwas schützen. Der ist so zart, der war sicher noch nicht viel draußen bis jetzt ;-).

    Aber nach einer kleinen Eingewöhnung, sollte er robust und frostfest sein.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Meiner ist auch immer draußen,aber direkt in der Erde,
    der wird immer sehr groß,
    aber bis jetzt ist auch bei ihm noch nix zu sehen
     
    Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Als ich den neuen einsetzen wollte, bemerkte ich, dass der alte zwar bis aufs Herz abgefault war (wir hatten viel und lange Schnee und -20 Grad über eine Woche lang) aber ich sah auch, dass er ganz frische, weiße Wurzeln bildete an der Starken Hauptwurzel. Ja, also wieder eingepflanzt und neugierig hoffen.

    Der Ekelwinter hat übrigens alle drei Petersilienstöcke vernichtet, dazu noch zwei Salbei und evt. einen Oregano. Die Sonnenhüte kommen auch noch nicht, aber das kann ja dauern.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom