Lottes Kirschbonsai

L

Lot te

Neuling
Ich möchte das süße Bäumchen was ich letzte Woche erstanden haben nun in einen Bonsai verwandeln...

Damit ich auch von Anfang an nichts falsch mach, hier erstmal mein Ausgangsstandpunkt:
Mein Baum: ( echtes Bild folgt morgen bei Tageslicht)
baum.jpg

Substrate:
LavaLava.jpg lava2.jpg
Blähton blaehton.jpg blaeton2.jpg ( ich habe immer von blähtonbruch gelesen, aber geht auch einfach blähton/Hydroton? )
Kokosfasern kokos.jpg ( kann ich diese nehmen?)

Bimskies habe ich bisher leider noch nicht finden können. Da werde ich mich Samstag auf die Jagd machen, sonst muss ich leider doch online bestellen und abwarten...


Schale:
Schaleb.jpg Schalea.jpg
Habe ich jetzt aus dem Baummarkt besorgt und schon einmal mit Draht und Netzt versehen. ( Kann das Netzt auch aus Plastik sein, oder muss es ein Drahtnetz sein?)


Vielen lieben Dank für Rückmeldung!
 
  • R

    Rentner

    Guest
    Hallo Lotte,

    zu deinen Substraten:

    • Lava - unbedingt darauf achten, dass es sich um salzfreies Granulat handelt. Lava vor der Anwendung unbedingt auswaschen
    • Blähton - die geschlossenen, für Hydrokultur gedachten Kugeln sind nicht geeignet, da sie kein Wasser speichern, sondern aufgrund ihrer kapillaren Eigenschaften Wasser lediglich von unten nach oben transportieren.
    • Vorschlag: Nimm einen Hammer und zertrümmere das Zeug, dann hast du Bruch. Den Bruch ebenfalls durch Auswaschen von Staubpartikeln befreien.
    • Kokosfasern - sind an sich sehr gut, die Fuji-Kirsche freut sich aber trotzdem mehr über einen gewissen Anteil an humoser Erde.
    • Bims - ist sehr gut geeignet, muss aber nicht zwingend mit die Mischung

    Nimm einen Teil Lava (feinere Körnung, 2-5mm), einen Teil Blähtonbruch (ebenfalls feinere Körnung) und einen Teil humoses Substrat, dann bist du auf der sicheren Seite.
    Einen halben Esslöffel Kokosfasern kannst du als wasserspeicherndes Medium für die durstige Kirsche mit untermischen.
     
    L

    Lot te

    Neuling
    vielen lieben Dank für deine schnelle Rückmeldung!!!

    schnell noch ein paar Fragen zum AUSWASCHEN, reicht da einmal richtig durchwaschen und sieben oder lieber richtig in wasser einlegen und vollziehen lassen und dann absieben?

    Und zum DRAHT, ich glaube auf deinen Bildern bisher erkennen zu können, dass der Draht ziemlich dick war. Meiner ist wesentlich dünner. Kann ich den auch benutzen oder lieber direkt noch einen Dicken kaufen? ibt es beim Draht irgendetwas zu beachten ( am besten aus einen bestimmten Material?)

    Und ich hätte noch eine Frage zu meinem TOPF. Es ist eine Tonschale, Oben einen Durchmesser von 26 cm. Ist der schon zu groß für den Anfang? Lieber doch die kleiner Variante benutzen? ( Diese hatte glaube ich einen durchmesser von 18 cm oben). Und gibt es für die Trainingsschale einen Begrenzung wie hoch sie sein sollte?

    VIELEN VIELEN DANK!!!

    ( Foto vom Bäumchen wird heute Nachmittag gemacht ;))
     
    R

    Rentner

    Guest
    Zum Auswaschen nehme ich ein normales feinmaschiges Küchensieb der etwas größeren Art. Das Zeug da rein und mit der Gartenbrause draufhalten.

    Ans Drahten würde ich jetzt noch nicht denken. Erst dann, wenn sich das Bäumchen etabliert hat und es wirklich notwendig ist.
    Fürs Drahten gilt:
    "So viel wie unbedingt nötig, so wenig wie möglich".

    Wenn du Draht verwendest, nimm eloxierten ALU-Draht.

    Zu große Töpfe haben Pflanzen bereits umgebracht, weil die Gefahr einer ständigen Übernässung gegeben ist und weil es den Wurzeln im Inneren des Topfes durchaus auch zu kalt werden kann. Auch Wurzeln lieben Wärme.
     
  • L

    Lot te

    Neuling
    OHHHH!!!! Der ist aber wirklich wunderschön geworden! Ist das dein Sprößling vom 2012 Versuch?

    Leider musste ich heute länger arbeiten als gedacht... daher das Bild nun ohne Tageslicht... Auf dem Heimweg dafür nochmal in den Baumarkt gesprungen und eine kleinere Schale besorgt...

    Ich hab das Bäumchen direkt mal in die beiden Topfvarianten gesteckt zum begutachten...

    der kleinere topf: durchmesser 22 cm, Höhe 8 cm volumen 1,6 Liter
    topf2.jpg Topf2b.jpg

    der große topf: durchmesser 26 cm, höhe 11 cm, volumen 3,5 Liter
    topf1b.jpg Topf1.jpg

    was denkst du, welche der beiden Schalen würdest du nehmen? Beide haben Abzugslöcher und ich hab auch schon in beide kleiner Löcher für den Festhaltedraht gebohrt ...

    Ich habe nach dem Draht gefragt, wegen dem Verankern der Wurzeln. Ich hatte zuerst so ein Bindedraht, der rostet aber glaub ich auf die Dauer und sah auch nicht so stabil aus wie der auf deinem Bild... Jetzt habe ich einen verzinkten Draht im Bauhaus noch gekauft, der sollte das Bäumchen dann schön stabil halten glaube ich, und rostfrei bleiben ;)

    und noch ein close up der ersten Blüten....
    blüte1.jpg

    Ich wollte mich morgen ans Umtopfen machen.... dann folgt tatsächlich ein Tagesbild des fertigen Werkes ;)

    Freude Freude auf morgen....
     
  • L

    Lot te

    Neuling
    War bisher heute schon fleizig und habe alles vorbereitet... beide Töpfe sind bereit zum benutzen und mit Gitter versehen. Welche der Beiden denkst du ist besser? 1,6 Liter oder 3 Liter?

    noch zwei weitere Fragen bevor ich dann mich ran wage...

    zum Blähton: ich habe ihn jetzt aufgeschlagen und jetzt ist er innen schwarz, ist das so richtig? ( links nach dem Aufschlagen, rechts vor dem aufschlagen )
    blaehton.jpg

    und mit humoser Erde, meinst du da normale Blumenerde? Bei der Kokosfasererde stand auch drauf : auch als Anzuchtserde zu verwenden... Soll ich diese einfach nehmen, oder normale Blumenerde lieber?

    gespannte liebe Grüße
     
    R

    Rentner

    Guest
    Welche der Beiden denkst du ist besser? 1,6 Liter oder 3 Liter?
    Der kleinere ist besser.

    zum Blähton: ich habe ihn jetzt aufgeschlagen und jetzt ist er innen schwarz,...
    Mist, da ist das Haltbarkeitsdatum wohl längst überschritten...:D
    Nein, das passt schon so!

    ... mit humoser Erde, meinst du da normale Blumenerde?
    Ja, oder einigermaßen sterile Gartenerde.
     
    L

    Lot te

    Neuling
    Vielen Vielen Dank für deine Unterstützung!!! ;)

    nach sorgfältigem Wurzelauskämmen und Schnitt gestern habe ich das Bäumchen eingesetzt und jetzt erholt es sich auf meinem Sonnenbalkon in Windgeschützer Ecke....

    BONSAI1K.jpg

    ( der lila vorhang ist normalerweise nicht da, sondern nur für den ruhigeren hintergrund eingesetzt zum fotografieren. sonst befindet sich eine Milchglascheibe hinter dem bäumchen...)

    bonsai3b.jpg


    Substrat ist feucht und ich habe in den Untersetzer noch etwas von dem Lavasplitt gefüllt. Da in meiner Substratmischung nun Erde vorhanden ist, wie oft soll ich ihn denn am besten gießen?

    Einen wunderschönen Sonnentag! =)
     
    R

    Rentner

    Guest
    Hallo,

    das Kulturgefäß hat sicher Abzugslöcher? Wenn ja, bitte unbedingt den Untersetzer weglassen.

    Wieviel Wurzelmasse hast du denn entfernt?
    Mit dem Gießen äußerst vorsichtig sein, da sich die Wurzeln nach dem Schnitt erst regenerieren müssen.
    Mach einfach eine regelmäßige Fingerprobe.
     
  • L

    Lot te

    Neuling
    Ja der Topf hat extra 3 Abzugslöcher von mir verpasst bekommen und der Untersetzer ist seit heute Morgen auch Vergangenheit.

    Ich habe fast 2/3 der Wurzeln mit einer mit Spiritus gereinigten Rosenschere geschnitten und die dickeren Wurzeln die nach Unten gingen auch soweit wie möglich gekürzt.

    wie genau mit dem Gießen vorsichtig sein? eher weniger? Fingerprobe sollte ergeben, dass das Substrat schön feucht bleibt aber nicht Nass ist? oder vorsichtig gießen immer wieder ganz wenig Wasser? Oder doch lieber erstmal einfach in Ruhe lassen? :D vielen vielen Dank!!!!
     
    L

    Lot te

    Neuling
    oh nein, meinst du das war zu viel? Ich hatte das so in deinem Thread der Bonsaischule verstanden... also momentan gehen alle Blüten langsam stück für stück auf und er sieht noch ziemlich gut aus... hoffe das ist in 2,3 wochen immer noch so ;) allerdings spielt das Wetter ja auch sehr schön mit und schenkt ihm jede menge sonnenschein.... werde berichten sobald sich etwas verändert!
     
    L

    Lot te

    Neuling
    Schnittbericht

    Da mein Bäumchen bereits fleizig am Blattaustreiben war, habe ich ihn nun gekürzt. Er hatte zwei wunderschöne Äste die rechts oben sehr schön verwinkelt sind, die habe ich ihm gelassen, den Rest ziemlich stark zurückgeschnitten... Leider habe ich das Anfangsfoto nicht vor der Holzwand gemacht, daher sieht man den Ursprungszustand etwas schlechter... aber fleizig die Zwischenschritte dokumentiert und eine frische Schnittwunde auch.
    Habe ich in Ordnung geschnitten?
    am Anfang:
    JONATHAN 2.jpg

    Zwischenschritte
    JONATHAN 3.jpg JONATHAN 4.jpg

    momentaner Endzustand
    JONATHAN 5.jpg


    Ist der Saftfluss so in Ordnung? Ich hab den Eindruck bei mir war er nicht ganz so stark wie auf deinem Beispielbild...
    saftfluss.jpg
     
  • Top Bottom