Ligusterhecke kränkelt. Was kann das sein?

mareje

mareje

Mitglied
Hallo,

Ich habe Ende Juni unsere Ligusterhecke sehr stark zurückgeschnitten, da Sie drohte zu kippen und zu hoch wurde. Sie hat danach auch wieder gut ausgetrieben. Mittlerweile sieht sie aber nicht mehr so gut aus. Fleckige und abgefressene Blätter, zum Teil schwacher Trieb und einzelne grüne Blätter fallen schon ab.
Dies betrifft nicht nur die verschnittene Hecke sondern auch eine recht junge Ligusterhecke am anderen Ende des Grundstücks und beim Nachbarn.
Abholen, Erde austauschen und neue pflanzen ist nicht meine 1.Wahl. Die verschnittene Hecke ist z.B. 50m lang und steht schon seit 35 Jahren.
Schaut euch bitte mal die Bilder an. Vielleicht weiß ja jemand, was das sein kann und was man dagegen machen kann.

Danke,
Markus
 

Anhänge

  • M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Dickmaulrüßler fressen relativ bodennah, bei mir war es so bis 40cm...wenn die Hecke höher ist, suchen sie andere Pflanzen......alten Liguster mögen die Viecher nicht...daher haben sie sich jetzt auf die niedrigen schmackhaften Triebe konzentriert. Sie waren bestimmt schon länger da...Ich würde das nächste Frühjahr abwarten und sehen, wer gewonnen hat...eigentlich ist Liguster zäh...zu den Flecken kann ich nichts sagen...
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Hallo Markus,
    meine Vorschreiber haben ja schon vom Dickmaulrüssler gesprochen. Zudem glaube ich auch nicht, dass die Larven deine Hecke ernsthaft gefährden. Zu den komischen Flecken kann ich nichts definitives sagen. Vielleicht ein Nährstoffmangel? Düngst du die Hecke so ab und an? Nach so langer Standzeit wird das schon nötig sein.

    Aber vielleicht ist auch dieses Jahr 'schuld'? Die Hecke unserer hinteren Nachbarn sieht auch mehr als mau aus. Ist ungefähr 2,50 m hoch und wird einfach nicht dicht in diesem Jahr.

    LG, Tilda
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom