Magerbeton an Tiefbordstein entfernen? Droht Knast?

H

hoarst

Neuling
Hallo zusammen,

mein Name ist Horst und ich möchte meinen Garten mit einer einfachen Frage hier vorstellen ;)

Ich habe ein Haus mit Garten mit etwa 35 m langer Straßenfront gekauft. Der Garten grenzt also über 35 m an eine öffentliche Straße mit gepflastertem Bürgersteig und 40 cm Tiefbordsteinen als Abschluss. Er liegt zudem etwa 20 cm höher als der Bürgersteig und bei Starkregen fließt der ganze Dreck da runter.

Nun habe ich während der "Ausschlachtung" des alten Gartens etwa 100 Waschbetonplatten in 50x50 cm aufgelesen und würde die gerne zum Abfangen der Böschung verwenden. Mein Plan war, die Platten 30 cm tief einzugraben und an den Tiefbordstein "anzulehnen". Nun musste ich aber feststellen, dass die Straßenbauer auf Nummer Sicher gegangen sind und die Tiefbordsteine bis zum Kragen, vielleicht 5 cm unter die Oberkante, mit Magerbeton angeworfen haben.

Nun meine Frage: Kann ich das Zeug mit der Hilti bis auf 10 cm wegkloppen, meine Platten anlehnen und wieder zuschütten oder sackt der Bürgersteig dann weg und ich komme ins Gefängnis?

Für alternative Vorschläge bin ich auch offen!

Viele Grüße
Horst
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ins Gefängnis wirst du nicht kommen, aber es wird sicher sehr sehr teuer, wenn du dich am Bordstein vergreifst.
    Ich habe mit meinem rechten und linken Nachbarn damals zur gleichen Zeit die Baugrundstücke gekauft.
    Die Nachbarn waren mit der Errichtung von Bodenplatte, bzw. Keller schneller als wir. Und dann wurde die Straße, die bis dahin ein geschotterter Feldweg war, gepflastert und mit dem Bürgersteig und der Einfassung mit Borden an den Grundstücksgrenzen versehen.
    Da bei den Nachbarn ersichtlich war, wo später mal die Einfahrt sein wird, hat man dort den Randbereich abgesenkt. Bei uns nicht.
    Ahnunglos haben wir das an einem Wochenende selbst erledigt. Zwei Tage später lag schon Post von der Gemeinde im Kasten, mit Androhung von Geldstrafe oder Wiederherstellung des Urzustandes.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Hallo Horst,

    ich würde mit Foto und Zeichnung zur zuständigen Verwaltung gehen und
    mich beraten lassen.

    Die haben evtl. noch bessere Vorschläge. Letztendlich müssen sie ja auch
    daran interessiert sein, dass kein Schmutzwasser etc. auf den Bürgersteig
    läuft.

    So wärst du auf der sicheren Seite :)
     
  • Top Bottom