Marillenbaum aus Kernen züchten!?

ellipirelli5

ellipirelli5

Mitglied
#1

Hallo Ihr Gartenfreunde,
Zu meiner großen Freude habe ich unter meinem Aprikosenbaum ( schmeckt sehr sehr lecker, drum nenn ich ihn Marille) ganz ganz viele keimende Kerne entdeckt. Hab sie alle in kleine Blumentöpfe gesetzt und warte nunmal ab, ob was passsiert....Was meint ihr: hab ich ne Chance auf eine Aprikosenplantage?? geht das überhaupt?? Oder muss man die Bäumchen, falls sie denn Bäumchen werden nicht noch veredeln??
Und was muss ich beachten, damit die Pflanzen Bäumchen werden und keine Büsche???
Und wie lange dauert so was? Ich werde dieses Jahr schon 60— kann ich das überhaupt noch erleben? Mein Mann meint NEIN !?
Bin ganz begeistert und neugierig.
Liebe Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #2
    Da bis jetzt noch niemand geantwortet hat: ich weiss es zwar nicht 100%, aber soviel ich bis jetzt erfahren habe, dauert es bei Kern-gezogenen Bäumen länger, bis Früchte da sind als bei veredelten Bäumen.

    Aber falls du vorhast, 75 und älter zu werden :D, könnte es mit eigenen Früchten aus eigenen Bäumen klappen, immer vorausgesetzt, die Früchte sind genau so gut wie diejenigen vom Mutterbaum. Bessere Chancen hast du aber mit der Veredelung, die anscheinend keine grosse Hexerei sein soll.
     
    ellipirelli5

    ellipirelli5

    Mitglied
    #3
    75 Jahre könnte ich schaffen.
    Das Thema veredeln beschäftigt mich auch und ich will es diesen Sommer mal versuchen, von daher lohnt es sich doppelt 75 oder älter zu werden. Ganz so einfach wie es im Video oft aussieht ist es aber auch nicht. Ich baue auf das Anfängerglück.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom