Lycell’s Balkonien

Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Na wenn, dann müsstest du zwei Versuchsreihen machen: eine mit und eine ohne zunehmenden Mond, sonst hast du ja keinen Vergleich. :)

Aber hast du tatsächlich so viele Tomaten auf dem Balkon, dass du dich fast ausschließlich davon ernähren kannst? Ich hatte ja viele und früh und lang, aber das alleine hätte nicht gereicht.
 
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Liebe Lycell, ich wünsche dir und Pixie ebenfalls ein schönes, gesundes und glückliches neues Jahr 2019! :paar:
    Deine Tomatenernte im vergangenen Jahr war wirklich unglaublich, und ich bin schon sehr gespannt auf die neuen Ernteberichte und Erntebilder - aber nun steht ja erst einmal die Anzucht an. :)
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Stimmt, Knofilinchen, und dann würde der Vergleich auch nicht viel aussagen, weil man alle Unterschiede ja auch auf Sonne, Dünger, Boden, Schädlinge, Pixie, Wind und Laune zurückführen könnte. Na, dann lass ich das mal mit dem Mond und bewundere ihn einfach so, falls er sich mal wieder sehen lässt.

    Silvester wollte ich verschlafen - aber dann haben sie mich doch geweckt und Pixie fand es ganz okay, dass ich dann schützend am Fenster stand und sie aus sicherer Entfernung das Spektakel nicht allein erleiden musste. Immerhin haben sie heuer deutlich weniger geknallt und mehr Funken regnen lassen.

    Knofilinchen: natürlich habe ich mich nicht ausschließlich von Tomaten ernährt, aber sie waren mein Hauptnahrungsmittel im Sommer - und werden es hoffentlich wieder sein. Ich hatte neun verschiedene Pflanzen und etwa 1200 Früchte, in erster Linie Cherrys, aber auch Harzfeuergröße. Irgendwie kriege ich wieder neun Pflanzen unter, hoffe ich. Ist genau die Menge, die ein einzelner Mensch wie ich roh verzehren kann.

    Und ja, Lauren, jetzt steht erst einmal die Anzucht an. Ich starte danan heute oder morgen mit Paprika. Tzimbalo wurden ja nichts bei mir, die dürfen jetzt auch nicht mehr kommen. Tomaten kommen dann gegen Monatsende in die Erde, ebenso die Ananaskirsche. Das geht jetzt alles sehr schnell und wenn dann die ersten Keimblätter da sind, hat das Gartenjahr eh begonnen.

    Wann sät ihr was aus? Legt ihr schon los?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Eigentlich hätte ich die Chilisamen schon gesät, Tomaten dann im Februar, im Januar vermutlich den Salat - da muss ich noch mal nachlesen.

    Aber... aktuell weiß ich noch nicht mal, wo im Keller meine Pflanz-Sachen gestrandet sind (da herrscht noch ein heilloses Chaos) und wo in der Umgebung ich vernünftig Erde kaufen kann und so was. Ich denke, wenn das Jahr jetzt so langsam anläuft und alles wieder einen Rhythmus hat und hier noch ein paar Schränke mehr eingeräumt wurden, klärt sich das alles. Bis dahin ist noch Pause.

    Dass du neun Tomatenpflanzen auf dem Balkon hattest, ging irgendwie an mir vorüber. Tomaten ja, aber so viele hatte ich nicht wahrgenommen. Ich ging von ein oder zweien aus, neben vielen Blumen.
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich habe im Moment nur meine Wintertomätchen am Start und zwei Chilis "Medusa" ("Naschzipfel") ohne Schärfe, die ich dauerhaft in der Wohnung halten wollte. :)
    Mit der outdoor-Anzucht werde ich erst Mitte Februar beginnen (Paprika) und Mitte März dann mit den Tomaten und Auberginen loslegen, die wachsen unter meinen LEDs zu schnell.

    Sorten stehen schon fest - es sind nur leider zu viele :verrueckt: da wir noch nicht umgezogen sind weiß ich nicht so recht wie ich das platzmäßig machen soll... mal gucken, was sich da für eine Lösung findet.
     
  • Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Mitte Februar für Paprika ist bei mir zumindest zu spät. Warum auch immer sie auf meinem Balkon länger brauchen. Macht ja nichts - meine paar Samen ruhen nun in feuchtem Substrat und genießen hoffentlich die Wärme. Kann nur 20° oder 30° bieten - letzteres mit einer Heizung an den Füßen. Letztes Jahr mochten sie das. Ich hoffe, es klappt wieder.

    Zu viele Sorten, ja, seufz, das ist doch immer so. Habe mich nun entschlossen,. alle zehn Tomatensorten dann zu säen - bekomme sie zwar nicht unter, aber womöglich mickert ja eine und will gar nichts werden. Warum soll ich die Auswahl treffen. Das sollen die mal schön untereinander ausmachen.

    Im Moment ist es etwas sonnig, so dass ich mit Pixie auch eine Weile draußen war. Aber nur zur Kontrolle. Nichts Neues zu entdecken derzeit.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Schoen dass du+Pixie gesund und munter seid. Wenn man so lange wie ich nicht reinschaut, hofft man, dass Alles in Ordnung ist, und man keine Hiobsbotschaften liest...

    Bei mir geht es auch los, morgen mit den Chili und Begonia. Paprika mache ich erst ende Januar, das reicht dann ganz gut.
    Tzimbalo kommt auch nicht wieder. Hatte zwar reichlich Fruechte, und auch daraus Sirup gemacht, nur war mehr als die Haelfte nicht reif geworden, und das trotz Rekord-Hitze-Sommer. Ich denke ich werde die Samen an jemanden verschenken, der ein Gewaechshaus hat, die Pflanze braucht wirklich mehr Waerme, als unser Sommer hregeben kann.

    Und natuerlich habe auch ich viel zu viele Sorten am Start. Und ich werde auch viel zu viel aussaehen, bei jedem Blizzard noch schnell mal ein paar Koernchen nachlegen, kenne mich da gut. Naja, wenigstens bekomm ich das Zeugs wieder los (Garagenverkauf). Nur habe ich schon mal Kids und Goega vorgewarnt, dass sie im Fruehjahr komplett aufs Wohnzimmer verzichten muessen :whistle:
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Mit Garagenverkauf bekommen ja alle Zöglinge dann doch einen Platz an der Sonne, Jardin. Ich muss alles selbst unterbringen. Aber irgendwie geht das dann doch immer.

    Derzeit ist Balkonien ein eher trüber Anblick. Gestern schien mal kurz die Sonne, aber es ist halt nicht sommerlich. Das wird noch ein wenig dauern. Freue mich aber jetzt schon auf die Zeit, in der ich nur noch buddeln will. Im Moment zieht es mich kaum nach draußen.

    c001-jpg.610098


    In einer Schale hat sich Winter-Portulak angesiedelt und eine stattliche Größe erreicht. Der wäre jetzt erntereif. Aber ich bringe es nicht übers Herz, dieses saftige Grün zu verspeisen. Gegessen in zwei Minuten - aber draußen bringt er Freude für viele Wochen.

    c002-jpg.610099


    Die Chrysantheme hält noch durch und auch Hornveilchen sind tapfer. Die Ringelblume ist erstaunlich, wie sie einfach nicht aufgibt und ihre Blüten durchs Netz schiebt. Tja, die Samen fallen natürlich nach unten.

    c003-jpg.610100


    Pixie will so gut wie gar nichts raus. Wozu auch? Da ist es kalt, oft nass und stets ungemütlich. Plätscherbrunnen braucht sie ja auch nicht mehr. Im Miniaquarium findet sie immer leckeres Wasser.

    c004-jpg.610101


    Auch das Katzengras draußen ist nicht mehr reizvoll. Ist mehr oder weniger tot. Die Blütenstiele sind vertrocknet. Nun ja, der Discounter hatte eben Wiesenersatz und nun findet Madame ihr Grünfutter eben drinnen. Das hält da halt nicht so lange. Aber irgendwie schaffen wir es bis zum Frühling.

    c005-jpg.610102


    Wir müssen uns einfach gegenseitig Mut machen, uns mit Anzuchten gegenseitig anstacheln und aufmuntern und Ausschau halten nach all dem Schönen, das bald wachsen wird.
     
  • JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Das sieht aber alles andere als winterlich aus bei dir, also für mich ist das der reinste Frühling :p

    Pixie est bestimmt froh über das Grünfutter, werde dann demnächst auch versuchen, ein wenig Katzengras für meine beiden Tiger hier zu ziehen. Klappt in der Aufzucht immer mau, aber ich habe noch Samen, also warum nicht. Die eine Schale mehr wird immer irgendwo im Gewächshaus Platz haben...
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Ja, Katzengras selbst ziehen ist schwierig. Ich bin froh,. dass ich es ab und zu im Winter auch kaufen kann. Im Sommer hält es monatelang draußen, blühte sogar, aber in der Wohnung klappt das bei mir nicht so.

    Hehe, ja, im vergleich zu dir sieht es hier nicht winterlich aus. Schneemengen gibt es hier sowieso nicht. Aber Frühling ist dann doch noch mal was anderes.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hier in der Tierhandlung gab es immer Katzengras Saat mit so komischer Erde dabei die aussah als hätten die da goldenes Lametta mit verarbeitet, hab das immer in normaler Erde ausgesät und das wuchs gut auf der Fensterbank, meine Meersau fraß das auch gerne.

    Bei mir blüht noch der Borretsch und eine Tagetes auf der Fensterbank , der Rest ist hin vom Frost.

    Ich hab jetzt auch Knofilinchens Peach Chilis ausgesät, kann nur hoffen das die nicht scharf sind denn im Internet steht was von Habanero Schärfe :verrueckt: aber vielleicht gibt es da noch andere Sorten.
    Am WE leg ich Paprika nach und Tomaten im Februar, die vergeilen mir sonst.
    Meine Süßkartoffel hatte eine Miniknolle gemacht mit Wurzeln , die schlägt gerade ganz dolle aus, bin mal gespannt ob die dieses Jahr mit einem größeren Topf auch was zu ernten (essen ) bringt und auch mal blüht.

    Ich denke ab Februar hole ich auch den Ingwer aus dem Keller und treibe den vor.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Stupsi die Aji Fantasy Peach von Knofilinchen war hier spitze. Mild bis leicht scharf, und ein Aroma nach exotischen Früchten. Scheinbar war ich die einzige, bei der die Peach so geworden ist. Ich werde gucken, ob sie genauso stabil heuer kommt und verhütete Samen entnehmen die dann zur Verfügung stehen werden ;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Na dann hoffe ich sie keimt bald, fruchtig und mild hört sich sehr gut an!!!
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Wie gesagt ist es ein Ü-Ei, die Samen von Knofilinchen waren nicht verhütet, daher kamen verschiedene Versionen raus...
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Selbst wenn sie anders wird, dürfte sie maximal mittlere Schärfe haben, es sei denn, da hat sich äußerst unglücklich eine Carolina Reaper (10++) mit vermischt. :) Mit Habanero-Schärfe musst du dich jedenfalls in der Sorte vertan haben: Die Schärfe der Aji Fantasy liegt bei rund 4-5 von 10 bis deutlich milder, eine Habanero bei 10 von 10. Das ist definitiv ein Unterschied. :) Aber selbst wenn sie dir zu scharf wird, dann mache Pulver draus und verwende es nach und nach im Essen. Da kannst du dann so dosieren, dass es für dich passt. Oder erfreue dich einfach an den Blüten und der Fruchtform. Oder, noch ganz anders, dann bist du auf fast 100% sicherer Seite: Hole dir ein Samentütchen mit ganz und gar unscharfen Chilis. Im Internet kosten die meist so um die 2 Euro je 10 Samen und 65 Cent bis 2,50 Euro Versandkosten. Was bei 10 Samen recht günstig ist, finde ich. Sie werfen ja auch immer recht viel ab.

    Lycell: Ich bin ja mal gespannt, ob die Tomaten das tatsächlich unter sich ausmachen oder ob sie sich gegen dich verbünden und sich gegenseitig fördern. Nur um dich zu ärgern quasi. :) Mitte Februar ist mir für Chilis/Paprika auch definitiv zu spät. Ich säe bisher immer im November oder Dezember, und selbst da sind die letzten Früchte im Oktober noch nicht reif, wenn ich auch vorher schon gut ernten konnte. Ich befürchte, dieses Jahr wird es sich entsprechend meiner späten Aussaat deutlich nach hinten verschieben, da ich ja auch nicht mit Extra-Licht arbeite.

    Die Blüten, die du noch auf dem Balkon hast, sind echt toll. Klar, Sommer ist was anderes, aber für Winter ist das quasi knallbunt. Echt klasse.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Auf deiner Tüte stand nur Peach und da hab ich im Internet gesucht aber nur die Habanero Peach gefunden, die liegt wohl im mittleren Bereich, nun kenne ich ja den ganzen Namen.

    Ich lasse mich mal überraschen, heute ist ein Samen gekeimt , freu!!!

    Ich hab die milde Anaheim die reicht mir aber da ich die letztes Jahr im Anbau hatte fällt sie dieses Jahr raus.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Lycell weisst du eigentlich WARUM Katzengras so schwer zum ziehen ist? Ich meine es ist nur Gras, da ist doch nichts kompliziertes dran. Da haben wir schon ganz andere Nummern aufgezogen...Egal was ich mache, es wird mickrig. Tolle Anzuchtserde, perfektes Klima im Gewächshaus, Licht - un dennoch wird es unter aller S**

    Knofilinchen: Im Dezember ausgesät und im Oktober die Ernte? Du hast doch längeren Sommer als ich, und wenn ich Anfang Januar säe, habe ich immer Ernte, spätestens im August. Arbeitest du vielleicht mit mehrjährigen Wildsorten? Die können tatsächlich sehr lange brauchen. Aber mitte Februar wäre es mir auch für Chilis und Paprika zu spät, will ja im Sommer ernten :grinsend:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hm, bei mir hat Katzengras zum selbst vorziehen immer sehr gut funktioniert... :fragend:
    Vielleicht sind manche Katzengras-Saatmischungen schon alt, weil nicht so viele Leute es selbst anziehen, und mickern deswegen?
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Lycell weisst du eigentlich WARUM Katzengras so schwer zum ziehen ist? Ich meine es ist nur Gras, da ist doch nichts kompliziertes dran.
    Na ja, das Gras, das Pixie frisst, ist schon was anderes als nur Gras. Zypergras Cyperus zumula heißt das. Erklärt aber nicht, warum es so schwer zu ziehen ist. Gekaufter Katzengrassamen ist oft genug Hafer. Den mag mein Tigerchen überhaupt nicht.

    Mein Paprika keimt immer noch nicht *snief* Am 01.01. gesät - und schon geht es wieder los mit dem täglichen Nachschauen, Hoffe, Warten. Das ist echt toll!
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    : Ich bin ja mal gespannt, ob die Tomaten das tatsächlich unter sich ausmachen oder ob sie sich gegen dich verbünden und sich gegenseitig fördern. Nur um dich zu ärgern quasi. :)
    Och nö, sag doch so was nicht. Tomaten sind ganz liebe, freundliche Wesen. Die würden mich nicht ärgern wollen. Höchstens verwöhnen. Warte ich eben mal ab, wie die sich entwickeln - bis zur Aussaat dauert es noch ein wenig.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Paprika dauert 7-10 Tage meist, kommt schon noch :paar:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Jardin: Die Ernte fängt schon deutlich früher an, zieht sich aber meist bis in den Oktober. 2018 erntete ich die letzten Früchte im Dezember und die waren noch teilweise unreif. Es musste aber ja wegen des Umzugs alles weg.

    Katzengras braucht viel Luftfeuchtigkeit, so weit ich las - vielleicht liegt's daran?
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Lycell, versuche es mal mit Wellensittichfutter. Gibt es lose in diversen Tiergeschäften.
    Dann sind auch keine zusätzlichen Mittel drin wie z.B. in vielen Futterpaketen.
    Mit losen Körnern kannst Du mit einer kleinen Menge ausprobieren, ob Pixie das Gras überhaupt mag.
    Schaue Dir aber trotzdem die Körner genau an, dass keine "Zusatzmittel" drin sind. Diese verderben die Anzucht und schimmeln leicht.
    Daher muss es eine reine Körnermischung sein.
    Es wächst zu schönem Gras heran und gedeiht gut. Meine Wellis mögen es sehr.
    Vielleicht mag die Plüschpflanze es auch.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich habe gelesen dass das Zypern-Katzengras (Cyperus Zumula) eine Sumpfpflanze sei, der es nicht hell und nass genug sein könne. (Das hätte ich schonmal intuitiv falsch gemacht, da ich meine Pflanzen aus Angst vor verfaulten Wurzeln eher trocken halte. ;)) Anscheinend braucht es einfach auch sehr lang, wenn man es aus Samen zieht - einfacher sei es wohl, es durch Teilung zu vermehren.
    Wäre vielleicht einen Versuch wert...? :)

    Unser kleines Löwenherz mochte zum Glück das einfache Hafergras, das war unkompliziert in der Anzucht. ;)

    Gräser aus Wellifutter ist auch eine Idee, Frau Spatz :giggle: das werde ich im Hinterkopf behalten, hoffe sehr, dass nach dem Umzug wieder ein Stubentigerchen bei uns einziehen darf.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Ich hatte garantiert kein Zupern-Katzengras, das war so eine Art Hafermischung. Aber es kann durchaus sein, dass das Saatgut schon alt war...

    Welli-futter ist ne Idee, von solchen Körnermischungen haben wir hier genug, wegen der Mäuseschar.

    Lycell: wir müssen uns in Geduld üben. Meine sind am 03-01 versenkt worden, und ich will auch schon die ersten Triebspitzen sehen :grinsend:
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Welli-Futter ist wirklich eine sehr gute Idee - wobei ich mich Frage, welches Korn das dann ist? Hirse vielleicht? Zumindest gibt es das hier nur im GC und bis ich das wieder besuche, wird es dauern. Ist ja ne weite Reise dahin und noch gibt es dort nichts, was ich haben möchte.

    Weiterhin trübe und nass. Januar/Februar sind immer am schlimmsten durchzustehen. Wäre ja nicht so schlimm, wenn ich in diesen Wochen nicht auch irgendwie in einen ziemlich trägen Winterschlaf verfiele und zu groß gar nichts mehr Lust habe. Dabei wäre es ideal, jetzt alle Indoor-Hobbies zu pflegen.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Platahirse, Rote Hirse, Silberhirse, Kanariensaat, Haferkerne, Leinsamen, Cardy, Nigersamen sind in meiner Wellensittich-Körnermischung drin.

    Kannst schauen, was in den Packungen im Supermarkt ist und die unnützen Bestandteile rausfummeln. Oft sind es bunte Bestandteile oder kleine länglich-runde "Cracker", die absolut nichts im Vogelfutter zu suchen haben und die Körnermischung nur strecken.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich bin gerade am Überlegen, ob dieses Jahr mal wirklich nur bei zunehmendem Mond säen möchte/sollte. Wüsste doch zu gerne, ob das die Fruchtbildung wirklich fördert ...
    Hab das gerade gelesen und wollte noch was dazu sagen, hab das ja auch schon ausprobiert und ich meine ja ,die Pflanzen wachsen besser und bilden mehr Früchte, bei zunehmenden Mond soll man ja die pflanzen die oberirdisch Blüten oder Früchte bilden und bei abnehmenden Mond die Wurzelgemüse, die also Knollen bilden sollen wie Radischen und Möhren.

    Hab aber auch die Entdeckung gemacht das einiges dann besser keimt wenn man in der Phase vom Halbmond zum Vollmond hin aussät.
    Meist um Vollmond schieben die dann die ersten Keimlinge aus dem Boden.

    Wenn man Wurzelgemüse dann NACH Vollmond aussät als in der abnehmenden Phase dauert es länger was ja bestimmt auch für die Pflanzen gut ist, denn die sollen ja nicht soooo viel Grün treiben sondern die Kraft soll ja in die Wurzeln gehen, das heißt die keimen dann meist um Neumond und wachsen nur gaaanz langsam.

    Denke die Tipps kommen nicht von ungefähr und wir sollten mehr auf die Natur achten.

    Hab über Weihnachten einen Bericht zum Holzschlagen gesehen, früher wurden ja noch mit Holzschindeln die Häuser gedeckt ,da sagte ein alter Handwerker der die noch herstellte auch , das das Holz je nach Wachstum und Mondphase geschlagen ganz anders zu bearbeiten geht, besser oder schlechter, wenn selbst solche Menschen die Erfahrungen machen die sich jahrelang damit Beschäftigen muss da doch was dran sein oder?

    P.S Wellensittichfutter oder für Nymphen Sittiche, Papageien etc. bekommst du in jedem Supermarkt in der Tierabteilung.
    Da steht auch meist auf der Packung was da genau drin ist.
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Beim nächsten Einkauf schaue ich mal Packungen von Vogelfutter an. Mal schauen, was so drin ist.

    Bei mir tut sich was. Wie im Märchen :D (Pro Bild eine Zeile)
    Es war einmal ein schwarzes Loch - dunkel, leblos, ruhend.
    Aber dann, da tut sich was. Hat es geraschelt? Bewegt es sich?
    Es lebt. Ein kleines grünliches Minimonster hebt vorsichtig das Köpfchen!

    ... ...

    Zwei meiner vier Balkoni-Paprika zeigen ihre Keimblätter. Die anderen zwei trödeln noch. Und der Snackpaprika vom Discounter nähert sich eben erst der Bodenoberfläche.

    c009-jpg.610278


    Wegen zwei Babies lohnt der Lichtkasten noch nicht. Sie werden von einer Minipflanzenlampe erst mal beschienen. Haben auf die Art auch noch sehr warme Füße, was ja nur gut sein kann. Wenn der Rest geschlüpft ist, geht es in den Lichtkasten. Aber dann ist halt nimmer so warm.

    c010-jpg.610279


    Pixie interessiert das nicht (zum Glück). Sie übt sich als Vorstehhund und zeigt an, wo die Tauben fliegen.

    c011-jpg.610280


    Ich freu mich, dass nun die Gartensaison anfängt und ich was betüddeln kann.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich freu mich, dass nun die Gartensaison anfängt und ich was betüddeln kann.
    Außer Schmusetiger Pixie, meinst du...? ;)
    Herzlichen Glückwunsch zu den Paprika-Babies (y) - die sind sehr niedlich! :giggle:
    Immer wieder erhebend, die Geburt kleiner Pflänzchen zu beobachten... das winzige Grün ist immer wieder ein großer Hoffnungsschimmer! :paar:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Bei mir sind auch alle 3 Samen von Knofilinchens Chili über Nacht gekeimt, wie einen das freut, stand auch heute Morgen vor den Töpfen und hab das was du so gut auf deinen Fotos festgehalten hast beobachtet, wie sie sich da durch drücken.

    Bin dann direkt in den Keller, Erde raufholen, morgen kommen die Paprika in die Erde, mit Tomaten und Tagetes warte ich aber noch hab ja keine Lampe.
    Da die Weihnachtssachen aber nun weg sind können die nun ans sonnige (wenn sie je noch mal scheint, regnet schon wieder seit Mittag)Balkonfenster.
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Spätzin könnte sich notfalls mit Gummistiefeln behelfen :D
    Ich hatte in weiser Voraussicht einen Beutel Erde eh Indoor gelagert.
    Wobei - im Moment ist so etwas wie Sonnenschein und zehn Grad wärmer wäre es ideal zum draußen wurschteln.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Nee, nee, ich bin heute schon nass genug geworden, als ich bei Minimal-Sonnenschein und abgeschwächtem Sturm mit dem Spatzerich-Fahrrad zum Fahrradhändler gegangen bin. Nach 1/4 Weg überschüttete mich der Wolkenbruch förmlich vor Freude; zum Glück hatte ich meinen Wintermantel mit Kapuze an. Ein Schirm hätte nichts genützt, der Sturm war zu heftig. Wenigstens hatte ich auf dem Rückweg mehr Glück und bin bis auf einige Regentropfen kaum nass geworden. :giggle:

    Ein paar Tage werden die Sämlinge es noch aushalten.
    Außerdem habe ich in WZ und Küche Chili-Überwinterungspflanzen aus 2018. Mit viel Glück gedeihen sie gut.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Lycell habt ihr mittlerweile Schnee?
    Hier wird es langsam kälter, ich hoffe noch.....
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Nee, Stupsi, kein Schnee. Ist auch keiner gemeldet hier und kalt ist es mit derzeit 5° auch nicht wirklich. Aber der Winter fängt ja erst an.
    Hab heute gelesen, dass in NRW die ersten Haselpollen gesichtet wurden!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Mein Mann ist allergisch gegen die und hat schon vor Kurzem gesagt, dass die wohl wieder rumfliegen, weil er Probleme hatte. Schlimm ist's noch nicht, aber für Betroffene natürlich nervig, wenn sie auch vor dem "eigentlichen" Blühbeginn immer schon mal rumschniefen müssen (oder wie auch immer es sich bei ihnen äußert).
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    So mild wie es war möglich obwohl fliegen die Pollen bei Regen, hier war viel Regen die letzten Tage.
    Als ich heute um 7 Uhr aufgestanden bin kam Eisregen runter, das hörte sich unheimlich an, laut WDR solls bis zum WE etwas schneien hier und da aber ab Samstag schon wieder mild um 8 Grad.
    Hier ist ja meist ab mitte Januar Schnee, denke da kommt auch noch mehr als uns lieb ist,
    Ich wünsche mir nur einen frühen Frühling :grinsend:ab mitte März , April wieder draußen wuseln können wäre toll, alles andere ist mir wurscht.
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Ich wünsche mir nur einen frühen Frühling :grinsend:ab mitte März , April wieder draußen wuseln können wäre toll, alles andere ist mir wurscht.
    Genau so soll es sein! Im März mild genug, um unbedingt und freiwillig den Balkon auf Vordermann bringen zu wollen und ab April das Leben zum großen Teil wieder nach draußen verlegen können. Ach, ich denke, das wird schon klappen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hab heute mal in den Kalender geschaut, wir haben richtig spät Ostern, Ostersamstag erst am 20.4 da könnte es schon schön warm sein :freundlich:über die Feiertage schon draußen in der Sonne sitzen, ach herrlich.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Selbst wenn Ostern so spät ist, kann ich euch garantieren, dass es bei uns weiss sein wird :censored:

    Lycell das ist aber eine schöne Ausbeute, da keimt ja einiges. Tut gut, das Betütteln, oder?
     
    Lycell

    Lycell

    Foren-Urgestein
    Ostern ist es hier auf jeden Fall warm (wärmer) - da ist der Winter eh schon Geschichte. Bis dahin ... nun ja, es gab heute vier bis fünf kleine Flöckchen. Ansonsten sitze ich ja in Weinbaugegend und da passiert eh nicht viel.

    Jardin: hab ja bisher nur Paprika gesät - eines der Kleinen kriegt wohl die Mütze nicht ab und ich kann sie auch nicht wegpuhlen. Ich fürchte, der Keim schafft es nicht. Muss ich wohl einen Samen nachlegen. Aber es tut wirklich gut, jetzt Keimlinge zu hegen und mit jedem kleinen Einsprühen schon den Frühling zu erahnen.

    Tomaten hatte ich letztes Jahr Ende Januar schon gesät - und sie passten von der Größe her eigentlich ganz gut. Mache ich vielleicht wieder so früh. Mal schauen.
     
  • Top Bottom